Beiträge von SL1975

    Das Kalibrieren hat doch nichts mit dem Tacho zu tun. Es sorgt für eine entsprechend korrekte Funktionsweise der TC durch Anpassen des Rollumfangs am Hinterrad vor allem nach einem Reifenwechsel.

    Dass der Tacho etwas vorauseilt ist doch völlig normal und gesetzeskonform. Er darf ja nur nicht nachgehen.


    Gruß

    Stephan

    Mich würde eher eine andere Bremse mit länger gleichbleibendem Bremspunkt interessieren…

    der wandert doch recht schnell und bei Beanspruchung finde ich den Unterschied von kalt zu warm doch arg spürbar.

    Egal wie frisch die Bremsplörre is


    Hat hier schon mal jemand was an der dicken geändert?

    Nein, immer noch Serie. Lediglich verschiedene Bremsbeläge habe ich ausprobiert.


    Gruß

    Stephan

    Es gilt immer noch das, was ich am 11.05.2021 geschrieben habe. Da Futura, Shiver und Caponord ähnlich schwergängige Kupplungen haben, habe ich mir das Geld bislang gespart und bin es mittlerweile gewohnt.


    Beim Caponord Treffen kann ich einen Teilnehmer fragen, der den beschriebenen Oberon Nehmerzylinder verbaut hat.


    Gruß

    Stephan

    Guten Morgen Tim,


    herzlich willkommen hier im Forum und viel Spaß mit Deiner Caponord :super


    Beim Caponord Treffen im August gibt es noch ein paar Restplätze und mehr Kurven als im Norden.


    Gruß

    Stephan

    Muss noch die Umbauten eintragen lassen bevor ich das machen kann. Und es juckt jeden Tag mehr und mehr. Bin echt gespannt auf dein feedback ... Ich denke ich werde die Shiver dennoch nicht weggeben können. Ist einfach ein geiles Bike in jeder Hinsicht.

    Welche Umbauten?


    Shiver würde ich auch behalten oder je nach Einsatzprofil was anderes als Zweitmotorrad. Für die großen Urlaubsreisen werde ich wohl weiterhin die Tuareg im Blick haben oder wenn sie mir gar nicht gefallen sollte, eine T7 nehmen.


    Gruß

    Stephan

    Bin am Wochenende eine 300 km Runde zum SW-Motech Werksverkauf gefahren. Das Standard Fahrwerk ist top und der Motor eine Wucht. Alleine im Einfahrmodus ist das Teil schon beeindruckend, alles was darüber hinaus geht brauche ich zwar nicht, aber egal =)

    Man kann auf jeden Fall total sozialverträglich unterwegs sein und problemlos im 5. Gang durch eine Ortschaft rollen. Und außerorts benötigt es für einen flüssigen und flotten Strich keine übertriebenen Drehzahlen, aber wenn man das will, dann geht es da sicher mörderisch zur Sache.


    Gruß

    Stephan

    Eine von den beiden zwischen 1000 und 1249 cm ist meine Tuono :abfeiern:abfeiern:abfeiern


    Gruß

    Stephan

    Die Yamahas sind lt. Motorrad noch alle im Container auf dem Weg vom Suezkanal.

    Und Suzuki bricht von Jahr zu Jahr mehr ein. Wenn man bedenkt, dass die einmal Marktführer in DEU waren und jetzt kurz davor sind aus den Top Ten zu rutschen, dann ist das echt beeindruckend.


    Gruß

    Stephan

    Fahre schön länger 190/55 auf 6Zoll Felge mit PAGT2.

    Meine GT ist so handlich wie ein abgefahrener Angel GT.

    Absolut besser in Kurven, weil sich der 190 besser über die Fläche spannt.

    Darüber gibt's ein Diagramm.

    Sehr zu empfehlen, kein Aufstellen, einfach der beste Hinterreifen.

    Genau so sehe ich das auch und habe es bereits in Bezug auf die Caponord mehrfach geschrieben.

    Seit vorletzter Woche ist er auch eingetragen, da ich meine Reserven aus 2019 aufgebraucht habe.


    Gruß

    Stephan

    Bin heute zum Werksverkauf zu SW Motech gefahren und habe dabei 300 weitere Einfahrkilometer auf die Tuono gemacht.


    Das Fahrwerk ist - trotz "billig-Sachs-Variante" - einfach der Hammer. Der Motor ist für die normale Straße eigentlich totaler Schwachsinn, aber irgendwie schon geil :peacy . Weiß gar nicht was passiert, wenn die Drehzahlsperre raus ist. Am besten behalte ich meinen bisherigen Fahrstil bei, dann bin ich auf der (führerschein-)sicheren Seite :denk


    Gruß

    Stephan