ECU Tuning (& Diagnose) mit TuneECU / GuzziDiag / IAWDiag

  • Es tut sich was im Bereich ECU Tuning für unsere Shiver!


    GuzziDiag (hier) und IAWDiag kennen sicher schon viele, TuneECU (Enwicklerseite & Android App) vielleicht noch nicht so viele, dafür wollte ich hier einen Sammelthread eröffnen, zum Erfahrungsaustausch.


    Mit TuneECU kann man (mittlerweile) unsere Maps auslesen, verändern und wieder schreiben. Ich hab gestern meine Map ausgelesen - aber nicht in der App öffnen können, nach kurzer Mail an den Entwickler kam heute direkt ein Update der App, jetzt kann man die Maps für Shiver (& vermutlich Dorso, da gleiches Steuergerät) in der App öffnen und nach belieben verändern.


    Was ich direkt in den Maps sehen kann, ist das meine Maschine wohl noch mit alter Software (013299) fährt, aktuell ist soweit mir bekannt die Map 0134A0, ich werde daher vermutlich bald meine ECU aktualisieren. Zu den Risiken & Nebenwirkungen solcher Veränderungen sag ich hier mal nichts (dafür bitte auf die Entwicklerseiten gehen, die sind voll mit wichtigen Warnungen und Hinweisen).


    Screenshots von der TuneECU Android App (version 4.1) mit der 0134A0 Map:


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Screenshots von Version 4.2 mit meiner alten 013299 Map (mit Stern markierte Werte sind gegenüber 0134A0 verändert):


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Die beiden Maps unterscheiden sich wie man sehen kann nur in der Zündzeitpunkttabelle ( I [T & S] ), Einspritzung und Ride-by-Wire Maps sind gleich. Jetzt braucht es neben dem Leistungsprüfstand also keinen Powercommander / fatduc / IAT-hack (intake air temperature - Ansauglufttemperatur) mehr, um die Maschine zu optimieren und zum Beispiel Emissionsunfug raus zu programmieren, das geht über TuneECU direkt auf dem Motorsteuergerät - mit allen Vorteilen die man dadurch hat. Mutige Freiwillige vor ;o)!


    Update 1 06.04.19: Ich hab Heute versucht die aktuellere Map auf meine ECU zu schreiben und es ist natürlich fehlgeschlagen :thumbdown:


    Update 2 06.04.19: Nach Rücksprache mit dem TuneECU Entwickler Problem gefunden (Verbindungsproblem/Kabelbruch Datenleitung), behoben - neue Map drauf und Motor läuft.


    Edit: Trim-Table Screenshot hinzugefügt, Hinweis auf diy entfernt. Update 06.04.19 hinzugefügt x2.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Uhhh, das wäre interessant, aber wie kommuniziert mein Handy/ Tablet mit dem Bock?
    also App laden moped nehmen und zum Prüfstand und machen lassen oder wie?


    Selbst würde ich an sowas nicht rumbasteln, dafür habe ich zu wenig ahnung...

  • Uhhh, das wäre interessant, aber wie kommuniziert mein Handy/ Tablet mit dem Bock?
    also App laden moped nehmen und zum Prüfstand und machen lassen oder wie?


    Selbst würde ich an sowas nicht rumbasteln, dafür habe ich zu wenig ahnung...


    Das funktioniert über den OBD2 Diagnose Port am Motorrad mit Adapterkabel & OTG Adapter via USB. Ich hab dafür das Lonelec Kit genommen, das ist von TuneECU empfohlen. Man kann auch andere OBD2 Tester mit selbstgebauten Adaptern nehmen (siehe guzzidiag Webseite), muss aber unbedingt den FTDI Chip im OBD2 Tester haben, mit den günstigen CH340 Chips funktioniert das nicht. Bluetooth geht mit richtigem Adapter auch, kann aber nur Diagnose und nicht Map lesen/schreiben.


    Wenn man nicht weiß was man macht, sollte man wirklich die Finger davon lassen - sonst gibts direkt Motorschaden oder die ECU wird zum 800€ Briefbeschwerer. Aber wenn sich Leute finden, die Maps auf Prüfstand entwickeln (lassen) - oder gar bereit sind Roadtuning zu machen (ohne Prüfstand, aber mit Breitband-Lambda und Data-logging), dann wäre so etwas wie ein "Race" Mapping auf 102 Oktan soweit ich das sehen kann möglich und ggf. sogar auf andere Maschinen günstig (40€ für Kabel&App) übertragbar. TuneECU wird aktiv entwickelt, kann also nur noch besser werden :]


    EDIT:
    So sah das bei mir aus, Laptop für Guzzidiag - Android Handy für TuneECU:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Hier doch direkt mal der erste Warnhinweis:
    Das Auslesen der ECU Software (nicht Fehlerspeicher) kann gefährlich sein!
    Nicht einfach anstecken und auslesen, ECU könnte beschädigt werden!

  • Zum Thema Diagnose / Datalogging:


    Mit TuneECU kann man einige Werte lesen, aber wohl nicht während laufendem Motor aufzeichnen - es gibt einen "REC" button, der macht aber (noch?) nichts. Hier ein paar Screenshots zu den Daten die man zumindest live sehen kann (bei 1500, 2500 und 3500 U/min):


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Fehlerspeicher lesen & zurücksetzen soll zwar mit TuneECU gehen, ich konnte die Option aber nicht in der App finden.
    Mit GuzziDiag funktioniert das, ich hatte meinen Fehlerspeicher vorm Map auslesen gelöscht - dementsprechend ist die Trim Table auch leer:


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bleibt die Frage ob GuzziDiag während der Fahrt die Sensorwerte & ECU Daten wie in den TuneECU Screeenshots sichtbar auslesen kann (bzw. ob die ECU das an sich zulässt), ohne die Daten wäre Roadtuning leider nicht möglich, dann müsste man doch in jedem Fall zum Prüfstand. Die Sensordaten in den Screenshots sind ggf. falsch, ich hab da gerade einen defekt an der Lambdasondenheizung - heißt mein Motor läuft in Recovery Stufe A:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Grundlegend also ne Feine sache!
    Dann muss die DD/Shiver gemeine bzw die der V2 begeisterten hier ja nur noch ein entwickler für ein "Race map" oder einen V2 tuner finden der sich mit den Motorrädern auskennt und den V2 Triebwerke zu etwas mehr bums verhilft! :)
    Das mit dem Roadtruning wäre auch ne suepr sache, denke das da aber zu viele faktoren mit reinspielen, und es aufwändiger ist.


    Grundlegend würde mir ja schon reichen, wenn die Drehmomentkurve angepasst wird, sodass sie gleichmäßiger ist.
    Also wo is die SPendenbox für denjenigen der es als Vorreiter Testet und das ergebniss dann Teilt? :peace

  • Grundlegend also ne Feine sache!
    Dann muss die DD/Shiver gemeine bzw die der V2 begeisterten hier ja nur noch ein entwickler für ein "Race map" oder einen V2 tuner finden der sich mit den Motorrädern auskennt und den V2 Triebwerke zu etwas mehr bums verhilft! :)


    Um mehr Leistung/Drehmoment geht es mir eher weniger - von den Informationen die man bei AF1 und den Amis so lesen kann ist mehr Leistung mit unserem Motor auch nicht machbar, selbst mit anderen Nockenwellen geht da wohl nicht wirkich was. Mir geht es eher um Fahrbarkeit und um erreichen von Serienleistung mit Sportauspuff, das wäre bei meiner Maschine schon eine deutliche Verbesserung.


    Zitat


    Das mit dem Roadtruning wäre auch ne suepr sache, denke das da aber zu viele faktoren mit reinspielen, und es aufwändiger ist.


