Beiträge von katastrofuli

    Mein TomTom Urban Rider wird dieses Jahr 10. Ein „lebenslanges“ Kartenupdate gab es damals nicht, wodurch ich für 60€ Karten nachkaufen musste.
    Ich habe mich lange mit den Handys schwer getan, doch ist es für mich jetzt die beste und günstigste Lösung.

    Ein neues TomTom, das, welches ich mir kaufen würde, kostet mich 500€. Stattdessen benutze ich ein altes Handy, das ich eh rumliegen habe. Dazu kommt noch die Halterung und Calimoto. Bei mir waren das insgesamt 140€, ohne Abo.

    Calimoto im Abo kostet knapp 40€, was bedeutet, dass ich 7-8 Jahre brauche, um den Preis für das Navi zu erreichen.

    Ich persönlich halte 4000€ für eine 2008er für überteuert.

    Jedoch sind in den letzten 2 Jahren die Preise für die Shiver rapide gestiegen. Ich erinnere an meine top gepflegte 4,5 Jahre alte mit 43.000km für die der Händler 1200€ geboten hatte. Verkauft habe ich sie für 3500€, was damals das Maximum war.

    Bei meiner Shiver hatte ich neben andersfarbigen Teilen noch folgendes verändert:

    - Brems-, Kupplungshebel

    - durchsichtiger Kupplungsdeckel

    - Kupplungsdeckelschutz

    - Tankring von SW Motech

    - „Forums-Wander-Kugelkopf“ von RamMount fürs Navi

    - Lenkerendenspiegel

    - Sitzbankbezug

    - HeckfenderBitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    Nachdem mich Jürgen mit seiner Dainese ganz wuschig gemacht hat, habe ich mich im Netz bezüglich elektronischer Airbagsysteme eingehend informiert. Wenn ich mir eine elektronische Weste hole, wird es wohl die Gimoto V-Race 3.0 RR Hybrid werden.

    Folgende Dinge sprechen für und gegen dieses Modell:

    + Hybrid: Man kann selbst entscheiden, ob die Weste mechanisch oder elektronisch auslöst.

    + Modus: Man kann selbst zwischen Straßen- und Rennstreckenmodus umschalten.

    + Material: Die Weste besteht aus stabilem Leder und ist daher abriebfest.

    + Protektor: Neben dem Airbag besitzt die Weste auch einen Rückenprotektor (inkl. Steiß)

    + Haptik/Verarbeitung: Macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Leichter als ich dachte.

    + Sitz: Im Gegensatz zur Turtle stützt sie auch unausgelöst.

    + kann unter der Regenkombi getragen werden

    + schützt Schlüsselbeine, Brust, Hüfte, Rücken

    + Schwimmwestenoptik adé


    - nach elektron. Auslösung muss der Mechanismus gewechselt werden. Das kann man selbst für 150€ tun. Will man nur mechanisch weiterfahren kostet’s30€.

    - Batterielaufzeit nur 10h (CPU), 24h (Antenne)

    - Unterbauch nicht geschützt

    - sehr voluminös

    - hoher Preis


    ? Wie gut die HWS gestützt wird, konnte ich noch nicht herausfinden.


    Hier ist das Datenblatt:

    https://www.gimoto.com/files/2…S%20-%20MULTILANGUAGE.pdf


    Die Gimoto V-Race-RR kann, wie die Dainese auch, unter der Kombi getragen werden. Der Händler riet mir dringend davon ab, Airbagwesten unter herkömmlichen Kombis zu tragen, da denen die Stretchzonen fehlen. Wer das tun möchte, benötigt eine entsprechende Jacke.


    Ich werde mir die Weste, heute konnte ich mir nur das Vorgängermodell anschauen, hoffentlich schon Ende Januar genau untersuchen und sehr wahrscheinlich auch kaufen.

    Helite wird ab dem Frühjahr wohl auch eine elektronische Weste anbieten, doch gefällt mir die Gimoto um Längen besser.

    Also, meine Z900 hat:

    zwei Räder, nen tollen 4-Zylinder-Motor......

    eine Tankanzeige 😎, zwei Tages-Kilometeranzeigen, ABS

    eine tolle grashüpfergrüne Lackierung


    Was meine Z nicht hat:

    Außentemperaturanzeige, Traktionskontrolle, geilen Auspuffklang, verschiedene Fahrmodi

    zu hohem Blutdruck führende Emozione


    Die Z ist minimalistisch angelegt, wodurch auch der Preis niedrig gehalten wird. Ab 2020 gibt es nun einige Verbesserungen wie eine Traktionskontrolle, volle LED-Ausstattung, TFT-Display, Fahrmodi und, und, und

    Die Japaner haben die Wünsche ihrer Kunden erhört und liefern nun nach. Erstaunlicherweise bleibt der Preis mit knapp 9500€ sehr moderat. Ich hätte mit 11.000€ gerechnet und das für ein solches Update auch für gerechtfertigt gehalten.


    Was die Shiver anbelangt, denke ich nicht, dass eine Preiserhöhung (z.B. wegen einer Tankanzeige) förderlich wäre. Die Wettbewerber wie die MT09, Z900, usw. sind stark. Der schlechte Ruf italienischer Motorräder tut sein Übriges. Aprilia muss sein Marketing dringend verbessern, so dass die Verkaufszahlen steigen. Mit höheren Verkaufszahlen kann auch mehr Geld in die Entwicklung und den Ausbau des Händlernetzes fließen. Mit den neuen 660ern treffen sie hoffentlich den Zeitgeist. Wäre ich mit der Z und v.A. meinem Händler nicht so zufrieden, würde ich ins Grübeln und Geld zählen kommen. 😉

    Eine Freundin von mir gab mir mal einen sehr guten Tipp.

    "Du musst nicht immer davon ausgehen, dass über dich gesprochen wird. So wichtig bist du nicht."

    Das bezog sich v. A. auf dem Umstand, dass man oft denkt, dass Leute, die tuscheln über einen lästern.


    Das passt auch gut hier her. Einige der Neueren neigen sehr stark dazu, sich Schuhe anzuziehen, die ihnen gar nicht passen.


    Im Klartext: Bezieht nicht jede Aussage auf euch, außer ihr werdet direkt angesprochen.