Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

igel

Freihandfahrer

  • »igel« ist männlich

Beiträge: 750

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Ebersbach/Fils

Name: Gerd

Danksagungen: 203

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. Mai 2015, 21:37

HIer mal ein wenig Lesestoff zum Thema:

1.
2.

Der erste Artikel beschreibt den Einfluß der Reifenbreite auf das Fahrverhalten, der zweite bezieht noch die Höhe des Schwerpunkts in die Betrachtung ein.


Gruß

Gerd

PS: Manchmal machen auch Motorradhersteller sicherlich Kompromisse was das Fahrverhalten mit breiterer Felge und breiterem Reifen angeht, da viele Motorradfahrer (oder vielleicht auch "Motorradvordieeisdielefahrer" :grimasse ) gerne einen fetten Reifen haben.
.

nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
„Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piff (19.05.2015)

Cyber Monday 2017 bei Amazon

Cyber Monday 2017 bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

Piff

1200er-Zusammensparer

  • »Piff« ist männlich

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 30. April 2011

Motorrad: Dorsoduro 1200

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63110 Rodgau

Name: Jürgen

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 19. Mai 2015, 22:40

Servus,

der letzte Beitrag war sehr informativ,

was auch noch zu bedenken wäre und auch kurz von jemanden schon angesprochen.

Die meisten wechseln von einem abgefahrenen 180 auf den 190er und sind begeistern.

Mich würde jetzt mal interessieren abgefahrener 190 auf einen neuen 180er zurück.

Das man auf der Renne einen 190er und 200er bevorzugt hat dort seine Berechtigung, ob das im Alltag auf der Landstraße aber auch so passt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Piff« (20. Mai 2015, 01:09)


Feinmetall

Heimlicher-Harley-Beneider

  • »Feinmetall« ist männlich

Beiträge: 825

Registrierungsdatum: 29. März 2014

Aprilia: Shiver 750

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Siegtal

Name: Uli

Danksagungen: 179

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Mai 2015, 23:50

Stimmt schon, wollte nur grundsätzlich darauf hinweisen, dass breitere Reifen erstmal nicht für ein besseres Handling sprechen.
Für die 6"-Felge der 1200er mag der 190/55 trotzdem die beste Reifengröße sein.

Gruß vom Siegerländer

Ammerländer

Meister aller Klassen

  • »Ammerländer« ist männlich

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 16. Juli 2013

Motorrad: SL750 Shiver & Tuono-RSV RP

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Edewecht

Name: Kai

Danksagungen: 324

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 20. Mai 2015, 13:01

Naja den Wechsel vom 190ér auf nen 180ér hab ich auf der 6"-Felge bei meiner alten Tuono durchlebt.
Das ist aber so ewig lange her , das ich mich nicht mehr daran erinnnern kann. Ich bin auf jeden Fall beim 180ér geblieben .
Ich muß aber auch zugeben, der 190ér war damals ein Pirelli Diabolo - einer der ersten Generation im Jahre 2004 , der weder Nässe noch Kälte mochte und bin dann auf den Michelin PIPO (auch erste Generation) gewechselt , was wohl so alles über Kopf schmeist.
Durch ca. 80.000 km Fahrerfahrung auf der Tuono mit Pip2CT, PIRO3 und noch ein paar kurzlebigen Gummis bis hin zum Metzler Roadtec M/O (aktuell drauf) hab ich allerdings auch noch Einiges erlernt (oder auch nicht) .
Aber was ich mit guten Gewissen zum 180ér sagen kann : für die Landstraße ist der auf jeden Fall mehr als ausreichend... auch wenn es mal ab und an etwas hinten am auskeilen ist...für mich aber ist das immer ein Zeichen " soweit und nicht weiter - Quasi die Rückmeldung "
Wer mehr braucht könnte es erstmal mit nem klebrigen Race-Gummi versuchen und dann immer ncoh auf nen 190ér für mehr Auflage wechseln.
...und Moin...
Kai der Ammerländer

Countdown - Anreise zum Forumstreffen 2018 :zZzZ

Päcke

Motorrad-Junkie

  • »Päcke« ist männlich

Beiträge: 350

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: steht kaputt in der Garage

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Heudorf am Bussen

Name: Patrick

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 20. Mai 2015, 19:20

Hab heute mit einem Prüf-Ing. der Dekra der selbst Motorrad fährt gesprochen. Eintragen darf er mir den 190er nicht weil DEKRA, aber er hat mich gleich gefragt warum ich das will.

Seine Aussage:

1. ein 190 gehöhrt auf eine 6 Zoll Felge wie ein 180er auf eine 5,5
2. um dieselbe Kurvengeschw. zu erreichen benötigt ein 190er mehr Schräglage als ein 180er
3. je Schmaler ein Reifen ist desto handlicher wird er, aber desto weiger Schräglage ist möglich bis zur Kante, deshalb hätte Reiseenduro schmale Reifen ( gutes Handling bei viel Gewicht und zum Knieschleifen geht man damit nicht )

Wenn nun also die DD mit nem 190er gut zu fahren ist, dann wäre sie mit einem 180er auf 5,5 Zoll noch handlicher, ist vermutlich Gefühlssache und die Unkosten für TÜV und Reifen spielen vielleicht auch eine Rolle.

Wenn nun der 180er auf eine 6 Zoll Felge gespannt wir ändert sich nur das der Reifen Richtung Kanten flacher wird, d.h. bis zu einer Gewissen Schräglage ist der Grip sogar besser, jedoch kommt der Gripverlust früher als beim 190 und sehr plötzlich. Da die wenigsten jedoch tiefer gehen als bis das die Rasten schleifen ( die bei uns eh tief sitzen ) , und dabei hällt der 180er noch Top, ist ein Größenwechsel also nur Gefühlssache.
Wenn die Raste also schleift hat der 190er noch mehr Reserve, also wenn diese mit einem 180er schleift. Jedoch bin ich mit dem 190er bei gleicher Schräglage wiederum langsamer.

Es ist also ein reines abwägen von Kurvergeschw., Schräglage, Ausshen und Reserven.

Ich habe mich deshalb eintschieden auf dem 180er zu bleiben da ich momentan super zufreiden bin mit der Maschine, werde wohl nur auf einen Tourensportreifen umrüsten. :blumen

Achso: Habe auf YouTube mal nach Videos geschaut wo die 1200er auf der Renne bewegt wird, sind auch welche drin auch von 1000PS. Die drücken die DD auch alle runter und ich glaube nicht das die alle auf 190 umgerüstet haben. Sollte also zum sportlichen Fahren kein Problem darstellen.
:gay Motorradfahren wäre so toll wenn die Biker und Poser nicht wären :tuntili

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Päcke« (20. Mai 2015, 19:30)



Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018