Bilder Bericht - Wiederaufbau Unfall Shiver 750 mit defektem Hauptrahmen

  • Moin,


    jetzt kommt der Bericht, das Projekt ist quasi abgeschlossen ;-)


    Hab mir 2014 über ebay eine Unfall Shiver 750 gekauft. Bj 2011, ABS, ca 5000km. Gabel defekt, so hieß es im Angebot.


    Hab das Teil dann abgeholt mit dem Anhänger, 200km einfache Strecke.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Offensichtliche Schäden: Gabel verzogen, Display gebrochen, Verkleidung zerkratzt, auf dem Arsch ist sie auch gelandet --> Auspuff und Verkleidungen angeschrabbt. Tankhalterung gebrochen


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Um sicher zugehen hab ich sie zum Rahmen Vermessen gebracht. Wurde wie befürchtet festgestellt dass der Hauptrahmen verzogen war .


    Hatte mir den Unfallschaden gekauft um günstig ein schönes Motorrad zu haben. Hauptrahmen, Gabel und Tacho sind allerdings schweine teuer.


    Das Projekt ruhte dann für mehr als zwei Jahre, nach und nach kamen aber die passenden Ersatzteile dazu. Der Hauptrahmen von einer 2009er US Shiver, die RSV1000 Gabel, ein US Tacho.




    Bis mich dann ein guter Freund wieder heiß gemacht hat und mir seine Hilfe anbot.
    Er hatte den einfachen aber genialen Gedanken bei meinem Tacho Problem einfach die Hauptplatine vom defekten Tacho in den US Tacho ein zupflanzen.


    Hat er dann auch gemacht, muss wohl eine wahnsinns Fummelei gewesen. Erstmal auseinander bekommen das Ding, sind verklebt und halten wie der Teufel zusammen ....
    Beim ersten Tacho Test ging zwar noch nicht die Haupt Beleuchtung, musste er nochmal nachlöten. Dafür hab ich zum ersten mal den wahren Kilometer Stand gesehen. 3800km :dance


    Tacho Problem war gelöst, für die Gabel hatte ich ja schon die anderen Bremssättel. Also bleibt noch der Rahmen.
    Letztendlich zur TÜV Nord Zentrale nach Oldenburg gefahren und mit dem Motorrad Spezi da über mein Anliegen gesprochen, alle Papiere mit genommen. Er hat sich das eine halbe Minute angeguckt und meinte " Gar kein Problem, machste ein Termin bei mir zur Vollabnahme und dann läuft das".


    Wahnsinn, so einfach soll es sein ? Also ging es jetzt richtig los mit dem Schrauben.


    Aber zuerst hab ich den grauen Hauptrahmen lackiert. In 2K RAL 3002 anstatt dem originalen Candy Fluor Red oder wie das heißt. Lack sieht geil aus, hätte den Rahmen aber lieber Pulvern lassen sollen. Nach der Montage sind leider ein paar Stellen (unauffällig) abgeplatzt ...


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Natürlich noch eben neue Lenkkopflager einsetzen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Demontage:


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Ziemliche Scheiß Arbeit. Alles eng und verbaut, überall die Kabel. Bevor ich den alten Rahmen ausgebaut hab stand die Kiste wieder für zwei Wochen aus Motivations Mangel :peinlich


    Dann hab ich mich zuerst um die Gabelbrücken gekümmert. Die, die beim US Rahmen dabei war hatte leider einen angerissen Lenkeranschlag. Und da ich doch relativ pingelig bin hab ich aus zwei eins gemacht. Die alten Gabelbrücken waren heile, lediglich das Lenkrohr total verbogen.
    Hatte zwar nirgendswo eine Info gefunden ob es möglich ist das Rohr zu tauschen, trotzdem einfach mal mein Glück probiert. Und hat funktioniert ;o)


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Neuen Rahmen eingesetzt, Gabelbrücke montiert. Noch schnell einen Nutmuttern Schlüssel gebaut um die Nutmutter mit Drehmoment anziehen zu können.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Und als ich gerade die RSV Gabel einsetzten wollte bemerkt dass ich keine Möglichkeit habe um den ABS Sensor Halter anzuschrauben. Da hab ich natürlich überhaupt nicht dran gedacht :bump


    Hat wieder einige Tage gedauert bis ich wusste was ich wollte. Gute günstige Shiver Gabeln gab es immer noch nicht auf dem Markt, also selber einen Halter bauen. Den alten hab ich dafür geopfert


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Nach dem anpassen noch schön rund und kompakt gefeilt. Wenn man nicht weiß wie es eigentlich original gelöst ist könnte meinen das gehört so =)


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Erste Probefahrt stand an, das Schlachtfeld wurde erst später aufgeräumt =)


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.




    Alles zusammengebaut und für gut befunden. Also beim TÜV angerufen und einen Termin gemacht. War dann doch ein wenig komplezierter wie der Prüfer zuerst dachte. Er wollte eigentlich die deutsche Fgst Nr. auf dem US Rahmen haben und alles umtragen. Aber der US Rahmen war ja schon eingebaut, das ging also nicht.
    Ich habs befürchtet, der Prüfer hat mich bei unserem ersten Gespräch zu schnell abgefertigt und garnicht kapiert was ich vor hatte.


    Trotzdem ist das ein cooler Typ, er kam dann mit dem Vorschlag den US Rahmen einfach hier in Deutschland neu zuzulassen. War erstaunt dass das so einfach gehen soll, hab ja das Gegenteil überall im Netz gelesen.


    Es war aber so einfach. War lediglich Papierkram wie z.B. dass ich das komplette Fahrzeug nach der EG Typengenehmigung umgebaut hab usw. Aber da das ja schon eine deutsche Shiver ist war das nicht nötig. Aber fürs Papier hab ich das natürlich gemacht. ;)


    Letztendlich sau Teuer die TÜV Geschichte, aber angemeldet ist sie jetzt. Nun zwar mit einem US Rahmen, meine EZ hat sich von 2011 auf 2009 verschoben. Dafür bin ich jetzt Erstbesitzer ....



    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    So ganz fertig bin ich aber noch nicht. Ich bin leider zu groß für die Shiver ( 191cm ). Bekomme durch die starke Anwinkelung echt häufig Krämpfe in den Beinen und ich komme nicht mal mit den Fußspitzen auf die Rasten weil ich schon wieder an die Sozias Rasten komme ( Schuhgröße 50 ).
    Sozius Rasten hab ich erstmal abgeschraubt, da bastel ich mir was schönes damit die ein paar cm weiter nach hinten kommen.
    Und ich lasse die Sitzbank wahrscheinlich über den Winter aufpolstern, vielleicht löst das schon mein Problem mit dem Beinwinkel ...


    Bin auf jeden Fall froh dass ich endlich die Aprilia fertig hab. Ist eine wilkommene Abwechslung zu meiner alten Reise Enduro, Kawasaki KLR650 Bj 88 mit 38PS. Ist auch ein total geiles Motorrad, nur die Leistung fehlt halt desöfteren ...


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.



    Grüße Pascal

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi,


    da ich die Geschichte von Anfang an verfolgt habe, ich wollte das Moped auch,
    kann ich Dir nur meinen allergrößten Respekt aussprechen, tolle Leistung. :hut :hut :hut


    Ich hätte nicht gedacht, das Du den Dampfer wieder auf die Strasse bringst


    Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt.

  • Tolle Geschichte.... :thumbsup:
    Glückwunsch zum Umbau. :bier
    Falls ich mal Hilfe brauche , weiß ich ja nun wo ich hin muß... :jop
    Dann können wir ja mal demnächst mal eine kleine Runde drehen... :toeff

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Gratuliere.
    Schön, dass die Story so gut ausgeht. Wünsche dir noch viele km und eine lange Zeit Spaß mit der Bella
    Gruß aus dem Norden von München, TheLoop

  • Top, schön dass du die Shiver wieder fit gemacht hast :thumbup:


    Meine erste Shiver habe ich 2009 ähnlich kaltverformt und dann in Teilen verkauft :peinlich


    jetzt würds mich doch mal interessieren wie viel dich der Spaß (Unfall Shiver, Ersatzteile, Abnahme) gekostet hat? Gerne auch per PN. 8o

  • Dickes GZ zum Durchhaltevermögen und der Arbeit. Bist Du vom Fach?
    Vor meiner Rente würde ich mich an so etwas nicht heranmachen.


    Ich traue es mich kaum zu sagen, wegen der langen Stelzen: So einfache Dinge wie Federvorspannung hoch, um das Heck anzuheben, haste schon versucht?
    Und Manfred hatte nen link zu Fußrasten mit Trägern, die man dann in 8 Positionen befestigen kann.

  • Wow!


    Allergrößte Hochachtung und Respekt auch von mir.


    Bewundere immer wieder so ein Engagement und handwerkliches Geschick.


    Wünsche dir viel Freude mit der Bella.


    Gruß
    michhi

  • Hallo,


    vielen Dank euch, lese ich gerne :-)


    Bin gelernter Land- und Baumaschinenmechatroniker, ein wenig Schrauben kann ich also =)


    @ Ammerländer, geht klar :]


    @ koniz: Hab nicht mehr alles genau im Kopf. Rahmen mit Zoll usw ca 330€ , RSV Gabel 160€, US Tacho 110€, Brembo Bremssättel neu 50€, andere Kleinigkeiten wie Luftfilter, Ölfilter, Öl , Gaszug Dorso, Schalthebel, Fußraste Verkleidungen, Griffe, Lenkerenden, Bremsbeläge und Lack ungefähr 250 €, Abnahme beim TÜV allerdings inkl 2 Jahre Tüv 250€, Zulassung 70€. Und die Shiver selber hab ich auch noch nichtmal günstig gekauft :bump


    Wenn man das alles zusammen rechnet und ich auch noch meine Zeit rechnen würde, hat sich die ganze Geschichte nicht gelohnt. Aber nun ist es egal, außerdem habe ich jetzt auch eine gewisse Verbundenheit zu der Maschine.


    @ Feinmetall: Ne, Federvorspannung erhöhen habe ich ehrlich gesagt nicht probiert. Sie sackt allerdings auch nicht wirklich groß ein obwohl ich kein Leichtgewicht bin. Versuch ist es natürlich trotzdem Wert.
    Wo kann ich den Link zu den verstellbaren Rasten finden ?


    Gruß und schönen Abend,
    Pascal

  • Danke für die Aufzählung... Also 1150 EUR für Teile und TÜV... Bei mir wären damals noch die Felge sowie Bremsscheiben dazu gekommen, wären noch mal 600EUR drauf! Schade nur das es in 2009 kaum Teile gab sonst hätte ich se wahrscheinlich auch wieder aufgebaut :thumbsup:


    Bei solchen Projekten darf man die Zeit nicht dazu rechnen =)


    Viel Spaß damit und hoffentlich bleibt se dir sehr lange erhalten :bier

  • Jau, Danke dafür!


    Wie sieht es danach eigentlich mit der Kurvengängigkeit aus ? Ich hab die Shiver bisher noch nicht am Grenzbereich bewegt, normalerweise bringe ich aber bei allen Motorrädern die Rasten auf die Straße. Stellt man die Rasten weiter nach unten würde ich mir ja ins eigene Fleisch schneiden und mir ein Stück der Bodenfreiheit nehmen ?

  • Denke es wird dann wieder eher so sein wie es bei den ersten Shiver 2007-2009 bzw. Shiver-GT war. Die waren ja auch etwas tiefer angebracht.
    Hatte ich hier verlinkt: Fußrastenhöhe

  • Von wegen "ins eigenes Fleisch schneiden..."
    Wenn die Raste auf der linken Seite schleift, hat der Seitenständer-Fußnippel bereits aufgegeben zu schleifen...
    und ich glaube nicht , dass du eine Stecke im 50km Umland von Oldenburg irgendwo findest, die so schöne Kurven hat, um die Rasten der Shiver zum schleifen zu bringen.
    Falls doch , sag mir bescheid... ;)

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Danke für den Link !



    Ja, haste recht. Hier in der Gegend bekommt man es quasi garnicht hin.


    Im Harz, den Alpen oder Südfrankreich geht das ganz gut =)

  • Hammer! Hut ab und zwar gleich doppelt! 1x wg der immensen Arbeit und 1x für den Mut, sich überhaupt an sowas ranzutrauen. Aber spätestens beim Anblick Deiner beeindruckenden Werkstatt bekommt man den Eindruck, dass Du dich auskennst (oder sog. vom Fach bist...?)
    Das Einzige, was ich anders gemacht hätte, wäre den Motor aus einer 1200 Dorso/Capo zu nehmen -- Reichweite Capo + Fahrspass 12er Dorso & Optik Shiver = perfekt

  • Wie schon geschrieben, bin ein Lama.
    (Landmaschinenmechaniker =) )


    Meine Werkstatt bezeichne ich eher als dunkle Bastlerbude. Aber stimmt schon, ich kann da einiges anstellen.


    Nach den ersten Fahrten mit der Shiver hab ich ehrlich gesagt auch an einen Motor Swap gedacht. Die Leistung ist in der Tat nicht ganz überragend, vor allem von unten raus wie ich es mir erhofft hatte.
    Zwischendurch durfte ich mal eine BMW S1000R bzw KTM 1290er Duke fahren. Da fällt man ja vom Glauben ab wie die vorwärts gehen.


    Hab dann mal geschaut was der Markt so angebrauchten 1200er Dorso Motoren her gibt, aber da war nichts. Garnichts, nur ein Short Block zu der Zeit. Shiver 750 Motoren gibts ohne Ende. Warum wohl ? =)

  • Moin,


    echt geile Bastelbude! Mein " Speed Labor" ist ne ähnliche Bude aber ich schraube grundsätzlich nur auf Teppich! ;o)
    Die Kleine Werkbank da rechts hatte ich auch mal. Aber am besten gefallen mir die Poster und der Kalender! Das gehört auch so!!!


    Grüße von der anderen Seite Bremens !


    Olli

  • Hallo Pascal,
    Glückwunsch von mir zu deiner gelungenen Reparatur der Shiver, du hast ihr ein neues Leben geschenkt. Zum Glück war die Hürde der Bürokratie nicht so hoch und so teuer, sonst wäre am Ende noch alles für die Katz gewesen. Danke für die Fotostory mit Happy End.
    der vossybear :hut:dup

    Sicher sieht die ``Bella``geil aus, aber bitte nicht am Lack lecken ! :heiss