Beiträge von Erasmuss

    Heure Mail von Motea:

    wir haben gute Nachrichten. Die Rücksendung 2024-*** wurde zur Erstattung freigegeben. Der Betrag wird innerhalb 4 Werktagen auf das genutzte Zahlungsmittel erstattet.

    Das nenne ich mal prompt

    Habe von Motea jetzt noch eine Mail bekommen:

    im Rahmen unserer kontinuierlichen Produktbeobachtung und Qualitätsüberprüfung haben sich in einzelnen Fällen ernstzunehmende Anhaltspunkte dafür ergeben, dass ein von Dir bestelltes Produkt ein Sicherheitsrisiko darstellt. Dadurch kann es zu einer Fehlfunktion und infolgedessen zu einem Unfall kommen.

    Die Motea GmbH legt höchsten Wert auf Qualität und die Sicherheit ihrer Produkte. Daher ruft die Motea GmbH hiermit die betroffenen Produkte vorsorglich gegen Erstattung des vollen Kaufpreises zurück.

    Bitte entnehme alle Details zum betroffenen Produkt auf der Rückrufseite.

    Deine betroffene Lieferung:

    Du kannst für die Rücksendung das kostenlose Retourenlabel nutzen, das du unter https://deref-web.de/mail/client/RK…ure.motea.de%2F erstellen kannst.

    Stell die Nutzung deines Motorrads zu Deinem eigenen Interesse bitte ein, solange das Produkt montiert ist. Dies gilt auch für den Fall, dass Du keine Auffälligkeiten an dem Produkt feststellen kannst.
    Wir danken Dir schon jetzt für deine aktive Mitwirkung, das Verständnis und Vertrauen und bitten Dich für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.


    Hinweis für Händler: Bitte beachte die Pflichten für Händler und Wiederverkäufer im Zusammenhang mit der Marktüberwachungsfunktion. Weitere Informationen


    Mit freundlichen Grüßen

    Abt. Qualitätssicherung

    Motea GmbH


    Fragen & Antworten https://deref-web.de/mail/client/p7….com%2Fde%2Ffaq


    Kontaktformular https://deref-web.de/mail/client/YE…%2Fde%2Fcontact

    DE +49 (0)2354 900 380
    AT +43 (0)13854917
    CH +41 (0)446384071

    https://deref-web.de/mail/client/ZW…2Fwww.motea.com

    Da Motea schreibt, gegen Erstattung des vollen Kaufpreises, gehe ich davon aus, dass es für das Paket Brems- und Kupplungshebel gilt

    Habe ich verstanden. Dachte an einen Ersatz, falls Du von der Jetzigen Firma nicht mehr kaufen möchtest. Wir haben wegen der besseren Einstellbarkeit und etwas Aussehen gekauft. Außerdem sind die Ersatzgriffe egal vom wem in der Regel nicht so klobig und besser zu greifen.

    Das war ja mein Gedanke bei den V Trec Hebeln, ich fand die Einstellbarkeit mega, und die Farbe. Habe die Hebel auch heute schon vermisst :weinen

    Aber ich habe mir ja einige Hebel verschiedener Hersteller im Vergleich angeschaut. Und ehrlich, ich wüsste nicht, woran ich einen qualitativen Unterschied erkennen könnte. Im Netz sehen die für mich quasi alle gleich aus, geometrisch muss der Hebel ja in die vorhandene Aufnahme passen. lediglich in der Griffweitenverstellung gibt es marginale Unterschiede.

    Im Moment habe ich erst einmal keinen Bock mehr auf diese Hebel. Ein offizieller Hersteller Rückruf bedeutet, das KBA hat das auferlegt. Da muss schon ordentlich die Kack. am Dampfen sein:bump

    Wenn man Rückruf V Trec Bremshebel in die Suchmaschine eingibt, sind da diverse Motorräder diverser Hersteller betroffen

    Ich kann nach etwa 25.000 km mit dem V Trec Hebeln eigentlich weder zu Verschleiss noch Verformung etwas Negatives berichten, hatte ich im September 2019 montiert. Habe gestern aber auch nicht wirklich genau draufgeschaut, da ich wg. Retoure relativ eilig den Umbau gemacht habe.

    Bei der heutige Kurztour war es mit den original Hebeln schon komisch, hatte mich an die verstellbaren Hebel gewöhnt.

    Die Bilder von Jens finde ich erschreckend. Vielleicht sahen meine auch besser aus, weil ich klappbare Hebel hatte

    Tusker 1.jpgTusker 2.jpgV Trec.jpg

    Mal ganz ehrlich, was sollte der funktionelle Unterschied zwischen Spiegler/Tusker und V-Trec sein, der bei dem einen (V Trec) zu einem Rückruf wg. Längenausdehnung bei hohen Temperaturen führt und bei dem Anderen (Spiegler) das dann nicht passiert. Beide Hebel sind aus dem gleichen Alu CNC gefräst und bis auf stilistische Feinheiten quasi baugleich. Und der Preis lässt mich vermuten, dass sie beim gleichen Hersteller gefertigt wurden

    Ich würde mal behaupten, die Hebel nehmen sich alle nichts, wird vermutlich beim gleichen chinesischen Hersteller gefertigt.

    Insofern hat sich das Thema für mich erledigt, auch wenn ich die verstellbaren Hebel geliebt habe, meine Gesundheit habe ich jetzt doch lieber

    Habe mal auf der Seite geschaut, was wäre denn der Unterschied zu den V Trec?

    M.E. sind die quasi baugleich mit den V Trec, vermutlich die gleiche chinesische Schmiede als Hersteller.

    Lediglich die Verstellschraube für die Griffweite sieht etwas anders aus

    Es fehlt ebenfalls die Rolle der Original Habel

    Thema ist für mich damit, leider, durch

    Meistens tauschen die Leute ja Originale gegen Zubehör-Hebel aus....

    Was passt denn mit den V Trec nicht mehr?

    Erasmuss
    11. April 2024 um 17:06

    Hi. Habe eben auch den Brief geöffnet.
    Spaßig ist dass der Bremshebel zurück gerufen und ersetzt wird, der Kupplungshebel aber wohl nicht. :bump

    Der Rückruf wg der "technischen Probleme" bezieht sich ja nur auf den Bremshebel. Aber, die Hebel wurden im Paket verkauft, also schicke ich die im Paket zurück und erwarte den vollen Betrag für das Paket.

    Der Kupplungshebel ist übrigens kein sicherheitsrelevantes Teil und benötigt keine ABE.

    Ich warte mal entspannt ab, wie Motea reagiert, die Retoure ist schon mal kostenlos, und die Abholung erfolgt morgen bei mir zu Hause. Also will ich mal nicht meckern. Ich hatte bislang auch keine Probleme und war zufrieden. Aber mit dem nun offiziellen Rückruf würde ich nur noch auf eigenes Risiko fahren und hätte das Problem, dass mit dem Rückruf auch die ABE hinfällig ist und die Shiver offiziell nicht mehr verkehrstauglich wäre. Insofern finde ich ja gut, dass die den Rückruf nicht anonym über Homepage machen, sondern Kunden direkt anschreiben.

    Motea ist ja nur Verkäufer, nicht Hersteller wenn ich es richtig interpretiere

    Nach 4 Jahren muss ich nun bei Ute Abbitte tun :weinen

    Heute bekam ich ein Schreiben von Motea für den Rückruf aller V-Trec Hebel für Shiver 750/900 und DD 750/900

    Begründung: "... Bei extremer Hitze kann es aufgrund eines zu geringen Leerweges dazu führen, dass sich der Bremshebel und die Bremspumpe ausdehnen. Das kann zu einem ungewollten Bremsen führen. Im schlimmsten Fall kann es dazu führen, dass das Vorderrad blockiert und ein Sturz verursacht wird. Es drohen schwere Verletzungen bis hin zur Todesfolge. Die potetiell betroffenen Produkte sind uns aufgrund unserer sorgfältigen Dokumentation und Erkenntnisse genau bekannt..."

    Damit ist das Thema einstellbarer Hebel für die Shiver wohl leider Geschichte...