Motorradlärm - Neue Initiative von 30 Kommunen

  • Generell is das Thema schwierig:denk... meine Persönliche Meinung ist, dass solange es sich im Gesetzlichen Rahmen beläuft können die Leute so viel nörgeln können wie sie wollen... Oftmals finden die Personen auch bei einem Serien Motorrad was zu meckern, das man angeblich am rasen ist obwohl Geschwindigkeiten schwer einzuschätzen sind... Wenn's nicht das Motorrad ist, ist es das Auto, danach der Laute Rasenmäher, und wenn keine Motorbetriebenen Gefährte oder Maschinen beklagt werden ist es die Laute stimme des doofen Nachbarn... :bump

    Ich kann die Anwohner durchaus verstehen und habe auch kein Verständnis für die ohne DB-Killer fahrer oder die die meinen sie müssen zeigen wie toll sie sind, ABER ich beklage mich auch nicht über die 1000 Autos die jeden Tag durch mein Ort fahren, davon jeweils die GTI's immer Knallen oder die Knieschleiferpartei ihre 1000er am Ortsausgang aufreißt das man sie 5km weiter noch hört...:egal

    Das ist nunmal so, und geräuschlos wird es auch nicht gehen und allen wird man es Nie recht machen können.... Aber eine Fraktion der Verkehrsteilnehmer zu bestrafen finde ich nicht rechtens:iiiih
    Und wie oben schon geschrieben kann der Großteil garnicht nachvollziehen, wie es ist über eine Schöne Strecke zu fahren und die Landschaft zu bewundern und das Gefühl der Freiheit zu genießen, dafür muss man nicht rasen:headshake

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hallo zusammen,

    Ergänzung zum Thema - betrifft Lautertal; heute in Südwest Presse, Ausgabe Ehingen. Bericht im Anhang.

    Interessant u.a. die Aussage des "Lärmschutzbeauftragten der Landesregierung BW".

    Problem ist/war hier auch, dass NUR die Motorräder auf 50 km/h begrenzt wurden und gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern (Pkw`s) quasi

    ein "Verkehrshindernis" darstellen. U.a. mehr als gefährlich für die Biker, was auch mehrfach seitens der Motorradfahrer bemängelt wurde.

  • ...und immer schön mittig fahren mit exakt 50 auf dem Tacho. Das wäre meine Antwort auf so einen Quatsch.


    Bei uns werden Täler an diesen Tagen komplett gesperrt, siehe Elmsteiner Tal. Die Petition dagegen habe ich damals nicht unterschrieben, da nachvollziehbar, da da Massen an Motorrädern durch gebollert sind, bzw. an der Showkurve schon in der Nähe am Wochenende ein Krankenwagen stationiert war um die gestürzten Pseudorossis ein zu sammeln. In den eng stehenden Häusergassen ist eigentlich jedes Fahrzeug nervig, Auspuffe ohne dB Killer oder mit Klappe umso mehr. Ich wollte da nicht wohnen.

    Fährt man halt woanders lang.

  • Servus

    ...und immer schön mittig fahren mit exakt 50 auf dem Tacho. Das wäre meine Antwort auf so einen Quatsch.


    40 km / h da man ja nicht unbedingt die 50 fahren muß

    und schön nebeneinander wie die Radfahrer.


    Schwachsinnig und Diskriminierend.

    Normalerweise müsste man eine Klage einreichen.:angry1


    Gruß


    Manni:wink

  • Grüße Euch,:hut

    wo man nicht überall stöbert, wenn man mal Zeit hat und die Piste 10 cm unter Wasser steht. :-o

    MOTORRAD online - heute entdeckt. Aussagefähiger Bericht über die aktuelle Situation von Technik und Wahrnehmung von "belasteten Ohren"

    zum Thema Motorradlärm (allgemein).

    Finde den sehr gut und objektiv und trifft die gesamte Situation diesbezüglich.


    http://www.motorradonline.de/r…r-wahrgenommen-als-autos/


    Die ganzen Tests und Untersuchungen hätten sie sich sparen können; einfach mal im Aprilia-Forum nachfragen. Gibt unsere mehrheitliche (und vernunftbetonte) Einstellung dazu wieder.:peace

    Überall wo ich bin ist nix - und überall kann ich nicht sein !:dance

    (Quelle: Huber Charly noch em 11te Woiza) :saint: