Shiver Bj. 12 geht während der Fahrt aus

  • Hallo Leute,


    ich fahre aktuell mit der Shiver 750 EZ 2012 ohne ABS, knapp 16tkm, meiner Freundin. Nach vielen zuverlässigen Jahren zickt sie (also die Shiver :-)) dafür jetzt ziemlich rum.
    Erster Fehler während der Fahrt war, dass der Tacho Geschwindigkeit 0 und keinen Gang mehr angezeigt hat. Das Display an sich war noch an und die Drehzahl wurde auch noch angezeigt.
    Einige Zeit später (weniger hundert Kilometer) gesellte sich dann die Eigenschaft hinzu, dass die Maschine während der Fahrt aus geht, in Kombination mit dem vorherigen Fehler. Bis dato alles in Sport gefahren.
    Aprilia Vertragshändler hat sich dann der Sache angenommen. Man muss dazu sagen, dass der nicht den allzu kompetentesten Eindruck hinterließ. Ergebnis nach 5 Wochen war, Zündkerzen gewechselt und Fehlerspeicher ausgelesen, wo angeblich nichts drin stand.
    Nach genau einer Probefahrt war der Fehler aber wieder da.
    Ab in die nächste Werkstatt, die dann die Vermutung Raddrehzahlsensor zu Tage förderten. Das hat wenigstens nur 2 Tage gedauert :-D. Die Maschine lief dann auch bestimmt wieder knapp 100km ohne Probleme und dann wieder auf der Autobahn ausgegangen, Gang und Geschwindigkeitsanzeige weg. Danach dann mal mit Touringmodus probiert, aber auch da ist sie einmal auf der Autobahn beim Überholen und einmal in der Stadt beim Überholen ausgegangen.
    An die Spezialisten: Ein oder zwei heiße Tipps, wo ihr zuerst ran gehen würdet?
    Grüße aus Koblenz

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi,
    dieser Fehler kam bei den ersten Modellen vom Stecker des Geschwindigkeitsensors.
    Raddrehzahlsensor gab es da nicht, ohne ABS.


    Der Geschwindigkeitsensor sitzt über der Kupplung im Rahmendreieck auf der Ritzelwelle.
    Beschissen zugänglich.


    Was haben denn die zweiten Schrauber gemacht?
    Von einem Totalausfall weiss ich allerdings nix.

  • Servus


    wenn der Motor während der Fahrt ausgeht hat das bei den meisten mit den Seitenständerschalter zu tun.


    Der glaubt der Seitenständer ist ausgfahren und bei nicht gezogener Kupplung ( ist ja meistens beim fahren )


    schaltet der den Motor aus.


    Der erste Fehler den hat Dir Helmut schon geschildert


    Gruß


    Manni

  • Ah sorry, die zweite Werkstatt hat den Geschwindigkeitssensor (Artikel-Nr. 8329635)gewechselt. Das steht auf der Rechnung etwas missverständlich, weil da als Arbeitsleistung Drehzahlsensor Hinterrad erneueren steht. Ist vielleicht vergleichbar vom Zeitaufwand, weil ABS ist definitiv keins dran :-).


    Das scheint aber nur der Sensor ohne Kabel zu sein. Dann würde es sich vielleicht lohnen das Kabel/ Stecker mal in Angriff zu nehmen.
    Nach näherer Betrachtung des Seitenständers: Das Kabel war volle Kanne zwischen Kupplungsdeckel und Gehäuse Anschluss Kupplungsleitung gequetscht. Das war bestimmt nicht so gedacht ?(.

  • Also Kabel hat im kalten Zustand Durchgang, könnte wirklich sein, dass es bei Hitzeausdehnung des Gehäuses zu stark gequetscht wurde und der Durchgangswiderstand fürs Steuergerät zu hoch.
    Wird morgen getestet :thumbup:

  • Hi,
    des Kabel war bei mir auch eingeklemmt, des ist normal.
    Bei mir war aber nur die Hülle vom Halter des Kupplungsnehmerzylinders geklemmt.
    Die Leitungen waren in Ordnung.

  • Zitat

    ..Gang und Geschwindigkeitsanzeige weg


    • Wie Helmut schon sagte, entsprechender Sensor sitzt schwer zugänglich rechts, praktisch hinter der Öleinfüllöffnung.
      Drehzahlsensor ist laut WHB der Leerlaufsensor (Etwas Verwirrend ist die Bezeichnung, denn er zeigt den Leerlauf mit der grünen Leuchte an aber bei eingelegtem Gang erfasst er die Geschwindigkeit der Kurbelwelle bzw. deren Drehzahl für die Geschwindigkeitsanzeige (Tacho))



    • Da deine Shiver KEIN ABS hat, hat sie auch kein Geschwindigkeitsensor, denn so sind die ABS-Sensoren benannt. :denk (Habe gestern gerade an meiner Shiver den hinteren getauscht.)


    Zitat

    ..hat den Geschwindigkeitssensor (Artikel-Nr. 8329635)gewechselt

    diese kann dann nur der Leerlaufsensor sein. Google zeigt entsprechende Bilder. Womit wir wieder bei Nr.1 wären.


    edit: Bilder angefügt.
    Gut zu sehen wenn der Auspuff demontiert ist.

  • Gestern noch ein, zwei Testfahrten gemacht, Fehler immer noch da :( . Gut, wäre auch zu schön gewesen, mit nur einem gequetschtem Kabel, was voll leicht zu finden war =) .


    Zur Fehlerbeschreibung hinzufügen kann ich jetzt auf jeden Fall, dass die Maschine nur sporadisch ausgeht, wenn der Motor richtig warm ist und dann bei einem Lastwechsel (z.B. Gas geben).


    An diesen Phasen-Umdrehungsfühler, wie er im Ersatzteilhandel genannt wird, kommt man ja echt mega bescheiden :ddown . Wobei der ja auch schon neu ist und es eigentlich nicht sein kann.


    Weiß einer wo das Kabel davon hin führt? Ich hab das mal versucht nachzuverfolgen, aber das Kabel geht recht schnell in einen Hauptkabelbaum. Für mich riecht der Fehler nach Kabelbruch oder Stecker vergammelt.


    Ich denke, dass ich den Seitenständersensor auf Verdacht trotzdem wechseln, sicher ist sicher.

  • Hi Raphael,


    was noch sein könnte sind, die Kontakte vom Accu sowie ein Massefehler.
    Ne gescheite Vorstellung wäre auch nicht schlecht,
    ausserdem ne kleine Zustandsbeschreibung des Mopets, da nur Bj. und km bekannt.
    Wenn Du jetzt nich von selbst aus dem Quark kommst ist für mich der Fall besprochen.
    Du bist nämlich der gefühlt 345te der mit dem 1. Post " hilfe ich hab da ein Problem" kommt.


    Wir helfen sehr gerne und teilweise auch richtig,


    aber ich komme mir allerdings oftmals ziemlich verarscht vor und des mog i net.

  • Servus


    Wir helfen sehr gerne und teilweise auch richtig,


    aber ich komme mir allerdings oftmals ziemlich verarscht vor und des mog i net.



    Du sprichst mir aus der Seele und geht mir genauso. :dup:dup:dup


    Manni :wink

  • :peinlichda habt ihr natürlich recht, eine gescheite Vorstellung gehört sich einfach, folgt noch.
    Das zusammen getragene Wissen hier, hilft ja trotzdem den Leuten im Forum weiter.
    Ich berichte wieder, wenn es Fortschritte oder Schritte in welche Richtung auch immer gibt ^^ .

  • Update und Auflösung nach sehr langer Zeit:


    Die Shiver stand sehr, sehr lange in der Werkstatt, das Hauptproblem für das Ausgehen war am Ende tatsächlich der Sockel einer Sicherung der zuerst noch teilweise Kontakt weiter gegeben hat und dann am Ende gar keinen Kontakt mehr, was es überhaupt erst ermöglicht hat, den Fehler zu finden.

    Kleine Ursache, große Wirkung.


    Gute Fahrt weiterhin