Beiträge von guselmöp

    Ich fahr eine Tuono 660 mit jetzt rund 12000km und kann aktuell nichts negatives berichten.

    Einzig die Vibrationen des Motors fand ich am Anfang etwas überraschend.

    Die verkauft sich im Vergleich zur RS660 deswegen nicht so gut weil Aprilia mit der Austatting gegeizt hatte.

    Hätten Sie gleich mit QS und Kurven ABS anbieten sollen.

    Da ist die RS das interessantere Modell.

    Und wenn man sich eine aktuell eine Triumph Street Triple daneben stellt sieht diese IMHO wertiger aus.

    Warum passt eine SUMO besser in den ländlichen Bereich?

    Enduro evtl. aber SUMO?

    Und nur weil deine Freunde eine fahren?

    DU musst doch mit dem fahren was DIR gefällt-

    Die SUMO Phase wird eh wieder rum gehen.

    Bis der erste mit einem SSP'ler um die Ecke kommt, und dann?

    Lasst dich nicht irre machen und fahr auf was du Bock hast, das werden die anderen verstehen. Wenn nicht sind's nicht die richtigen Kumpel.

    Gruß

    Thomas

    Acosta ist der Knaller, wie der da vorne rumfährt ist alle Achtung wert.

    Der war schon in der Moto2 und Moto3 sehr gut unterwegs....


    MM93 macht einfach zuviel mit der Brechstange, das geht nie gut.

    Der stellt sich immer selbst ein Bein.


    Ich finde Vinales macht seine Sache einfach gut und kommt jetzt da an wo er hingehört.

    Er hat sich überlegt und immer sicher nach vorne gearbeitet, das imponiert mir extrem.

    Und das Aprilia Werksteam ist in letzter Zeit auch immer gut mit vorne dabei, ich hoffe dabei bleibts länger....

    Ich hab noch ein Set Raximo RAX-RA78-RA-95 in Schwarz/Rot rumliegen.

    Hab die mal für meine kleine Tuono gekauft und nie drangebaut.

    Dürften auch für die Shiver mit ABE sein, müsste aber bei Bedarf nochmal in die ABE schaun.


    Bei Interesse einfach melden.


    Gruß

    Thomas

    Dir fehlt einfach noch das Gespür für die Geschwindigkeit und dem Moped, das kommt mit der Zeit.

    Ich bremse eigentlich immer so dass ich in die Kurve mehr oder weniger "reinrolle", richtige Geschwindigkeit und Gang ist bereits drin um die "Kurve" zu kriegen, dann nach dem Scheitelpunkt schon wieder langsam (richtig) ans Gas.

    Richtiges reinbremsen ist eher was für Attacke Modus und will gekonnt sein, beim Bremse lösen ändert sich in Schräglage doch einiges.

    Einfach viel fahren, dann wird das schon.

    Wichtiges wurde ja schon geschrieben.

    Ich kann aber auch nur nochmal an die Blickführung appellieren, die ist wirklich wichtig um ein "rundes" fahren hin zu bekommen.

    Das muss man am Anfang bewusst machen.


    Aber...Übung macht den Meister.

    Wenn möglich mit jemanden zusammen fahren der evtl. schon etwas mehr Übung hat.

    Da bekommst du noch eher ein Gespür für die Geschwindigkeiten/Bremsmanöver die für die Kurve passen.


    Wird schon, nix erzwingen wollen :]

    Aber abgeruppelte Kreisverkehre haben es auch in sich....kenn ich auch.

    Bin da mittlerweile auch etwas vorsichtiger.


    Und letzen Samstag bei der ersten Ausfahrt dieses Jahr gleich ein "Hallo Wach" Hoppala bei einem Bitumenstreifen erlebt.

    Das war gefühlt kurz vorm Highsider :omm

    Da war wohl der Reifen noch nicht so richtig auf Temperatur.

    Na ja, 2500€ Nachlass für einen Vorführer bei einem guten Aprilia Händler bei gleicher Ausstattung kann man gerne mitnehmen.

    Ich würde mich eher dafür entscheiden wenn nicht irgendwas superduper Neues bei der neuen Generation dabei ist (oder halt einfach besser gefällt).

    Da kannst gut Sprit dafür verbrennen und eine passende Ausrüstung ist auch noch drin.

    Ist grad für Einsteiger nicht zu verachten, und die Garantie sollte das schlimmste auch abdecken.

    Hab eine Tuono als Vorführer gekauft und die läuft immer noch :]

    Das Moped kann halt so oder so hergenommen worden sein...kalt hochgejubelt z.B.

    Wobei bei einer Tuareg das so nicht der Fall sein wird, ist nicht der Typ Motorrad dafür.


    Wichtig ist IMHO das der 1000km Service gemacht und im Aprilia System korrekt hinterlegt ist.

    Sonst gibt's bei Garantiefällen garantiert Probleme und zuerstmal eine Verweigerung der Garantieleistungen.

    Und eine Garantieverlängerung wird vermutlich dann auch nicht mehr drin sein.


    Also obacht!

    Bei meiner kleinen Tuono und meinem Fahrstil funktionieren QS und Blibber eigentlich nur unter Last und hohen Drehzahlen fluffig so wie ich es darunter verstehe.

    Blibber braucht auch wirklich Nachdruck nach unten (um nicht zu sagen "gib ihm") um dann sauber reinzugehen, bin ich da zu zögerlich oder langsam kracht es eher im Gebälk als das es Spaß macht.

    Da kuppel ich dann auch oft lieber beim Schalten wenn ich nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs bin.

    Man muss sich echt dran gewöhnen.....