Zusammenfassung aller Ölthemen Aprilia Shiver 900

  • Kurvensau

    Hat den Titel des Themas von „Zusammenfassung Ölübersicht Aprilia Mana / 750 / 900 / 1200“ zu „Zusammenfassung aller Ölthemen Aprilia Shiver 900“ geändert.
  • Ich habe die ersten 1000km abgerissen und nun steht die erste Wartung an. Auffällig war währenddessen das nicht sonderlich zu schaltende Getriebe (1.Gang knallt regelrecht rein im Stand, 6.Gang hackt mitunter). Ich habe mir diesbezüglich Gedanken gemacht, ob ein anderes Öl möglicherweise Abhilfe schafft. Nach einiger Suche habe ich mich für Motul 7100 4T 15W50 entschieden, obwohl auf deren Homepage die Shiver 900 nicht explizit aufgeführt wird, aber wohl, nach Sichtung der Zusammenfassung von "Kurvensau", die Spezifikation von der Shiver 750 übernommen wurde. Lediglich fand ich keine Freigabe für ein 10W50 des gleichen Anbieters, wie in der Zusammenfassung angegeben.
    Bin gespannt ob das etwas bringt, in zwei Tagen bin ich schlauer. Werkstatthandbuch habe ich, dank dieser Seite hier, mittlerweile auch bestellen können. Denn der Lampentausch im Scheinwerfer war ein Highlight ohne Buch, ging zwar, habe aber über ´ne Stunde dafür gebraucht weil selbst die Lenkerschrauben gelöst werden mussten und ohne vernünftiges Werkzeug geht gar nichts. Passiert das unterwegs und dann noch im Dunkeln, Haken dran, Bock abstellen, Abschlepper rufen....eigentlich ein Unding solch eine Konstruktion.


    Gruß Ronny

  • Lenkerschrauben gelöst werden

    Habe ich an meiner Shiver900 nicht gebraucht.Ging alles relativ einfach.


    vernünftiges Werkzeug

    Ja,das ist das A und O.

    Damit steht und fällt jede Reparatur :] Wenn ich manchmal sehe mit welchem Plastik Werkzeug an den Mopeds rumgefummelt wird :headshake Das reicht vielleicht für ein Möbelstück aus Schweden aber fürs Moped...never :ddown

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

    • Offizieller Beitrag

    In der Schrauberecke: >Montageanleitung Lampenwechsel

  • Danke für den Tipp mit dem Lampentausch, aber für unterwegs ist das trotzdem kaum machbar. Bei meinen bisherigen Zweirädern war so etwas mit dem Bordwerkzeug im Handumdrehen erledigt. Na ja, früher war vielleicht nicht alles besser, aber so Einiges.

    Zum Öl noch etwas. Mein Händler verfüllt eh nur Motul, hat das von Aprilia empfohlene Castrol gar nicht im Angebot.


    Gruß Ronny

  • Hallo Ronny,

    Mein Händler verfüllt eh nur Motul, hat das von Aprilia empfohlene Castrol gar nicht im Angebot.

    Dann ist das gar kein Aprilia-Händler ? Da solltest Du,wie Ute geschrieben hat,wirklich aufpassen.Innerhalb der Garantie kann das nicht gut sein.

    Meine macht auch Geräusche beim einlegen des 1.Ganges,da mache ich mir allerdings keine Sorgen :headshakeund der 6.Gang flutscht bei mir so rein.Kupplung richtig durchziehen und schon passt das :]

    Liebe Grüsse aus dem Bergischen Land und alles bleibt besser ;)

    Bleibt alle negativ aber denkt positiv :-/

    • Offizieller Beitrag

    das von Aprilia empfohlene Castrol

    Das ist bei den 900er so, bei der 750er steht AGIP im Handbuch.

  • Hi,


    gib Aprilia möglichst keinen Grund

    Garantieanspüche abzulehnen. :]


    AGIP Öl ist nicht schlechter als Andere.

    Wichtig ist das die Viskosität stimmt.

    LG Helmut

    Zuvill un zuwing is a Ding.
    :]

  • Also die sind Guzzi- und Aprilia- Händler, sowie Vespa und Kreidler. Castrol hat zwei Öle im Portfolio, allerdings finde ich keine ausführlichen Angaben auf deren Homepage (ganz schön intransparent!). Da steht nur die Spezifikation und das es sich um Hydrocrack-Öle handelt. Mit den ausführlichen Datenblättern von Motul läßt sich da deutlich mehr anfangen.

    Ich werde ja sehen, was die Kameraden Schrauber am Donnerstag anbieten werden ohne die Garantie auf´s Spiel zu setzen.


    Gruß Ronny

  • Nun ist Herbst und der Bock geht in zwei Wochen in den Winterschlaf. Nachdem ich das von mir ausgesuchte Öl (Motul 7100), eingefüllt mit der ersten Durchsicht, ausgiebig testen konnte, hier mein Fazit. Nach ca. 1500km 300ml aufgefüllt. Spürbare verbesserte Schaltbarkeit des Getriebes. Nach 2500km kein Ölverbrauch messbar, noch dazu ist das Motul 7100 in der Spezifikation 15W50 preiswert zu bekommen. Ich habe für den 4l-Kanister rund 42,00€ im Netz bezahlt. Da das Zeug rot eingefärbt ist, läßt sich der Ölstand im Schauglas kinderleicht "ablesen", auch ohne, mangels Hauptständer, einen zweiten Mann zu benötigen.


    Gruß Ronny

  • Da ist natürlich was dran. Allerdings bezieht sich meine Aussage auch eher auf den 50Tkm-Dauertest von Motorrad (Heft 02/21), wo die "Schalthärte" und das fummelige Finden des Leerlaufs bis Testende explizit bemängelt wurde. Mit Letzterem hatte ich von Anfang an keine Probleme und die Schaltbarkeit ist butterweich. Aprilia hatte zu dem Thema übrigens die Prämisse auf Dauerhaltbarkeit ,statt auf softe Gangwechsel gelegt, so jedenfalls deren Begründung dazu.


    Gruß Ronny

Diese Inhalte könnten dich interessieren: