Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schiefer750

Adrenalinsüchtiger

  • »Schiefer750« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

101

Freitag, 11. August 2017, 18:50

Hi.
Bei 20525 musste meine Bella auch zur Insp.
Bei 19tkm hab ich den DNA verbaut (53€)
Brems + Kuppl.fl., Öl + Filter (27€, Polo) selbst gewechselt.
Dann zu Löhrs Motorradladen in Mayen
332 € (ohne o.a. Arbeiten) für den Service.
4 Shims neu, ob getauscht wurde hab ich vergessen zu fragen.
Is n toller Einmannbetrieb.
Er würde den 20t Service jedoch früher empfehlen.

Bin im Regen heim und hatte den eindruck, alles läuft runder und geschmeidiger .

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Schiefer750« (11. August 2017, 19:25) aus folgendem Grund: Klappt nix.


Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

PhilMuc

Motorradversteher

  • »PhilMuc« ist männlich

Beiträge: 514

Registrierungsdatum: 7. Juni 2016

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: München

Name: Philipp

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

102

Freitag, 11. August 2017, 21:18

Was meinst du denn mit früher...?
Wegen der 500 extra km?

Phil
Kekse waren leer - bin dann total eskaliert...

Schiefer750

Adrenalinsüchtiger

  • »Schiefer750« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

103

Freitag, 11. August 2017, 21:42

Nee, eher bei 15 tkm. (500km machen die Sau nicht Fett)

Weil sich in dem Zeitraum des Motors das Material noch setzen/einlaufen... würde.
20tkm (eigentlich ja nur 19tkm) Intervalle wären doch sehr lange....
Würde sich aber ab jetzt nicht mehr so drastisch bemerkbar machen bis zur 40.
Weiss nicht wie weich/hart die Ventilsitze sind und wie die sich einarbeiten oder so.

Ventilspielintervalle der 4Zyl. Yam's der späten 80er und frühen 90er hatten 25tkm (FZR600) und sogar 42tkm (FZ 750).
Da wären 30 bis 50 tkm heute Zeitgemäß (?)

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

104

Freitag, 11. August 2017, 21:45

Lustig, der Bruder vom Löhr (Kelberg) hatte mir genau das Gegenteil erzählt. Ein Vorziehen der großen Inspektion sei unnötig. Er hätte es zwar gemacht, doch wäre es seiner Meinung nach nicht nötig.

Schiefer750

Adrenalinsüchtiger

  • »Schiefer750« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

105

Freitag, 11. August 2017, 21:52

Naja, der hat ja meine Ventile nicht geprüft.
(Jedenfalls hat dieser jener auf die Frage welche Toleranzen es waren schon rumgedruckst.. äh.. kaum.. also..

Vielleicht sind meine (Sitze, Ventile, Shims, Nocken, whatever) nicht so doll ???

Keine Ahnung.
Hatte bisher noch keinen Grund zur Klage bei der Bella.
Werde sie morgen mal was scheuchen.

@Katastrofuli: Bei vieviel km wurde die denn gemacht und wie war das Spiel? Wäre mal interessant bei häufigerem (Schlechten) Ergebnis einen Forum-Vorschlag zum 20t Service (z.B.15t) zu erarbeiten.

Wäre schon dämlich, falls es nur wegen toller Prospektwerbung und Laufender Kosten auf 20tkm festgeschrieben ist.

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

106

Freitag, 11. August 2017, 22:00

Bei meiner Greta mussten, sehr zur Verwunderung vom Löhr, die Ventile des hinteren Zylinders nachgestellt werden.
Andere Shiverfahrer meinten, dass die Warscheinlichkeit, dass die Ventile hinten eingestellt werden müssen recht hoch ist, da der Zylinder aufgrund seiner Lage wärmer wird als der vordere.

Wenn ich wüsste, dass die Ventile nicht geprüft wurden, hätte ich ein schlechtes Gefühl. Vielleicht bin ich aber auch etwas empfindlich, da ich seit letztem Jahr ein gebranntes Kind bin, was Pfusch am Bike betrifft.

Schiefer750

Adrenalinsüchtiger

  • »Schiefer750« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

107

Freitag, 11. August 2017, 22:03

Klaro, der hintere Zyl hat bei den Luftgekühlten Duc's auch immer Probleme gehabt.
Sollte aber mit Wasserkühlung nicht mehr vorkommen, da man die Kühlkanäle entsprechend dimensionieren kann, was bei Luft/Öl schwieriger ist.

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

108

Freitag, 11. August 2017, 22:05

Ich kann nur wiedergeben, was ich selbst erlebt habe bzw. was mir von erfahrenen Shiverfahrern gesagt wurde.

Schiefer750

Adrenalinsüchtiger

  • »Schiefer750« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 23. März 2013

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

109

Freitag, 11. August 2017, 22:09

Hab ich auch so verstanden.

Ich meinte das auch produktionstechnisch ist das möglich.
Kostet aber mehr. Die Zylinder sind meines Wissens identisch gefertigt und um 180° gedreht verbaut und somit ist es wahrscheinlich dass die unterschiedlich warm werden.

Mal schauen was bei 40tkm so los ist
(Danach wird's die modellgepflegte 900er :] )

AtomAmeise

Zündkerzenwechsler

  • »AtomAmeise« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 11. April 2016

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Offenbach am Meer

Name: Kevin

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

110

Montag, 14. August 2017, 10:41

Heute bei Aprilia Anthöfer in Mühlheim die 20.000er für meine Shiver angefragt. Termin habe ich am 24. August. Kosten ca. 550 € (je nach Einstellungsaufwand bei den Ventilen ggf. auch mehr). Ich werde berichten wenn das über die Bühne gegangen ist.

AtomAmeise

Zündkerzenwechsler

  • »AtomAmeise« ist männlich

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 11. April 2016

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Offenbach am Meer

Name: Kevin

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

111

Samstag, 2. September 2017, 14:33

So, ich komme mal dazu hier die Rechnungspositionen zu posten.

20.000er Service bei Aprilia Anthöfer in Mühlheim am Main - fühle mich dort sehr gut aufgehoben. Ventile mussten nicht eingestellt werden - Wortlaut "alles tip top!".

Ölfilter 13,02 €
Dichtung 1,04 €
Luftfilter 29,23 €
Zündkerze NGK CR7EKB (2x) 24,06 €
Ventildeckeldichtung (2x) 54,32 €
Dichtung Schrauben Ventildeckel (8x) 2,32 €
Motoröl Motul 15W50 (3,2 L) 44,64 €
Kühlflüssigkeit Motocool FL (2,0 L) 20,64 €
Bremsflüssdigkeit DOT 5.1 (0,5 L) 8,30 €
Arbeitszeit (4,75 h) 299,39 €
SUMME netto 497,00 €
zzgl. 19% MwSt 94,43 €
SUMME brutto 591,43 €
zzgl. TÜV 69,00 €
Gesamt inkl. TÜV 660, 43 €

Vielleicht hilft dem ein oder anderen die Aufstellung beim Vergleich. Zu den Preisen sei gesagt, dass wir uns mitten im Rhein-Main-Gebiet befinden.

Beste Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AtomAmeise« (2. September 2017, 14:45)


Frank882

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Frank882« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. April 2012

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: >>>ROLLER Gilera Runner 125ST

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Frank

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

112

Samstag, 2. September 2017, 14:50

...wenn man den tüv mal rausrechnet isses ein ziemlicher batzen geld "nur für ne durchsicht" 8|

Phil93

Asphalt-Streichler

  • »Phil93« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 23. April 2017

Aprilia: Shiver 750

Name: Phillipp

  • Nachricht senden

113

Samstag, 2. September 2017, 16:56

Bei mir vor 4 Wochen in Knittlingen 998€ inkl 1x neuer Pirelli Angel GT vorne, entdrosseln und TÜV Abnahme.

SL1975

Motorrad-Junkie

  • »SL1975« ist männlich

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2013

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Aprilia RST1000 Futura, KTM Duke 690

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Name: Stephan

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

114

Samstag, 2. September 2017, 17:34

...wenn man den tüv mal rausrechnet isses ein ziemlicher batzen geld "nur für ne durchsicht"
Also den 20.000er für unter 600 EUR (ohne TÜV) inkl. Ventilspielkontrolle halte ich für sehr fair.

Habe vor ein paar Wochen für den 10.000er an der KTM 690 Duke 475 EUR
inkl. Ventilspielkontrolle und einstellen bezahlt und das ist ein
Einzylinder, bei dem man recht einfach an alles ran kommt.
Bei mir vor 4 Wochen in Knittlingen 998€ inkl 1x neuer Pirelli Angel GT vorne, entdrosseln und TÜV Abnahme.
Das ist ein Batzen Geld :-o , denn das Entdrosseln ist doch nur eine elektronische Anpassung und der Angel GT kostet vorne ca. 120 EUR.

Gruß
Stephan

Frank882

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Frank882« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. April 2012

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: >>>ROLLER Gilera Runner 125ST

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Frank

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

115

Samstag, 2. September 2017, 17:59

Also den 20.000er für unter 600 EUR (ohne TÜV) inkl. Ventilspielkontrolle halte ich für sehr fair.


habe damals für den 1000er (da ist nicht viel weniger als beim 20er zu machen) 350 inkl. ventilspielkontrolle und einstellung 350euro gelegt, das fand ich schon teuer (subjektiv) auch wenns objektiv noch relativ günstig ist.....

der hauptpreistreiber ist der macherlohn, da werden stundensätze für standardarbeiten vorgegeben, welche man bezahlen muss, dann wird in der werkstatt aber oft alles in kurzer zeit zusammengeschmissen um zeit zu sparen obwohl man die volle zeit zahlen muss, was dabei rauskam habe ich letztens bei meinem roller gesehen (garantiedurchsicht)
da wurde doch glatt vergessen, vor übergabe die ganzen rechten verkleidungsteile dranzubauen, hab das blöderweise auch erst zuhause bemerkt weil der roller dann andersherum an der hauswand stand.

das ist für mich der grund warum ich mit allen fahrzeugen seit ca. 2003 regulär in keiner werkstatt mehr war, versuche alles selbst zu machen.
wenn was schief geht (sehr selten bis gar nicht) war ich es selbst und muss mich mit keiner werkstatt um die übernahme der kosten streiten.
das dadurch gesparte geld investiere ich lieber in höherwertigere ersatzteile......

igel

Freihandfahrer

  • »igel« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Ebersbach/Fils

Name: Gerd

Danksagungen: 197

  • Nachricht senden

116

Samstag, 2. September 2017, 19:58

Zitat von »Phil93«
Bei mir vor 4 Wochen in Knittlingen 998€ inkl 1x neuer Pirelli Angel GT vorne, entdrosseln und TÜV Abnahme.

Das ist ein Batzen Geld , denn das Entdrosseln ist doch nur eine elektronische Anpassung und der Angel GT kostet vorne ca. 120 EUR.



Er schreibt von Entdrosseln und TÜV, und der will für die Bestätigung des Entdrosselns auch noch Geld, evtl. war auch noch ein normaler TÜV dabei.... Der Angel GT kostet 120 Euro, das ist klar, aber Radausbau, Reifenwechsel, Wuchten, Entsorgung Altreifen, Radeinbau das kostet auch.

Klar ist wenn die Werkstatt ihre Arbeit nicht oder schlecht macht, dann reut mich das Geld auch, aber wenn die ihre Arbeit machen dann sollen sie (wie zur Zeit ja von so vielen gefordert ) für gute Arbeit auch gutes Geld bekommen. Es gibt genügend kleinere Schrauber und auch Markenhändler die nicht mit nem Porsche zur Arbeit fahren, obwohl sie 60h und mehr pro Woche arbeiten.
.

nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
„Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

Feinmetall

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

117

Samstag, 2. September 2017, 21:19

aber Radausbau, Reifenwechsel, Wuchten, Entsorgung Altreifen, Radeinbau das kostet auch


Mag ja sein, aber wenn hierbei TÜV und Vorderreifen zusammen etwa 200€ ausmachen, finde ich 800€ für eine Inspektion zu viel. Ich verstehe auch, wenn man nur für eine Entdrosselung einen Werkstattplatz belegt und die Maschine da eine halbe Stunde herumsteht, dass man dafür Geld bezahlen muss. Wenn ich in dieser Zeit aber einen Reifen wechseln kann, sieht das Ganze schon anders aus.
Dann sind 800€ für 4-5h Arbeit eine Menge Geld, ob nun Ventile eingestellt wurden oder nicht.
Leute, dass sind 1600 DM für`s Nachschauen, Einstellen und Kleinteile; da kann ich ne Menge Brötchen dafür kaufen.

Mir fehlt heute die Zeit für umfangreiches Schrauben, zumal ich nicht vom Fach bin. Hätte ich die, würde ich den Kram bei solchen Kosten auch wieder selbst machen ;)

Gruß von vorm brennenden Kamin :kalt

katastrofuli

Moderatorin

  • »katastrofuli« ist weiblich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: Z900

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bitburg

Name: Ute

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 3. September 2017, 03:34

Ich kann zwar verstehen, wenn Leute aufs Geld schauen und dem Händler nichts grundlos in den Rachen werfen wollen, doch führt die Geiz-ist-geil-Mentalität, die tw. an den Tag gelegt wird, auch zu nix.
Motorradfahren ist halt ein teures Hobby. Die Mechaniker wollen auch von ihrer Arbeit leben können.

Ich hatte es schon mal geschrieben. Durch die Preisvergleicherei hier im Forum und das ständige Unterbieten, wer welche Inspektion günstiger bekommen hat, wurde ich verleitet, meine Werkstatt zu wechseln. Die Inspektion war tatsächlich günstiger, doch wurde mehr als schlampig gearbeitet.
Ende vom Lied, mein Vertrauen in die Shiver war weg und ich fahre jetzt Kawasaki.

Gute Arbeit kostet halt Geld. Wer das nicht hat, schraubt entweder selbst oder muss sich ein neues Hobby suchen.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

miele (05.09.2017), Springbanker (03.09.2017), Elise (03.09.2017), igel (03.09.2017), Kurvensau (03.09.2017)

SL1975

Motorrad-Junkie

  • »SL1975« ist männlich

Beiträge: 311

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2013

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Aprilia RST1000 Futura, KTM Duke 690

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Name: Stephan

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 3. September 2017, 08:09

Zitat

Gute Arbeit kostet halt Geld. Wer das nicht hat, schraubt entweder selbst oder muss sich ein neues Hobby suchen.


Da gebe ich Dir völlig recht und ich wollte mit meinem Beitrag oben gar nicht die "Geiz-ist-geil" Diskussion anfeuern. Das Problem, das ich immer öfter feststelle ist, dass schlechte Arbeit auch viel Geld kostet und das akzeptiere ich nicht. Wenn Werkstätten Dinge berechnen, die sie nicht oder falsch gemacht haben oder unverschämt hohe Preise ansetzen, dann fehlt mir einfach das Verständnis.

Ich muss ja nur noch mit der Capo auf Grund der vierjährigen Garantie zum (allerdings sehr guten) Händler. Die 690 Duke ist im Frühjahr mit der Garantie durch und die alte Futura bzw. die Duke 125 unseres Sohnes sowieso. Da mache ich gerne alles selbst. Seit drei Wochen kann ich auch Reifen wechseln und wuchten :thumbup:

Gruß
Stephan

Feinmetall

Verchromte-Eier-Fahrer

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 3. September 2017, 10:13

Geiz-ist-geil-Mentalität


Die erkenne ich hier in dem Thread nicht.

Für mich kristalliert sich hier heraus, dass eine 20.000er Inspektion bei den meisten Werkstätten 400-500€ kostet, wenns ein paar Ventile einzustellen gibt vielleicht auch 600€, das ist sicher angemessen.
Aber nicht 800€, da bleibe ich bei meiner Meinung. Und wer das nicht zahlen möchte, kann sicher auch erstmal bei einer freien Werkstatt vorbeischauen, bevor er sein Hobby aufgibt.
Ich habe ne Zeitlang bei den Mana-Problemen mitgelesen, da hätte ich das Vertrauen ins Moped verloren und zumindest das Modell gewechselt. Ich bin mit der Shiver zweimal liegengeblieben, seit der letzten Reparatur läuft sie wunderbar. Dauerbaustellen müsste ich aber auch nicht haben.

Man könnte im Thread den Eindruck bekommen, die Aprilia-Werkstätten seien schlechter als andere. Das denke ich nicht. Deren support durch den Hersteller ist vielleicht nicht der beste.
Für meine 20.000er Inspektion habe ich gerne über 1000€ (mit Anbauteilen/Reifenwechsel etc.) für sehr gute Arbeit gezahlt. Das einzige Manko: 150km entfernt, ich musste nen halben Tag freinehmen und in nem Hotel übernachten. :-/

Gruß aus dem Siegerland :blumen

Ähnliche Themen


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de