Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gibgas

Asphalt-Streichler

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 21. August 2007

Motorrad: Duke II

Dein Fahrstil: 120000

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 1. Juni 2008, 22:01

War nix mit Dorso Probefahren. Die Lieferung soll erst nächste Woche erfolgen. Bin dafür die SXV geritten. Scharfes Teil: scharfe Leistung, scharfe Bremsen, scharfes Gewicht. Eine Kanonenkugel mit dem Gewicht eines Fahrrads. Aber das gehört nicht hier hin. Bleibe gespannt auf die DORSODURO…

Bis zu 50% sparen bei Amazon Blitzangeboten!

Blitzangebote bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

amaretto

Kamikaze

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 15. Mai 2008

Dein Fahrstil: Normal

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

62

Montag, 2. Juni 2008, 22:40

In Ratingen konnte man Dorsos seit letzter Woche Donnerstag besichtigen und kaufen. Vorführer gibts bisher nicht, da alle Maschinen sofort weggekauft würden. Übermorgen guck ich mir die mal an.

Shiver-Blitz

Tankrucksackimmerdabeihaber

  • »Shiver-Blitz« ist männlich

Beiträge: 1 665

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2007

Motorrad: Yamaha BWS100 :-)

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Andi

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 5. Juni 2008, 22:22

Hab heute eine Dorso fahren dürfen :pfeif

Aber richtig Spaß gemacht hat das nicht :denk
Meine Beine sind zu lang :peinlich passen nicht hin wo sie sollen. Zum schalten mußte ich mein Bein immer aus der Tankmulde nehmen.
Fahren tut sie sich nicht besser und nicht schlechter wie die Shiver (meine Meinung)
Kupplung ging, warum auch immer, viel schwerer ?(

Dorso tauschen gegen Shiver....niemals :aetsch

Und nix mit schöne Federelemente :headshake
Nur mehr Federweg
Und die ganze Fuhre viel zu schwer für SM

SunnyFrani

unregistriert

64

Samstag, 7. Juni 2008, 15:20

Naja, für SuMo hat Aprilia von vornherein Geeigneteres im Programm.
Ich kann mich nicht erinnern, ob die Dorso für SoMO-Zwecke überhaupt platziert und beworben wurde. Das Ding soll eher eine Alternative zu den Geräten à la Duc Hypermotard, BMW Megamoto, KTM 990 Supermoto sein, halt mit kleinerem Hubraum und verhältnismäßig günstiger...

sparta

Auspuffschnüffler

  • »sparta« ist männlich
  • »sparta« wurde gesperrt

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Motorrad: Normal flott

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

65

Samstag, 7. Juni 2008, 15:31

Zitat

Original von SunnyFrani
Naja, für SuMo hat Aprilia von vornherein Geeigneteres im Programm.
Ich kann mich nicht erinnern, ob die Dorso für SoMO-Zwecke überhaupt platziert und beworben wurde. Das Ding soll eher eine Alternative zu den Geräten à la Duc Hypermotard, BMW Megamoto, KTM 990 Supermoto sein, halt mit kleinerem Hubraum und verhältnismäßig günstiger...


...genau so ist das...

sparta
Ich kaufe ein "A", und moechte aufloesen - BOCKWURST

amaretto

Kamikaze

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 15. Mai 2008

Dein Fahrstil: Normal

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

66

Samstag, 7. Juni 2008, 23:22

Bin die Dorsoduro heute ne halbe Stunde gefahren. Möchte euch mal berichten, wie sie im Vergleich zu meiner XT660X fährt.

Die Maschine war brandneu, also auch die Reifen und der elektronische "Drehzahlbegrenzer" stand wegen der Einfahrzeit auf 6000 UPM.

Der erste optische Eindruck hält genau das, was die Bilder versprochen haben. Sehr gute Verarbeitung, sportlich aggressives Aussehen, schönes Design.

Die Sitzposition findet man sehr schnell und etwas nach vorn gerückt - wenn auch längst nicht so vorderradbetont wie bei "richtigen" Sumos. Die Sitzbank ist schlank genug, um die Maschine mit Schenkeldruck führen zu können und breit genug, damit es nicht unbequem ist. Mit den Füßen kommt man gut auf den Boden, man braucht also kein langer Lulatsch zu sein.

Die Knie werden in einer Tankmulde geführt. Leute mit sehr langen Beinen werden sich möglicherweise an dieser Knieführung stören, denn zum Schalten müsste man die Knie etwas vom Tank wegnehmen. Bis 1,80-1,85 m Körpergröße jedoch kein Problem. Der Kniewinkel ist bequem.

Motorstart, ein Grinsen huscht auf das Gesicht. Auf dem Display steht ein "S" für das Sportprogramm. Los gehts, Kupplung ziiieeehhhhen, ächz, (noch) ziemlich schwer, da braucht man nen kräftigen Händedruck. Eine Erleichterung bringt mir, dass ich den Hebel verstellen kann. Der Bremshebel ist auch verstellbar, den ließ ich aber so. Ersten Gang reeeiiiiiinnnnnn schon wieder ächz, Schalten ist anscheinend unerwünscht. Im ersten Gang rolle ich an, auf die Straße und zweiter Gang beschleunigen. Oha, nett. Der Vorwärtsdrang ist weich und linear, sie geht also nicht giftig ans Werk. Fast hab ich das Gefühl, sie wollte nicht ausgedreht werden. Aber das lass ich eh, da Maschine noch kalt ist und die Maschine nicht eingefahren ist. Der Drehzahlbegrenzer, eine echte Begrenzung ist es wohl nicht, es geht halt ne Warnleuchte an. Man kann den Schwellenwert der Warnleuchte frei konfigurieren und die Warnleuchte nach der Einfahrphase später noch als Schaltaufforderung/-blitz nutzen. Insgesamt geht die Schaltung sehr sehr schwer. Wenn man an einer Ampel zum Stehen kommt und hat noch nen Gang drin, ist es fast nicht möglich, die Neutralstellung zu finden. Der Händler sagte mir hinterher, das Schwergängige läge daran, dass die Maschine nagelneu sei. Um in den Leerlauf zu kommen, sollte man vor dem Stehenbleiben dorthin geschaltet haben. Das sei bei 2-Zylindern üblich. :denk

Das Ride-by-wire ist ne geniale Erfindung. Untertourig den Hahn aufreissen quittiert die Elektronik nicht mit Gehacke und Gebocke, sondern weich dreht der Motor auch aus dem Keller hoch. Trotzdem bekommt man aufgezeigt, gefälligst nicht so schaltfaul zu fahren, denn zu untertouriges Fahren erzeugt ein Brummeln im Antriebsstrang. Fast meint man, den Trommelschlag der beiden Zylinder zu spüren. Ebenfalls Ride-by-Wire sei Dank gibt es kein Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit und beim abrupten Gaswegnehmen wird eine schlagartig einsetzende Motorbremskraft verhindert. Fein ist auch, dass zu der recht kultivierten Motorkraft noch eine anti-Hopping-Kupplung eingebaut ist (auch wenn es nicht angepriesen wird). Auf eine Kurve zufliegen und die Gänge runtersteppen ist somit problemlos möglich.

Die Bremswirkung erleb ich mit gemischten Gefühlen. Vorn gibt es nichts zu meckern, die Kolben verzögern ohne übertriebene Bissigkeit und gut dosierbar. Das deutliche Eintauchen der Gabel deutet meiner Meinung nach nicht auf eine zu weiche Gabelabstimmung hin, sondern rührt von der guten Bremsverzögerung her. Kurzum, Bremse vorn kann man als sehr gut - wenn auch nicht hervorragend - abhaken. Die Fußbremse benötigt dagegen einen ordentlichen Tritt, die könnte für meinen Geschmack empfindlicher sein.

Fahrwerk kann ich nicht viel sagen, da die gefahrenen Straßen (alle glatt und buckelfrei) keine aussagekräftige Bewertung zuließen. Schien auf den ersten Eindruck weder zu weich noch zu hart.

Sound: hat man bei Standgas schon ein zufriedenes Grinsen auf dem Gesicht, wechselt das beim Angasen zur hellsten Freude. Der Ton ist nicht sehr tief aber rauh und kernig. Ab und an patschen die Endtöpfe (dezent) im Schiebebetrieb. So stell ich mir einen guten Sound vor, fast bekommt man ne Gänsehaut. Für Posingfaktor scheint auch gesorgt, denn die Leute drehen sich schon um, bevor man dort vorbeifährt. Sound kann absolut so bleiben, Tuningauspuff vollkommen unnötig.

Reifengröße: o.k., die 180er Walze macht schon was her. Von hinten sieht man quasi nur Reifen. Hier muss man sich aber zwischen Posing oder Kurvenspaß entscheiden. Nach den paar Probekilometern hatte ich nicht im geringsten extreme Schräglagen gefahren, ein paar Kreisel waren dabei. Während der Vorderreifen noch einen Angstrand von schätzungsweise 1,5 - 2 cm hatte, war der Hinterreifen bis zur Abrisskante abgefahren! Kein Angstrand, und das obwohl ich zaghaft (wegen nagelneuer noch glänzender Reifen) gefahren bin. Ganz ehrlich, mit der verfügbaren Schräglagenfreiheit meiner XT (160er Bereifung) könnte ich trotz 40 PS weniger Kreise um die Dorsoduro drehen, d.h. mit viel höherer Geschwindigkeit Kurven durchfahren.

Mein Fazit:
Die Dorsoduro ist ein sehr hübsches Mopped. 92 PS sind ein gutes Stück mehr Power als die die meisten 1 Zylinder, doch den Lange-Arme-Effekt beim Beschleunigen wie bei z.B. der KTM 990 hat man nicht. Die Einstellung "S" kann man drin lassen, "T" ist für Weicheier und "R" ist für Fahrten im Schnee. Vernünftige Motorisierung, top Ausstattung, klasse Technik. Der Preis für das gute Stück ist eine Kampfansage an andere Hersteller.

Aber: Sie ist tatsächlich keine Sumo. Sie fühlt sich an und fährt sich wie ein Naked Bike mit Sumo- bzw. Sportler-Optik. Ebenso ist die Handlichkeit für eine 2-Zylinder o.k, aber selbst ne F800GS lässt sich spielerischer und leichtfüßiger umlegen.

Nach der Probefahrt ist meine Dorso-Euphorie jedenfalls etwas gebremst. Vielleicht fahre ich in einigen Monaten nochmal Probe.

Schroeoeder

Beitragsammler

  • »Schroeoeder« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Motorrad: Normal flott

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Christian

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 8. Juni 2008, 09:47

Hallo amaretto,

bei welchem Händler durftest du die Probefahrt machen?

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Anykey

Auf-dem-Tank-Fahrer

Beiträge: 288

Registrierungsdatum: 2. März 2008

Motorrad: Aprilia Shiver

Dein Fahrstil: Normal

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 8. Juni 2008, 12:46

Da scheint, nach den 2 Rückmeldungen bisher, doch zumindest was Getriebe und Kupplung angeht eine Veränderung stattgefunden zu haben.
Meine Kupplung ging vom ersten Tahg an leicht (im Gegensatz zur Duc) und die Gänge butterweich.
Zum "Langarmeffekt" möchte ich zur Verteidigung sagen, daß sich dieser wohl beim Ausdrehen oberhalb der 6000 U/min einstellen wird wie bei der Shiver.

Ich persönlich neige schon als alter XT und XTX Fahrer zur Gattung der Enduro und wegen meinen nicht genutzten Geländeanteil hier natürlich mit Vorliebe zu den Supermoto Modellen.
Rein optisch und vom Fahrgefühl immer irgendwie klasse, doch mir war hier ehrlich gesagt 12 Liter Tank eindeutig zu wenig und die Entscheidung zur Shiver leicht.
Auch hier vermittelt der breite Lenker für mich genügend Vertrautheit so das die Dorsoduro keine Alternative für mich ist.

Aber der Eisdieleneffekt ist hier natürlich ausgeprägter.

Und aus den 5 Jahren mit der Multistrada kann ich sagen , man geniesst schon irgendwie die Aufmerksamkeit die einem (oder dem Motorrad?) zuteil wird.
Da wirkt die Shiver eher auf Insider als auf die Masse.

amaretto

Kamikaze

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 15. Mai 2008

Dein Fahrstil: Normal

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 8. Juni 2008, 17:53

Hi,

der Händler in Neuss hat eine schwarze Dorsoduro als Vorführer:

http://www.wsc-neuss.de/


Zum Thema Optik der Dorsoduro, das hat meiner Meinung nach nicht so viel mit Eisdiele zu tun, naja, ok. der dicke Hinterreifen schon.

Eine (mehr oder minder weichgespülte) Supermoto für die Straße ist anscheinend genau das, was im Moment "in" ist. Ein legeres Mopped für die Straße mit entspannter aufrechter Sitzposition und dennoch ein Teil, mit dem man im nächsten Moment quer durch die Kurve schießen könnte.

Danach sieht die Dorsoduro zwar aus, sie kann es nur nicht so halten, wie es die Optik verspricht. Dafür ist die erreichbare Kurvengeschwindigkeit (Schräglagenfreiheit) und die Handlichkeit nicht groß genug.

Thema Tank:
Ich wundere mich, warum ein großes Tankvolumen so wichtig eingeschätzt wird. Nach spätestens 200 Km möchte ich eh ne Pause einlegen (gut für den Hintern und für die Konzentration) und wenn ich dabei kurz tanke, passt es doch. Wer will schon 400 Km am Stück ohne Pause fahren? Nach der Probefahrt mit der Dorsoduro setzte ich mich auf die Shiver und fand den größeren Tank einfach nur zu fett. Da war kein intensiver Vorderradbezug mehr möglich, der Tank ist schlicht im Weg.

Nur meine Meinung, jeder hat halt nen anderen Geschmack. Für eher gemütliche Touren könnte ich mir sogar so ein Mopped wie die Shiver vorstellen, derzeit möchte ich noch was anderes als Gemütlichkeit.

Markus

Il Coordinatore

  • »Markus« ist männlich

Beiträge: 1 452

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Aprilia: Keine

Motorrad: Suzuki Katana AY 50 LC WR

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Name: Markus

Danksagungen: 93

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 8. Juni 2008, 18:23

Grüße Markus :peace

burgerking

Rost-Überlackierer

  • »burgerking« ist männlich
  • »burgerking« wurde gesperrt

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 2. Juni 2007

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 8. Juni 2008, 18:41

Zitat

Original von amaretto
Thema Tank:
Ich wundere mich, warum ein großes Tankvolumen so wichtig eingeschätzt wird. Nach spätestens 200 Km möchte ich eh ne Pause einlegen (gut für den Hintern und für die Konzentration) und wenn ich dabei kurz tanke, passt es doch. Wer will schon 400 Km am Stück ohne Pause fahren? Nach der Probefahrt mit der Dorsoduro setzte ich mich auf die Shiver und fand den größeren Tank einfach nur zu fett. Da war kein intensiver Vorderradbezug mehr möglich, der Tank ist schlicht im Weg.



ich will auch nicht 400 km an ein stück fahren, nur wenn ich auf reise bin kommt es oft vor das es nicht an jede ecke ein tankstelle gibt und dann ist ein etwas grossere tankinhalt besser für meine nerven ;)

Und nee es ist kein echte Sumo eher ein nacktes moped mit etwas langere federwegen und, meiner meinug, fukkin cool looks :punk :punk :super :super :heil :heil

Muss jetzt schnell probefahren mit Shiver und Dorso

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 089

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

72

Montag, 9. Juni 2008, 08:03

Wenn ich im Wald unterwegs bin und meine 7-8 Liter braucht, ist da oft keine Tankstelle, da wird die Tankleuchte zur Spassbremse. Also ein kleinerer Tank als bei der Shiver mit gleichem Motor? Ne,ne,ne. :nono :aetsch
@Markus: Übrigens der fährt auch noch mit Geblinke :]
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dinoz« (9. Juni 2008, 08:17)


amaretto

Kamikaze

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 15. Mai 2008

Dein Fahrstil: Normal

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

73

Montag, 9. Juni 2008, 08:28

Zitat

Original von Dinoz
... im Wald ... und meine 7-8 Liter brauch

Hi Dinoz,
ist nicht eher solch ein hoher Verbrauch als das Tankvolumen :pfeif?

Braucht die Maschine tatsächlich so viel? Hab z.B. vor kurzem die neue BMW F800GS (ebenfalls ein 2-Zylinder dieses Kalibers) in den Alpen getestet. Der Durchschnittsverbrauch nach 500 Km mit Sozia lag bei vergleichsweise bescheidenen 4,7 Ltr. Übrigens ein tolles Mopped, obwohl BMW. :peinlich

Trotzdem gibt es nix daran zu deuteln, dass das Tankvolumen der Dorsoduro sicher mit zu den allerkleinsten zählt. Das kann tatsächlich lästig werden, wenn man ne weitere Tour macht. Ein "Problem" sehe ich darin aber nicht.

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 089

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

74

Montag, 9. Juni 2008, 08:54

Ist natürlich keine "Normrunde" sondern als Max anzusehen. das braucht sie aber. Unter 5 war ich aber noch nicht wirklich. Die Durchschnittsverbrauchanzeige zeigt auch schon mal 4,3 aber wenn Du nachtankst waren es doch leicht über 5.
Wenn Du wenig Sprit verbrauchen willst und kein Grinsen schon beim Anlassen willst ist die BMW sicherlich eine gute Wahl. Vielleicht hat die sogar bessere Fahrleistungen, aber mit Sicherheit nicht so einen großen Spaßfaktor.
Musste halt Prioritäten setzen.
Ich spreche hier für die Shiver aber bei der Dorso wirds nicht anders sein.
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dinoz« (9. Juni 2008, 08:56)


Gibgas

Asphalt-Streichler

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 21. August 2007

Motorrad: Duke II

Dein Fahrstil: 120000

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 10. Juni 2008, 14:16

Sieht so aus, als ob es in der CH nun auch losgeht: http://www.centroaprilia.ch/


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018