Handling der Shiver 900

  • Hallo zusammen,


    ich bin leider noch nicht ganz einig darüber, ob die Shiver 900 die richtige Wahl sein wird.

    Im Vergleich zur Monster 821 erscheint mir die Shiver 900 ziemlich steif.

    Da mir die Motorcharakteristik , Höhe und Sound eher zusagen: Gibt es einen Weg, die Shiver 900 zu leichterem Kurvenverhalten zu verhelfen?


    Danke und Grüße

  • Dann kauf die Monster......

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Gibt es einen Weg, die Shiver 900 zu leichterem Kurvenverhalten zu verhelfen?

    Eher weniger, sei denn du gehst den "steinigen Weg" mit anderer Hinterradreifendimension also 190/55 (was aber seit 2020 einen dreistelligen Betrag für die TÜV-Abnahme bedeuten wird. Deshalb "steiniger Weg")
    sonst fällt mir nichts ein.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • sonst fällt mir nichts ein.

    Doch, fahren lernen....;o)

    Im Ernst, entweder Du kommst mit der Shiver zurecht oder eben nicht. Die Shiver ist kein unhandlicher Eisenklotz mit Umbaubedarf.
    Manchmal passt es einfach nicht......

    Wenn Du uns ein wenig mehr über Dich verrätst, dann können wir Dir eher sagen ob die Shiver zu Dir apsst.
    Wie lange fährst schon Motorrad, willst Du eher kleine oder größere Touren fahren, sportlich von flott bis sehr flott oder eher gemütlich, eher kleine enge Kurven oder lange schnelle? Ansonsten, siehe oben, wenn Du Dich nicht wohlfühst, dann versuch nicht mit Gewalt irgendwas umzubauen. Das Gesamtpaket ist sehr stimmig und benötigt keine Umbauten.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

    Einmal editiert, zuletzt von igel ()

  • ....die Werksbereifung soll nicht gerade optimal sein. Siehe Motorradtest und Nachtest mit anderen Holzreifen:bump


    Trotzdem gebe ich dem Igel recht: Wenn Du absteigst und nicht fragst:"Wo muss ich unterschreiben?", dann such lieber weiter. Ich persönlich fand die Vorgänger-Monster in fast allen Belangen der 750er unterlegen, und Du wirst auch noch sicher die finden, bei der Du sagen kannst: Datt isset!

  • eine Sache die auf der Shiver immer heiss diskutiert wird ist der Reifen. Ich kenn dein setup nicht aber wenn die Moeglicheit besteht, probier mal den Conti road attack 3. Aber am Ende des Tages it es wojl das Popometer das entwcheiden wird was du fahren willst.

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • Servus


    oh nein bitte nicht schon wieder ... das wird sonst ein zweiter Thread Hilfe der 180 Reifen


    Wenn Dein Bauchgefühl nicht passt Finger weg von der Shiver.:]


    Und bitte Leute hört auf Ferndiagnosen zu stellen das geht in die Hose wie schon oft.:headshake


    Gerade die große Unbekannte die auf dem Bike drauf sitzt, ist mit keiner mathemathischen Formel zu lösen.


    Gruß


    Manni:wink

  • Moinmoin,


    Wie lange bist du die Shiver denn probegefahren sonnyp? Dass sie eher stabiler in den Kurven liegt, kann man ja auch als Vorteil sehen. Durch den Verkehr wuseln, ist aber sicherlich keine große Shiver-Stärke. Wenn dir das wichtig sein sollte, ist es in der Tat so - wie oben ja auch von anderen geschrieben -, dass die Shiver vielleicht nicht dass Richtige ist.


    Ich hab auch lange mit mir gerungen, das Gesamtpaket passt mir aber und ein wenig war es dann auch eine Preisentscheidung. :)


    Beste Grüße,

    Nic.

  • Ich habe vor der Shiver900 bisher 6 verschiedene Mopeds gehabt,bin aber immer wieder zwischendurch auch mal was anderes gefahren.

    Für mich war keine bisher so handlich und schön zu fahren wie meine Shiver,abgesehen mal von meinem ersten Motorrad,YamahaRD250/350.

    Aber da war ich auch noch gelenkiger und auch noch uner"fahrener":]

    Aber wie oben von anderen auch schon geschrieben,es muss passen.Das Herz und der Popo müssen sagen : will ich:thumbup:

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

  • Die Shiver hat wie jedes andere Bike Vor- und Nachteile.

    Für mich ist die Shiver auch nicht das wendigste/wuseligste Bike, aber als Gesamtkombination einfach klasse.
    Die Shiver mag gern mit ein wenig "Arbeit" gefahren werden, auch in Kurven rein. Grad im Vergleich z.b. zu den Kawa Z Modellen, den KTM Dukes, selbst die große 1290 SD fällt quasi in jede Kurve rein...
    Ein anderer Reifen, eine andere Rad/Reifenkombination kann da schon helfen - ob es für Dich allerdings genug ist... ?

    Wenn Dir Motorcharakteristik und die Höhe taugen, vlt hockst und fährst mal die DD ne Runde - die finde ich schon aufgrund der Sitzposition etwas agiler.

    Ansonsten hilft ggfs. nur weiter schauen und ggfs. ein anderes Bike nehmen.

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Mach einen Satz Roadsmart III drauf und montiere eine Superbikelenker, ich fahre den LSL L01 Superbike, dann wird die Fuhre schon deutlich leichter zu handeln.

    Dunlop Roadsmart III kann ich bestätigen, klasse Reifen.

    Vergiss' die Erstbereifung, furchtbar.

    LSL L01 Superbike Lenker anscheinend leider ohne ABE für die Shiver,

    das wäre sonst meine nächste Anschaffung gewesen.

    Felice, aus reiner Neugierde, konntest Du den LSL Lenker ohne Modifikationen verbauen?

    Ansonsten, Fahrwerkssetup richtig einstellen und evtl. Gabel entspannen.

    Trotzdem wird die Shiver wird nie eine Rennsemmel oder fluffig leicht einzulenken sein, wie eine Supermoto.

    Ein wenig mehr Hintergrundinfo über deinen Fahrstil/Streckenprofil/Reifen/Fahrergewicht etc. könnten hilfreich sein.


    Grüße Stephan

  • Felice, aus reiner Neugierde, konntest Du den LSL Lenker ohne Modifikationen verbauen?

    Ja genau diese Infos würden auch mich interessieren.

    Was muss, außer die Löcher für die Schaltereinheiten, noch angepasst werden?

    Wie sehen die Lenkerenden aus? Da muss doch vermutlich auch was gemacht werden.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Ahh...das wusste ich nicht, das Aprilia, wahrscheinlich seit 2018, auf Pirelli als Erstbereifung umgestiegen ist.

    Artikel in Motorrad

    Gut, eventuell sollte ich mich hier überhaupt nicht dazu äussern,

    da ich mit einer DD900 unterwegs bin.

    Denke jedoch, dass sich die beiden Bellas jetzt nicht wirklich gross unterscheiden.

    Zumindest bin ich, von meinem vorherigen Plan,

    die Gabel mit Cartridge auszustatten und ein anderes Federbein zu kaufen, abgerückt.

    Zwar ist sie nicht so wendig/flink auf den üblichen Sumostrecken im SW,

    doch auf den restlichen Straßen genügt mir das Fahrwerk vollkommen.


    Grüße Stephan


    btw: Wer lesen kann ist klar im Vorteil:

    Die Frage: Ein wenig mehr Hintergrundinfo über deinen ...Fahrergewicht...

    wurde bereits in seinem 1. Fred beantwortet...Ich wiege mit Kleidung knapp 90 KG (bei einer Größe von ca. 188cm).

    Mit meinen 75kg Brutto kommt mir die Federung etwas straff/steif vor,

    denke, dass mit deinen 90kg Brutto und ein wenig härter stellen alles passen sollte.

    3 Mal editiert, zuletzt von SL333 ()

  • Ich verstehe die vielen Diskussionen nicht mal so wirklich. :/


    Letztes Jahr die Shiver 900 probegefahren und allein schon beim draufsetzen fühlte ich mich wohl.


    Fahren war ein Erlebnis und ich fand sie - für mich zumindest - einfach perfekt. Also hab ich sie dieses Jahr auch gekauft. ;o)


    Als Erstbereifunghab ich die Pirelli Angel ST drauf und bis jetzt bin ich super damit klar gekommen.


    Aber das ist immer eine individuelle Sache ;)

  • Das mit den Reifen ist doch geklärt. Und zum Thema Einlenken musst du halt mal ein paar andere Motorräder fahren und vergleichen.


    Ich finde das bei der Shiver aber auch noch ok so.. eierlegende Wollmilchsäue sind halt selten, dann nicht italienisch und doppelt so teuer. :D und muss ja nicht jeder GS fahren.

  • Die Shiver wird wohl mit 2 verschiedenen Reifen erst-ausgerüstet, Dunlop Qualifier und PAST.

    Wobei ich Boris' Erfahrungen auch bestätigen kann, trotz Dunlop Erstbereifung.

    Für mich ist die Shiver wesentlich handlicher als die Bandit, die ich vorher fuhr. Und im Vergleich mit einer Speed Triple kaum weniger agil, die Speed Triple hatte sogar Wilbers Federn und Federbein.

    Einlenken in Kurven macht meine ohne rumzuzicken, durch die Kurve spurstabil, rausbeschleunigen auch okay...

    :denk vielleicht fahre ich nicht oft genug am Limit?

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

Diese Inhalte könnten dich interessieren: