Welcher Helm für Shiver 900 mit original Scheibe

  • Mal eine Frage an die Shiver 900 Fahrer mit original Scheibe.

    Welche Helme fahrt ihr bzw welche sind zu empfehlen

    Derweil habe ich einen Schubert C 2 und mittelfristig will ich mir einen neuen zulegen

    Leise soll er sein, Sonnenvisier und Pinlook soll er haben. Im Moment steuer ich in Richtung Shoi und Shark.

    Mich würde einfach mal interessieren, welche Helme und Erfahrungen ihr habt.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi,

    Ich fahre Schuberth C2 mit SRC und bin eigentlich soweit zufrieden.

    Stand heute wird der nächste wahrscheinlich wieder ein Schuberth werden

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • helme sind zu individuell um empfehlungen zu geben.

    schon bei der anprobe im laden wirst du feststellen, dass am ende nur noch wenige helme in Frage kommen.

    wenn du das so eingegrenzt hast, kannst du tests lesen oder -noch besser- eine probefahrt mit dem helm machen.


    achso. beim kauf immer auf das produktionsdatum schauen. ich würde nur ungern eun helm kaufen, der schon viel älter als 12 monate ist.


    gruß

    wolfgang


    ps: brauch auch nen neuen... hoffe auf nen gutes angebot im winter/frühjahr

  • Die Helme, die meistens in den Angeboten zu finden sind, sind Auslaufmodelle, also älter als 12 Monate. ;)

    Ich kaufe auch Angebote, nur bevorzuge ich dabei Helme, die den Verpackungskarton noch nie verlassen haben. Einen aus dem Schaufenster würde ich nie kaufen.

  • Ich kann nur empfehlen, eine kleine Vorauswahl zu treffen, diese dann im Laden anzuprobieren und maximal drei davon auf Deiner Maschine Probe zu fahren!

    Dieses Vorgehen hat sich bei meinem letzten Helmkauf sehr bewährt, worüber ich auch hier berichtet hatte..... guggst Du hier

  • Ich bin und bleibe Fan der hjc Helme!

    Auch weil sie die geilen Marvel und Disney Designe haben...


    hätte es den Monster AG Helm damals schon gegeben.... ich hätte einen!!!

    Mike Helm

    Die passen am besten auf meine Birne.
    sitzkomfort ist bei mir super.

    Sichtfeld find ich auch recht groß.

    Ich bevorzuge Helme ohne Sonnenblende - die is mit immer zu weit oben oder auf der Nase...

    Ich fahr lieber mit einer selbstverdunkelnden Sportbrille - auch hier hab ich mit den hjc keine Probleme...


    bezüglich der Geräusche. Ich habe einen RPHA11 - ist ein Sporthelm, also eher weniger gedämmt... aber ich habe eh immer die Stöpsel drin - nein nicht, weil mir der Motor zu laut ist - sondern weil die, die Windgeräusche ziemlich gut rausfiltern.


    prinzipiell kann, nein muss ich, bernadette zustimmen. Kleine Vorauswahl, dann zum aufprobieren und weiter selektieren. Und was dann über bleibt probefahren!

    Komfort und Lautstärke sind halt immer individuelle Empfindungen...

    90% vom Einkaufen verbringe ich hilflos in Drehtüren

    Einmal editiert, zuletzt von PhilMuc ()

  • Du mußt das wirklich probefahren. Abhängig von deiner Körpergröße sind die Windgeräusche auch verschieden. Wie im Motorrad Test schon geschrieben muß man unter 180 cm Größe mit erhöhten Windgeräuschen bei der Original Scheibe rechnen. Je nachdem wie die Verhältnisse sind ist dementsprechend auch der Helm unterschiedlich laut.

    An Helmen die ich probegefahren bin kann ich nur Shoei empfehlen. Der war angenehm im Wind und kam auch gut mit den Verwirbelungen klar (bin 171 cm). Mein jetziger Helm ist ein Shark Speed R. Der liegt zwar noch besser im Wind, ist aber lauter. Habe aber in die "Ohrentaschen" Lautsprecher eingesetzt und ist dadurch erträglich geworden. Nicht empfehlen kann ich nach einer Probefahrt einen Nolan. Der Helm an sich war in Ordnung aber wenn ich den Kopf bei höherer Geschwindigkeit zur Seite gedreht habe ist der mir bald vom Kopf geflogen. Der Wind hat sich so dermaßen "gefangen" das der mir nach oben abfliegen wollte.....

    .

  • Ich denke dass man das nicht am Motorrad festmachen kann. Das hängt auch von deiner Sitzposition etc. ab. Mein AGV K-3 war auf der Shiver irrsinnig laut, jetzt habe ich einen Shoei GT-Air, der ist sehr leise und hat gefühlt weniger Verwirbelungen. Einfach ausprobieren, wenn der Händler was taugt, lässt er dich den Helm probegefahren bzw. nimmt ihn wieder zurück, wenn er dir nicht zusagt...


    Edit: Tippfehler

  • ich bedanke mich für die bisherigen Beiträge, welche ich sehr gut finde.

    Meine Richtung wird Shoi, Schuberth, Shark sein. Die werde ich dann zur Probe fahren und dann entscheiden.

    Einen Nolan N 86 hatte ich auch mal. An sich ein guter Helm, aber halt äußerst laut fand ich...…….

  • Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich dir den Hersteller Arai ans Herz legen. Die Helme sind für mich die besten, die man bekommen kann.

    die sind preismäßig aber schon der Rolls Royce unter den Helmen, dagegen ist Schuberth schon fast Discount...

    Gruß JM

    "Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt."

    "Aprilia Shiver? Ist das die kleine Schwester von Claudia?"

  • Ich hab zwar die 750er und bin 1,72m lütt und hatte vorher den Shuberth S1pro super leise

    AGV K3 super luftig aber irre laut

    nun hab ich den Shoi GT-Air2 , der ist leise , pfeift aber manchmal seit ich das Pinlock eingesetzt hab... da muss ich noch mal justieren....

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Ich fahr auch Shoei GT Air und bin damit sehr zufrieden. Er hat allerdings die seitlichen Ausnehmungen im Helmpolster zu einfädeln der Brille. Dadurch ist er schon ein wenig lauter als mein älterer HJC ZF7 oder der Raid II von Shoei.

    Ich hab den GT Air dann tatsächlich angeschafft wegen dem Sonnenvisier und fand auch die Lüftung sehr gut.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Einmal editiert, zuletzt von miele ()

  • Ich persönlich bevorzuge auch den Doppel-D-Verschluss, da er einfach der sicherste ist. Nicht umsonst ist er auf vielen Rennstrecken Pflicht.

    Und wenn schon die Oberweite nicht für Doppel-D reicht, dann will ich das wenigstens am Helm. 😉

  • Ich finde den Doppel-D Ring einfach am einfachsten zu handhaben. Der HJC hatte einen Klick-Verschluß bei dem ich ständig die Länge nachstellen mußte. Das fand ich grenzwertig. Den Doppel-D habe ich nie ganz aufgemacht und konnte so auch den Helm an der Schlaufe gut tragen. Der GT-Air hat einen Ratschenverschluß. den muß ich zumachen um eine Schlaufe zum tragen zu haben. Der Ring des Doppel-D ging auch über das Helmschloß meiner alten ZR7. Der HJC hatte dafür einen extra Ring in die Schlaufe eingearbeitet, der GT.Air hat da nix...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...