Beiträge von Chrickan

    Hey.


    Die stammen dann doch aber bestimmt nicht aus dem Heimwerkerkasten? :lol

    So fein abgestufte Fühlerlehren haben wir nicht mal in der Werkstatt. Braucht man ja "eigentlich" für Autos auch nicht mehr... aber egal.

    Hast du etwas mit Motorenbau zu tun oder wie kommt es das du solch Werkzeug zur Verfügung hast? ;o)


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Ich schließe mich an, das die Umgebungstemperatur eher kaum eine Auswirkung beim einstellen hat.

    Und auch das die Ventile wohl nicht eingestellt wurden. Weil nach deiner Aussage die Kerzen und der Lufi auch schon älter waren... Und gerade Kerzen und Lufi sind noch einfacher zu wechseln als die Ventile einzustellen sind. Ob die Werkstatt das nun "vergessen" hat oder auch nicht gemacht und nicht in Rechnung gestellt hat, ist eine andere Sache die wohl nur die Werkstatt beantworten könnte.

    Wartung gemacht heist auch nicht das alles gewechselt wird. Auf Kundenwunsch wird auch abgespeckt. Gerade für den Verkauf leider öfter. Wer möchte schon noch viel Geld investieren wenn das gute Stück eh weg soll...

    Das kannst du wenn dann nur auf der Rechnung bzw dem Inspektionszettel sehen was wirklich in Rechnung gestellt wurde. "Keine Kerzen auf der Rechnung = keine Kerzen gewechselt...


    Wie hast du denn eigentlich auf 0,01mm das Spiel ausmessen können? Hast du Fühlerlehren in 0,01mm Schritten?


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Ich bin allgemein kein Freund von Schraubensicherung! Schrauben die mit dem richtigen Drehmoment angezogen sind, lösen sich nicht! Gesicherte Schrauben machen öfter mal gern die Gewinde im Aluminium kaputt. Habe ich Berufsbedingt schon öfter gehabt. Sehr ärgerlich.

    Ich setze sogar alle schrauben mit Fett ein. (Ist aber meine persönliche Erfahrung mit der nicht alle meiner Kollegen mitgehen.) So können sie nicht festfressen. Und in meinen 25 Jahren Berufserfahrung ist noch keine Schraube lose geworden!!! Abgerissen sind immer nur die rostigen (trocken eingesetzten) oder eingeklebten, gerade in Alu ist immer Shit. (Siehe Beiträge zu eingeklebten Ritzelschrauben die ohne Wärmen beim lösen abreißen, das will man nicht an seiner eigenen Getriebewelle haben.)

    An drehenden Verbindungen seh ich Schraubensicherung noch als sinnvoll ein. Aber am Bremssattel... warum sollte sich dort eine Schraube lösen? Dort findet keine torsion statt.


    Zieh die Schrauben mit dem vorgegebenen Drehmoment an und achte darauf das die Gewinde leicht drehen ohne zu klemmen (weil sie rostig oder verschmutzt sind), kontrolliere es nach 1-2 fahrten wenn du dir unsicher bist.


    Verwendest du Schraubensicherung musst du nach dem Ausbau die Gewinde sehr sorgfältig säubern das keine alte sicherung mehr in den Gewindegängen ist (beidseitig). Sonst dreht die Schraube beim eindrehen schwerer und das Drehmoment ist zu gering und damit verursachst du erst einen Fehler beim anziehen.


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Es macht übrigens im allgemeinen Sinn neue Gummidichtungen mit ein wenig Dichtmittel an Ecken und Knicken einzusetzen. Also da wo Rundungen einen harten Knick in der Form der Dichtung erfordern und die Dichtung wie in einer Ecke liegt.

    Wenn die alten Dichtungen in Ordnung sind und nicht verhärtet würde ich sie für mich auch säubern und mit nem dünnen Film einkleben. Aber ich Schraub auch alleine. Kostet mich eben nur Zeit und kein Geld. Würde es nach einem Werkstattbesuch undicht sein und ich könnte deswegen nicht fahren würde ich das munieren! Als Werkstatt für einen Kunden würd ich das nur auf Kundenwunsch machen. Bist als Dienstleister im Fall der Fälle in der Gewährleistungspflicht und stehst doof da.


    Gruß Christian :super

    Hey Jens.


    Als Mechaniker würde ich stark darauf Tippen das schlicht und einfach deine Ventildeckeldichtung undicht ist. Es ölt in den Kerzenschacht und läuft aus der dafür vorgesehenen Bohrung ab. Fahrtwind und Schwerkraft verteilen das Öl am Zylinder. Vorzugsweise suchen sich Flüssigkeiten kleine Kanten an denen sie sich entlangziehen können. Und ein paar tropfen Öl machen einen riesigen feuchten Fleck wenn sie sich verteilen. Also erstmal beim Ventile einstellen die Dichtung erneuern und alles gut säubern. Dann beobachten ob wieder eine Undichtigkeit auftritt.

    Gummidichtungen werden gern mal hart und undicht. Ist nichts ungewöhnliches.


    Meine vordere VDD ölt jeden Frühling... ein zwei fahrten. Wenn sie dann wieder mit Öl in Kontakt kommt, wird sie wieder weicher und dichtet wieder ab. Noch!



    Gruß Christian :super

    Hey.


    Ich sag immer es gibt keine doofen Fragen... nur doofe Antworten. :boxen

    Manchmal ist man sich eben unsicher und fragt lieber. Wird man dafür aif die Schippe genommen, fragt man evtl iwan nicht mehr weil man sich nicht mehr traut zu fragen. Das wäre schade!

    Beim Auto zB ist der erste Zylinder nicht immer der gegenüber der kraftabgebenden Seite! Also ist der an der Steuerseite nicht immer 1. Kann auch mal 4 sein. :denk

    Und vorn muss demzufolge nicht zwingend Fahrtrichtung sein. Könnte ebenso auf die kraftabgebende Seite bezogen sein. Weil die Zylinder nicht genau auf einer Ebene laufen und somit etwas seitlich versetzt sind.

    Wer weis was sich so mancher Italiener beim Pohaare Rauchen so ausdenkt. =)


    Gruß Christian :super

    Für mich sieht es so aus als würde das Wasser entweder unter die Überlappung des Reißverschlusses laufen und dann mit dem Innenfutter in Berührung kommen oder das Innenfutter ist so lang das es fast unter der Jacke heraussteht.

    Du könntest versuchen das Innenfutter unten hochzukrempeln bzw dann umzunähen oder zu kürzen. Wenn es denn an der Länge des Futters nach unten hin liegt. Sollte das Wasser durch den Reißverschluss kommen hast du eher keine Möglichkeit das zu ändern.


    Gruß Christian :super

    Problem mit der Wegfahrsperre sollte im DSB (Dashboard) angezeigt werden, ist zumindest bei den 750er so.

    Hast du bei deine Dorso'900 das aufgerufen?


    Wenn es mich nicht täuscht ist die Funktion bei den 900ern nicht mehr vorhanden. Ausblinken geht m.E.n. nicht mehr. Wenn dann, geht nur die Motorkontrolle an. Aber was los ist sieht man nur noch beim auslesen der Fehlerspeicher.

    Na ein Glück ein relativ einfacher Fehler. Zylinderkopfdichtung wie vermutet wäre viel aufwendiger gewesen.

    Aber das so eine Schraube einfach lose wird... :dizzy


    Ich habe vor ner Weile die Halteschraube meiner hinteren Zündspule im Kasten unter der Batterie gefunden, als ich den Lufi getauscht habe. Hatte sich wohl auch gelockert und ist zum Glück im Kästchen gelandet. :peitsch:yeehaa


    Gruß Christian :super

    Hey Rockyhorror


    Also bei der DD900 weis ich es definitv! Es ist kein Problem die Übersetzung umzuritzeln. Ich hab vorn einen Zahn mehr drauf weil ich gern mal cruise und das hohe drehen des Motor mich unter anderem gestört hat. Leistungsverlust hab ich keinen spürbaren. Eher alles einen gang weiter unten und den 6ten jetzt wie hinten dran gehängt zum crusien. Den ersten hab ich eh nie gern gefahren weil der so elend kurz war. Zum anfahren ist immer noch mehr als genug Leistung da, das regelt eh die Elektronik weg.


    Ich würde an deiner Stelle hinten ein größeres Kettenblatt draufmachen wenn du kürzer übersetzen willst. Das ist aus Sicht der Verluste idealer. Die kette schleift immer oben auf dem Schwingenschleifer. Machst du nen kleineres Ritzel vorn drauf, biegt sich die Kette noch mehr über den Schleifer und das klaut dir dann wieder etwas Leistung. Machst du hinten aber größer so nimmst du den Druck vom Schleifer weg. Der Nachteil ist nur..., am Kettenblatt hinten kann die Mützenfraktion es ganz leicht ablesen da die Zähnezahl eingestanzt ist.

    Ist iwie ein Kompromiss beim kürzer übersetzen.


    Gruß Christian :super

    Die 900DD nimmt die Geschwindigkeit definitiv nicht vom Kettenkit ab. Die wird über das ABS abgenommen. Ob nun von Hinter- oder vom Vorderrad kann ich nicht genau sagen. Obwohl vom Vorderrad Sinnvoller wäre, wegen dem schon angesprochenen Schlupf am Hinterrad.

    Das Vorauseilen ist Prozentual. Je höher die Geschwindigkeit umso größer die Abweichung.

    Ich finde das aber auch nicht so schlimm. Ich fahre auch lt Tacho etwa 10 bzw 20 drüber. Mit dem Vorauseilen hab ich somit immer noch ein paar KmH reserve bis es wirklich teuer wird. Denn wie wir alle wissen ist man schnell mal viel schneller als man eigentlich wollte. Kurz am Hahn gedreht und ooooops ich bin ja schon viel zu schnell. Und im Falle des falles ist evtl das EINE KmH entscheidend!


    Also keine nervöse Gashand für euch alle. :toeff


    Gruß Christian :super

    Hey


    Ich kann den Einwurf, warum noch niemand versucht hat die Lambdasonde zu tauschen, verstehen. Klingt in der Tat recht plausibel. Nur sind es zwei, und auch nicht ganz billig. Ich scheue mich selbst davor mal eben zwei Sonden zu kaufen für eine 50/50 Chance. :rollen

    Ich bin mittlerweile ca 10Tkm mit meiner DD900 gefahren. Anfangs hat mich das KFR stark genervt. Wie hier schon vermutet und angesprochen, gewöhnt man sich, glaube ich, mit der Zeit irgendwie dran. Oder man lernt irgendwie die Zustände wo es richtig nervt zu vermeiden. Ich habe ja auch so einiges versucht um das Problem zu lokalisieren und möglichst für nen schmalen Taler zu beheben.

    Als letztes habe ich im Frühjahr den Luftfilter getauscht. Er war zwar nach KM noch nicht dran, aber ich habe jetzt einen deutlich besseren Durchzug und das ruckeln ist weniger geworden. Sie fährt im allgemeinen viel geschmeidiger. Und nach 3 Jahren war es jetzt nicht soo abwägig mal einen neuen Filter hineinzustecken.

    Die O2 Sonden zu beeinflussen habe ich Ende letzten Jahres versucht. Mit mäsigem Erfolg. Und wenns nach Sprit riecht Leiden auf jeden Fall die Katalysatoren! Das war mir zu heiß. Dann lieber ruckeln als nen neuen Kat!


    Was mir beim mitlesen aufgefallen ist...

    Ich bin auch der Meinung das die DD und die Shiver nicht die selben Mapings drauf haben. Zumindest werden die Mapings in der Bezeichnung unterschieden. Ob da dann doch die selbe Software dahinter steckt glaube ich eher nicht. Und... da die DD wirklich kürzer übersetzt ist, ist natürlich jedes Rucken und Zucken viel deutlicher zu spüren.


    Gruß Christian :super

    Ich habe das sowohl beim Fahrradfahren als auch beim Motorradfahren. Bei der Originalen Sitzbank war es ab ca 1h Fahrzeit das die Nudel taub war. Bin gerade dabei die Sitzbank anpassen zu lassen (weil mit auch der Hintern brennt wenn ich länger fahren möchte) und nach der ersten Umpolsterung war das taub werden schon weg. Denke es ist das zu weiche Schaumstoff das einen mit der Zeit bis auf den Kern durchsinken lässt und dann besagte Ader abdrückt.


    Gruß Christian :super

    So kann man die Floater auch gangbar machen. :lesmal Sehr schön das der Tipp geholfen hat und dein Pulsen weg ist.

    Aber bitte immer mit viel viel Gefühl. Zu viel ausjuckeln bringt das nächste Problem mit sich. Wir wollen ja möglichst wenig Spiel haben, dennoch darf die Scheibe nicht klemmen, sonst kann sie sich nicht ausrichten.


    Gruß Christian :super

    Denke mal auch das da die Werkstatt bisl Umsatzmachen will. Wenn die Beläge nicht runter sind würde ich die drin lassen. Wie Miele schon schrieb.

    Der Preis ist frech finde ich.

    Du musst auch nicht alles machen lassen was die Werkstatt vorschlägt. Lass doch die Bremsleitung machen wenn du dich da nicht allein ranwagst. Bremsen=Schraubers only!

    Und die Beläge kannst du auch später noch machen bzw würde ich da mal nachhaken wo die Inspektion gemacht wurde. Sonst hätte es wenigstens nen Hinweis geben sollen das die nicht mehr lange halten.


    Gruß Christian :super

    Hey


    Die Drehzahlen der Räder werden mit den ABS Sensoren direkt an den Rädern abgegriffen. Dafür sind die ja verbaut! Die Geschwindigkeit des Motorrads, die bei einigen Modellen am Ritzel abgenommen wird ist m.M.n. nur für den Tacho/ Geschwindigkeitsanzeige.

    Da es schon öfter vorkam das ABS Kabel beim Radausbau nicht wieder ordentlich verlegt wurden, würde ich dir empfehlen das du dir das Kabel genau anschaust. Evtl hat es an der Bremsscheibe oder oder... geschliffen. Sonst guck ob am Sensor selbst Schmutz oder Metallspähne sind. Das könnte die Messung verfälschten. Das der Sensor nicht lose ist.

    Kalibriere mal das ABS neu. Das geht über das Tachomenü. Evtl stimmt da etwas nicht.?.


    Halt uns auf dem laufenden.

    Gruß Christian :super