Beiträge von guselmöp

    Ich bin mal kurz auf einer Messe kurz drauf gesessen.


    Sitzposition war echt ok, aber kaum ist das Ding im Stand etwas auf die Seite gekippt hat man deutlich das Gewicht gespürt.

    Interessant wäre eine Probefahrt, ob man dort das Gewicht auch so bemerkt.

    Würde ich auch so unterschreiben.


    Aktuelle Pelle in der Reifengröße vom Fahrzeugschein drauf und fahren.


    Ich denke da wirst du mit aktuellen Reifen nicht an Grenzen stoßen.

    Wenn doch, dann weißt du was dir wichtig ist.


    Jeder hat seinen anderen Fahrstil.

    Und ich denke wenn du nicht der Heizer vor dem Herren bist, wirst du mit allen gut klar kommen.


    Wenn nicht, dann würdest du eher Sportreifen brauchen.

    Glaub ich aber nicht.


    Einfach eine Saison runterreißen und dann weiterschauen.

    Mach ich grad auch so.


    Gruß

    Thomas

    Servus,


    für alle welche die Reifendiskussionen noch nicht genug sind =)


    So, jetzt ist es auch bei mir soweit dass neue Reifen her müssen.

    Hab jetzt einen Satz Michelin Road 5 fast runtergefahren (ca. 1,9mm an flachster Stelle).


    Haben gute 6000km gehalten, dürften bei meiner reinen Schönwetter Landstraßenräuberei evtl. noch 500-800km halten bevor das gesetzliche Minimum erreicht wird.

    Wechsel aber aufgrund eines anstehenden Servicetermin bei meiner Shiver gleich jetzt den kompletten Satz aus.


    Vorder und Hinterreifen sind beide ungefähr gleich abgefahren, am Vorderrad die Flanke und am Hinterrad eher der Mittlere Bereich.

    Letzteres wundert mich etwas, da vom Reifenbild her ich eher auch hier die Flanke als mehr abgefahren eingeschätzt hätte.

    Da ist aber noch Guthaben drauf :]


    Ich kann jetzt vom Reifen nicht's negatives sagen, habe da aber auch nicht die Er"fahrung" wie andere.

    Aber für mich hatte dieser immer Grip, bei Nässe fahr ich eigentlich nicht, und lange Touren auch nicht.

    Reine Landstraßen, langezogene gute Straße/Kurve mit Speed, schlechte Straßen, kurvig.

    Was es halt so gibt.


    Ob der jetzt gute Eigendämpfung hat oder eher Typ Holzreifen, kann ich so nicht beurteilen.

    Wenn das zum tragen kommen würde, sind bei mir die Nebenstraßen so schlecht...da fällt das vermutlich nicht weiter auf.

    Was ich aber sagen kann, dass ein etwas höherer Luftdruck (+0,2bar als vorgesehen) ich mehr im Fahrverhalten bemerkt habe als gedacht.


    Hab einen 180/55 hinten und den konnte ich immer ohne Bedenken bis an den Rand fahren (manchmal vermutlich auch darüber hinaus, das hat man dann schon bemerkt ;o))


    Hier mal ein paar Bilder dazu:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Evtl. erkennt ihr die schöne "krümelige" Struktur, denke der verzahnte sich sehr gut mit dem Asphalt.

    Und man sieht sehr schön die 2 verschiedenen Gummimischungen am Hinterrad.


    Mein Fazit.

    Nicht schlecht, werde jetzt aber mal einen "günstigeren" und älteren Pirelli Angel GT (nicht 2!) dieses Saison testen.

    Sollte das vergleichbar sein, würde mich das freuen.

    Dann sind die Koste für die Montage schon wieder reingeholt.


    Bis dahin.


    Immer schön oben bleiben :wink


    Gruß

    Thomas

    Gestern und heute wieder mal rund um's Eck gewieselt ;o).


    Jetzt wird's langsam Zeit die Reifen zu wechseln.....

    1,9mm an der flachsten Stelle.


    Es ist ein Satz Michelin Road 5 drauf, der jetzt gut 6.000km gehalten hat.

    Denke der würde nich gut 500-800km schaffen, dann ist aber aber vermutlich das gesetzl. Minimum gerissen.

    Nicht das ich wieder bis auf die Leinwand runterfahre und dann wieder mal große Augen bekommen:iiiih


    Hab die Woche dann den 30.000 Service, da kommen dann auch gleich neue Pellen drauf.

    Hätten zwar noch etwas Restprofil, müsste dann aber nochmal rumhandieren.

    Ist mir dann zu blöd.


    Schreib dazu nochmal kurz in den Reifenfred was dazu.

    Interessant wie auch der Reifen aussieht.


    Gruß

    Thomas

    Autsch...:beule


    Gute Besserung und hoffentlich bleibt dir das nicht in unguter Erinnerung bei der nächsten Ausfahrt.


    Mir ist gaaaaanz früher mit meiner 80'er (Yamaha DT80 LC übrigends) ähnliches passiert.

    Mit 60 durch die Kurve mit so einer sandige Überschwemmung...und wups war ich unten.


    Auch mächtig das Knie und die Hände durchgescheuert.

    Das hatte wochenlang gebrannt und geeitert, das vergess ich heute noch nicht. :iiiih

    Zum Arzt wollte ich dann aber doch nicht, da hieß es Zähne zusammenbeissen.


    Aber wurde schon, und bei dir sicher auch,


    Alles Gute!

    Thomas

    Ich fahre auch mit Gehörschutz wegen der Windgeräusche. Die haben bei allen Helmen durchaus das Potenzial einen Gehörschaden zu verursachen.

    Die Grünen sind derzeit gar nicht in der Bundesregierung... und dort werden die Lautstärken der Fahrzeuge festgelegt...

    Ansonsten ja, Motorräder mit Klappen sind per se zu laut.


    Ja, stimmt.

    Ich war gestern echt nicht gut drauf und hab das Hirn vor dem Schreiben ausgeschaltet.


    Ich kann verstehen, wenn


    - Strecken vollkommen überlaufen sind und die Anwohner dadurch angepisst sind.

    Da sind laute Fahrzeuge dann halt extrem auffällig.


    - Mir gehen Klappenauspuffe auch auf den Zeiger (ob Auto oder Motorrad), es kann auch keiner sagen dass bei dann offenem Rohr das gut für die Allgemeinheit ist.


    - Das man innerorts vor dem Schulausgang nicht mit 70 vorbeibrettert sollte eigentlich auch allgemein verständlich sein.


    - Ich kann mich auch mit einem Elektromotorrad anfreunden, wenn sich das mit meinen Anforderungen in etwa decken kann.

    (Preis, Ladegeschwindigkeit, Gewicht).


    Nur mich nerven so langsam die ganze Verbote und was andere alles tun und lassen sollen, aber:


    - Innenstädte verweisen weil eigentlich jeder bis vor die Haustür mit dem SUV fahren will.

    - Massentourismus in all seinen Facetten in vielen Gegenden

    - Jeder bestellt wie wild im Internet, wo und wie das ganze hergekarrt und produziert wird will keiner wissen

    - Landwirtschaftliche Fabriken in immer größeren Stil

    - Je billiger, desto besser

    - Jeder Scheiß wird in Plastik verpackt und verschwindet schnell im Müll der irgendwo und irgendwie ja nach der Haustür endet

    - Keiner macht sich mehr gerne die Hände schmutzig, weil wird vermeintlich nicht gut angesehen und bezahlt.


    usw.


    DAS nervt mich.

    Der gesunde Menschenverstand scheint heute ausgelagert zu werden, aber es wird ausdiskutiert bis zum Erbrechen.


    Ach....ich geht jetzt Mopedfahren und verpeste die Umwelt. :toeff


    Ich glaub ich bin hier OT:nono

    Geht doch noch....nervt aber langsam.


    Zitat aus deinem Link.


    "...oder eines Rasenmähers entspricht"


    Mein Rasenmäher hat 96db auf dem Aufkleber drauf :beee

    Was hat meine Shiver....moment...98db bei 4500rpm bzw. 79db bei der Durchfahrt.


    Geht doch grad noch.


    Oder ist der Elektrorasenmäher gemeint, oder die Nagelschere =)


    Bei über 100db wird das Thema schon interessanter....


    Wird langsam Zeit das die Regierung wieder wechselt.

    Das grüne Gutbürgertum geht mir langsam auf den Sack.


    Wir werden alle sterben......früher oder später.

    Und die Welt geht auch unter....früher oder später.:donner

    Servus,


    ich habe meine Shiver750 BJ 2009 letztes Jahr mit ca. 18.000km gekauft und hab letzte Woche die 30.000km Marke ohne Probleme durch.


    Hatte zwar nach der Winterpause vermeintlich etwas mehr Öl an der Gabel gehabt, das scheint sich aber nach der ersten Fahrt in der neuen Saison wieder gegeben zu haben.


    Allerdings habe ich beim Kauf schon drauf geachtet, ob und wo bzw. was beim Service gemacht wurde.

    War auch alles immer beim Fachhandel gemacht worden.


    Ich denke wenn man pfleglich mit dem Teil umgeht hält die lange.

    Man hört nicht wirklich gruselige Sachen von dem Motorrad.


    Ich denke man kann in der Hinsicht nicht viel falsch machen.


    Gruß

    Thomas

    Heute nach der Winterpause geladene Batterie reingebaut, Starter gedrückt und sprang sofort an.

    Ohne Gezicke, Georgel oder unruhigem Leerlauf.


    Einzig ein Fleck am Boden macht mir etwas Sorgen.

    Es scheint dass die rechte Gabel entweder zu gut konserviert wurde :peinlich, oder etwas undicht ist., oder ich mir zum Schluß noch was in die Dichtung gedrückt hatte.


    Ein Ein/Ausfedern hat auch einen dicken Film am Standrohr hinterlassen.


    Muss das dann nach einer Einfahrzeit im Auge behalten.

    Nicht dass doch ein Service fällig ist.

    Hat aber fast genau 30.000km auf der Uhr, wäre eh fällig.


    Muss jetzt nur etwas mehr Zeit finden, dann kanns los gehen....


    Gruß an alle

    Thomas

    Servus Klaus-Peter,


    muss erst sehen ob mein Möp wieder anspringt.

    Hatte das am Freitag vor mir mal anzusehen.

    Wenn's klappt kann ich am Samstag ja einen Sprung bei dir vorbeischauen, will aber noch nix versprechen.


    Melde mich. :wink

    Juhu!!!:jubel


    Da muss ich mich ja beeilen mein Möp wieder auszumotten.

    Wird bei meinem Glück dann am Wochenende wieder das Regnen anfangen.:guck


    Immer schön locker bleiben....:super


    Gruß an alle Bayern die sich genau so freuen wie ich.

    Hoffen wir alle das kein Rückfall eintritt.


    Gruß

    Thomas