USB Anschluss

  • Moinsen,


    wie habt ihr einen USB Anschluss vorne in Tachonähe verbaut? Bin auf der Suche nach einen USB Anschluss den ich einfach per langem Kabel am USB Anschluss unter der Sitzbank anschliessen kann...


    DLZG Klaus

  • Weiß nicht wie es anderen bisher ergangen ist, aber bei meine Navi war ein Kabel für die Verbindung von Batterie zum Lenker mit USB-Buchse dabei.
    Diese Buchse ist relativ schnell vergammelt (hat glaube ich keine zwei Jahre gehalten) obwohl mein Motorrad in der Garage abgestellt ist und ich vielleicht zwei Mal in den Regen gekommen bin. Kann sein, dass die Qualität nicht so gut war; soll nur als Hinweis von mir sein.


    Ich habe mir dann eine normale 12V-Steckdose von Louis besorgt und stecke da dann einen Adapter 12Volt auf USB rein. Der kommt dann nach der Fahrt mit in die Wohnung, so können die filigranen USB-Kontakte nicht durch Feuchtigkeit vergammeln.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

    Einmal editiert, zuletzt von MegaLagu () aus folgendem Grund: Schreibfehler entfernt

  • Hi Klaus,
    hab diesen Doppelanschluss genommen. Mit einem Stufenbohrer in die Plastikabdeckung an Verkleidung innen links ein passendes Loch gebohrt. Da ist eine gerade Fläche, man muss nur drauf achten, daß die Höhe der Bohrung stimmt, damit die Länge der Buchse reinpasst. Das Kabel ist lang genug und kann an den USB unter derSitzbank verkabelt werden. Der Kunststoff sitzt dann anstelle des mitgelieferten Halter und ist von hinten verschraubt.
    https://m.louis.de/artikel/alb…76b88636a9075ad3b5fa64a4b


    P.S MegaLagu, die Capo hat schon nen USB Anschluss verbaut, leider unter der Sitzbank. Meiner gammelt nicht und hat ne funktionierend Gummiabdeckung.


    Gruß


    Dinoz


    100 Oktan Fraktion

    Gruß
    Dinoz

    Rettet Euch vorm schwarzen Karl!:jester

    Sammelt fleißig grüne Smileys innerorts!

    Einmal editiert, zuletzt von Dinoz ()

  • Da ich keine Lust hatte mir irgendwas zu verkabeln und meistens wenigstens mit dem Daypack fahre passt da auch ne Powerbank rein.
    Eninfach ein USB Kabel aufgeschnitten (oder ein offenes gekauft), die beiden Drähtchen mit dem Anschlusstecker/-Kabel zum Navi o.ä. vertüddelt und fertig. Und ansonsten hält der Akku oder wird getauscht wenn er nix mehr taugt. Alternativ geht auch ne USB Kupplung je nachdem was auf der Abnehmerseite vorliegt.


    Nur falls jemand ne Alternative ohne Boardstrom sucht.

  • Hallo,


    ich habe mir vom Händler das Kabel zum TomTom-Navi (-Träger) und zusätzlich eine USB-Buchse (Kabel unter dem Tank, Buchse unterm Lenker hinterm Navi rechts) verlegen lassen.
    Die USB-Buchse hat eine Kappe und hält bei Nichtgebrauch zuverlässig dicht.
    So hat das Navi immer Strom, und ich kann zusätzlich ein Smartphone laden, sogar während der Fahrt.

  • Hallo,


    ich habe mir eine USB Dose ( auf den Ladestrom achten das dieser groß genug ist mind 1750 ) links vom Tacho und rechts vom Tacho eine Zigarettenanzünderdose in die Verkleidung eingelassen.
    Beides direkt über einen Mikroschalter und Sicherung an die Batterie angeschlossen.
    Bilder kann ich bei Interesse senden


    Gruß Rüdi

    Aprilia Caponord 1200 TP
    Aprilia RSV Tuono 1000 R V2


    Es war einmal:
    Yamaha IT 250
    BMW R1200R
    Aprilia Dorsoduro 1.2 15er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 1.2 11er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 750 SM
    Belgarda TT600E
    BMW R1200R ( schwarz )
    Belgarda BT 1100 Bulldog
    Yamaha IT 250
    Yamaha DT175MX 1982er
    Yamaha DT175MX 1981er
    Belgarda TT 600 S
    2X Yamaha YZ125LC
    Yamaha XT550
    Yamaha YZ250LC
    Yamaha XT600Z 1VJ Tenere
    Yamaha TT350
    Yamaha IT175
    Yamaha DT400MX
    Yamaha DT175MX
    Yamaha DT250MX
    Yamaha DT80LC II

  • Hallo ich hab mir ein 1.5m langes USB Verlängerungskabel von hinten durch die Verkleidung bis zum Lenker vor gelegt. War zwar eine Fummelei aber funktioniert Gut und kostet nicht viel.:dance

  • Nachdem unsere Capo bereits einen Anschluss für's Navi unter der Anzeigetafel liegen hat, ist es kein Hexenwerk da eine USB-Dose anzuschließen.

    Das Video von Golfy zeigt es Schritt für Schritt.

    Ist mit der Zünding gekoppelt und funktioniert wunderbar, siehe hier.


    Grüße Daniel

    Einmal editiert, zuletzt von Daniel ()

  • Servus Frank,


    Müsste das hier sein.

    Einfach abknipsen und dein benötigtes Kabel anlöten (Lötverbinder sind wahre Helden des Schrauberalltags, ich arbeite nur noch damit :D)

    Alternativ eine neue Steckverbindung,die nicht so teuer ist.

    Ich bin hiermit sehr zufrieden:

    CTEK Comfort Connect

    Hab damit auch die USB-Dose unter meinem Sitz angezapft, um Diagnosestecker usw. Unkompliziert mit Strom versorgen zu können.


    Gruß Daniel

    Einmal editiert, zuletzt von Daniel ()

  • Hallo Daniel,

    danke für den Tipp.

    Eigentlich möchte ich den orig. Stecker nicht abschneiden. Ich suche das passende Gegenstück, um mir eine USB-Dose ins Cockpit zu bauen.


    Gruß

    Frank

  • Ich wollte auch wissen, wie der Stecker für den Tomtom Stromanschluss heisst und wo man ihn bekommt; hat mich gestern 2 Stunden gekostet =)

    Es scheint ein TE Connectivity Stiftgehäuse-Kabel AMP-Superseal 1.5mm Series Polzahl Gesamt 2 zu sein, gibt es aktuell bei Conrad: https://www.conrad.at/de/p/te-…282104-1-1-st-749790.html

    An diesen Stecker kann man dann einfach eine USB-Buchse anschließen. Werde ich morgen testen!

  • Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Superseal_Stecker-Kupplung-2pol.

    So etwas?

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

  • :denk

    Da bei CONRAD leider der Stecker weder direkt von vorn gezeigt wird, noch ein Datenblatt angehängt ist, ist nicht klar wo der Steg nun sitzt.

    Auf deinem Bild ist der Steg seitlich. Habe den Stecker bisher nicht im www gefunden. :0plan

    Auf dem von mir gezeigten Set ist er in der Mitte. Stecker-Bezeichnung: FSG-SS 1,5-2 >Datenblatt gibt es hier.


    Wenn der gelieferte Stecker von CONRAD doch den Steg mittig sitzt, kann man den Steg evtl. kappen.

    .

    Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)
    - In Summe über 85.000km mit Shiver 750 -
    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.
    ...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

Diese Inhalte könnten dich interessieren: