my first love

  • Heute ist mir doch wahrhaftig beim Ablagemachen der Kaufvertrag zu meinem ersten motorisiertem Zweirad untergekommen. :-/


    Meine Eltern haben mir zur Konfirmation den Wunsch einer Mofa erfüllt. 1972 hat mein Vater bei einem Bochumer Zweiradhändler den Kaufvertrag für eine güldene Zündappmofa unterschrieben. :blumen

    Damit begann für mich nach dem Fahrrad die erweiterte Mobilität in meiner Bochumer Heimat. Ein paar Mal ging es sogar für ein paar Tage ins weit entfernte Niederhenneborn im Sauerland. =)


    Es war anstrengend und ein Weg nahm fast sieben Stunden in Anspruch. Wie rasend schnell vergingen drei Jahre später diese Ausritte dann doch mit meiner Kreidler RS. :dance


    Die Kreidler stand nach dem Möff auf meiner Geburtstagswunschliste. Da war sich aber nix mehr mit Verwöhneffekt: statt seine Geldbörse zu öffnen verschaffte mir mein alter Herr einen Aushilfsjob im Botanischen Garten der RUB. Dort habe ich dann in den Ferien und zu anderen Gelegenheiten für sieben Märker die Stunde Unkraut gezupft, bis ich endlich das Bargeld für die RS inclusive Handschuhen und Römer Helm auf den Tisch des Händlers RuNo in Herne legen konnte. :heil


    Es war ein unbeschreiblich geiles Gefühl, dann mit dem ersten selbst bezahlten Fortbewegungsmittel auf schnellstem Weg von Herne über den Ruhrschnellweg nach Querenburg zu meinen Freunden zu fahren und ein paar Pullen Fiege auf den Neuzugang zu köpfen... :dance


    Ich bin meinem Vater für diese bleibende Erinnerung noch heute dankbar. :heil


    Zurück zur Zündapp: leider habe ich kein Originalfoto von meinem damaligen Traumfahrzeug. Ich habe allerdings ein passendes im Netz gefunden.


    Vielleicht habt ihr ja Lust, an dieser Stelle ebenfalls über eure erste motorisierte Leidenschaft zu berichten... :heilBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Alles ist gut... :)

  • Mein erstes motorisiertes Zweirad ist gar nicht so lange her. Da mir meine Eltern verboten hatten, einen Mofa- geschweige denn Motorradführerschein zu machen, konnte ich das erst vor knapp 11 Jahren nachholen.


    Meine erste Maschine sollte nicht zu viel Leistung haben und einfach zu fahren sein. Mangels irgendeiner Ahnung oder gar Hilfe, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gab es keine Motorradfahrer, musste ich mir bei einem Händler Hilfe suchen. Das begann bereits bei der Ausrüstung.

    Ich bin also in ein Zweiradgeschäft rein, sagte dem Händler, dass ich gern eine ausführliche Beratung hätte, aber noch nichts kaufen möchte. Er nahm sich zwei Stunden Zeit und sein Einsatz wurde belohnt. Im Endeffekt habe ich bei ihm meine komplette Erstausstattung und im Laufe der Jahre zwei Motorräder gekauft.

    Die erste sollte eine gute Gebrauchte sein. Nur knapp über meiner Budgetgrenze hatte er jedoch eine nagelneue, wenn auch schon eine Weile im Laden rumstehende Pegaso Strada stehen. Diese habe ich ohne Probefahrt (mangels Führerschein) gekauft und es nicht bereut.

    So bin ich bei der Marke Aprilia gelandet.

    Gute zwei Jahre später wollte ich dann mehr Leistung und die Shiver hatte dann auch endlich die richtige Farbkombi.


    Pegaso 660 Strada

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Shiver 750 (so stand sie im Laden) :love


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Beamtin für Lüftung in öffentlichen Gebäuden

  • Da ich auf dem Land aufgewachsen bin und es damals auch kaum öffentliche Verkehrsverbindungen gab, war mir schon früh klar, dass ich den 1b machen würde. Allerdings war das alles kein billiges Vergnügen und ab dem 14. Geburtstag ging es mit Zeitungen austragen los, ab 15 dann jede freie Minute in einer Baumschule gejobbt. Mit 16 dann den 1b in der Tasche und eine Yamaha DT 80 LC1 gekauft. Mörderische 9,8 PS und die Welt gehörte mir.


    Mit 18 dann zwar Führerschein Klasse 1a und 3 gemacht, aber als Schüler kein Geld für ein Auto. Motorrad fahren war mir viel wichtiger und es wurde eine Aprilia AF 1 125 Futura. Zweitakter, 27 PS und wenig Gewicht. Meine erste Aprilia und gefühlt eine Rakete.


    Seither hat mich die Motorrad Leidenschaft - bis auf drei Jahre, die ich im Ausland verbracht habe - nicht mehr losgelassen.


    Gruß

    Stephan

  • Vielleicht habt ihr ja Lust, an dieser Stelle ebenfalls über eure erste motorisierte Leidenschaft zu berichten... :heil

    Wir hatten da 2012 schon was: >Angefangen hat's damit ...

    Leider sind da viele Fotos nicht mehr zu sehen. :rolleyes:

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Auch mein Vater hatte mir einen Sommerjob in den Schulferien besorgt um meine Verrücktheiten selbst zu finanzieren. Ein Straßenbauer und ich habe den ganzen Sommer Steine geschleppt wenn andere im Freibad lagen. Aber dann: Von meinem ersten eigenen Geld habe ich eine gebrauchte Herkules Prima 5 mit 2-Gang-Handschaltung gekauft. In blau und die hatte ein Airbrush Spinnennetz auf dem Tank. Wahnsinn!


    Leider gibt es da nur noch ein verblichenes Polaroid von. Mein Mofa und ich, mit Fokuhila und Wildlederstiefel. Wann kommt das eigentlich wieder in Mode:denk

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • der gibt es da nur noch ein verblichenes Polaroid von. Mein Mofa und ich, mit Fokuhila und Wildlederstiefel. Wann kommt das eigentlich wieder in Mode:denk

    Zeigen, zeigen, zeigen... ;o)


    Wenn du dich traust, gibt's ein Foto von meinem Passbild auf dem Graulappenführerschein... :-o

    Alles ist gut... :)

  • Graulappenführerschein

    Den habe ich auch noch. :lol

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Danke für den Link. So weiß ich nun, dass ich spätestens fünf Tage vor meinem Geburtstag in 2023 tätig gewesen sein muss. ;o)

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Mein erstes motorisiertes Zweirad war das Mofa von meiner Schwester, eine Puch Pionier 3 Gang Enduro, getunt von ihrem damaligen Freund, 50 km lief die Gurke... Mit 18 dann eine schöne Kawa KLR 600 in rot, Liebe 💕 auf den ersten Blick, nach ca. einem halben Jahr war Schluß.... nach einer Party stand ich mit dem Bike am Rand auf einem Waldweg und mein Kumpel hat mich und mein Bike mit seinem gelben Ford Taunus im Suff von hinten abgeschossen 😂 KLR voll im Eimer, ich hatte Glück 🍀, dass er mich nicht überrollt hat. Hahaha... das ist meine Geschichte zu meiner ersten Liebe :kussBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Hahaha, keiner von Euch ist so früh Motorrad gefahren wie ich! :beee

    Meine Mutter fuhr auch in der Schwangerschaft mit mir Motorrad und so wurde mir die Benzinliebe gleich mit in die Wiege gelegt!


    Mein erstes motorisiertes Zweirad war ein blaues "Solo" Mofa - das gehörte eigentlich meiner Schwester, aber ich habs ihr weggenommen, weil sie es nicht repariert bekam. Und damals brauchte man dafür noch nicht mal einen Führerschein..... =)

    Das kam mit 18: auf einer Moto Guzzi V65 Fahrschule gemacht - daher kommt wohl meine Neigung zu italienischen Motorrädern.

    Mein erstes eigenes selbstbezahltes Motorrad: eine BMW R65 (ca. 30-60tkm).

    Ersetzt durch: BMW R100RT (ca. 60-105tkm).

    Ersetzt durch: Suzuki VX 800 in schwarz (0-70tkm).

    Dieses Motorrad hat mich so begeistert, daß ich sie mir nochmal kaufte – diesmal in rot (0-40tkm).

    Ersetzt durch: Kinderwagen (km nicht erfaßt…).

    Während der "mopedlosen Zeit" fuhr ich mit den Motorrädern meines Mannes: Kawasaki 750 GT, Moto Guzzi California II, Triumph Tiger 900 und Triumph Bonneville (km? viele...)

    Schließlich wieder ein eigenes Moped: eine Honda CB 500S (7-60tkm).

    Ersetzt durch: Aprilia Shiver 750 GT (11-100.029km)

    Ersetzt durch: Aprilia Shiver 900 (528-17.052km)

    Ersetzt durch: Suzuki V-Strom 650 (261-xkm)

    Täglich scheint die Sonne wieder, täglich weicht die Nacht dem Licht,

    alles siehst du immer wieder, nur verborgtes Werkzeug nicht! :nein

  • 80er durfte ich nicht, zu gefährlich!! "Mit 18 kannst Du dann, wenn Du unbedingt meinst ..". Mein Vater, der in seiner Jugend selbst einige Jahre NSU gefahren war, wollte kein schlechtes Vorbild sein...Als er dann sah, daß mein Bruder und ich mit 18 beide ein Mopped hatten, hat er sich ein paar Jahre später mit ca. 55 eine BMW R80 gekauft. Meine erste war eine KMX 125. Und die sah geil aus! Auf dem Weg zur Arbeit schlich ich fast 2 unendlich lange Jahre morgens um 6:30 immer am Schaufenster des Kawa-Händlers entlang...Das war eine wahrhaftige Vorfreude:wand! Aber gut Ding braucht halt Weile:crash. Danach kamen dann folgende Töffs: KLX 250, DR 650, Cagiva Navigator mit TL 1000 Motor - große Liebe, leider Rahmenbruch nach 71.000km:weinen. Aber die Trauer hat sich dann schnell gelegt, als 2009 die Dorso im Stall stand (noch heute:)) und 2017 dann noch zum Händchen halten die Capo Rally 1200 dazu kam.

    Dem Leben genügen zwei Zeichen: V2

  • Hahaha, keiner von Euch ist so früh Motorrad gefahren wie ich! :beee

    Einspruch! Meine Eltern hatten ihr erstes Auto gekauft als ich schon vier Jahre alt war. Bis dahin hatte mein Vater eine DKW 250 mit Seitenwagen. Alle Fahrten, inkl. Zementsäcke zum Hausbau im Nachbarort, wurde damit erledigt.

    Foto aus meinem Fotoalbum, mit Schwester und Hund.

  • Meine Kumpels hatten alle mit 14 ihre erste 50-er, nur ich durfte nicht. Nicht mal den Mopedführerschein machen, wegen Muttern.

    Mit 16 hatte ich dann Dank Vatter, der Fahrlehrer war, den 1-er Führerschein und hätte 150-er fahren können, aber nicht dürfen, wegen Muttern.

    Als ich meine Oma besuchte, rief die beim Motorradhandel an und fragte ob sie eine 150-er hätten. Und die hatten.

    Kaufvertrag hat dann Vater unterschrieben, bezahlt habe ich und Mutter war sauer. Hat geschworen, dass sie mir keinen Pfennig (gab's ja da noch) zum Spritgeld dazugibt und hat das durchgehalten.

    Als Lehrling mit anfangs 90 Mark im Monat, von denen ich 40 zu Hause abgeben musste habe ich manches mal nur für 5 Mark tanken können.

    Aber das war es wert, kostete damals 2500 Mark und war Ferrari-rot, also doch passend zur ShiverBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Ach Kinders,wenn ich das alles lese....herrlich:love:

    Bei ganz vielen von Euch war es fast so wie bei mir:thumbup:

    Mein erstes Kraftrad,eine Bronco Starflite mit Geilriemenantrieb und mindestens 1,2 ach Quatsch 1,3 Ps.Dat Ding lief echte 28-30 km/h,man war das damals schnell:toeffDann folgte eine Kreidler Florett LH3,ich bildete mir ein das LH stand für Luxus Handschaltung,hatte die auch mit 3 Gängen,schalten am Lenker,hat meistens funktioniert.Und wenn nicht waren das herrliche Geräusche wenn ich mich verschaltet habe,dem Getriebe war das anscheinend egal:weiaNach mehreren Tuningmaßnahmen ( Zylinderkopf von einer 50er und dann Plan geschliefen,Krümmer von einer 50er usw. ) lief die fast gefühlte 100 km/h.

    Mein Vater mit seiner CB125 ( 12 Ps.) war jedenfalls nicht schneller,zumindestens nicht wenn bei ihm mein Bruder hinten drauf mitgefahren ist:aetschDann eine Zeitlang RD 250 mit 350er Kopf drauf und gelochter Scheibenbremse vorne ( selbst gemacht :]) da war ich im Umkreis von einigen Kilometern glaube ich der einzige der sowas hatte.Mit der Maschine konnte man Drehzahlen erreichen da würde heute jeder normale Motor kollabieren.Dann die Teile von meinem Bruder gequält,XT 500 und SR 500.

    Ich könnte jetzt noch mehr schreiben,würde vermutlich den Rahmen aber sprengen,andere wollen ja auch noch Platz haben um hier was über ihre Jugendjahre zu schreiben;)

    Jetzt bin ich angekommen,mit meiner Shiver900<3

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: