Beiträge von Chrickan

    Danke Tropper800 für den Tip mit dem Identifier.

    Habe gleich ausgelesen und folgendes kam zu Tage. :o)


    Mein Interface behauptet ein V2.1 zu sein, macht aber nur bis 1.4b.

    Schade nur das man dass nicht vor dem Kauf sehen kann. Bzw nicht drauf vertrauen kann was in den Anzeigen steht, nur halt notfalls zurückschicken.


    Mir ist es eigentlich Wurscht od 1.4 oder 2.1...

    Es geht, das ist mir genug. Schade nur das es bei dir nicht auf Anhieb ging.

    Evtl hat Silversurfer15 das gleiche Problem wie du.?.


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Frank882

    Ich glaube die 900er sind doch wesentlich vollgestopfter als die 750er und entwickeln dazu auch noch mehr Wärme durch den größeren Hubraum. Mir war es ziemlich unheimlich als der Lüfter permanent lief und die Temp sich immer weiter hochgeschaukelt hat. Waren aber auch fast 30Grad und dann Stop and Go in der Stadt. Aber genau in solch einer Situation würde ich dann doch gern die maximale Kühlleistung haben wollen. Die ja offensichtlich eh schon Kotzgrenze ist. Denn ausmachen und in der Glut abwarten zum Abkühlen oder Schieben wäre mir sowas von peinlich mit so einem schicken Motorrad.


    Gruß Christian :super

    miele .

    Von der 900er den Gasgriff übernehmen wird bestimmt nicht gehen, denke ich.

    Ich denke die 750er haben im Demandsensor noch Potentiometer verbaut an denen der Widerstand gemessen wurde. 3 bzw 4 Kabel. Da immer 1 Messschleife und eine zweite zur Kontrolle sein muss. Ob gleichsinnig oder gegensätzlich laufend ist dabei Auslegungssache des Herstellers.

    Die 900er haben im Gasgriff 2 Hallgeber verbaut. Dort kommt also 2x ein Rechtecksignal mit verändernder Frequenz heraus. 6Kabel. Das kann die 750er ECU dann nicht verarbeiten.

    Dafür müsste es wenn dann einen Gasgriff mit Potis als Umrüstung geben. Vielleicht mal stöbern. Evtl geht was von einer anderen Marke?


    Gruß Christian

    Hey.


    Zur Schraube:

    Wenns wirklich aus dem Schraubenloch und nicht daneben aus dem Loch kommt würde ich die Schraube rausdrehen, mit Bremsenreiniger alles schön entfetten und oben direkt unter dem Schraubenkopf einen ring aus etwas

    Motor-Silikondichtmasse auftragen. Schraube rein, festziehen und überschüssige Dichtmasse abwischen. Fertig. So bleibt das Gewinde sauber aber der Schraubenkopf wird zum Gehäuse perfekt abdichten.

    Sofern dort kein Kupfer- oder Gummidichtring hingehört. Dann würde ich natürlich den Dichtring erneuern. Oder ist die Schraube evtl nur nicht richtig festgezogen?:denk


    Zum Schauglas:

    Das Schauglas könnte eingepresst oder mit nem Nullring abgedichtet sein. Vielleicht ist von innen ein Sprengring der das Glas und den Dichtring in Position hält. Gibts da evtl ein Ersatzteileprogramm wo man nachsehen könnte ob es Einzelteile gibt?


    Gruß Christian

    Hey.


    Ja genau. Aber die Seilzüge usw sind ja weggefallen. Damit doch relativ viel Mechanik weniger die gewartet werden muss. Im Prinzip drehst du direkt mit dem Gasgriff den Demandsensor.


    Gruß Christian

    Also meine DD900 wird, wenns so richtig kuschelig ist und ich Stadtverkehr habe, schon sehr sehr warm. Hatte im stockenden Verkehr schon 5 Balken ohne ein zusätzliches Gitter vor dem Kühler. Da hinter dem Kühler alles so vollgestopft ist dass die Luft eh schon kaum wegkommt. Nur der Fahrtwind tut sein Werk zufriedenstellend.

