Motorradlärm - Neue Initiative von 30 Kommunen

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Ich denke bei euch beschweren sich einfach zu viele Leute beim Staat über andere Menschen und irgendwann macht der dann wirklich was und die andere Gruppe beschwert sich wiederum, anstatt dass sich jeder auf sich selbst konzentriert und die anderen möglichst in Frieden leben lässt.


    Mich hat es direkt erschreckt hier in einem Motorradforum zu lesen, dass alle mehr oder weniger einstimmig um höhere Strafen für ihr eigenes Hobby betteln. Jetzt wird mir aber klarer, warum die Situation jetzt so ist wie sie ist. :bump

    Hallo Lukas,

    mag sein, dass in Deutschland das eine oder andere bürokratischer gesehen wird als anderswo, bzw. bei Dir in Österreich.

    Keiner will höhere Strafen. Alle wollen, dass nicht alle für wenige "Übeltäter" unnötig büßen müssen ! Nur die gehören unmissverständlich bestraft.

    Shiverina/Bernadette hat absolut recht damit, dass einige Dinge ins Laufen gekommen sind oder dabei sind es zu tun, und von den Behörden, in dem Fall Exekutive, nicht mehr so recht auf Linie gebracht werden (können). Dass sich hier mehr Bürger beschweren als in anderen Ländern, glaube ich nicht. Nicht weniger, aber garantiert auch nicht mehr - siehe aktuelles Thema "Sperrungen in Tirol, …". Aber das alles geht in eine ganz andere Thematik und gehört eigentlich auch nicht oder nur bedingt hier her.

    In allen Threads zu dem von mir initiierten Thema steckt meiner Meinung nach ganz viel Sinn und Wahrheit. Manchmal mehr oder weniger, manchmal vielleicht auch etwas übertrieben. Die Richtung stimmt aber überall meine ich -

    es liegt an mir/jedem selber, ob ich mein Moped (nicht mehr zulässig) umbaue/ob ich hochtourig durch die Ortsstraßen oder Naturschutzgebiete "brettere" und damit den Unmut der Bewohner riskiere oder ob ich einen serienmäßig satten Klang eines Zweizylinders so genieße wie er ursprünglich gebaut wurde. Selbst wenn der Zubehör-Auspuff/Abgasanlage "besser gefällt" ist das O.K, aber das sind nur 50% der Problematik. Lauter dürfte er eigentlich nicht sein, anderes Klangbild verändert oft auch das Geräuschempfinden. Aber mit rücksichtsvoller Fahrweise ist immer (!) viel mehr zu erreichen. Zulässig ist sicher (bei Kontrollen) und Umsichtigkeit zeugt von Verantwortung auch uns Bikern zueinander gegenüber. Das darf für uns eigentlich kein Thema sein. Ich kenne nur die beiden unter "Nr. 1." bisher genannten Kommunen (von den 30).

    Könnte aber 10 aufzählen, die in meiner Heimat-Region unter Motorrad-Rennsport-Touristen leiden. Die Strecken sind meist ausnahmslos schön; ich fahr da nicht mehr, weil ich einfach nicht auch noch "einen Deckel oben drauf setzen möchte".

    Was haltet ihr davon, mit (vorausgesetzt zulässigem Moped) den Fahrstil entsprechend mit Absicht "auf möglichst leise" anzupassen ?

    „Du magst keine Motorräder ? - und Tschüss !“ :wink

    „Du magst BxW-Motorräder ? - bäh :iiiih

    „Du fährst Aprilia ? - Yeah !! :super

  • Scheinbar kommt das hier so rüber, als ob ich alle zu laut fahrenden Leute verteidige, so war das eigentlich nicht gedacht!


    Ich bin der Erste der zu einem der gerade Probleme mit der Polizei hat (weil zu laut oder was auch immer) sagt, "selber Schuld, hättest den Sche*ß auch nicht gemacht". Aber es ist ein Unterschied, ob ich einen Auspuff kaufe der mir gefällt und von dem ich ausgehe dass er legal ist und dann trotzdem Probleme bekomme, oder ob ich mutwillig die Leute mit lautem fahren oder fahren ohne dB Killer nerve.

    Ich weiß nicht, wie hoch die Strafen in DE sind (und bei uns musste ich auch noch nie zahlen), aber Geld wird uns genug abgenommen. Ich hab wenig Lust darauf, dass ich wegen 2dB zu viel (was niemand von uns mit seinem Gehör so feststellen wird) aufeinmal 1000€ oder was in der Richtung los bin, das ist meiner Meinung nach übertrieben.


    Und damit dass jeder auf sich selber schauen sollte hab ich nicht gemeint, dass man machen soll was man will sondern "Was du nicht willst, das man dir tu, das für auch keinem anderen zu". Also auf andere Rücksicht nehmen, weil mans selber auch so will.


    Das ganze Problem hätten wir natürlich nicht, wenn's nicht ein paar geben würde dies übertreiben, aber meiner Erfahrung nach sind gerade die die übertrieben schnell fahren oder anderen auf den Sack gehen die ersten die am Boden liegen. Und auch wenn's hart klingt sind die meisten Motorradfahrer selber Schuld an Unfällen und liquidieren sich damit mit etwas Pech selbst.

  • Sorry, das ein oder andere hätte man auch gut und gern anders lesen können...


    Wenn Du dir einen anderen Auspuff dran machst - hörst du doch recht schnell ob und auch dass der lauter ist - und ich für meinen Teil denke oder finde schon dass man hört - wenn man evtl im Grenzbereich ist. Sollte dies der Fall sein, dann muss man sich halt absichern und es ggfs. messen lassen. Andernfalls muss man die möglichen Konsequenzen ertragen/ bezahlen...

    Wenn Dein Motorrad komische Geräusche macht, sagst Du doch auch nicht - die ist neu und muss eigentlich in nem guten Zustand sein. Sondern checkst es ab...


    Und auch an der Grenze zum Erlaubten/ Verbotenen ist die Lärmbelästigung einfach da. Denn die Grenze ist schon so gesetzt, dass man von Lärmbelästigung sprechen kann.

    Und btw. du würdest dich wundern wie viel "nur 2" DB ausmachen können - z.B. bei meiner Shiver mit, ich meine erlaubten und eingetragenen 98DB!

  • Ich behaupte einfach Mal frech, dass sich jeder Zubehörauspuff lauter anhört als der originale, was das Messgerät dann sagt muss dem aber nicht zustimmen. Offiziell darf ja ein genehmigter Zubehörauspuff niemals lauter sein als der originale (so viel ich weiß).


    Meine alte Maschine hatte glaube ich 89db eingetragen im Schein, wenn deine jetzt also wirklich 98 dB hat sind das 9dB Unterschied, was für das menschliche Gehör fast die doppelte Lautstärke darstellt.

    D.h. mein Sportauspuff wäre dann, wenn er 95dB hat "Lärmbelästigung" und ich müsste Strafe zahlen, deine Shiver direkt daneben ist zwar noch lauter, die ist aber noch keine Lärmbelästigung, weil steht ja am Papier eine höhere Zahl.


    MMn sollte nach dB Killer schauen und darauf achten, ob da offensichtlich was am Auspuff manipuliert worden ist, genug sein. Weil wenn einer mit seiner lauteren Maschine so unterwegs ist, dass er durch Ortschaften und da wos sonst zählt möglichst ruhig unterwegs ist, ist das für die Anwohner angenehmer, als die leisere Maschine mit einem niedrigeren Gang durch den Ort.


    Wenn man's wirklich eng sieht dürfte von uns sowieso niemand mit dem Motorrad auf der Straße unterwegs sein außer zur Arbeit und zurück o.ä., alles andere ist in Wahrheit auch nur unnötige Umweltverschmutzung und Lärmbelästigung, auch mit einer absolut originalen Shiver mit 98dB (und selbst wenn sie nur 89 hätte).

  • Ich hab so den Eindruck als wäre die Diskussion etwas abgeschweift. Zubehör ist ja das eine das Problem ist eher, dass viele "Hobbyschrauber" um jedes DB kämpfen oder den DB-Killer einfach gleich rausrupfen. Sie bewegen sich damit ohnehin in der Illegalität werden aber viel zu selten erwischt und wenn sie erwischt werden sind die Strafen zu niedrig. Ich denke das ist die Quintessenz des Threads. Wegen 2DB braucht niemand ein Fass aufmachen und ich denke das tut auch so gut wie keiner. Idr. sind da schon (wie weiter oben beschrieben) 9DB und mehr angesagt.


