Tacho geht 10 km/h vor

  • Schon gleich zu Anfang habe ich festgestellt, dass der Tacho der Tuareg 660 bis 100 km/h um ca. 6-7 km/h schneller ist, als GPS und ab 100 sind es bis zu 10 km/h, die laut GPS auf dem Tacho der Tuareg zu viel angezeigt werden.

    Ich hatte die Hoffnung, dass das Problem beim 10k Kundendienst mit dem Softwareupdate behoben wird. Ist aber nicht passiert. Der Tacho geht weiterhin extrem vor.


    Hat hier jemand eine Lösung?

    BMW R44 - BMW R60 - BMW R60 - BMW R80 - BMW R100RT - BMW K1100 LT - Honda XL 600V -Sachs Speedjet 45 - Aprilia Tuareg 660

  • Warum möchtest du einen geeichten Tacho???

    Jeder Tacho zeigt die Geschwindigkeit zu hoch an

    Abhilfe schafft ein angefertigter ABS Ring hinten mit weniger Segmenten.

    Dadurch würde aber dein ABS ab einer bestimmten Geschwindigkeit

    irgendwann, wegen unplausibler Werte, aussteigen.

    Daher müsste man den vorderen ABS Ring ebenso anpassen.


    Diese Procedere habe ich an meiner Enduro mit ABS machen müssen,

    als ich diese von 21"/18" auf 17" Räder umgerüstet habe.

    Netter Nebeneffekt, jetzt habe ich einen geeichten Tacho, der 100% genau die Geschwindigkeit anzeigt.


    Daher ärgere ich mich immer als LKW Fahrer (Gefahrgut, Vmax 80 km/h)

    auf Autobahnen mit 2 Fahrbahnen und Tempolimit 100 km/h, kein LKW Überholverbot.

    Die anderen LKW Kollegen hinter mir fahren meistens 89-90 km/h, nach ihrem natürlich geeichten Tacho.

    Im ungeeichten PKW Tacho sind das ca. 96-97 km/h.

    Nun überholt ein vorbildlicher PKW Lenker mit exakt 100 km/h die LKW Kolonne, der Überholvorgang dauert ewig.

    Lange PKW Schlange hinter sich herziehend, Staugefahr.

    Die anderen LKWs stapeln sich hinter mir und fahren daher extrem dicht auf, Unfallgefahr.

    2 Mal editiert, zuletzt von SL333 ()

  • So extrem war es bei noch keinem meiner Moppeds.

    Ich finde, dass es bei der heutigen Technik möglich sein muss, einigermaßen genaue Tachos zu verbauen.


    Immerhin ist es ja dann auch so, dass ich viel früher meine Kundendienstintervalle erreiche. Also mache ich nicht bei 10k einen Kundendenst, sondern bei 9k. Auf die Jahre gesehen kommt da ganz schön was zusammen.

    BMW R44 - BMW R60 - BMW R60 - BMW R80 - BMW R100RT - BMW K1100 LT - Honda XL 600V -Sachs Speedjet 45 - Aprilia Tuareg 660

    Einmal editiert, zuletzt von MannixI ()

  • Wenn ich mich richtig erinnere ist gesetzlich vorgeschrieben dass der Tacho mind. 3% mehr anzeigt als die gemessene Geschwindigkeit.


    Aber der Kilometerzähler,

    der ist präzise.

    Einmal editiert, zuletzt von fedro69 ()

  • Präzise kann auf Dauer nicht gehen, weil sich bei uns doch ständig der Durchmesser der Reifen ändert, wenn auch nur in ganz kleinem Umfang. Schon ein zu geringer Luftruck verändert den Durchmesser und damit den Umfang auf dem der Reifen läuft. Der Tacho wird also immer etwas vorgehen, weil er auf keinen Fall nachgehen darf.

    Das Navi ist übrigens auch nur so genau wie sein Empfang. die meisten Navis können anzeigen, wie genau sie die Position gerade bestimmen können. In diesem Rahmen, respektive der Veränderung der Genauigkeit je nach Empfang, ändert sich dann auch die Genauigkeit des Navis. Besser als der Tacho ist es allerdings allemal.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Fahren statt putzen...

  • Danke für die Antworten.

    Ich werde mich wohl damit abfinden müsen.

    BMW R44 - BMW R60 - BMW R60 - BMW R80 - BMW R100RT - BMW K1100 LT - Honda XL 600V -Sachs Speedjet 45 - Aprilia Tuareg 660

  • Nur weil die Geschwindigkeitsanzeige 10% mehr anzeigt muss der Kilometerzähler nicht unbedingt die gleiche Voreilung haben. Bei meiner Caponord hat der Tacho mit dem 180/55 auch rund 10% mehr angezeigt, der Kilometerzähler hatte eine Voreilung von rund 5%. Seit ich jetzt den 190/55 drauf habe beträgt die Tachovoreilung nur noch rund 4% und der Kilometerzähler geht jetzt relativ genau. Bei meiner Morini kann man über das TuneEcu die Voreilung vom Tacho korrigieren. Ich würde beim nächsten Inspektionsbesuch einfach Mal fragen ob eine Korrektur über das Aprilia Diagnoseprogramm möglich ist. Fragen kostet nichts.

    Grüße Ingo

  • Mein Tacho geht linear 10% vor. Da biste nur noch am rechnen. Also schau ich da garnicht mehr hin und verlass mich aufs Navi. Der Freundliche war der Meinung das sich die Abweichung nicht mittels PADS korrigieren lässt. Und einen Rechtstreit ist mir die Sache nicht wert.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: