Zulassungszahlen

  • Servus,


    ich bin gerade auf die Zulassungszahlen vom KBA für das Jahr 2020 gestoßen und kann nicht glauben, was ich da lese.

    Demnach wären im ganzen Jahr gerademal 96 Aprilias (94 bis 125ccm) zugelassen worden. :aaaaah

    Ich erkläre mir das so, dass Aprilia ja zum Piaggio-Konzern gehört und die meisten Verkäufe diesem zugeordnet wurden.


    https://www.kba.de/SharedDocs/…blob=publicationFile&v=10

    Grad im Orgastress :heiss

  • Schau nochmal genauer hin. Auf Seite 24 sind die Zahlen für Dezember (Aprilia 5) und auf der Seite 25, die für das ganze Jahr. Oder glaubst du wirklich, dass BMW knappe 28.000 und Kawasaki gute 17.000 Fahrzeuge in einem Monat verkauft haben?

    Grad im Orgastress :heiss

  • Meine aktuelle und die beiden Aprilias davor, sind auch jeweils unter Piaggio als Hersteller erfasst...
    Deshalb werde da wohl die meisten drin sein...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Das kann so nicht wirklich stimmen.
    Merkwürdig an der Liste vom KBA finde ich, dass Aprilia separat aufgeführt ist. :denk Die anderen zum Piaggio-Konzern gehörenden aber wiederum nicht.

    "Zum Konzern gehören auch die Motorradmarken Aprilia, Derbi, Gilera, Laverda und Moto Guzzi." (>Wikipedia/>/Piaggio)

    Lustig an der Liste: Renault mit Spalte 3 -Fahrzeug, "Leichte vierrädrige Kfz" = Renault Twizy

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 90.000km mit Shiver 750 - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Ich denke wirklich, dass die Shiver/Dorsos/RSV4 und Tuonos unter Piaggio laufen.

    Jedoch sind auch da die Zahlen nicht gerade berauschend. Hoffentlich bringen die 660er eine Wende und nen Aufschwung. Die Marketingabteilung von Aprilia ist ja nun mittlerweile aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und rührt nun kräftig die Werbetrommel. So viele Infos, Tests usw. gab es, glaube ich, zu keinem Modell davor.

    Ich bin echt auf die Probefahrt gespannt.

    Grad im Orgastress :heiss

  • Das war doch in unserer letzten Statistikkrämerei (vor 1-2 Jahren?) schon so, dass bestimmt Modelle unter AP laufen und andere unter Piaggio.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Wenn man die Zeile für Aprilia und Piaggio bezüglich Hubraum vergleicht sieht man, dass die Aprilias wohl überwiegend unter Piaggio verbucht werden

    ..........Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß JM

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Quae praeter vulgaris

    3 Mal editiert, zuletzt von MegaLagu () aus folgendem Grund: versucht die Tabellen passender übereinander zu bringen.

  • Es sind ja Neuzulassungen, somit sind da in 2020 keine

    Shiver & Dorso'750 mit 749cm³ (Spalte 7) mehr dabei.

    Shiver & Dorso'900 - 896cm³ (in Spalte 8 ) 1780 + 2


    Gibt es noch andere Motoren in der Piaggio-Gruppe mit diesem Hubraum (750-999)? Wenn nicht, dann müssten das die beiden 900er-V2 sein.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 90.000km mit Shiver 750 - Nun mit >Megaöler = GPS-Kettenoiler
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • Alleine bei MotoGuzzi fallen mir spontan mindestens 3 Modelle ein, die ebenfalls in der Kategorie sind...
    Ansonsten hat Felix ja schon was zu den Zahlen von Aprilia geschrieben...
    Hier noch die großen V4 abziehen, dann dürfte man in die Richtung der V2 Zulassungen/ Verkaufszahlen kommen...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Es gibt neue Daten für das erste Halbjahr.

    Laut KBA wurden von Januar-Juni 31 Aprilias zugelassen. Es handelt sich dabei nur um Maschinen bis 125ccm (28), 1000-1249ccm (2) und unbekannt (1). Daraus lässt sich schließen, dass die 660er und die 900er bei Piaggio aufgeführt sind. 500-749ccm > 968; 750-999ccm > 1092


    Überraschend sind die Zahlen von Suzuki (181/1884) und Yamaha (1480/3021), die recht wenig verkauft haben.


    https://www.kba.de/SharedDocs/…_blob=publicationFile&v=3

    Grad im Orgastress :heiss

  • Die Yamahas sind lt. Motorrad noch alle im Container auf dem Weg vom Suezkanal.

    Und Suzuki bricht von Jahr zu Jahr mehr ein. Wenn man bedenkt, dass die einmal Marktführer in DEU waren und jetzt kurz davor sind aus den Top Ten zu rutschen, dann ist das echt beeindruckend.


    Gruß

    Stephan

  • Eine von den beiden zwischen 1000 und 1249 cm ist meine Tuono :abfeiern:abfeiern:abfeiern


    Gruß

    Stephan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: