Sägezahnbildung

  • Sägezahnbildung am Motorradreifen

    Ich war mir nicht sicher in welches Unterthema ich den Beitrag schreiben soll, denn es ist ja streng genommen ein modellübergreifendes Thema.


    Bei der Kontrolle der Profiltiefe von meinem aktuellen Reifen (CONTINENTALContiRoadAttack 3) habe ich festgestellt, dass eine deutliche Sägezahnbildung zu sehen ist. X/:denk

    Nun gibt es ja verschiedene Ansatzpunkte woran es liegen könnte.

    >Sägezahnbildung (Wikipedia)

    >Federbeindämpfung (YouTube) PS Fahrwerkspezial


    Werde heute Nachmittag Mal Luftdruck und Dämpfer prüfen.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Ist die Sägezahnbildung gleichmäßig auf allen Profilblöcken oder nur auf einigen vorhanden? Wenn ungleichmäßig dann könnte eine Unwucht oder zu weiche bzw fehlerhafte Dämpfung die Ursache sein. Bei gleichmäßig auf allen Profilblöcken würde ich starkes beschleunigen als Ursache definieren. Vielleicht ist der Reifen wenn er richtig Warmgefahren ist so weich das sich die Profilblöcke beim starken Beschleunigen sozusagen verbiegen und die Kante schneller abradiert wird.?.

  • Ist die Sägezahnbildung gleichmäßig auf allen Profilblöcken oder nur auf einigen vorhanden?

    Auf allen Blöcken; rechts (= Lieblings-) Seite, siehe Bild-1, etwas stärker als links.

    Habe ich nach einer sehr flotten :pfeif 220km-Tour festgestellt. Reifen hat bis dahin 4200km gelaufen.

    verbiegen und die Kante schneller abradiert wird.?

    Es ist eher so eine Art "Spoiler" entstanden. :0plan

  • Wie Koniz schon schrieb - ist beim CRA3 und wohl auch beim Vorgänger kein unübliches Reifenbild...

    Meiner sah auch so aus... ab ca. 2/3 der Laufleistung...

    Glaub die Mischung von Conti ist auch anders als bei einigen anderen Reifen... Iwo muss der unfassbare Grip herkommen ;)

    Konnte dies beim Michelin Road5 an der seitlichen "Gripschicht" auch beobachten


    Der akutelle Angel GT weist keine derartigen Spuren auf...

  • Jürgen, Dein Sägezahn finde ich jetzt nicht so dramatisch zumal der CRA ja eh ein recht weicher Reifen ist. Wie schon im von Dir verlinkten Beitrag in Wikipedia aufgeführt ist das im Prinzip auch zu erwarten. Solange sich das nicht auf das Fahrverhalten auswirkt, würde ich das entspannt sehen. Ich habe schon schlimmere Profile gehabt und das auf dem deutlich härteren BT57 und BT20 (muß mal gucken, ob nicht noch einer der Reifen irgendwo bei mir rumgeistert, dann mach ich mal Bilder davon).

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Ich schließe mich der Meinung an das dass Profilbild der weichen Mischung und damit der guten Haftung geschuldet ist. Wenn der Reifen greifen soll, muss er sich halt geschmeidig an die Strasse schmiegen. Da beim Kurvenfahren sowohl die Seitenführungskräfte als auch die Beschleunigungskräfte ausgehalten werden müssen walkt der Profilblock und läuft sich nicht gleichmäßig ab wie beim dahinrollen. Sofern kein Rollgeräusch oder gar Vibrationen auftreten würde ich das auch als unbedenklich einstufen.


    Wenn es gleichmäßig auf jedem Profilblock ist, dann ist es definitiv kein Dämpfungsproblem.

    Bei einem Dämpfer- oder Unwuchtproblem würde sich das sonst wie eine Wellenform über den Reifen ziehen. So das einige Blöcke mehr abgefahren wären als andere, (sogenannte Auswaschungen).

    Ich denke aber das dass Popometer eine Unwucht aber vorher schon anzeigen würde, da wir doch ziemlich oft im Bereich zwischen 80 und 120kmh unterwegs sind. Da merkt man am ehesten wenn etwas nicht rund läuft.:dup

  • Das kommt vom Beschleunigen in Schräglage am Kurvenausgang.

    Das macht jeder Reifen mit Straßenprofil. ( mehr oder weniger)

    Es wird das Gummi schräg verformt und in Richtung Flanke gewalkt. Somit hat’s dann eine scharfe hohe Kante und eine völlig tiefe flache Kante... so wie bei dir in den Bildern ...

    oder auch bei mir hier...guckst du. mein Gt

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

    2 Mal editiert, zuletzt von Ammerländer ()

  • Mein Road Attack 3 hat selbst auf der 48 PS Honda CB500F so ausgesehen.

    Und auf der Shiver der Michelin Road 5 im Bereich der weicheren Mischung auch.


    Bei der Honda hat mir bei einer ähnlichen Laufleistung, bei der die Sägezahnbildung deutlich wurde (~4000km), der Road Attack 3 dann auch weniger Vertrauen gegeben, ich weiß aber nicht ob das wirklich damit zu tun hatte.