    Es ist in dem meisten Fällen so, auch bei mir, dass der Sound einer Maschine defintiv Emotion auslöst. Ich denke jeder von uns weiß das sonst würde er keinen V2 von Aprilia fahren. Allerdings ist es auch so, dass die meisten, die den Auspuff pimpen nicht auf eine andere Klangfarbe aus sind. Youtube ist da eine recht dankbare Plattform mit Kommentarfunktion bei der man schnell merkt, dass es primär mal um "ich will gehört werden" geht.

    Jetzt könnte man zwar durchaus sagen, ja ich will ja mein Motorrad hören aber mal ehrlich das tut man doch auch. Ich bin vorher eine MT07 mit Originalpott gefahren und die hörst du auch solange man draufsitzt... die anderen halt nicht.


    Wenn an einer Strecke mal einer davon vorbeikommt alle 10 Minuten juckt das vermutlich keinen, an vielbefahrenen Strecken sinds aber 20 alle 10 Minuten und dann juckt das schon. Daneben gibts auch noch Helden, die die Strecke dann 10 mal raufrunterfahren um die Applauskurven voll auszuschöpfen. Zumal da auch nicht nur GS mit Klappenauspuff oder Aprilia usw. rumfahren .. gibt auch mehr als genug Chopper amerikanischer Herkunft mit einem Blubbern, dass der Putz von der Wand bröckelt.


    Niemand von uns will alle 10 km eine Kontrolle, aber ebenso will auch niemand von uns, dass die ganzen schönen Strecken gesperrt werden, wegen "hör mich"-Komplexen.

  • Wie viele wissen, stehe ich den Fremdauspuffanlagen auch sehr kritisch gegenüber.

    Meine persönliche Meinung:
    Eine APRILIA hat es nicht nötig, da die serienmäßige Auspuffanlage schon einen "geilen" Klang hat.


    Angaben im Fahrzeugschein/Zulassungsbesch. Teil 1:

    Shiver 750

    U.1 98 (Standgeräusch in dB (A))

    U.2 4500 (Drehzahl in min1 zu U.1)

    U.3 79 (Fahrgeräusch in dB (A))


    Ich bin mit meiner Shiver 750 auf den 57.000km in den vergangene 7 Jahren noch nie kontrolliert worden und wenn, wäre ich da sehr entspannt.


    Hätte nichts gegen härtere Strafen, denn wer den dB-Eater raus nimmt handelt vorsätzlich.

    Deshalb habe ich auch Verständnis für die Anwohner solcher Gebiete.

  • Bei uns schreibt die Legislative etwas vor, keiner hält sich dran, Exekutive ist machtlos und die Judikative verdient sich goldene Löffel daran!

    hauptsache mal was geschrieben, oder? Denk Logikfehler findest du wahrscheinlich selbst, wenn du dir das nochmal durchliest...


    Was ich nochmal schreiben wollte...da ja hier schon 2-3 mal rüberkam, dass die Autofahrer viel besser wegkommen...


    In Frankfurt gibt es seit 2018 die Sondereinheit Kart (Kontrolleinheit Autoposer, Raser, Tuner).

    In den ersten 6 Monaten nach bestehen, haben die über 100 Fahrzeuge stillgelegt... Hab die Jungs auch schon live in aktion gesehn :)


    Funfact...den lautesten den die gemessen haben war ein Moped :)


  • Was haltet ihr davon, mit (vorausgesetzt zulässigem Moped) den Fahrstil entsprechend mit Absicht "auf möglichst leise" anzupassen ?

    eigentlich bin ich ja ein Engel und versuche tatsächlich die Mitmenschen nicht zu belästigen...


    Manchmal echt schwierig... Wer spielt den nicht gern in nem Tunnel mitm Gas?

    Genau so verführerisch sind aber auch enge Ortsdurchfahrten mit ner schönen durchgängigen Häuserfront...

  • Servus

    Eine APRILIA hat es nicht nötig, da die serienmäßige Auspuffanlage schon einen "geilen" Klang hat.


    Der Klang allein macht es nicht aus sondern er sollte auch gefallen.

    Die heutigen E4 Töpfe an den Tuonos sind :kotz:kotz

    Und wenn ich ehrlich bin hört sich der Originale der Shiver ( 2007-2016 ) schon etwas blechern an

    etwas bassiger wäre schöner, so wie Ducati das hinbekommt. Es muss deswegen nicht lauter sein.


    Bei meinen Umbauten war nie die Lautstärke das Kriterium zum Umbau.


    Das größte Problem sind Orte die von vielen Bikern angefahren werden und da zählt dann jedes Bike.

    Egal ob zu laut oder nicht.

    Da ist es egal ob das Zulässig ist wenn der Fahrer mit einem legalen Bike die 30 Zone im ersten Gang fährt.

    Der wo drauf sitzt muß das Hirn einschalten.


    Dazu gibt es ein gutes Video da

    Es zeigt die Problematik in den überlaufenen Orten das trifft auch für unsere ländlichen Strecken zu.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Gruß


    Manni:wink so gehe jetzt Biken. :bier

  • Update

    heute in „Motorrad Online“ neues/detaillierte Infos dazu. U.a. sind die Ziele der 30 Kommunen genannt.

    „Du magst keine Motorräder ? - und Tschüss !“ :wink

    „Du magst BxW-Motorräder ? - bäh :iiiih

    „Du fährst Aprilia ? - Yeah !! :super

  • Servus


    eigentlich ist das ja diskriminierend.

    Man müsste dagegen vorgehen das dies sich nur auf lärmende Motorräder bezieht.

    Was ist mit den getunten Autos mit Klappenauspuffanlagen die ebenfalls diese

    Strecken befahren...


    Wieso kommen die nicht auch in den Topf


    schön langsam kotzt mich dieses einseitigen einschiessen und betrafen einer Gruppe echt an.:kotz:kotz:kotz:angry1:angry1:angry1


    Manni:krieger:krieger:krieger

    • Hilfreich

    Die meisten dieser Ortschaften liegen bei mir in der Gegend, Entfernung zw. 2km und 50km, der Rest ist dann im Schwarzwald, aber von mir zuhause auch bei einer Motorradtour in ca. 2-2,5h zu erreichen.
    Bei vielen verstehe ich auch, dass es da Themen mit Motorradlärm gibt, da sie an sehr schönen und dadurch auch sehr beliebten Motorradstrecken liegen. Ich versuche die Strecken zu meiden, da es auch tolle Alternativen gibt, die nicht so überlaufen sind.


    Um sich die Dimension mal klarzumachen, es gab in einzelnen Orten Zählungen, da sind es dann an einem schönen Wochenende ganz schnell bis zu 1800 gezählte Motorräder (bzw. Fahrten, da ja viele solche Strecken dann mehrmals hin- und herfahren). Falls jemand die Zahlen anzweifelt, einfach mal auf einer der Strecken anhalten und 10 min Pause machen......
    Bei einer angenommenen Kernzeit von ca. 7h pro Tag (9.00 Uhr bis 16.00 Uhr) sind das dann

    pro Stunde: ca. 260 Motorräder

    pro Minute: ca. 4 Motorräder

    Dies ist aber der Durchschnitt, d.h. in der Hauptzeit werden es vermutlich wesentlich mehr pro Zeiteinheit sein.


    Ich denke diese Zahlen zeigen, dass man da als Anwohner sehr schnell den Spaß am Sound verlieren kann.
    Das ist auch der Grund warum ich einige der Forderungen voll und ganz unterstütze:

    - Novellierung der Genehmigungs- und Zulassungsregelungen -> ich bin ganz klar für ein Klappenverbot

    - drastischere Strafen für Manipulationen an Auspuffanlagen -> deshalb hasse ich die Fragen zu " wie bekomme ich den DB-Eater raus"

    - Motorradfahrer dazu animieren ihre Fahrweise so anzupassen, dass weniger Lärm entsteht -> versuche ich, zumindest in Ortschaften


    Mein Ziel ist, weiterhin auf schönen Strecken Motorrad fahren zu dürfen, und das so, dass es anderen möglichst wenig auf den Sack geht.
    Ich denke den ersten Teil werden viel unterschreiben, aber der zweite Teil ist in unserer heutigen Ego- und Selbstverwirklichungsgesellschaft eher schwierig.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Autos/Poser, ... sind mindestens genau so .... .

    Edith sagt: Wo ist er denn hin, der Beitrag, gerade war er doch noch da.




    Ich würde auch bei Autos die Klappen verbieten, aber an den klassischen Motorradstrecken um die es hier geht, sind es im Verhältnis viel viel mehr Motorräder als Autos, und die meisten der Autos machen kuckmalwieschöneshierist Ausfahrten und schleichen durch die Gegend.
    Außerdem ist Whataboutismus zwar beliebt, aber sinnlos.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Hallo zusammen,


    hier ein Link einer, bzw. von zwei Polizei-Kontrollen am vergangenen Wochenende in Schelklingen (eine der 30 Gemeinden) und Wiesensteig.

    Beide sind aber streckenbedingt durchaus stark frequentiert.

    Achtung - von 210 Motorrädern waren 2 zu laut (1%). D.h. alle anderen waren bezüglich der möglichen "Lärmbelästigungen" vorschriftsmäßig.

    Interessant wäre es die Quoten anderer Kontrollen zu erfahren und einen Querschnitt zu ermitteln.

    Zufall oder liegt es am (an unserem) Fahrstil, dass wir dennoch als zu laut empfunden werden ?

    Ich hoffe, dass im Sinne der Gerechtigkeit für die möglichen Entscheidungen u.a. auch solche statistischen Auswertungen herangezogen werden und

    solche Kontrollen verstärkt fortgeführt werden. "Nur ( zum Teil) berechtigtes Beschweren, ohne fundierte Daten, wäre mir zu wenig für eine solche weitrechende politische Entscheidung.."


    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4346990


    P.S. den Thread von vorhin habe ich wieder gelöscht, weil er mir zu politisch war. Muss nicht sein :denk

    „Du magst keine Motorräder ? - und Tschüss !“ :wink

    „Du magst BxW-Motorräder ? - bäh :iiiih

    „Du fährst Aprilia ? - Yeah !! :super

  • Zitat aus dem oben verlinkten Bericht: "Binnen sechs Stunden schauten die Polizisten auf 210 Motorräder und acht Autos. Die acht Autofahrer und 31 Motorradfahrer sehen nun Bußgeldern entgegen."


    Das heißt: 100% der Autos waren illegal unterwegs - dagegen "nur" knapp 15% der Motorräder! Soviel zur These "nur die bösen Motorradfahrer"...:denk

  • Zitat aus dem oben verlinkten Bericht: "Binnen sechs Stunden schauten die Polizisten auf 210 Motorräder und acht Autos. Die acht Autofahrer und 31 Motorradfahrer sehen nun Bußgeldern entgegen."


    Das heißt: 100% der Autos waren illegal unterwegs - dagegen "nur" knapp 15% der Motorräder! Soviel zur These "nur die bösen Motorradfahrer"...:denk

    Das heißt nur, dass 100% der kontrollierten illegal unterwegs waren - wieviele Fahrzeug die Kontrollstelle insgesammt passiert haben geht aus der Aussage nicht hervor. Ich vermute sie ziehen einfach nur mehr Motorradfahrer raus zur Kontrolle, weil das die Hauptzielgruppe der Kontrolle war.

  • Das heißt nur, dass 100% der kontrollierten illegal unterwegs waren - wieviele Fahrzeug die Kontrollstelle insgesammt passiert haben geht aus der Aussage nicht hervor. Ich vermute sie ziehen einfach nur mehr Motorradfahrer raus zur Kontrolle, weil das die Hauptzielgruppe der Kontrolle war.

    Ich vermute mal, daß alle Motorradfahrer kontrolliert wurde. Von den Autos wurden nur die angehalten, die bei der Anfahrt auf die Kontrolle bereits durch Lärm auffielen. Daher die 100 Prozent bei den Autos.


    Zur Aussage:"Achtung - von 210 Motorrädern waren 2 zu laut (1%). D.h. alle anderen waren bezüglich der möglichen "Lärmbelästigungen" vorschriftsmäßig." Da ist leider das Problem, daß manche Motorräder durch die Auspuffklappen zwar vorschriftsmäßig aber trotzdem laut sind. Da ist die Polizei dann machtlos, die Anwohner werden trotzdem genervt. Daher der Ruf nach neuen Zulassungsvorschriften.

    Gruß Felix

    http://www.motalia.de