Rettet Leben - in case of ...

  • vielleicht war es einigen aufgefallen - ich habe am Helm einen SOS QR Aufkleber. Ist in Frankreich weit verbreitet.

    nach ein paar Diskussionen während den Forumstreffen, dacht ich mir,

    ich setze hier mal ein mir wichtiges Detail rein, um am Leben zu bleiben - man weiß ja nie, ob es einen doch mal trifft ...

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ich finde, es ist ein absolutes MUST HAVE FEATURE

    Ähnliche kosten nur ein paar Euro, in der Apotheke, oder im Netz.


    Wir sind ja alle nicht mehr die Jüngsten :abhauen

    und jeder hat so seine Wehwehchen

    In der Hoffnung, daß es nie gescannt werden muß


    Jeje

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

    Einmal editiert, zuletzt von jeje67 ()

  • ich hab sowas im Handy - alias Notfallpass, auch mit Kontaktdaten von Angehörigen usw...
    Und Nein, Handy muss dafür nicht entsperrt werden - und die meisten Rettungsdienste etc wissen das

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • in der Regel muß man sich auf der Seite des jeweiligen Anbieters einschreiben.

    Ist kostenlos, soweit ich weiß.

    Dort kann man dann seine "Krankenakte" hinterlegen, d.h. welche Medikamente man nimmt,

    z.B. für Diabetiker, Bluthochdruck etc. und welche sonstigen "Probleme" man hat, z.B. Allergien und Unverträglichkeiten.

    Desweiteren kann man hinterlegen, wer der Hausarzt ist etc., damit der umgehend kontaktiert werden kann.

    Im Falle eines Falles scannt der Rettungsdienst dies ab und weiß direkt Bescheid,

    wie man zu behandeln ist.

    Dafür brauch man kein Handy, gibt es oftmals aber auch als App herunterzuladen.

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • Boah eih, Datenschutz !!!! :lesen


    Da fusselt sich Deutschland noch zu Tote damit!:teach

    Was für ein Gewürge hier getrieben wird, ist in meinen Augen nur noch lächerlich und verhindert Innovationen aller Art.

    Nicht mal freiwillig kann man hier was vernünftiges für alle brauchbares auf die Beine stellen.

    Trotz Milliarden Investitionen.

  • Boah eih, Datenschutz !!!! :lesen

    hä ? was ?

    jetzt bitte keine Diskussion um Datenschutz hier :!:

    bist du denn wirklich so blauäugig und denkst, es hätte niemand Daten von dir ?

    oder hast du was zu verbergen ?


    mir ist doch in dem Fall, in dem das hier gebraucht wird :crash,

    der Datenschutz doch sowas von Sch... egal


    es war schließlich nur ein Vorschlag:

    entweder man besorgt sich so was oder läßt es halt bleiben

    ist doch jedem seine eigene Entscheidung :beee

    Datenschutz hin oder her - Google, Amazon, Facebook etc haben doch schon alles über die Cookies

    leben und leben lassen

    ABER

    auch am Leben bleiben

  • jeje67
    Ich glaube der guselmöp ist der Meinung, dass übertriebener Datenschutz eher sinnvolle Dinge kaputt macht, also alles gut.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Ich wollte damit ausdrücken das mit dem Argument des Datenschutzes alles totgeschlagen wird.


    Nicht das es nicht sinnvolll wäre, da bin ich voll auf deiner Linie.

    Erst recht, wenn man das freiwillig macht.


    Jeder wie er möchte, aber leider oft nicht darf.


    Manchmal kommt mein Sarkasmus nicht so richtig rüber, sorry.


    Aber ich war lange genug in der IT im Krankenhaus tätig, da kann man nur den Kopf schütteln was für ein Gegurge das alles ist.

    Wahnsinn.....


    Ich habs aufgegeben und die Branche gewechselt.


    Gruß

    Thomas

  • Dort kann man dann seine "Krankenakte" hinterlegen, d.h. welche Medikamente man nimmt,

    z.B. für Diabetiker, Bluthochdruck etc. und welche sonstigen "Probleme" man hat, z.B. Allergien und Unverträglichkeiten.

    Desweiteren kann man hinterlegen, wer der Hausarzt ist etc., damit der umgehend kontaktiert werden kann.

    Das ist genau das was man im Notfallpass am Smartphone eingeben kann!
    Und das geht mittlerweile auf allen halbwegs neuen Smartphones...
    Hilft dann ggfs. auch wenn man nicht mitm Bike unterwegs ist...

    Waffeln sind Pfannkuchen mit Waschbrettbauch

  • Die Idee mit dem QR finde ich super...

    Also ehrlich , da mir auch ein Organ fehlt und ich Ersatzhormone benötige , würde ich mir den QR auf die Brust tätowieren lassen... hat man dann immer dabei.

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer

    sorry ich bin offline... :ditsch


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Alle Ideen die helfen Leben zu retten sind perse erstmal gut. Zu allem elektronischen Schnickschnack habe ich aber auch einen Notfallpass im Portemonai und im Fahrzeugschein. Sollte ich mal wirkich crashen und mein Handy am Bike als Navi dran sonstwo liegen und ein Retter mir vielleicht den Helm abzieht, bin ich mir nicht sicher ob die den dann erst noch scannen bis die losfahren.

    Gott liebt die Dummen, warum wuerde er da sonst so viele von machen!?

  • Sind nicht alle relevanten Daten über die Krankenkassenkarte anrufbar? Und die hat man doch eh meist dabei.

    Und Kontaktdaten im Notfall sind bei mir recht einfach. Adresse steht auf dem Perso oder lässt sich über das Kennzeichen leicht rausfinden.

    Also für mich wäre so ein Aufkleber (zur Zeit) überflüssig.

    Aber für jemanden, der permanent wichtige Medikamente benötigt, kann das durchaus lebensrettend sein.

    Wobei ich mich in so einem Fall nicht nur auf den Aufkleber verlassen würde sondern, wie schon hier beschrieben, auch im Portemonnaie einen Notfallpass mitführen würde.

    Irgendwie auch ein komisches Gefühl, dass jeder, der die Rückseite meines Helmes fotografieren kann, dann meine Adresse, die Kontaktdaten meiner Freunde und/oder Verwandten, meine halbe Krankenakte usw. im Web abrufen kann.......:denk

    Satzzeichen retten Leben:

    Komm wir essen jetzt Opa.

    Komm, wir essen jetzt, Opa.


    Niveau ist KEINE Handcreme

Diese Inhalte könnten dich interessieren: