Beiträge von Erasmuss

    Liegend auf der 2008 Shiver 238 km/h, ich war jung und brauchte das Geld. Mich hätte der Bums des 1200 auf Landstraße gereizt nicht die Vmax, hatte ich dann in der Capo, aber schwerer und mehr Touring. Ich denke im Reigen der 1200 er Multitools immer noch das verkannte Talent. Hat viele km wirklich Spaß gemacht.

    Dino: der 1200-er Motor in der Shiver zusammen mit Deinem tiefen Schwerpunkt, da wäre es kein Problem die Nm auf die Straße zu bringen, allein um den Asphalt müsste man sich Sorgen machen

    :dup du willst dich sofort verlieben ....

    Jürgen bereitet gerade seinen Rahmen für nen Chevi V8 vor

    Der 1200 Moto hat so rein gepasst das war nicht das Problem .Die Krümmer von der dorso auch keine Problem das Sammelrohr war zu kurz und hätte den falschen Winkel passte nicht unters Heck .Die Zylinder sind länger und breiter also noch weniger Platz im Rahmen und Tank ...wo Steuergerät platzieren Kurbelwellenentlüftung lufi kein Platz und und ... sehr viel überlegt ausprobieren bis es klappt .

    wenn ich es (technisch) richtig verstehe, sorgt das noch engere Package für verbesserte Heizleistung beim Eiergrillen...

    Aber 245 km/h ist eine ordentliche Ansage, da dürfte so mancher Supersportler blass werden...

    Wolf auf Speed im Schafspelz :toeff:toeff:toeff:sman:radarkontrolle

    Rahmen-Umbau-Aktion

    Mit Felix zusammen erster Arbeitseinsatz. An beiden Shiver die Gabel und oberer Rahmen ausgebaut.

    Danke Felix für deinen heutigen Einsatz.

    Was macht Ihr denn für einen Umbau? Oder habe ich irgendetwas überlesen :denk

    Rahmen von der linken in die rechte Shiver und umgekehrt?

    Wie Unterwäschetausch beim Bund? Müller mit Lehmann usw?

    Hallo Sven,


    Willkommen im Forum.

    Eine SV 650 (Knubbel), als Zweitmoped für Frau und Sohn, hat mich zu meiner Shiver gebracht (V2... :inlove )

    Leider hat's die SV vor 2 Jahren auch zerbröselt, Split in Kurve und Begrenzungspfähle, zum Glück ohne weitere Kollateralschäden

    Wäre schön, wenn du irgendeine Kernaussage dieses Brichts hier zitiert hättest. So ist es für mich .... bis ich da was lesenswertes finde.

    Bei einem Artikel dieser Länge eine Kernaussage herauszudestillieren... Das hat nicht mal der Journalist geschafft. Außer vielleicht, es bleibt alles wie es ist, nur anders und vieles neuer.

    Ich hatte übrigens das "Vergnügen" ein paar Monate oder Jahre unter Herrn Weber tätig sein zu dürfen, der hat schon damals hauptsächlich Wortblasen produziert...

    Wenn die genau so gut bremsen wie die Originalen war es das wert :dup

    in der Theorie sollten sie zumindest bei hohen Belastungen ihre Arbeit besser verrichten als "normal runde" Bremsscheiben.

    Das Wave Design ist für eine bessere Wärmeableitung durch die größere Oberfläche (außen!) entwickelt worden.

    Also nix wie rein in die Serpentinen :toeff

    Beim Reifenhändler meines Vertrauens steht der Road 5 vorn mit €120,- und hinten € 160,- in der Preisliste.

    Der Road 6 steht mit €

    135,- für vorn und € 185 für hinten in der Liste

    In Summe macht das € 40,- Unterschied. Also 14% Mehrkosten

    Das ins Verhältnis zu (versprochenen) 10% mehr Laufleistung :denk

    Aktuell habe ich auf meinen Road 5 ca. 5000km, wobei vorn wohl noch ein paar Meter theoretisch gehen würden.

    Dazu mehr Grip bei Kälte und Nässe (wenn ich an 2021 denke wäre das ein Argument, allerdings ob ich diesen Unterschied erfahren kann? Jürgen und einige andere wohl schon)