[Shiver] neuer Helm...Geräuschwahrnehmung

  • Hallo,

    war heute im Louis und Polo um mich vor allem nach Tank- und Hecktaschen umzuschauen. Hat auch ganz gut funktioniert. Neben neuen Schuhen auch noch nen SW-Motech Tankrucksack (Evo Engage) und ne Rolle (9€ :) fürs Heck mitgenommen.


    Da mein alter Helm schon 7-8 Jahre aufm Buckel hat und zudem ein reiner Sporthelm ist, stand sowieso mal ein neuer Helm aufm Plan. Zum einen, weil man ja oft lesen kann, dass ein Helm nach ca. 5 Jahren ausgetauscht werden soll (ist aber wohl nicht ganz eindeutig - Tests mit Helmen zwischen 10-20 Jahren haben auch schon gezeigt, dass die kaum an Sicherheit einbüßen - zudem werden Helme bei der Entwicklung ja auch künstlich gealtert und auch da zeigen die Helme wohl kaum bedenklichen Verschleiß), zum anderen aber auch, weil ich gern einen leiseren Helm hätte. Ansonsten (bis auf die Geräuschentwicklung) perfekter Helm...


    2-3 Helme im Laden aufgesetzt und wegen der guten Passform wieder den selben Hersteller genommen - diesmal aber als Touringhelm und im Angebot ein gutes Stück günstiger.Also Helm spontan auch noch mitgenommen.


    Mein Problem ist, dass der Helm vielleicht minimal weniger Windgeräusche entwickelt (immer noch für mein Empfinden sau laut), aber dafür höre ich den Motor viel weniger. Ist das normal?

    Denke nicht, dass weniger Windgeräusche automatisch auch weniger Motorgeräusche bedeuten, oder?


    Zudem hatte ich auch mal kurz tortz perfekter Passform ein "flattern", wodurch ich durch das Visier nicht mehr gut sehen konnte. Auch habe ich festgestellt, dass wenn ich den Kopf gerade halte, die Windgeräusche abnehmen. Also wenn ich so gerade aus schaue, dass ich den Tacho gerade nicht mehr sehe, wird der Helm ruhiger... Aber so halte ich meinen Kopf halt leider nicht für gewöhnlich...


    Jetzt frag ich mich, ob ich einen nicht so optimalen Helm für die Shiver gekauft hab....mhhhh
    Dazu stört mich natürlich extrem, dass die Motorgeräusche nicht mehr so wahrnehmbar sind. Ab ca. 70-80km bekomm ich vom Motor gar nix mehr mit.

    Bin heute Abend mehrmals abwelchselnd alt und neu gegeneinander gefahren und finde, dass ich mit offenem Visier bei dem neuen Helm den Motor ungefähr so wahrnehme, wie beim alten mit geschlossenen Visier. Also auch langsamen Geschwindigkeiten, wo die Windgeräusche nicht vorhanden sind, ist es ein ganz anderes Motorgeräusch...Dabei macht doch gerade das Motorgeräusch viel vom Charme der Shiver aus :( Hätte das gerne möglichst ungefiltert...

    Geht nicht auch wenig Windgeräusche, aber viel Motor??

    War natürlich etwas doof, keine Probefahrt zu machen. Aber 2-3 andere Hersteller haben mir halt wieder nicht gepasst, bzw. waren unbequem, weshalb ich einfach zum "vertrauten" gegriffen hab. Wäre letztendlich auch nur noch Schuberth übrig geblieben oder Marken die mir nix sagen.

    Ich weiß nicht, in wie weit Polo da kulant ist, aber bin echt am überlegen, den Helm zurück zu geben und dann irgendann in Ruhe nochmal nen neuen Anlauf zu unternehmen...


    Was sagt ihr zu dem "Problem", dass ich den Motor weniger hören kann und der Helm mir trotzdem nicht allzu leise vorkommt?

    Wie groß sind überhaupt die Unterschiede? Einen wirklich leisen Helm werde ich sowieso nicht finden, oder?



    Gruß
    Wolfgang


    PS: Hab bewusst mal keine Marke/Modelle genannt, da Passform und Geräuschentwicklung glaub zu individuell ist...


    Das Problem wurde bestimmt auch schon vielfach hier diskutiert...aber ist ja immer wieder spannend :)




  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hallo,

    ich habe dieses Problem ja auch erst vor kurzem gehabt. guggst Du hier


    An Deiner Stelle würde ich versuchen, den Helm zurückzugeben. Sollte eigentlich ohne Schwierigkeiten ablaufen, vor allem, weil Du ja direkt einen anderen Helm mitnehmen würdest. NACH einer Probefahrt - und die ist bei P*** problemloser als bei L*** möglich!

  • naja, meine Frage ist, ob weniger Windgeräusche automatisch auch weniger Motorgeräusche mit sich bringen?!


    Dazu kommt halt das "Problem", dass der neue Helm anstonsten ganz gut ist, bzw. mir halt viele Alternativen gar nicht passen. Mir gehts glaub ähnlich wie Phil in deinem Threat es beschrieben hat... Außerdem war der Helm im Angebot, knapp 150€ unter UVP. Würde mich halt nicht wundern, wenn der nach dem Testen immer noch als beste Alternative übrig bleibt... Aber dann halt wahrscheinlich ncht mehr zu dem Preis...


    Ist übrigens ein HJC RPHA ST. Alter Helm ist ein RPHA 10.

    Hab noch kein Hersteller gefunden, der mir besser passt. Hat sich gestern wieder bestätigt, als ich mal nen Shoei und Nolan auf der Rübe hatte...

    Hatte noch nen Scorpion an, der hat auch gut gepasst. Aber da war ich mir wg. der Marke unsicher und auch die Bewertungen waren nicht so doll...


    Dazu kam mir jetzt auf den letzten km auch in den Sinn, mir mal Gedanken über ne Scheibe zu machen...

  • Ich hatte mich ja auch vorab schon für einen Helm-Hersteller entschieden. Glücklicherweise hatte ich eine kompetente Kaufberatung dabei.

    Letztendlich war für meine Rübe der Nolan N07 besser passend, da hat nichts an allen Seiten gedrückt.

    Wie er sich Windtechnisch verhält ???

  • Ich hatte weit über 10 verschiedene Helmmodelle aufprobiert. Da waren Marke, Design und Preis erstmal zweitrangig. Mir war wichtig, dass der Helm gut sitzt, gute Schlagwerte hat und zu meinem Motorrad passt.

    Bei der Such reicht es m.E. nicht aus, nur in einen Laden zu stiefeln, gerade mal 3-4 Helme zu probieren und dann den, mit den wenigsten Nachteilen zu kaufen.

  • naja, meine Frage ist, ob weniger Windgeräusche automatisch auch weniger Motorgeräusche mit sich bringen?!

    Grundsätzlich: Ja.

    Die Windgeräusche sind technisch gesehen rosa Rauschen (über alle Frequenzen), wenn man die wegdämpfen will geht das eben nur über das gesamte Spektrum und damit wird das Motorgeräusch ebenfalls leiser. Theoretisch kann man natürlich steuern, welche Frequenzen man dämpft,

    zumindest im Tonstudio oder Heimkino oder so - in einem Helm ist der Platz und die Materialauswahl (Gewicht..) aber natürlich stark begrenzt, da ist das schwieriger bishin zu nicht möglich. Und selbst wenn, würde der 0815 Helm eher hohe Frequenzen durch lassen und Niedrige dämpfen - funktioniert für den 4-Zylinder super, mit 2-Zylinder ist das dann plötzlich falsch rum.


    EDIT: Anders sieht das aus, wenn der neue Helm einfach viel mehr Windgeräusche erzeugt, weil aerodynamisch ungünstig bzw. mit irgendwelchen komischen Anbauten, Lufthutzen oder sowas ausgestattet. Ich hatte früher mal so einen Helm, mit zwei großen Lufthutzen drauf. Auf der 125er mit maximal 110km/h war das kein Problem, auf die 600er mit 230km/h+ gewechselt fiel ich vom Glauben ab, der Helm hat unfassbar viel Windgeräusch erzeugt. Lufthutzen runter gerissen und plötzlich was das Ding leise. Hab dann was besseres gekauft..

  • MOINSEN , Ich schau mir vorab Test Ergebnisse an , dann im Forum mal rumm gehorcht was die Kollegen fahren . Ab in den Shop meist Tante Luise , beste Erfahrungen da gemacht . Da die selbst mit Mop fahren und viel selbst testen

  • Hi Wolfgang,

    naja, meine Frage ist, ob weniger Windgeräusche automatisch auch weniger Motorgeräusche mit sich bringen?!

    ... wenn es für dich zum Thema Geräuschkulisse im Helm eine Alternative möglich ist kannst du evtl. auch mal testen mit Gehörschutz zu fahren. Damit gibt es zwar die unterschiedlichsten Meinungen und Erfahrungen, aber ich persönlich fahre mit einem recht lauten Helm und trage dazu (fast) immer den Gehörschutz von Alpine "MotoSafe"...

    Hier mal der Link. Klick mich <-..Es gibt aber auch noch viele andere gute Hersteller :]

    und man muss es halt mögen diese Dinger ins Ohr zu stecken.


    Ich für meinen Teil kann bestätigen, dass die Teile nicht alles runterdämpfen und man nix mehr wirklich gut hört, sondern eher die hohen Frequenzen heraus fallen (Windgeräusche) aber der Motor noch hörbar bleibt...


    Gruß

    Zerodot

    AM ENDE WIRD ALLES GUT... Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht am Ende!


  • Ich nutze die Dinger auch immer wieder - grad auf Toruren / Fahrten die etwas länger sind...
    Kann die Erfahrungen von Zero zu 100% bestätigen - die ersten 2-3 mal ins Ohr reinfriemeln sind gewöhnungsbedürfig.
    Stören aber beim Fahren überhaupt nicht! Die Soundkulisse bleibt, aber grad die nervigen Windergäusche werden super abgefiltert. Die sind nicht ganz werg, aber deutlich weniger!
    Der Rest bleibt gut zu hören - auch die Naviansagen im Helm...

  • Ohrstöpsel trage ich nur auf der Autobahn, auf der Chaussee verfälscht mir das zu sehr den gewohnten Klang. Dann fahre ich deutlich schneller, was ich vor allem Innerorts nicht möchte.


    In Deinem Fall würde ich wirklich nochmal in den Laden gehen und mit dem Verkäufer über eine "Wandlung" reden. Dann auch mal andere Helme ausprobieren, die man nicht auf dem Schirm hat. Auch Hersteller ohne klangvollen Namen bieten gute Helme an - da muß man halt mal über seinen Schatten springen. Ich habe damit jedenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht - auch wenns bei mir letztendlich wieder ein Shoei wurde - war ich doch von Haptik und Tragegefühl von manchen "no-name" Helmen sehr positiv überrascht!

  • Hatte noch nen Scorpion an, der hat auch gut gepasst. Aber da war ich mir wg. der Marke unsicher und auch die Bewertungen waren nicht so doll...

    Also ich fahre jetzt auch schon über ein Jahr einen Scorpion und kann mich soweit nicht beklagen. Vor allem kriegst du bei Scropion im "niedrigen" Preissegment Dinge geboten die du sonst nur im Hochpreissegment findest. Z.B. aufpumpbare Wangenpolster und Sonnenblende :). 10/10 würde wieder kaufen.


    Find auch hier den Sound nicht schlecht. Windgeräusche sind gedämmter als bei meinem Alten. Und vom Motor solltest noch genug mitbekommen. Aufsetzen und ausprobieren.

  • danke für die ganzen Hinweise. Werde mir mal die Alpine Ohrstöpsel kaufen!


    Heute Anruf bei Polo - weil ich unterwegs bin in einer anderen Filiale - Helm tausch bis zu 30 Tage kein Problem...deutschlandweit...unabhängig in welcher Filiale der Helm gekauft wurde. Das ist echt ein super Service!


    Werde mir also als Gegenwert einen Gutschein geben lassen und wenn ich Zeit habe nochmal in Ruhe testen...und wenns dumm läuft nochmal den selben oder bestimmt nen teureren mitnehmen :)


    an die mit dem Alpine Gehörschutz...

    Mit welchen fahrt ihr lieber? Race oder Tour?

    Würd mir zum probieren erstmal ein Paar bestellen und tendiere für den Einstieg zu der Tour Variante...

  • Achte bei Ohrstöpseln darauf, daß die Größe zu Deinen Ohren paßt!

    Klingt lächerlich - ich weiß, aber ich hatte die Alpine. Die waren mir eigentlich zu groß und es war jedesmal Theater, bis die nach dem Helm aufsetzen richtig saßen. Und nach einiger Zeit bekam ich Druck in den Ohren davon.

    Jetzt habe ich welche von Neuroth (Österreich), das ist ein Hörgeräteakustiker. Geh doch einfach mal zu einem und laß Dir dort einen empfehlen - sind auch nicht teurer als die Alpine und sitzen wesentlich besser.

    Und dann gibt es auch noch die "deluxe" Variante: speziell auf Deine Ohren abgestimmte Stöpsel - die sind aber dann wirklich teurer, sollen aber auch sehr gut sein.

  • Mit welchen fahrt ihr lieber? Race oder Tour?

    :denk

    Ich fahre seit Jahren diese:

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. ..und habe die grünen Stöpsel drin


    :0plan Die scheinen aber zwischenzeitlich durch die Tour bzw. Race ersetzt worden.

    >ALPINE MotoSafe - Unten sind dann die Tour bzw. Race aufgeführt. Sind aber auch günstiger als die bisherigen.

    Habe meine Letztes Jahr Anfang Juni gekauft, da die Alten Auflösungserscheinungen hatten. Fahre IMMER mit Gehörschutz.

    Das von Bernadette angesprochene "zu groß" kann ich nicht nachempfinden.

  • Wenn ich dich richtig verstehe sind die bei dir beim Helm aufsetzen schon im Weg gewesen. Oder?

    Man könnte die an der Stelle wo die Dämpfer rein kommen, ja etwas kürzen, jedoch wird es dadurch auch schwieriger die dann aus dem Ohr wieder zu entfernen, da halt kürzer.

  • Jetzt habe ich welche von Neuroth (Österreich), das ist ein Hörgeräteakustiker. Geh doch einfach mal zu einem und laß Dir dort einen empfehlen - sind auch nicht teurer als die Alpine und sitzen wesentlich besser.

    Und dann gibt es auch noch die "deluxe" Variante: speziell auf Deine Ohren abgestimmte Stöpsel - die sind aber dann wirklich teurer, sollen aber auch sehr gut sein.

    die Deluxe hat sich meine Sozia anfertigen lassen...haben glaub knapp 200€ gekostet und sie hat sich trotzdem noch beschwert, dass das Motorrad zu laut ist :)


    Ich versuchs einfach mal mit den Alpine... Kosten ja nicht die Welt...

  • Alpine Motosafe habe ich rund 6 Jahre gefahren. Meist mit den gelben Dämpfer und ein wenig gekürzt hatte ich die auch. Inzwischen waren die verschlissen (leicht klebrig auch nach Reinigung und labrig, die sitzen nicht mehr richtig) und habe mit neue gegönnt.

    Da ich Jemanden bei Geers habe habe ich mir die ProActiv Universal Drive (Diese hier) zu gelegt.

    Hier sind die Dämpfer fest eingebaut und sie folgen bei richtigem Einsetzen dem Gehörgang (der einen leichten Bogen nach vorne macht.) Ich finde, sie lassen sich auch leichter wieder entnehmen (bei den Alpine hatte ich schon die Dämpfer in der Hand und Mühe den Rest aus dem Ohr zu kriegen).

    Ansonsten ist das richtige Anpassen von Ohrstücken natürlich die komfortabelste Lösung.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Hi... ich fahre auch mit den gelben Dämpfern von Moto-Safe. Meine Lauscher passen gut um die Ohrenstöpsel und auch mit Helm drückt bei mir nix. Da muss man halt testen und evtl. anderen Hersteller wählen.


    lennox : Dämpfen die Ohro-Pax nicht das gesamten Frequenzband? Hörst du deine Maschine noch?


    Zerodot

    AM ENDE WIRD ALLES GUT... Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht am Ende!