Zulassungszahlen

  • Hi zusammen,

    ich war am Samstag beim Travelevent bei Touratech in Niedereschach. Habe dort mit einem "Onkel" von Aprilia gequatscht. Er meinte, die Zulassungszahlen bei der Tuareg kommen mittlerweile recht gut ans Laufen und der Markt bewegt sich. Hat mir dann noch ein Halstuch geschenkt obwohl ich keine Probefahrt machen wollte - warum nur :aetsch

    IMG_7985.jpg

    Möppi-Historie: Honda CB250Twin *** AfricaTwin RD04 *** Cagiva Navigator1000 *** Yamaha RD250LC *** Husqvarna SM610 *** Suzuki SV1000N *** MotoGuzzi Breva 1100 *** BMW R1200GS DOHC *** Yamaha V-Max1200 MobecGespann *** Cagiva Raptor1000 *** BMW R1200GS-SternGespann - Honda XL1000V Varadero *** Aprilia Tuareg 660 *** Harley Davidson Road King Special

  • Auf unserer Balkantour haben wir auf über 5.000 km nur eine einzige Tuareg gesehen und das war schon wieder in Italien. Dafür eine Million von diesen GS Eimern :wand

  • Ich finde es gut mit einem Mopet rum zufahren was nicht jeder hat. :dup Bei der Capo schauen einige schon zweimal hin :omm und sagen, Aprilia, Caponord, die sieht man auch nicht so oft, sieht aber gut aus und ich Antworte, die kann auch was. :toeff

    Gruß Lahme Ente

    Motorradfahren ist das schönste was Mann angezogen machen kann!

  • Gegen die GS in Sachen Zulassungszahlen anzutreten scheint aufgrund der Erfahrung von BMW mit dem Thema (beginnend mit der R80 G/S) nicht ganz realistisch.

    Das schafft aber auch die Yamaha Tenere oder die neuen Honda Transalp nicht, welche ich, wenn dann, eher als Konkurrenten sehen würde.

    Und die GS ist, um das Thema hier noch etwas zu strapazieren, nun mal der SUV unter den Motorrädern schlecht hin.

    Da ist die Tuareg schon eher ein "richtiges" Geländemotorrad.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Ich war jetzt zwei wochen in Polen unterwegs, nein nicht mit der Tuareg. Wir haben noch einen umgebauten DHL Paketkasten in Form eines alten 308D aus dem Jahre 1994. Das waren ca 3000 km bis an die Weißrussische Grenze und über die Masuren zurück. Uns ist nicht eine Tuareg vor die Augen gekommen.

    Bin mal gespannt wann ich überhaupt mal den zweiten Tuaregpiloten vor die Linse bekomme, auch hier im Landkreis und umzu.

    Ich glaube ich würde direkt nen Stammtisch aufmachen wollen um sich regelmäßig austauschen zu können :wink

    Das wird schon noch glaube ich

    Gruß Marc

    • Offizieller Beitrag

    Aprilias sind sehr dünn gestreut, das ist ja der Grund warum ich bei jeder Sichtung sofort den Anker ⚓ werfe. ;o)

    Mindestens jeder Zweite, kenn nicht das Forum oder ist hier angemeldet. Vergangenes Wochenende gerade 2x erlebt.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - (über 116.000km (seit Sept. 2011) mit zwei Shiver 750) - seit >40 tkm mit >MEGAöler = GPS-Kettenöler
    -vogelsberg-f6fo8.png
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas. (Wikipedia)

  • War dieses Jahr schon 3 Mal in Italien / Südtirol.

    Habe noch keine einzige Tuareg 660 gesehen, außer meiner.

    Selbst die Italiener schauen Dir hinterher, als würden Sie dieses Mopped gar nicht kennen.

    Komisch.

    BMW R45 - BMW R60 - BMW R60 - BMW R80 - BMW R100RT - BMW K1100 LT - Honda XL 600V -Sachs Speedjet 45 - Aprilia Tuareg 660

  • Ich habe auf meinen beiden Italien Touren dieses Jahr insgesamt 4 Tuareg gesehen.

    Ist jetzt nicht die Welt.

    Geld allein macht nicht glücklich, man muss schon Bier davon kaufen :bier

  • jain:

    es ist tatsächlich des erste Motorrad das mehr als die GS-Familie in Italien verkauft seit ... 20 Jahren?

    letztendlich sieht wie 'n GS, kostet aber 1/3 ...
    aber guck mal wie es beim Gebrauchtmarkt ausschaut:
    der Eindruck ist dass nach eine Saison sehr viele ihn gerne wieder loswerden möchten.

    Das Motorrad ist schwer, der Motor ist mau, das Fahrwerk ist schlapp:
    beim erste Alpenfahrt hat man schon genug davon!

    Tuareg habe ich bis jetzt nur eine auf der Strasse gesehen ... 2 mit den Probe-Exemplar von der Spiegel damals ...

    diese "Einsamkeit der Besten" =) kenne ich schon aus der Zeit mit den Pegaso Strada,
    aber RS 660 habe ich schon häufiger gesehen.

  • Könnte halt auch am Preis liegen, 12000 bzw. 12700€ + z.B. Schaltautomat, Gepäckträger, Heizgriffe und Hauptständer ist dann nicht wenig für eine 660er. Mittlerweile gibt es ja die ersten Händler die eine 660er Tuareg für < 10000€ Grundpreis anbieten. Das hat sicherlich seinen Grund.

  • die neue mindestens:
    die alte Dreizylinder waren Mördergeräte: machten aus Jedem einen Hooligan! =)

    Die kamen ja auch noch wirklich aus Italien... :lol

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...