Beiträge von Ammerländer

    ich muss mal.... mich kugeln vor Lachen... aua aua... :abfeiern

    aber um zum Thema zurück zu kommen... Dachgepäckträger oder das Vorderrad in den Kombi hinten rein und mit dem hinteren mittleren Anschnallgurt durch die Felge tüddeln und das Bike fixieren...

    bin gestern hier im Ammerland mal ums Zwischenahner Meer gefahren , dann unsere Kreisstadt Westerstede durchkreuzt und noch bis Augustfehn (wo sonst immer das große Bikertreffen bei Boerjes ist) geschwuchtelt...;o) naja... dort angekommen einmal getankt (200km schon rum ? / wo war ich denn noch ?) und nen Kaffee aus einem Automaten... bin mir nicht Sicher , ob das Kaffee oder Hünersuppe war, was ich gedrückt hab... aber mit Zucker und Milch ging es dann auch runter. :kotz

    naja und dann wieder ab an die Burg...aber was für ein Wetter...:klatschen

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.ich hab am Samstag auch meine ersten 100km gerissen... ein Kumpel wollte seine Speedy ausführen ... naja da konnte ich dann auch nicht nein sagen und hab die Tuono mal brüllen lassen. Es ist immerhin lauschige 13Grad und dann gab es einen leckeren Cappuccino in Rahmsloh...

    mich ham se mal in der Eifel rausgewunken... ich dachte wegen des sehr lauten Sharks an meine Tuono :grimasse, aber denkste... Alkoholkontrolle... :bier


    Alkoholprobe


    aber Stress wegen Umbau hatte ich zum Glück nie gehabt...

    zum Frage AGT und M7RR...

    ca 3000km schafft der AGT mehr kann Vieles , geht auch kalt und nass usw... Aber mit dem M7RR hast du eindeutig viel mehr Grip beim Kurven ballern auf dem Vorderrad und dass bei hoher Hitze ohne dass die Pelle schmiert ,wie der PiPo2 . der ließ sich immer über den Vorderreifen schieben...

    (wenn man sich traut... :peinlich)

    das sehe ich auch so, Luftfilterkasten checken.

    Eventuell auch mal die Ansaugstutzen und die Drosselklappen auf richtigen Sitz checken. Luftfilter raus und in den Kasten evtl Blätter entfernen ,die von unten gegen den Filter angesaugt werden könnten. Die dreckige Seite vom Filter ist ja unten....

    Benzinfilter und Dreck im Tank schließe ich aus....

    Das würde gegen den hohen Verbrauch sprechen.

    Du meinst so eine Art Riemenspannrolle? Wenn ich den Beitrag richtig verstanden habe müsste(n) diese(n) dem jeweiligen Lastzustand angepasst werden um den Wirkungsgrad hochzuhalten. Könnte man mit einer Art Stellmotor an der (den) Rolle(n) technisch bestimmt lösen, aber kostenmäßig...?

    keine Spannrolle , die am Riemen zieht... eher eine Führungsrolle die nur das Überschnappen verhindert. Der Riemen wird durch eine Enge geführt ,(z.B. Rolle) die nicht an den Riemen drückt... nur wenn er hoch kommen sollte kann er nicht überspringen...

    ähnlich wie bei Achterbahngondeln. Die Rollen führen auch von oben und unten gegen die Gleise , damit sie nicht weg springen können... etwas schwer zu beschreiben... ich hoffe ich konnte es rüber bringen... aber egal ... Igel hat den Nagel auf den Kopf getroffen... Bastelkram is nicht...

    Nur mal so hypothetisch... warum wird nicht beim Riemenantrieb zum Schutz vom Überspringen von der anderen Seite der Riemenscheibe eine Art Überspring-Schutz mit einer Rolle (jeweils am Getriebeausgang und am Rad) oder sowas gesetzt ? Dann bräuchte man nicht so starke Vorspannung des Riemens. :denk

    tja... dann denke ich auch mal, dass du es nun mit einer verhältnismäßig scharfen Bremse hast.

    Es könnte daran liegen , dass du vermutlich nun Stahlflexleitungen hast und vorher bei den anderen Bikes Gummileitungen ?!?

    Gummi dehnt sich erst aus und die Bremse wirkt “weich und schwammig“. Die Stahlflex ist “unnachgiebig und direkt“...

    hast du mal ein paar Infos zu den Scheiben und verbauten Belägen?

    Was für ein Typ , welche Laufleistung, Original oder Nachrüstscheiben? Sinter oder Organische Beläge.

    Wann wurde das letzte Mal eine Bremsen-Kur gemacht... (intensive Reinigung der kompl. Bremsattel)