    Grundlegend würde mir ja schon reichen, wenn die Drehmomentkurve angepasst wird, sodass sie gleichmäßiger ist.
    Also wo is die SPendenbox für denjenigen der es als Vorreiter Testet und das ergebniss dann Teilt? :peace


    Drehmomentkurve könnte man auch über Gasmapping anpassen, schau Dir mal die Unterschiede zwischen S und T Map an, das ist beeindruckend. Da zeigt sich auch der Grund warum ich den T-Modus nie benutze - Aprilia hat im Bereich von 0-4 % Drehmomentwunsch (bzw. Gasgriffstellung) eine Totzone einprogrammiert, die mich schon immer gestört hat. Man dreht leicht am Gasgriff, aber nix passiert - super. Beim S-Modus ist es andersrum - zwischen 90% und 100% gibt es keinen Unterschied, also Totzone im Vollgas-Bereich - die könnte man eigentlich auch Weg machen und damit das Gas etwas linearer machen.


    Ich debatier noch mit mir selbst, ob ich es riskieren will hier selber Hand an zu legen. Das wird aber noch dauern, erst muss ich alle Werte und Maps verstehen, die Sensordaten prüfen und entweder Datenaufzeichnung machen oder halt einen bezahlbaren Prüfstand in der Nähe finden.

  • Weißt was ich von der ganzen Aktion halte: ABSTAND

  • Servus


    ist halt alles grenzwertig am legalen...


    und man läuft Gefahr viel Lehrgeld zu bezahlen wenn man nicht weiß man tut.


    Aber jeder wie er will....



    viel Spaß beim Testen


    Manni :wink

  • Mir geht es eher um Fahrbarkeit


    Bei der Shiver von mangelnder Fahrbarkeit zu sprechen halt ich für gelinde gesagt sehr gewagt.....

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Liebe Mitstreiter, nicht so negativ über noch gar nicht gemachte Erfahrungen urteilen... Ich finde es toll, das sich ein Forumsmitglied so intensiv mit dem Thema beschäftigt. Noch besser gefällt mir, das er seine Erfahrungen mit uns teilt und hoffentlich weiter teilen wird. Es ist ja niemand gezwungen, das auch an seinem Moped zu machen.
    Mir wäre zum Beispiel wichtig zu erfahren, ob man in der Motorsteuerung einige der Sicherheitseinstellungen dahingehend modifizieren kann, das die Maschine z.B. bei einer Fehlermeldung des Demandsensors den Motor nur dann abschaltet, wenn die Maschine nicht rollt... Das wäre mal eine Verbesserung der Sicherheit.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • miele : Danke für deinen Beitrag! :dup
    Ich war schon in Gedanken, den ganzen Thread hier wieder zu löschen, bzw. lieber nicht mehr zu posten.
    Mir gehen die ganzen Nein-Sager und die, die unqualifiziert ihren Senf dazu geben müssen (aber nichts zum Erfahrungsaustausch oder Informationsgewinn beitragen!) ganz schön auf die Nerven. Es ist leider immer wieder das gleiche hier :| , mir macht das dann kaum noch Spaß was zu posten. Es geht übrigens auch anders, in den amerikanischen bzw. internationalen Foren sieht das ganz anders aus... da freuen sich die Leute über Erfahrungen, berichten über eigene Experimente und Eindrücke, stellen Fragen, usw. - aber Gemecker und Genöle hab ich da in duzenden Seiten von Beiträgen nicht gelesen. Ich hatte gehofft, dass es hier vielleicht schon Leute mit Erfahrungen in dem Bereich gibt, bzw. dass Menschen mit Hintergrundwissen im Forum mitlesen und was zum Thema beitragen könnten.


    Meine Bitte an die, die gegen so etwas sind oder nichts zum Thema beizutragen haben:
    Lasst eure Kommentare stecken, oder begründet sie wenigstens! Danke :bier


    zurück zum Thema:

    Zitat

    Mir wäre zum Beispiel wichtig zu erfahren, ob man in der Motorsteuerung einige der Sicherheitseinstellungen dahingehend modifizieren kann, das die Maschine z.B. bei einer Fehlermeldung des Demandsensors den Motor nur dann abschaltet, wenn die Maschine nicht rollt...


    Ich vermute, dass man an die interne Steuerung von solchen Dingen nicht heran kommt, weil das fest einprogrammiert ist und nicht im schreibbaren Speicherbereich liegt. Wenn ich falsch liege und das eine der programmierbaren Variablen ist, müsste man mit dem Entwickler von TuneECU reden, ob der die Einstellung in der originalen Software finden und in die App als Option mit integrieren kann.


    Es sind teilweise schon durchaus tiefe Eingriffe in die ECU möglich - z.b. gibt es wohl eine Option die Lambdasondensteuerung komplett abzuschalten und den Motor nur noch im open-loop Modus zu betreiben (warum auch immer man das wollen sollte, ist vielleicht nur für Rennstrecke oder Prüfstand gedacht). So tief würde ich aber auch nicht in die ECU eingreifen wollen, für mich ist die direkte Programmierung auch deswegen interessant, weil da alle Grenzwerte und Sicherheitsfunktionen der ECU erhalten bleiben - im Gegensatz zu Manipulation von Lambdasonde mit Fat-Duc oder verändertem Ansauglufttemperatursensor.


    Fat-Duc fahren soweit ich gelesen hab nicht gerad wenige,( und bei dem Ding kann man theroretisch der ECU duchgehend ein fettes Gemisch vorgaukeln - dann magert die ECU das Gemisch ggf. zu stark ab und schon glüht einem Ventil oder Kolben weg, nicht gut...)


    Das farblich markierte stimmt nicht! Fat-Duc ist elektrisch ein Spannungsteiler, der kann das Lambda nur nach oben verschieben (λ>1), also mageres Gemisch vorgaukeln - heißt Motor anfetten. Ich hatte die Achsen in der Kennlinie einer (idealen) Lambdasonde hier vertauscht:
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

  • miele : Danke für deinen Beitrag! :dup
    Ich war schon in Gedanken, den ganzen Thread hier wieder zu löschen, bzw. lieber nicht mehr zu posten.


    Hallo Sheepy,
    du hast dir bis hierhin schon echt viel Mühe gemacht, ich wünsche dir für dein Vorhaben bzw. deiner Idee viel Spaß/Erfolg.


    Gruß
    schlapper


  • Sorry, aber Dein letztes Posting empfinde ich schon fast etwas als beleidigend. Wenn Dir die Antworten nicht passen, dann lass das ganze löschen und begebe Dich in ein entsprechendes Forum. Nach wie vor halte ich dieses Thema für sehr gefährlich und Du verleitest hier Leute etwas zu tun was sie nicht können - Und wenn es nur aus Langeweile oder Neugier ist.


    Und was stimmt denn mit Dir nicht? - Nur weil jemand seinem "Hobby" des Eingreifens in die Elektronik frönt muß er jeden unqualifizierten Kommentar über sich ergehen lassen?
    Hey Andy, wenn es Dir nicht passt, das jemand qualifiziert an seinem Motorrad rumschraubt, dann ignorier das doch einfach!
    Niemand verleitet Leute hier was zu tun, was sehr gefährlich ist, oder hat er behauptet, es ist jetzt zwingend erforderlich, das jeder an seinem Moped sofort alle seine vorgschlagenen Änderungen umsetzt?


    Nicht? Na dann bin ich ja beruhigt...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Zitat

    Nach wie vor halte ich dieses Thema für sehr gefährlich und Du verleitest hier Leute etwas zu tun was sie nicht können - Und wenn es nur aus Langeweile oder Neugier ist.


    Oh my god..... Ich bin sprachlos. Ich weiß garnicht, wo ich da anfangen soll. Ist Motorradfahren an sich nicht schon viel zu gefährlich? ich lass es ..... :nono:nono:pfff:kotz:kotz:kotz

  • Hi Sheepy,


    auch ich hab zwar nicht alles verstanden - aber im Prinzip schon kapiert was Du vor hast und was Du da machst.
    Ich finde es gut, dass du die Erfahrungen hier teilst und uns teilhaben lässt.


    Vlt ist ja doch der ein oder andere dabei, der ähnliche Gedanken hat und kann dann damit was anfangen oder sich mit dir austauschen.
    Dafür ist doch so ein Forum da.


    Sonst können wir uns gleich fragen welche Themen soll/ dürfen besrpochen.
    Ein Kennzeichenhalter, den ein LAie nicht richtig festschraubt und der beim Fahren unter die Räder kommt ist ggfs. genau so gefährlich oder gefährlicher...


    Wer sich von deinen Ausführungen zu etwas verleiten lässt, wovon er keine Ahnung hat - dem kann man eh nicht helfen!


    Ich für meinen Teil, habe aus dem Forum soooo viele Infos zum Schrauben, Reparieren usw. gesammelt - die mir durchaus seeeeehr hilfrei waren.
    Und dafür hat immer irgendeiner den Anfang gemacht.
    Was ich mir nicht zutraue, oder meinen Horizont übersteigt - davon lass ich die Finger.


    Also in dem Sinne - füttere uns weiter mit Infos!


    VG Phil

  • Ich hätte da eine Idee...
    ein „Forums-Map“ vom Prüfstand.
    Jemand lässt sein Bike auf dem Prüfstand sauber Zylinderselektiv abstimmen.
    Dann ließt du das Map aus und wer Bedarf und die passende Konfiguration (z.B. Sportluftfilter und Sportauspuff) hat, kann für ein kleinen Obolus sich das Map von dir drauf spielen lassen . Beim Forumstreffen z.B.... Das das dann nicht zu 100% auf alle Bikes gleichen Typs passt ,ist klar... aber 95%... ;o)
    Der Obolus wird aufgeteilt an den , der den Prüfstand bezahlt hat und dir , der die Arbeit hat...
    Oder ggf könnte man ja auch das Map , den Adapter und nen alten Laptiop mit der Software per Post versenden ... auch gegen einen kleinen Obolus...
    Einen Alten Laptop hätte ich noch, den ich kolo zur Verfügung stellen würde....
    und je mehr Leute sich finden, desto niedriger ist das Ganze....
    natürlich ist mir die STVO-Verletzung und das Risiko des Motorschadens bewusst.... ist nur mal ein kreativer Beitrag zu deiner Entwicklung... (sowas wird in anderen Foren durchaus auch diskutiert und durchgeführt... hüstel :pfeif )
    nur für Leute , die ihr Bike auf privaten Gelände betreiben... bitte kein Shitstorm ... :beee

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

    Einmal editiert, zuletzt von Ammerländer ()

  • Ich hätte da eine Idee...ein „Forums-Map“ vom Prüfstand.
    Jemand lässt sein Bike auf dem Prüfstand sauber Zylinderselektiv abstimmen. Dann ließt du das Map aus und wer Bedarf und die passende Konfiguration (z.B. Sportluftfilter und Sportauspuff) hat, kann für ein kleinen Obolus sich das Map von dir drauf spielen lassen . Beim Forumstreffen z.B.... Das das dann nicht zu 100% auf alle Bikes gleichen Typs passt ,ist klar... aber 95%... ;o)


    Die Idee ist nicht neu ;) , bei z.b. der alten Caponord hat das der User catfish gemacht - der hat mehrere Maps für verschiedene Modifikationen aufm Prüfstand entwickelt und der Community kostenfrei zur Verfügung gestellt - es gibt in den englischen Foren einige positive Rückmeldungen von Caponord Fahrern, die die Maps fahren und sehr zufrieden sind - das kann also durchaus gut funktionieren.


    Zitat


    Der Obolus wird aufgeteilt an den , der den Prüfstand bezahlt hat und dir , der die Arbeit hat...


    Da müsste man mal Informationen einholen, wie hoch die Entwicklungsarbeit und die Gesamtkosten tatsächlich sind. Ich glaube z.b. nicht, dass man mit einem halben Tag Prüfstand alle Maps optimiert bekommt, alleine das Aufzeichnen vom ist-Zustand (Lambda in allen Drehzahl & Lastzuständen messen mit gebremstem Prüfstand) dürfte schon 1-2 Stunden verschlucken. Dazu dann Einspritz&Zündtabellen optimieren, erneut alle Lastzustände abfahren, plus Leerlauf-Zeit während lesen/schreiben (30min / 5min), da ist man schnell bei einem Tag oder mehr denke ich. Was kostet ein Tag Prüfstand, 500-1000€? Günstiger wird es ggf. nur bei einem Tuner, der die Maschine schon gemacht hat, der schafft das dank Erfahrungswerten vielleicht in der halben Zeit?


    Wenn sich genug Leute für eine gemeinschaftliche Finanzierung finden, könnte das natürlich trotzdem machbar werden und für viele Sinn machen. Solche Risiken wie ECU tot oder Motor tot wären beim Pro-Tuner vermutlich auch versichert, also weniger bzw. überschaubareres Risiko für die Versuchsmaschine. Sollte sich was in die Richtung tun, könnte ich mal die Prüfstände/Tuner abtelefonieren und nach Erfahrungen (mit TuneECU bzw. unserer Maschine) fragen, obwohl ich da ehrlich gesagt wenig Hoffnung auf Erfolg habe.


    Zitat


    Oder ggf könnte man ja auch das Map , den Adapter und nen alten Laptiop mit der Software per Post versenden ... auch gegen einen kleinen Obolus... Einen Alten Laptop hätte ich noch, den ich kolo zur Verfügung stellen würde....

    TuneECU funktioniert leider nur mit Android, die Software für Windows wird nicht mehr entwickelt & ist mit unserer ECU nicht kompatibel.


    Zitat


    natürlich ist mir die STVO-Verletzung und das Risiko des Motorschadens bewusst.... ist nur mal ein kreativer Beitrag zu deiner Entwicklung... (sowas wird in anderen Foren durchaus auch diskutiert und durchgeführt... hüstel :pfeif )


    Ich bin mir nicht sicher, ob eine Veränderung überhaupt zwangsläufig zum Zulassungsverlust führen muss. Mal angenommen wir optimieren Gemisch in Richtung Lambda 1, erreichen nicht mehr als Serienleistung und haben keine Veränderung in der Geräuschemission. Dann hätte man weder Abgasemission noch Leistung / Lautstärke außerhalb des zulässigen Bereichs verändert - könnte das nicht sogar zulässig sein? Ich hab zu dem Thema aber noch nicht viel recherchiert, das steht auf der to-do-Liste noch weit unten :-/ .


    Was Motorschäden angeht wäre meine Sorge ehrlich gesagt recht gering. Es geht mir ja nicht um mehr als Serienleistung und damit müssten so Dinge wie Schmierung / Kühlleistung / Belastung von Lagern, Kolben, Pleul, usw. auch nach der Optimierung noch im von Aprilia vorgesehenem Bereich laufen, da sollte eigentlich keine (nennenswert) höhere thermische oder mechanische Belastung entstehen. Im Gegenteil - wenn die Maschine mit Sportauspuff/Filter im Volllast Bereich zu mager läuft, könnte eine Custom-Map ja durchaus für den Motor besser sein, auch das Abgasverhalten könnte mit optimierter Map besser werden. Darum geht es mir am Ende auch, ich kann spüren, dass mein Motor mit den Veränderungen an Ansaugung und Abgasseite nicht mehr so optimal läuft wie in originalem Zustand - genau das würde ich mit einer optimierten Map korrigieren wollen. 102 Oktan / Race-Map bzw. mehr Leistung/Drehmoment sind natürlich ein ganz anderes Thema - riskanter, nicht zulässig, usw..

  • Tach!


    Wer ein funktionierendes (optimiertes) Mapping sucht:


    https://www.turboperformance.d…g/motorrad/aprilia/shiver


    LG


    Claus


    PS: Ich hatte es auf der KTM. Funzt.

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...