Beiträge von Philmuc

    1.600 km oder 1.450 km.in so einer kurzen Zeit...Respekt :thumbup: mir tat nach meiner 4 Tage Mosel-Tour (ca.850 km.)noch Tage später der Hintern und die Hüfte weh

    Glaub mir, ich hab des am Ende auch gespürt...
    Solange es in den Bergen war, wars kein Thema. Klar abends waren wir dann auch alle mehr oder weniger durch...
    Aber aufm Heimweg gestern die letzten 100-150km... War ich froh als das Motorrad in der Garage stand...

    Von Do - So in Südtirol in den Dolomiten.

    Musst etwas verspätet anreisen und hatte auf der Anfahrt von allem etwas... Regen, strahlender Sonnenschein, Hagel.
    Aaaaaaaaber nahezu leere Straßen.

    Dort angekommen Dino und die restliche Truppe getroffen.
    Freitag dann eine kleinere Runde gedreht ca. 300km, Samstag dann die von Dino erwähnte Herotour.

    Die wirklich der Oberhammer war - mit einem Super Guide, der gefühlt jede Ecke und jede Straße kennt...

    GRANDIOS.

    Die Hero Tour hat gehalten was uns versprochen, und mir von Dino vorgeschwärmt, wurde. Über 20 Pässe, ca 450km, unzählige geile Passagen und ein etwas gesteigerter Spritverbrauch;o)

    Sonntag bin ich dann alleine zurück - wollte noch bisssl was neues sehen.
    Über Cortina d ampezzo erst Richtung Lienz(hatte den Großglockner im Visier). Nachdem in die Richtung etwas mehr Verkehr war und Freunde mir schon sagten, dass dort alles voll sei... Bin ich abgedreht und ein paar andere, nicht ganz so kurvige, dafür aber leere Passagen gefahren ;)

    In Summe wars ein geiles verlängertes Wochenende.

    Mit insgesamt knapp 1600km, Kurven und Pässe ohne Ende, geile Leute, tolle Unterkunft mit lecker Essen und tollem, familiärem Service.


    An der Stelle möchte ich auch ein bisschen Werbung machen für unsere Gastgeber.

    Hotel-Pension Sonnalp in St. Ulrich(Gröden)


    Mit den Jungs Rici und Raphi als Tourguides und die Mutti die sich um alles kümmert...

    Kann man natürlich auch ohne Touren buchen - aber die beiden wissen schon was sie machen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    Ich finde 30€ für bissl Gummi mehr als nur happig...

    Das Problem an sich sehe ich schon durchaus bei sp connect, denn wer Produkte für neue Smartphones anbietet, sollte diese auch entsprechend testen. Besonders in dem Preissegment.

    Ansonsten müsste/ würde hier auch nicht nachgebessert und der Dämpfer angeboten werden.


    Übrigens tritt das Problem eben nicht nur bei V2 Motorrädern auf, sondern durch die Bank weg bei allen möglichen Motoren/ Herstellern...

    Ich finde es schade, dass sp connect dafür so ein Schweine Geld verlangt... insbesondere für Leute die eh schon für teures Geld ne Halterung gekauft haben.


    Die merken dass ihre Halterung fehlerhaft ist - anders kann man es bei der Häufung an Defekten nicht sagen( sind übrigens nicht nur iPhones, sondern auch jede Menge androids) und dann langt man nochma derbe zu...


    Finde ich ehrlich gesagt mehr als nur bissl Kagge...


    ToiToi ist bei meinem Apfel noch kein Defekt...

    Die rechnen stand heute wohl mit bis 12.000 Motorrädern...

    deshalb auch nicht nehr ein fixer Treffpunkt, sondern alle sollen auf den Ring zu einer bestimmten Zeit einfachen und dann drei Runden drehen und wieder raus

    Neulich Öl gewechselt, gestern Nacht noch die Bremsbeläge vorn gemacht und heute früh noch schnell die Bremsflüssigkeit.

    Auf der Proberunde ist mir dann noch der Halter von der Kupplungsflüssigkeit gebrochen... Zum Glück haben wir bei uns diverse Metalle, Stanzen, Biegewerkzeuge usw...
    Also vorhin noch schnell n Winkel aus Alublech gebastelt.

    Ned schön, aber hält...


    Jetzt noch schnell die Sachen packen und dann gehts morgen bis Sonntag in Dolos.

    Leider ohne den Ingo(Elise) - aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!!! Die Dolos stehen vermutlich in den nächsten Jahren auch noch.


    Cheers

    P

    Was Banken benötigen, wollen und ob das Sinn macht...
    Dass bei finanzierten oder geleasten Fahrzeugen die COC wieder zur Bank gehen, ist idR völlig normal...
    Und diese werden die auch nicht rausücken, die sind ja auch Fahrzeugspezifisch und nicht irgendein allgemein gültiges Papier.

    Kann es sein, dass die Vögel auf Deiner Zulassungsstelle da nicht so wirklich n Durchblick haben?

    Die können in Ihren Datenbanken sehen, ob es für Dein Bike Reifenfabrikatsbindungen gibt - und sollte es eine geben, werden die normalerweise im Fahrzeugschein eingetragen. War zumindest früher so.

    Aber mal ehrlich - eigtl isses dank der neuen Regelung von 2020 wurscht, was die da unten reingeschrieben haben.

    Denn mit Reifen, welche den Dimensionen aus deinem Schein entsprechen, ist seit diesem Jahr die Bindung eh hinfällig.


    Wenns Dich stört, geh mit nem Sixpack dort vorbei - und sag hier is Nachschub, denn der der das so eingetragen hat, hatte zumindest leicht einen sitzen.
    Ansonsten lass es einfach so stehen - da die Regelung eh hinfällig ist...

    Wieso setzt ihr euch dann nicht einfach einen Favorit?

    Einen am Anfang und einen am Ende davon, oder einfach mittenrein...

    Da mich die Bikertreffs nicht interessieren - hab ich mir dieses Symbol zum vermeiden von beknackten Strecken hergenommen...


    Super wäre, und dies sollte für Calimoto einfacher umzusetzen sein, wenn man hier noch ein eigenes Label für schlechte Strecken machen könnte...

    Würde mir z.b. schon vollkommen ausreichen.

    Und wenn man nach der Saison merkt 95 is zu hoch, es ist noch nicht wirklich leiser geworden. Man regelt dann nach und/oder man macht gleich 90 oder 85 oder oder...

    Eine solche Regelung öffnet ja auch für jede andere willkürliche Vorgabe die Tür...


    Und die Diskussionen bei uns gehen ja nicht in Richtung Begrenzung nach db, sondern generelle Fahrverbote...


    Deshalb war meine Aussage ja schon mal dass es jeder eben selbst ein Stück mit in der rechten Hand, wie diese Diskussion und auch die Auswirkungen/ verbote in Zukunft weitergeht.

    Ich kann sagen, ja ich bin unter dem Wert und baller weiter alles was geht durch oder ich nehm bissl Rücksicht...


    Und selbst wenn die Motorradindustrie leisere Mopeds baut - wenn der rechte Arm Parkinson hat, kannst du mit jedem bike den Leuten auf den Sack gehen

    Mich stört das schon...

    denn ein solcher Beschluss, wie z.b. Auch in Tirol, ändert das Problem/ die Ursache nicht...


    Und ob es für dich noch ok ist, wenn plötzlich viele oder die schönen Passagen vom Sxhwarzwald und co für dich nicht mehr befahrbar wären, wage ich zu bezweifeln.

    Jetz kann man sagen, ich weiche dann einfach auf andere Strecken aus - bis diese dann nachziehen... und dann?

    Hab das gestern auch gesehen...
    Aber im Grunde war das Fahrverbot nicht das Allerheilmittel/ die Lösung ist, konnte ich aus dem Beitrag nicht raushören. Dass dieses ggfs. zur Debatte steht/ stehen wird, wenn nichts passiert - ist doch eigtl klar... Aber die Grundaussage war in erster Linie, dass es so nicht bleiben soll/kann/darf.
    Der Bürgermeister meinte ja auch, wir müssen an die Hersteller und die Motorradfahrer appellieren, an deren Vernunft.

    Und als der Ausschnitt aus der Versammlung, oder was das war, kam, war der Kommentar - die Bürger wünschen sich mehr Kontrollen...

    Auch die Frau mit dem Kind aufm Arm - hat in erster Linie die Rücksichtnahme von Bikern genannt, dass genau diese fehlt...