    Geben tut es solche Gitter sicherlich auch für die 900er, ich persönlich würde davon abraten.


    Gruß Christian

    Ach an der Stelle hatten sie den früher versteckt? Ja stimmt der ist weggefallen. Zum Glück. War bestimmt etwas anfällig mit dem spielfreien Einstellen der Gasbowdenzüge. Aber wirklich Platz ist da jetzt trotzdem nicht. Ich hätte nichtmal einen Schlauch vom Filter abbekommen weil alles mit Kabelsträngen vollgepfropft ist.:yeehaa


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Das kann schon durchaus sein das die Version eine Rolle Spielt. Glaube da stand auch auf der TuneECU Seite irgendwo was dazu.

    Kann man die Version eigentlich irgendwie auslesen aus dem Interface? Sonst kann man sich nur drauf verlassen was die Chinesen in die Verkaufsanzeige schreiben.

    Die blauen Interface's gibt es laut Beschreibung mit V1.5 und auch in V2.1, optisch identisch leider...was ich jedenfalls gefunden habe...


    Nur mal noch so weil es auf deinem blauen Interface nicht abgebildet ist...es ist aber auch ein Bluetoothinterface? Denn mit Wifi geht TuneECU nicht!


    Aber Top das es jetzt bei dir funktioniert.


    Gruß Christian

    Hey.

    Also meine DD900 hat den Aktivkohlefilter direkt hinter dem Lenkkopflager unter dem Tank. Ist quer zur Fahrtrichtung verbaut.

    Den hab ich gesehen als ich dort den Unterdruck für den Scotoiler abgreifen wollte. Hier mal kurz Bilder aus den Werkstatthandbuch...

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß Christian :super

    Hey.


    Wollte dir auch keinesfalls Einfallslosigkeit unterstellen! Es waren nur noch so Überlegungen die hätten zum Erfolg führen können.:dup

    Vielleicht habe ich wirklich nur Glück gehabt, aber dennoch geht es bei mir mit 2 dieser Interfaces (1xmeins und 1xein ausgeborgtes von nem Kollegen das er schon länger hat). Den Adapter schließe ich mal als Fehlerquelle aus. Oder man hat ganz großes Pech das der Adapter einen inneren defekt hat. Anfangs hatte ich die entsprechenden Pins am Motorrad mit dem Interface mit Flugleitungen verbunden. Der Adapter wurde dann wegen der Einfachheit und weniger gefummel gakauft.


    Dir auch gute Fahrt und halte uns auf dem laufenden bezüglich deinen FatDuc Erfahrungen.


    Gruß Christian :toeff

    Hey.

    Ja ist wirklich schade um die Kohle wenns nicht funktioniert. Ich denke aber das es an den Komponenten selbst nicht liegt. Denn die funktionieren ja bei mir tadellos.


    Vielleicht könnt ihr noch ein anderes Handy versuchen? Vielleicht mit nem Kumpi zusammen probieren.?.

    Oder wenn jemand in der Nähe ne Aprilia hat, an der Maschiene mal versuchen.?.


    Gruß Christian

    Hey.

    Ich bin so vorgegangen.


    Adapter und Interface ans Motorrad angeschlossen.

    Spannungsversorgung von der Motorradbatterie nicht vergessen. Sonst hat das Interface kein Plus.


    Diode im Interface muss leuchten.


    Interface mit Handy koppeln im Bluetooth Menü. Falls nicht schon gekoppelt. Lieber noch mal gucken ob es auch verbunden ist wenns nicht geht.

    Tune Ecu starten und Interface in der App auswählen und verbinden. Bei mir heißt das Interface OBDII.

    Motorrad unter wählen auswählen... bei mir Dorsoduro/Shiver 900.

    Zündung einschalten und verbinden wählen.

    In der App unten rechts blinkert ein Strich erst rot dann gelb dann grün. Das wars... dann gehts bei mir.


    Hast mal versucht den Lenker etwas hin und her zu bewegen?

    Sheepy hat das in seinem Beitrag "ECU Tuning mit TuneECU" als Fehler beschrieben.

    Ich weis nicht wie ich das gerade verlinken soll. Findest du mit der Suche mit den begriffen "Tune ECU Kabelbruch" ganz leicht.


    Evtl liegt dort der Fuchs begraben.?.


    Gruß Christian

    Hey Felice.

    Danke für dein Angebot.

    Ich meinte aber eigentlich das ich die Variante für die Lambdasonden wenn dann probieren wollen würde. Ich halte diese Variante (für mich) für die sinnvollste und vielversprechendste.

    Trotzdem Danke.


    Gruß Christian

    Hey.


    Als KFZ Mechi kann ich mal aus der Nähtasche plaudern.


    Die von Shiverina gefundenen O2 Optimizer sind gleich den FatDuc Teilen würde ich behaupten.


    Sie machen weder feste Abgaswerte noch wird grundsätzlich der Kraftstoffverbrauch geändert. Feste Werte würde das ECU mit "keine Lambdasondenaktivität" beurteilen und einen Fehler setzen.

    Genau genommen ist es ein Spannungsteiler der die Lambdasondenspannung etwas reduzieren kann, je nach Einstellung mehr oder weniger doll. Von... keiner Veränderung zum Serienzustand bis zu mehr Widerstand. Vorausgesetzt ist dabei der saubere Aufbau der Bauteile und, logisch... die Qualität der verbauten Komponenten.


    Magerer und damit weniger Kraftstoffverbrauch geht also nicht.

    Jedenfalls ist es so bei FatDuc beschrieben.

    Spannung teilen kann ja nicht mehr Spannung erzeugen als vorher.

    Eine hohe Spannung bedeutet ein gemessenes fettes Gemisch. Die Motorsteuerung würde Dagegenregeln und abmagern, also weniger Kraftstoff einspritzen. Fatal, weil zu mager zwar Kraftstoffersparnis bedeutet aber die Verbrennung heißer wird und im Supergau ein Motorschaden folgen kann.


    Aber theoretisch weiter...

    Teile ich die Spannung der Lambdasonde habe ich somit eine niedrigere Spannung. Die Ecu denkt es liegt ein zu mageres Gemisch vor und regelt in Richtung Fett nach. Also mehr Kraftstoff wird eingespritzt. Das ist aber nur in begrenztem Rahmen möglich bis die ECU das gemessene Signal für unplausibel hält oder die Regelgrenze erreicht ist und ein Fehlercode gesetzt wird.

    Also in gewissem Maße möglich aber nicht unbegrenzt ausreizbar da das ECU die Lambdaregelung selbst auf ordnungsgemäße Funktion prüft.


    Da eine Sprungsonde keinen festen Spannungswert anzeigt, schwankt die Spannung um den Mittelwert. Sie zeigt also entweder Mager oder Fett an. Die Frequenz der Spannungssprünge wird ausgewertet und daraus im ECU berechnet ob leicht angefettet oder abgemagert werden muss. Bis theoretisch über mehrere sprünge gemessen gleich lange Fett und Mager angezeigt wird. Das wird aber nur theoretisch erreicht da keiner so lange bei gleicher Gasstellung und gleicher Drehzahl fährt. Heist die ECU regelt permanent nach.


    Wird nun die Lambdaspanung dezent verringert, errechnet die Ecu das dass Gemisch länger im mageren Bereich ist als im fetten und reichert das Gemisch durch mehr Kraftstoff an. Somit haben wir real ein leicht fetteres Gemisch und das Magerruckeln sollte sich verringern bis weg sein.


    Grundsätzlich halte ich es für möglich damit dem Magerruckeln entgegenwirken zu können. Wie sich das fettere Gemisch aber auf die Gasannahme oder den Motorlauf auswirkt ist für mich schwer einzuschätzen.

    Es kommt auch darauf an bei welchen Fahr- und Lastzuständen die ECU überhaupt die Lambdawerte berücksichtigt. Ber Vollast zB wird eh nicht nach Abgaszusammensetzung geguckt. Da werden feste Werte für die Kraftstoffbemessung herangezogen.

    Im Teillast, wo wir ja das Magerruckeln haben wird auf jeden Fall die Lambdaregelung benötigt. Den der Kat arbeitet bei leicht magerem Gemisch am besten. Das genau ist das Problem warum wir das Ruckeln genau da haben wo es uns am meisten Stört. Wird aber wegen der Abgasnorm genau dort benötigt um die Abgaswerte niedrig zu halten.


    Ich habe selbst schon überlegt Fatduc mal zu probieren. Aber der hohe Preis schreckt mich ab, zumal die benötigten Teile für die Herstellung nur ein Bruchteil vom Verkaufspreis kosten. Unverschämt finde ich. Aber einer hat sich das mal ausgedacht und möchte etwas Geld damit verdienen.


    Bin gespannt was Silversurfer15 für Erfahrungen dazu mit uns teilt.


    Solche Widerstände für den Motortemperaturfühler halte ich für zu ungenau, da es ein fester Wert ist. Dieser müsste aber auf jedes Fahrzeug abgestimmt werden. Es kommen viele Faktoren zusammen. Wie sehr wird im Kaltstart angefettet, bis zu welcher Temperatur wird angefetter, wie sehr wird das durch die Lambdaregelung ausgeregelt. Und im schlimmsten Fall schaltet der Kühlerlüfter erst bei höherer Temperatur oder auch gar nicht mehr ein weil ja ein vermeintlich kalter Motor gemessen wird. Hitzetot!


    Über den Ansauglufttemperaturfühler wäre ein Möglichkeit. Müsste wenn dann aber auch einstellbar sein und ausprobiert werden wie weit der Wert verändert werden müsste um die gewünschte Veränderung zu erreichen. Könnte aber auch wiederum durch die Lambdaregelung ausgeregelt werden.



    Gruß Christian

    Hey.

    Trooper600

    Was ist denn da für ein Schrumpelschlauch an deinem Adapter? Hast du den gekürzt oder aus 2 mach 1?

    Evtl die Kabel verwechselt?

    Auf der Seite von Guzzidiag ist weiter unten schön detailiert die Pinbelegung der Stecker aufgeschlüsselt. Prüf mal ob das passt. ZB mit nem Multimeter durchmessen.

    Vielleicht hast du die Masseleitung und die Signalleitung vertauscht?


    Gruß Christian

    Hey.

    Könnte der Unterschied im Radstand evtl durch Fahrwerkseinstellung zu stande kommen? Tele weiter eingefedert und Schwinge mehr ausgefedert? Also andere Vorspannungsseinstellung. Würde den Radstand theoretisch verkürzen...

    Mal abgesehen davon ob sich das vernünftig fahren würde...


    Bin mir nicht sicher ob da 5cm zusammenkommen würden.?.


    Gruß Christian

    Pendeln hab ich mit der DD aber nur ab und an und nur beim Beschleunigen und mehr als 100 120kmh. Habe das Gefühl es ist eher weniger geworden mit zunehmenden Km-ern. Hatte beim Kauf fast neue Reifen drauf. Vielleicht hat sich da was verändert mit der Lauffläche oder der Reifenkarkasse.?.


    Die Bremse vorne surrt beim normalen Bremsen. Empfinde ich aber nicht als schlimm, kommt m.M.n. durch die gelochten Bremsscheiben.

    Wenn die Bremse nass ist, dann macht sie ein quackendes Geräusch fast wie ein trockenes Scharnier aber dumpfer. Ist aber nach 2 3 mal Bremsen weg.


    Gruß Christian