Ölwarnlampe obwohl genügend Öl drin ist?

  • Hallo Leute,


    ich habe seit ein paar Tagen das Problem, das die Ölwarnlampe in unregelmäßigen Abständen leuchtet und wieder erlischt.
    War auf einer kleinen Feierabendrunde unterwegs und da geht die rote Signallampe mit den Ölkennzeichen im Display an. Oh schreck rechts rann ein paar Minuten gewartet und den Ölstand im Schauglas kontrolliert, Ölstand etwas über MIN. Zündung an, Motor starten, Alles wieder bestens.
    10 KM später, Warnlampe an. Ich konnte nicht direkt anhalten und nach 500 Meter geht alles wieder weg.
    Zuhause dann noch mal alles Kontrolliert, etwas Öl aufgeführt, jetzt steht das Öl im Schauglas etwas unter MAX.
    Gestern auf einer längeren Runde durch Lothringen, das gleiche noch mal.


    Hat jemand dieses Problem schon mal gehabt?
    Solche Fehler sind ja schwer zu lokalisieren.
    Habe am Donnertag einen Inspektionstermin mal sehen was die finden.
    Halte euch auf dem Laufenden.

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hi Thomas
    Die Ölkontrolllampe zeigt nicht an ob genügend Öl vorhanden ist, sondern leuchtet bei zu geringen Öldruck (wenn ich mich recht erinnere).
    Die Aussage wird dir nicht helfen, aber wie du schon meintest, der Freundliche wird es klären.
    Gruß Dirk

  • Tach!


    So ein Problem hatte auch die Dauertest-MANA bei der Zeitschrift MOTORRAD. Hier die Erklärung vom Importeur:


    Aprilia nimmt Stellung zur gegen Testende mitunter aufleuchtenden Öldruckkontrollleuchte.
    Da dieser Effekt offenbar erst nach der Motordemontage (nach Kilometerstand 41918 ) auftrat, könnte hier eventuell eine Leitung oder der Öldruckschalter defekt gewesen sein.


    Quelle>>


    Also: ersma Öldruckschalter tauschen...


    LG


    Claus

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...

  • So, am Sonntag ging die Öllampe wieder an.
    Genug Öl war bei der Kontrolle noch genügend vorhanden. Leider ging die Lampe nicht mehr aus.
    Bin dann nach ein paar KM wieder Richtung Heimat gefahren. An einer Ampel kurz vor meinem Zuhause habe ich dann tropfendes Öl aus den Überlaufschlauch vom Lufi Kasten bemerkt. Dachet ich jedenfalls. Zuhause angekommen, habe ich den Schlauch mal kontrolliert. Und siehe da, das Öl kommt aus dem Öldruckschalter. Als ich die Gummikappe abgezogen habe, kam mir die Brühe entgegen.
    Die ganze Unterseite inkl. Hinterradreifen ist mit Öl eingesaut. Den Reifen habe ich schon mal gereinigt. Der Rest muss bis zum WE warten. Das Öl ist wirklich überall (Auspuffschellen, Töpfe, Unterverkleidung, Schwinge, Dämpfer, Felge, Reifen) einfach alles.
    Jetzt habe ich einen Öldruckschalter bestellt und warte mal wie die Ersatzteilversorgung von Aprilia funktioniert.

  • hatte das selbe erlebt, bei meiner schottlandtour. bin aber trotzdem nach hause gefahren und das öl manuell kontrolliert.


    gruss

  • Hat jemand in dieser Sache noch ein paar Infos, bei mir tritt gerade das gleiche Problem auf.
    Fahren tut sie, wenn es tatsächlich der Öldruck wäre, hätte der Motor schon einen Fresser.

  • Ich nehme an du bist gestern durch starken Regen gefahren.
    Unter dem Motor ist der Öldrucksensor, ist mit einer Gummitülle abgedichtet. Hat wohl Feuchtigkeit gezogen.
    Tülle abziehen, trocknen und gut ist.
    War zumindest mein Problem.


    Grüße Stefan

  • Matze, meistens ist das ist ein Kontaktproblem des Steckers des Öldruckschalters oder der Schalter selbst. Stecker runter, Kontakte putzen, dann sollte das Lichtlein ausgehen, wenn nicht, dann den Öldruckschalter wechseln.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Hier im Forum Bild Position Öldruckschalter

  • bitte auch mal den genauen ölstand kontrollieren !


    die ölkontrolle - sofern kein sensorfehler vorherrscht - sagt aus, dass der öldruck zu schwach/nicht vorhanden ist.


    dass kann auch davon kommen, wenn sich zu viel öl in der ölwanne befindet, welches dann von der kurbelwelle schaumig geschlagen wird und die ölpumpe nicht mehr ansaugen kann. (mir mal so passiert :-o )


    ölstandkontrolle bei warmem motor und am besten wird die fuhre von einer zweiten person gerade gehalten....



    gruß frank

  • Falls es der Fall mit dem Öl-Schaum ist....
    Man kan auch das Öl ablassen und mal messen , welche Menge überhaupt drin ist...
    Und dann die richtige Menge einfüllen. ;o)

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch