Beiträge von Chrickan

    Ich habe das sowohl beim Fahrradfahren als auch beim Motorradfahren. Bei der Originalen Sitzbank war es ab ca 1h Fahrzeit das die Nudel taub war. Bin gerade dabei die Sitzbank anpassen zu lassen (weil mit auch der Hintern brennt wenn ich länger fahren möchte) und nach der ersten Umpolsterung war das taub werden schon weg. Denke es ist das zu weiche Schaumstoff das einen mit der Zeit bis auf den Kern durchsinken lässt und dann besagte Ader abdrückt.


    Gruß Christian :super

    So kann man die Floater auch gangbar machen. :lesmal Sehr schön das der Tipp geholfen hat und dein Pulsen weg ist.

    Aber bitte immer mit viel viel Gefühl. Zu viel ausjuckeln bringt das nächste Problem mit sich. Wir wollen ja möglichst wenig Spiel haben, dennoch darf die Scheibe nicht klemmen, sonst kann sie sich nicht ausrichten.


    Gruß Christian :super

    Denke mal auch das da die Werkstatt bisl Umsatzmachen will. Wenn die Beläge nicht runter sind würde ich die drin lassen. Wie Miele schon schrieb.

    Der Preis ist frech finde ich.

    Du musst auch nicht alles machen lassen was die Werkstatt vorschlägt. Lass doch die Bremsleitung machen wenn du dich da nicht allein ranwagst. Bremsen=Schraubers only!

    Und die Beläge kannst du auch später noch machen bzw würde ich da mal nachhaken wo die Inspektion gemacht wurde. Sonst hätte es wenigstens nen Hinweis geben sollen das die nicht mehr lange halten.


    Gruß Christian :super

    Hey


    Die Drehzahlen der Räder werden mit den ABS Sensoren direkt an den Rädern abgegriffen. Dafür sind die ja verbaut! Die Geschwindigkeit des Motorrads, die bei einigen Modellen am Ritzel abgenommen wird ist m.M.n. nur für den Tacho/ Geschwindigkeitsanzeige.

    Da es schon öfter vorkam das ABS Kabel beim Radausbau nicht wieder ordentlich verlegt wurden, würde ich dir empfehlen das du dir das Kabel genau anschaust. Evtl hat es an der Bremsscheibe oder oder... geschliffen. Sonst guck ob am Sensor selbst Schmutz oder Metallspähne sind. Das könnte die Messung verfälschten. Das der Sensor nicht lose ist.

    Kalibriere mal das ABS neu. Das geht über das Tachomenü. Evtl stimmt da etwas nicht.?.


    Halt uns auf dem laufenden.

    Gruß Christian :super

    Hey..



    bikerslust

    Das pulsen muss nicht zwangsläufig mit den Sätteln zu tun haben. Meine Sättel sind fluffig gängig. Trotzdem habe ich manchmal pulsen und dann ist es wieder weg.

    Die Schwimmenden Bremsscheiben neigen bei verschmutzten Floatern zum Pulsen. Beim nächsten Waschboxbesuch mal drauf achten die Floater schön auszuspülen, damit die Scheibe sich wieder ausmitteln kann. Dann sollte das Pulsen vielleicht schon Geschichte sein. Wenn das Pulsen gerade erst neu ist und leicht auftritt kann auch gleichmäßiges gefühlvolles Bremsen Abhilfe schaffen.


    Oder... es ist evtl ein Tropfen Kettenöl/fett vom Vorderman auf der Bremse gelandet und du hast eine Stelle die weniger Reibwirkung entfaltet. Das verflüchtigt sich bei entsprechender Temperatur wieder bzw wird abgebremst. Musst nur gucken das du schön lange gleichmäßig aber dafür mit wenig kraft bremst.


    Klar bremst die H bremse niemals so doll wie die vordere. Aber wer öfter mal die h bremse benutzt hat wenn er dann mal volle Bremskraft braucht 2 Vorteile:

    1 und wichtigster ist... die Bremse hinten ist Freigebremst und auch in der Lage ihre max Bremswirkung zu entfalten.

    2 mister driver kann die Fußkraft die nötig ist besser einschätzen da er weis wie doll die H Bremse bremst.

    Und noch ein 3er Punkt der wohl den Mechankiern eher bekannt sein dürfte. Bremsenteile die öfter mal bewegt werden gammeln nicht so schnell fest wie Bremsen die nie benutzt werden.


    igel

    Mein ABS rattert schon mal wenn ich doll Bremse...klar. Besonders das Hinterrad blockiert eben sehr schnell wenn wir mal ruppig in der Stadt unterwegs sind. Ungleichmäßige Strassenbelägt/Flickrillen + Unebenheiten wo das Rad eben mal kurz weniger Haftung hat weil es einen kleinen bucker überfahren hat. Aber dafür ist doch das ABS da. Und wenn ich bremsen muss dann bremse ich eben. Heißt also Wirkung ist genug da.

    Und es wurde doch gar nicht bemängelt im Sinne von Fehlkostruktion. Also jedenfalls nicht von HaWe... der hat ja die Frage gestellt und wir haben versucht ihm Tipps zu geben bzw die Grenzen der H-Bremse aufgezeigt.


    Das von Stephan beschriebene Procedere ist grundsätzlich richtig und sorgt für eine funtionierende Bremse. Das sollte man prüfen wenn man das Gefühl hat die Bremse dreht schwer bzw löst nicht richtig. Meine Meinung ist aber das eine schwergängige Bremse kein Pulsen auslöst. Eher dann ein klemmen und damit überhitzen. Das riecht man beim anhalten ziemlich deutlich.


    Und ich stimme den Vorrednern voll zu. Wenn man kein Schrauber ist, dann ist Bremse Tabu! Nicht rumfriemeln wenn man nicht weis worauf man zu achten hat. Holt euch einen erfahrenen Schrauber zu hilfe der euch zeigt und erklärt worauf ihr achten müsst wenn ihr ne Bremse zerlegt oder instandsetzt. Ihr bringt nicht nur euch selbst in Gefahr wenn die Bremse nicht funktioniert wie sie soll!!!


    Gruß und gute fahrt, Christian :super

    Hey...


    BigLeeroy

    Da haben wir ja schon den Übeltäter.

    12km Arbeitsweg! Berufsverkehr wo es bestimmt nicht so richtig flüssig läuft und dann die Kurzstrecke an sich. Auf meine 4,3L (selbst Schulterklopf!) komme ich natürlich auch nur wenn wir so min um die 100km gefahren sind.

    Bei 12km fahrten ist sie ja gerade mal richtig warm... evtl lässt du sie auch vorher immer ein wenig im Stand laufen bevor du los fährst... das macht natürlich auch nochmal viel aus...


    Gruß Christian :super

    Hey...


    Sehr geteilte Meinungen zur Hinterbremse.


    Anfangs kam mir die Wirkung meiner hinteren auch sehr mager vor. Ich nutze sie auch sehr oft und gern. Die Wirkung hat sich verbessert umso öfter ich sie benutzt habe, oder ich habe mich dran gewöhnt fester drauf zu treten. Ich bremse teilweise auch nur mit der hinteren. Alles natürlich nur beim normalen verzögern. Wenns richtig bremsen muss geht es nur über vorne bzw mit beiden. Bevorzugt natürlich wenn Schräglage im Spiel ist, so kann bis in die Kurve hineingebrems werden. Alles in Maßen versteht sich.

    Sinterbeläge würde ich nur bei akutem Gelddrücken verbauen. Das bremst zwar besser aber die Bandscheiben werden sehr stark abgenutzt. Und es neigt eher zum Quitschen. Wer schon mal geguckt hat was Bremsscheiben im Gegensatz zu Belägen kosten... ich hab keine Lust jedesmal neue Scheiben mit drauf zu machen. Nooooo!


    Gruß Christian :super

    Hey BigLeeroy.


    Dann rechnet dein BC aber wenigstens richtig. Wie ist denn dein Fahrstiel? Eher nervöse Hand oder ruhig? Stadtverkehr oder Autobahn bzw die Landstraßen zu langsam ausgeschildert.?. :sboy

    Komischerweise... Meine ist fast wie angenagelt ob ich ruhig Cruise oder Stoff mache mit oder ohne Sozius... ich bewege mich so zwischen 4,5L und 4,8L. Komme zwischen 180 und 210km bis die lampe angeht. Bisl toleranz ist immer ob beim tanken noch nen paar Tropfen mehr reingehen. Ich tanke wenn ich grade drauf sitze, langsam bis es an der Kante im Tankstutzen steht.also bis ca 2cm unter den Deckel. Sind immer etwa +/- 9L.

    Mal gegenfrage... hast du KFR? Wurde evtl mal was gedreht dran, beim Vorbesitzer vielleicht?


    Gruß Christian :super

    Hey.


    Ich habe den Metzeler Roadtec Z8 interact drauf. Habe das Lenkerschlagen auch mal bei schnelleren Fahrten... schätze auch etwa über 130kmh. Geradeaus ist alles Paletti. Aber so wie bei den Vorrednern, in Schräglage, ein leichter Impuls reicht und es ist da. Seitenwind reicht auch da man sich ja dagegen lehnt und somit auch nicht die Mitte des Reifens fährt. Fängt sich nur durch abbremsen und langsamer werden wieder. Lenker fest halten oder locker halten, knie andrücken oder locker lassen... bringt nix. Ich denke es hat mit der langen Telegabel zu tun. Die kann sich im vergleich zu den Sportlern viel mehr verwinden. Anfangs war ich sehr erschrocken von dem gerüttel, mittlerweile kenn ich es und erschrecke mich nicht mehr wenn es denn Auftritt. Bei mir hab ich es auf die Längsprofilrillen geschoben.


    Gruß Christian :super

    Sind denn evtl im Kabelstrang zwischen ECU und Dashboard noch weitere Steckverbindungen? Diese genauso mit Kontaktspray behandeln. Ist einen Versuch wert bevor die ECU getauscht wird. Alle Sicherungen nochmals !genau! prüfen, auch rausziehen (evtl vergammelte Kontaktfahnen). Evtl hat die ECU keine Spannungsversorgung oder die Masse ist schlecht.

    Nicht voreilig teile tauschen!!!


    Gruß Christian :super

    Hey JuliK


    Evtl find ichs nur nicht aber ich muss jetzt erstmal Fragen... was hast du denn überhaupt für eine DD? Motor und BJ wären interessant da sich die Elektrik doch ein wenig geändert hat in den neueren Modellen.?.


    Gruß Christian :super

    Hey,


    evtl muss sie ja nicht mal dabei laufen. Nur Zündung an und mal die Shiver zu beiden seiten neigen soweit du sie halten kannst. Danach Lenkbewegungen machen. So könntest du es eingrenzen. Aber nur Luftfeuchtigkeit sollte keine derartigen Fehler hervorrufen. Unter einer Plane kondensiert auch nicht so viel Wasser das es irgendwo reinläuft. Oder es ist ein Stecker nicht richtig zusammengesteckt (evtl bei der von dir erwähnten Kabelbaumreparatur)? Aber dann würde es eher bei Vibrationen auftreten...

    Hast du beim letzten Kabelbaumproblem nen neuen verbaut oder am Kabelbaum repariert?


    Gruß Christian :super

    DiStar68


    Hey...

    Sorry ich hab zwar keinen Lösungsansatz zum Ploppen aber ich hab mich über deine Beschreibung zum "Furz" fast weggeschmissen.🤣


    So zum eigentlichen Thema...

    Du schreibst Ölnebel an der Kopfdichtung.

    Es ist nicht evtl die Ventildeckeldichtung? Die muss ja runter beim Ventile einstellen. Oder es ist etwas Öl beim Service von der VDD am Zylinder runtergelaufen und hat sich nun etwas breit gemacht und den Staub aufgenommen. Mach die Stelle doch mal schön sauber und beobachte die Undichtigkeit. Evtl ist es nur nicht ordentlich sauber gemacht worden. 1 Tropfen Öl macht allmählich einen riesen feuchten Fleck. 👍


    Hatte jetzt 2 mal bei den ersten fahrten im Frühjahr, das meine vordere VDD ein wenig ölt. Nach 2-3 fahrten gibt sich das und ist den Rest des Sommers dicht. Die Dichtung quillt durch das Öl und die Wärme etwas auf und dichtet dann besser.


    Zu deinem Furzen fällt mir gerade die Kurbelgehäuseentlüftung ein. Evtl ist da beim Service was nicht ordentlich angebaut worden, geknickt/eingeklemmt, und der Druck kann nicht entweichen bis er eben zu groß ist und sich dann entlädt.

    Müsste mal in meinem 900er Buch gucken wo überhaupt die Entlüftung ist, aber ob es an der 1200er gleich aufgebaut ist.?.


    Aber evtl hilft dir das ein wenig.


    Gruß Christian :super

    bennet1703


    Das finde ich schon Kackefrech von dir. Du wirst freundlich darauf hingewiesen dich kurz vorzustellen und machst es trotzdem nicht. Du muss ja keinen Roman schreiben und es geht nicht darum ob du viele Beiträge kommentieren wirst oder eben, mangels Wissen, nicht. Das Spiel dabei keine Rolle. Wir erwarten einfach ein wenig Anstand von denen die hier Wissen absaugen wollen. Wenn man unterwegs nach dem Weg fragt, sagt man auch vorher höflich Guten Tag. Das sollte jeder beigebracht bekommen haben. Bitte und Danke bzw hier eine kurze Vorstellung öffnen eben viele Türen. Wer das nicht drauf hat rennt halt dagegen.


    So, nu kannst du noch mal kurz in dich gehen...


    Unglaublich...., in was für einer Gesellschaft wollt ihr Leben? :donner

    Coole Sache.


    Sagt mal die Navigation... muss da eine bestimmte App genommen werden oder kann mit jeder Navigationsapp zB Maps oder Calimoto, Navigiert werden? Das hab ich noch nicht so richtig verstanden da ich ja nur lesen kann... hab kein Mia.


    GrußChristian :super