Neuer Kettenritzel

  • Hi,


    "ROT" ist die Farbe der hochfesten Schraubensicherung. Diese geht erst bei 300°C in die Knie und ist für dauerfeste Verbindungen gedacht (lt Loctite).

    wo steht, das AP Loctite verwendet?

    Ansonsten müsste es eine Norm geben.

    LG Helmut

    Zuvill un zuwing is a Ding.
    :]

  • Hab der Werkstatt gesagt, sie sollen nur mittelfeste Schraubensicherung verwenden.

    Dem hat der Freundliche zugestimmt.


    Ansonsten warte ich noch auf den Abschluss der Reparatur.


    Vgh

  • Reparatur war erfolgreich.:heil, ohne weitere Beschädigungen. Der Freundliche hat wirklich super gearbeitet.

    Ursache für das Festsitzen der Schraube sei wirklich die hochfeste (rote) Schraubensicherungspaste gewesen.

    Die neue Ritzelschraube ist nun nur mit mittelfester (blauer) Schraubensicherung eingepinselt.

    Der nächste Ritzelwechsel sollte also problemlos sein:dup.

    Vgh

  • Reparatur war erfolgreich.:heil, ohne weitere Beschädigungen. Der Freundliche hat wirklich super gearbeitet.

    Ursache für das Festsitzen der Schraube sei wirklich die hochfeste (rote) Schraubensicherungspaste gewesen.

    Die neue Ritzelschraube ist nun nur mit mittelfester (blauer) Schraubensicherung eingepinselt.

    Der nächste Ritzelwechsel sollte also problemlos sein:dup.

    Vgh

    Das sind mal gute Nachrichten! Bin froh für dich, dass das Zittern vorbei ist.:dup

  • Servus

    Reparatur war erfolgreich. :heil , ohne weitere Beschädigungen. Der Freundliche hat wirklich super gearbeitet.

    Gute Nachrichten und anscheinend ohne Getriebausbau mit neuer Hauptwelle :nein


    was so ein Schweißbrenner alles für Wunder vollbring t:pfeif


    Ich denke er hat eine Mutter aufgeschweißt , die Welle gut erhitzt

    und dann mit einem Schlagschrauber die Schraube entfernt.

    Was hat Dich die Reperatur gekostet wenn ich fragen darf.


    Gruß


    Manni:wink

  • Kosten: 94€. Ok! Besonders wenn man die Alternativen bedenkt (Motor raus, usw.)

    Vorgehen: 19er Mutter aufgeschweisst, dann mit starker Knarre und Hebel VORSICHTIG hin- und hergedreht. Irgendwann habe die Schraube sich gelöst. Vorher sei es manchmal sehr heikel gewesen.

    Effekt: der erste Eindruck ist klasse! Die Capo ist, sobald sie warm ist, irgendwie viel angenehmer zu fahren. Die Übersetzung "passt" jetzt zum Motor:thumbup:

    Vgh

  • Danke für euer Mitgefühl und eure Tipps und Erfahrungen:dup. So fühlt man sich nicht so allein mit seinem Elend:bier.

    Vgh

  • Nach einer schönen, kurvenreichen Wochenendtour bin ich begeistert.

    16er Ritzel passt prima. :heil


    Fahren: Drehzahlen unter 3000 U/min sind möglich. Ortsdurchfahrten im 3. + 4. Gang gehen ruckelfrei. Dadurch auch leiser.

    Anzug besser! Super!:thumbup:


    Tacho: unverändert.

    Bis ca 100 real: Anzeige + 5

    ab 100: + 10

    ab ca 140: Anzeige + 15.

    Drehzahl: Tacho 100-106 = ca. 4000 U/min im 6. Gang

    Ganganzeige: funktioniert unverändert.

    Kette: unverändert, jedoch Kettenspanner weiter raus.


    Insgesamt: absolut lohnend! Für mich wie ein neues Motorrad!:dance


    Kurios::denk

    Das Ruckel und Stuckern ist, wie gesagt, viel weniger geworden. Die Capo fährt sich fahrwerksmäßig aber nochmals deutlich sanfter, wenn man den Automatikmodus des ADD NICHT NUTZT. Mein Vergleich brachte klare Vorteile für STELLUNG 4 (2Helme+Koffer), statt "Auto" (mit 2 Personen und Koffern gefahren).

    Auch verbessert eine höhere Federvorspannung vorn den Komfort.

    Habe sie mit 7,5 Drehungen geöffnet übernommen und fahre jetzt 4,5. Fährt sich deutlich besser, auch auf Schlaglochpisten.


    Soweit meine Erfahrungen.:wink

    Vgh

  • Hallo bin der neue hier. Bei mir war die Schraube auch mit roter Schrauensicherung eingeklebt mit dem Heißluft Föhn auf ca 400 Grad erhitzt nach mehreren Versuche ca. 2 Std hats dann geklappt ACHTUNG linksgewinde.


    Gruß Jürgen :thumbdown::thumbup:

  • Hab auch auf 16 gewechselt funktioniert Super. Nur der Wechsel war ein Horror.

    Unbedingt die Schraube aufwärmen mit dem Heisluftföhn ist mit Hochfester Schraubensicherung eingeklebt und natürlich ein links Gewinde.

  • Wenn du statt dem 16er Ritzel das Kettenblatt mit 44 Zähnen nimmst, hast du keine probleme mit der kettenspannung -da wegen dem größeren durchmessers vom Kettenblatt die Hinterachse ein wenig nach vor kommt.Mit dem 16er Ritzel hast du den umgekehren effekt.

    ich fahre seit 3 Jahren mit dem 44er Kettenblatt und bin sehr zufieden

  • Das mit dem 44er ist schon klar.

    Aber wenn die Schlümpfe doch mal das zählen anfangen werden sie es bei ner Kontrolle wohl nur hinten machen.

    Und je kürzer der Radstand desto zooom um die Kurve;o)

  • Du verwechselst jetzt Äpfel mit Birnen. Wenn dir das 16er lieber ist, wird der Radstand länger.


    Habe noch nie erlebt oder gehört, dass am Motorrad die Zähne gezählt wurden. Steht ja schließlich nicht in der Betriebseelaubnis wie beim Mofa.


    Ich habe hinten auch das Größere genommen, dann hält der Kettenschutz (das Gummiteil) länger.

    Das perfekte Symbol unsere Zeit ist der Laubbläser:
    Er verlagert ein Problem von einem Ort zum Anderen, ohne es zu lösen und
    benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm!


    Zwei Arme, zwei Beine und zwei Zylinder!
    :jester

  • Hallo,


    @Woerfler_73:

    Wie kommst du darauf, dass es ein Linksgewinde ist?

    Ich konnte meine Schraube ohne weiteres einfach linksdrehend öffnen und nach rechts drehend wieder fest ziehen :denk


    Ich hatte beim Kettenkit Wechsel zum Glück keine Probleme mit der Schraube.



    Gruß Michael

  • Hallo zusammen,

    Hab gerade mal mein Werkstatthandbuch durchsucht und hier wird Loctite 270 (Affiliate-Link) vorgegeben, also hochfest siehe Screenshot.

    Somit lass ich mein Ritzel direkt durch die Werkstatt meines Vertrauens tauschen 😁

Diese Inhalte könnten dich interessieren: