Dunlop Sportmax Qualifier II

  • Ich frage hier einfach in die Runde,
    da ich mit dem jetzt auf meiner Shiver 750 (mit der 5,5"-Felge) montierten Reifen Dunlop Sportmax Qualifier II einfach nicht das locker Gefühl habe, wie ich es mit meiner Shiver die vergangenen Jahre kannte.
    Bin dieses Jahr schon fast 2000km gefahren.
    Das störrische Einlenkverhalten und deutlich mehr Aufstellmoment des Dunlop Sportmax Qualifier II, irritieren mich und ist mir so von den Pirellis nicht bekannt.
    Habe schon wiederholt Luftdruck und Spur geprüft. :denk


    Etwas im Internet gesucht und dann dieses >HIER Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen. gefunden, wo es fast gleich beschrieben wird. Das Foto in dem Beitrag hat aber die falsche Bildunterschrift. Es zeigt dort den PIRELLI :!: nicht den DUNLOP:!:
    >Foto vom einem Pirelli Angel ST (1024x1024)
    >Foto von Dunlop Sportmax Qualifier II (2000x2000)



    Bin froh wenn ich den DSQII runtergefahren habe und dann kommt wieder PAST drauf:!::delicious


    Hat jemand ähnliche Erfahrung mit dem Dunlop Sportmax Qualifier II gemacht?

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Ich fand die Dunlop vor allem bei Nässe und bei niedrigen Temperaturen nicht so prickelnd. Die Reifen sind in Kurven regelrecht weg gerutscht. Ich hatte die vor Ende vom Verschleiß "runter geworfen".

  • Auf der Probefahrt vor 1Jahr war der auch aufgezogen und ich hatte ein ähnlich schlechtes Gefühl, besonders beim Einlenken. :thumbdown:
    Jetzt habe ich seit 2 Monaten eine 900er DD mit den gleichen Reifen und bin ca 1000km damit gefahren . . und der Reifen funktioniert. :dup Fragt mich nicht warum, Luftdruck wie immer auf 2,4/2,8 und dars fährt sich nicht nur sehr neutral, der geht auch bis auf die Kante. Einlenken ist so geschmeidig wie die BT auf der alten 750er (hab ich 10Jahre und 60tkm gefahren). Rutschen hatte ich noch gar nicht, fahre aber auch nur wenns trocken und minimum 10Grad hat. Damit lassen sich schöne Striche auf den Asphalt malen, Sportmodus an und ATC aus . . . läuft.
    Der Verschleiß scheint sich auf ca 4000km für den hinteren zu bewegen . . . abwarten. Ich bin jedenfalls sehr positiv überascht, nach der Probefahrt hatte ich ganz was anders erwartet.

  • Servus


    ich habe den auch drauf und kann nichts negatives berichten.


    Das einizigste was er nicht mag ist kalter Asphalt.


    Da neigt er etwas zum rutschen aber ansonsten finde ich den Reifen auf der 900 auch gut


    Aber wie halt immer Reifen ist eine Glaubensfrage :]


    Gruß


    Manni :wink

  • Hallo
    als ich letztes Jahr eine Probefahrt mit der Dorsoduro 900 gemacht habe war der Dunlop auch montiert, bei mir ist zu diesem Punkt nicht das will haben Gefühl aufgekommen.


    Nach längerem hin und her über den Winter bin ich zu dem Entschluss gekommen mir doch eine Dorsoduro 900 zu kaufen.


    Ich habe es getan aber diese gleich vor der Auslieferung mit ContiRoad Attack 3 Reifen ausrüsten lassen.


    Vom Fahrgefühl ist die Dorsoduro mit diesen Reifen ein ganz anderes Motorrad.


    Gruß

  • Servus


    nachdem meiner Hinten jetzt 3800 km drauf hat und fast fertig ist würde ich auch


    einen anderen Reifen testen, doch ich bin echt am rätseln ob ich einen anderen aufziehen soll


    bis der Vordere fertig ist oder nochmal den Sportmax fahre. :denk



    Gruß


    Manni :wink

  • Hi,


    Ich hatte den als erstbereifung auf der tuono und der sfv650 ... nässe eher bescheiden ... ansonsten auch kein handlingwunder - eher zäh würde ich den mal beschreiben. Angelgt - mein favorit oder m7rr - fand ich etwas matschig - sind wesentlich besser... aber wie manni schon sagte ... glaubensfrage.


    Aktuell hab ich nen angelst auf der shiver und finde den auch komisch ... also wenn du nen angelst hinterreifen der 200km alt ist brauchst ... melde dich bei mir;-) preis wird man sich einig ;-)

  • Na das Thema hatten wir doch schon zig Mal, ich glaube das erste Mal 2008.


    Der Reifen passt nicht zu den Aprilias.
    Das störrische Handling und die schlechte kalt und nass Performance habt ihr ja schon genannt. Ich kann nur jedem den Tip geben, runter schmeißen und freuen!


    Nicht umsonst hat die Zeitschrift "Motorrad" einen Nachtest mit einem anderen Reifen gemacht und die Verbesserung bestätigt.

  • Was die 900er-Fahrer nicht bedacht haben:
    Der 180/55 auf der 5,5"-Felge hat nicht die gleiche Kontur / >Bogenmaß hat wie auf der 6,0"-Felge.


    Meiner Shiver 750 hat die Schmalere (ab 2010 mit der 5,5"-Felge) was sich positiv auf das Fahrverhalten ausgewirkt hat.
    >HIER (MOTORRAD Fahrbericht Aprilia SL 750 Shiver)

    Zitat

    ...Das kinderleichte Handling scheint durch die neuerdings fünfeinhalb Zoll messende Hinterradfelge statt des bisherigen Sechszöllers noch verbessert zu sein. Spannt sich doch der unveränderte 180er-Pneu nun in etwas spitzerer Kontur darüber.


    Aber dort steht auch: :denk

    Zitat

    Der standardmäßige, in Frankreich fabrizierte Dunlop Qualifier harmoniert gut mit der Shiver.

    :denk:S ... :0plan :denk


    Schade, dass bei meinem Unfall die Vorderradfelge beschädigt wurde sonst könnte ich den Felgensatz schnell tauschen, da ist der fast neue PAST drauf.

  • Servus


    Was die 900er-Fahrer nicht bedacht haben:
    Der 180/55 auf der 5,5"-Felge hat nicht die gleiche Kontur / >Bogenmaß hat wie auf der 6,0"-Felge.



    den Satz hättest Du Dir sparen können. :ditsch


    nicht die 900 Fahrer sind davon betroffen sondern ALLE die einen 180 auf einer 6 Zoll Felgen fahren


    und nachdem es mittlerweile über 1000 Post zu dem Thema gibt und du uns schon mehrfach das Bogenmaß


    zitiert hast wollen wir das Thema mit dem Bogenmaß begraben. ;)


    Mit ging es um den Reifen und ich denke Dir auch :]




    Gruß


    Manni :wink

  • Der standardmäßige, in Frankreich fabrizierte Dunlop Qualifier harmoniert gut mit der Shiver.


    :denk:S ... :0plan :denk


    Wahrscheinlich hat Dunlopp ob der zweisetigen Werbungen den Zeigefinger geschwungen.
    Das hat sonst keiner geschrieben und auch Motorrad vorher und nachher nicht mehr, sondern das Gegenteil. Da wurde der Reifen für das sonderbare Fahrverhalten verantwortlich gemacht. Kannst ja mal die 4 oder 5 Shiver/Dorsoartikel kopieren...


    Ich bin dabei, daß sich das Handling durch Wechsel auf 180 und 5.5 bessert. Der Reifen ist und bleibt auf den Aprilias im Normalbetrieb ungeeignet. Selbst "erfahren" auf zwei Shivers (6 Zoll), bei der Capo habe ich den gleich runter machen lassen bevor ich sie genommen habe. probefahrt war noch mit und hat meine Eindrücke von den Shivers bestätigt.

    Gruß
    Dinoz

    Rettet Euch vorm schwarzen Karl!:jester

    Einmal editiert, zuletzt von MegaLagu () aus folgendem Grund: Zitat formatiert

  • Zitat von -Alex-

    Ich hatte die vor Ende vom Verschleiß "runter geworfen".


    Gestern rein Interessehalber die Profiltiefe am Dunlop gemessen. :-o
    Nach nur 2000km ist er in der Mitte schon UNTER der Verschleißgrenze von 1,6mm.
    Er hat nur noch (je nach dem wo ich neben dem TWI-Marker messe) 1,3 - 1,4mm. :-o


    Fazit:
    Dunlop Sportmax Qualifier II (DOT 2517)
    * Fahreigenschaften = bescheiden
    * Laufleistung = bescheiden

  • Wollte auch gerade dazu schreiben, hatte den Qualifier II auch nur ca.2000 km auf der Capo drauf, dann war er im Reifenhimmel.
    Ich kann mich aber über das Handling nicht so sehr beschweren, sicher will der erst etwas vorsichtiger warm gefahren werden als der Roadtec 01, aber dann hat der geklebt wie Cola in der Tastatur. In der Einfahrzeit soll die Karre eh nicht so gehetzt werden und dann hats die Pelle schon hinter sich und ist bereit für neue Sohlen.
    @ Manni: Ich habe dann den vorderen mit entsorgt, vorne und hinten neue drauf, sonst gibt es immer eine Kippelfuhre.
    der vossybear

    Sicher sieht die ``Bella``geil aus, aber bitte nicht am Lack lecken ! :heiss

  • Servus


    @Vossi


    eigentlich hast Du recht


    mal sehen im Mai ist der Jahreskundendienst fällig....


    dann kann ich ja beide Reifen beim Händler machen lassen :denk


    Gruß


    Manni :wink

  • Meine Erfahrung mit der Serienbereifung Qualifier II auf meiner D900:

    Freitag dachte ich mir "nun ist es wieder mal soweit, lassen wir es krachen". Also rauf auf den Bock und ab nach Mariazell. Wunderschöne Strecke, sehr kurvenreich am Ende. Fahrtdauer ca. 1,5 Stunden. Außentemperatur ca. 26-28 Grad. Der Qualifier II funktionierte wirklich super. Zum ersten mal lag die DD wirklich gut in der Kurve und ich habe mich richtig wohlgefühlt auf dem Bock. Am Rückweg hatte die ATC wirklich viel Arbeit mit mir am Kurvenausgang.


    Samstag,

    Fahrtdauer ca. 1 Stunde. Außentemperatur ca. 30-32 Grad, ich dachte ich sitze auf einem komplett anderen Motorrad. Ich hatte das Gefühl in den Kurven, dass ich mit dem Hinterrad nur noch am Rutschen bin. Was noch dazukam, war das wenn ich die Kurven angefahren bin, die Bremse löste, um mich in die Kurve zu legen, die DD am Vorderrad komplett nervös wurde (ich kanns schwer beschreiben aber so ein wankeln/wackeln am Vorderrad). Ob das jetzt mit dem Rutschen des Hinterreifen zu tun hat, kann ich nicht sagen, dazu bin ich noch zu wenig mit meiner DD

    unterwegs gewesen.


    Nun habe ich mit einigen Kollegen hier gesprochen. Die raten mir den Luftdruck des pneu zu checken und ggf. die Gabel um 2 Klicks härter zu stellen. Aktuell habe ich noch nichts am Federbein und an der Gabel verstellt. Die Einstellungen sind also noch jene vom Werk.


    Mit welchem Druck fährt ihr den Qualifier II und was habt ihr an den Fahrwerkseinstellungen denn schon

    so probiert? Ich habe ein fahrfertiges Gewicht von ca. 75-78kg

  • Zum ersten mal lag die DD wirklich gut in der Kurve und ich habe mich richtig wohlgefühlt auf dem Bock. Am Rückweg hatte die ATC wirklich viel Arbeit mit mir am Kurvenausgang.

    mhh also ich habe meine ATC nur einmal in der Kurve arbeiten sehen und das war im zweiten Gang.

    Warum...? Folgende mögliche Gründe...


    -haftet mein Pirelli Angel besser als dein Dunlop?

    -du fährst die Kurven im 1. Gang?

    -Ich sehe es nicht blitzen weil ich nach vorne schaue.

    -oder, wohl am wahrscheinlichsten, du fährst härter und tiefere Schräglagen als ich.


    Wie ist das mit den anderen, seht ihr die ATC bei euch arbeiten? (lassen wir mal eine nasse Fahrbahn aussen vor)

  • ATC noch auf 3. Also ich mache irgendwas falsch anscheinend. Zuerst dachte ich was denn da los, es Blinkt die ganze Zeit (ist mir bei einem Blick auf den Tacho aufgefallen), dann habe ich nachgelesen das es sich um das ATC handelt welches eingreift. Habe dann natürlich mehr drauf geachtet.


    Die Kurven fahre ich meist im 2 Gang.

  • ATC noch auf 3. Also ich mache irgendwas falsch anscheinend. Zuerst dachte ich was denn da los, es Blinkt die ganze Zeit (ist mir bei einem Blick auf den Tacho aufgefallen), dann habe ich nachgelesen das es sich um das ATC handelt welches eingreift. Habe dann natürlich mehr drauf geachtet.


    Die Kurven fahre ich meist im 2 Gang.

    Ach so, alles klar.

    Du machst gar nichts falsch!


    Fasse mal zusammen wie ich die Stufen sehe.

    Je höher die ATC Stufe um so schneller greift die Traktionskontrolle ein.

    Die 3 ist für mich, wirklich nur, für eine rutschige Fahrbahn gedacht oder sehr gemütliches fahren. Wer gerne gemütlich fährt, benutzt die 2.

    Für sportliche Fahrweise mit maximaler Beschleunigung ist die 1 gedacht.

    ATC auf - ... selber schuld.