Kühlflüssigkeit

  • Hallo zusammen,
    da meine Dorsoduro 900 beim Ausgleichsbehälter unter -min gefallen ist wollte ich mal schauen welche Kühlflüssigkeit ich brauche und woher ich die bekomme. Zu warm wird sie im Übrigen nicht, die Temperaturanzeige bleibt beharrlich bei mittel, nur im Behälter ist nicht mehr so viel drin. Geschaut habe ich bei geradem Motorrad, eingeschlagenem Lenker, Motor kalt bzw. steht seit 5h zumindest sind das die Vorgaben im Handbuch, wenn ich sie richtig verstanden habe.


    Jetzt ist die Frage welche Kühlflüssigkeit brauche ich genau? Wirklich auskennen tu ich mich mit sowas leider nicht. Sollte ich schon nachfüllen? Maschine war vor 2000km beim 1000er.


    Im Handbuch steht: Dies ist eine amin-, nitrit- und phosphatfreie Flüssigkeit, die für einen Einsatz, gemischt mit entkalktem Wasser vorgesehen ist.


    ASTM D 3306 - ASTM D 4656 - ASTM D 4685 - CUNA NC 956- 16
    Im Aprilia Shop wäre diese Flüssigkeit:


    http://www.aprilia-online-shop…tail/index/sArticle/18164
    allerdings hat die andere Spezifikationen:
    https://s3-eu-west-1.amazonaws…Line_20_09.pdf?1492017058
    Hat jemand einen Tip für mich oder von mir aus auch einen Link was ich genau brauche zum Nachfüllen?
    Viele Grüße & Danke schonmal


    Simon

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Guten Abend,


    hast du denn schon geschaut wohin die Flüssigkeit ist?
    Ich empfehle dir mal dem kleinen Schlauch, der an dem Nippel am Wasserpumpendeckel angebracht ist, nach unten zu folgen.
    Wenn der feucht ist, bzw. wenn es dort tropft kannst direkt beim Händler eine neue Wasserpumpe einbauen lassen.
    Musste ich leider bei meiner Shiver 900 bei 1800KM machen lassen.
    Nun ist die Wapu neu, und alles wieder dicht. (Hoffentlich für immer =) )

  • Es ist soweit ich weiß von Anfang an so, der Händler sagte auch was von wegen nicht zu viel sonst läuft das nur über usw. usf. ich war zu heiß aufs Fahren um da gezielt zuzuhören, ich gebs ja zu. Die Maschine ist überall trocken und nix tropft. Der Nippel ist trocken.
    Ich dachte mir damals schon, wovon redet er da nur, ich seh nur weiß. Ich seh das auch jetzt nur, wenn ich mit ner Taschenlampe hinleuchte sonst ist das einfach nur weiß.

  • Am Nippel ist ein Schlauch nach unten angeschlossen, wenn undicht, dann aus dem Schlauchende.
    Dein Händler hat Recht, ein Wasserstand auf "MIN" bei kaltem Motor ist nicht bedenklich. Bei Wärme und Druck im System dehnt sich das Wasser aus. Würde den Stand bei kaltem Motor auf der Mitte zwischen MIN und MAX halten, dann kannst du nix falsch machen. Außerdem sind Reserven zum Ausdehen der Flüssigkeit bei der Konzeption des Behälters mit eingerechnet ;)

  • nur stehts jetzt auf halbem Weg unter min, ich glaub da stands vorher auch schon, hab das heute beim Kettenreinigen nur näher betrachtet, als ich auch gleich ÖL geschaut hab.
    Kann man das auch mit Wasser auffüllen wie beim Auto?

  • Hallo miteinander,


    Habe nach dem lesen von Deinem Kühlflüssigkeitsverlust grad mal bei meiner Shiver 900 nachgeschaut. Abdeckung abgeschraubt, damit man überhaupt richtig kontrollieren kann. Bei mir ist der Kühlflüssigkeitsstand schon c.a. 3 cm unter Minimum und der der von "derMotor" beschriebene Schlauch ist auch nass und ich hab an der Stelle Kühlwasser am Stellplatz in meiner Garage.


    Muss zugeben, ich habe den Kühlwasserstand noch nie kontrolliert, Bei meiner Kawa von 2015 ist alles im grünen Bereich, und da hab ich auch noch nie was nachgefüllt.


    Muss der Sache mal nachgehen.


    Immer wieder gut, wenn man hier im Forum hereinschaut und etwas lesen tut :]


    Grüsse aus der Wunderschönen Schweiz
    Monty

  • Dann ab zum Händler und auf Erneuerung der WAPU über die Garantie aufmerksam machen.
    Wie viele KM hat deine 900er runter?

  • also bei mir ist der Schlauch etwas feucht, aber es tropft jetzt nicht oder so, weder am Stellplatz noch sonst wo. Wenn sie läuft auch nicht, ab und zu scheint da mal was durchzukommen aber das wars wohl. Egal soll sich die Werkstatt nächste Woche mal anschauen.

  • Ja, die V2-Motoren "verlieren" immer etwas Kühlflüssigkeit durch die Wapu. Du kannst so auf 1000 km einen Teelöffel voll Kühlflüssigkeit kalkulieren.
    die Wapu dichtet wasserseitig durch eine Labyrinth-Dichtung ab. Da geht immer etwas vorbei.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Labyrinthdichtung


    Du kannst dort handelsübliche Kühlflüssigkeit (fertig gemischt -37 °C osä ) einfüllen. Da der Ausgleichsbehälter sehr schmal ist, sieht es immer sehr dramatisch aus, wenn der Pegel unter Normal ist. Wenn du einen "Doppelten" einfüllst, dann steigt der Kühlflüssigkeitspegel sehr stark an.

  • Bei mir ist der Schlauch auch nur leicht feucht und tröpfelt eigentlich nur nach längerer Stadtfahrt mal ein, zwei Tropfen. Kühlmittelstand ist jetzt nach 1850 km knapp unter min


    Also ich sehe für meinen Teil vorläufig keinen Handlungsbedarf, werds aber im Auge behalten

  • Hi,
    das ist schon komisch

    Ja, die V2-Motoren "verlieren" immer etwas Kühlflüssigkeit durch die Wapu. Du kannst so auf 1000 km einen Teelöffel voll Kühlflüssigkeit kalkulieren.


    dann muss ja bei mir etwas nicht in Ordnung sein.


    Meine Shiver hat auf knapp 90tkm kein Kühlwasser gebraucht und meine SP2 auch nicht.


    Vielleicht ist das auch irgendwas Neues?
    Oder könnte es sein dass Du da irgendwas verwechselst?

  • Servus


    Hm hatte früher schon einen V2 die damalige Yamaha YZ 550
    kein Wasserverlsut


    Shiver 2 Jahre
    kein Wasserverlust


    Und als Mechaniker sage ich das ein geschlossenes Überdruck-Kühlsystem keinen Wasserverbrauch haben darf :]


    Diese Dichtungsform ist nicht in den Aprilias verbaut ( Klick ) und somit ist die Aussage nonsens :ditsch


    Wenn der Kühlmittelstand weniger wird ist nach meinen Sachverstand nach der Ursache zu suchen


    und wenn es nur eine lockere Schelle ist die tropft :]


    Und zum Thema Kühlflüssigkeit sage ich nur soviel das andere nicht zugelassen Mittel sich neagtiv
    auf die Dichtungsgummi auswirken.
    Das kann soweit gehen das sich der verbaute O-Ring auflöst oder aushärtet.
    Die Folgen kann sich jeder denken.


    Die wichtigen Schlagwörter sind Nitrat und Silikatfrei sowie destiliertes Wasser damit keine Kalkablagerungen
    ebenfalls die Dichtungen beschädigen oder Kühlleistung negativ beeinflussen.


    Gruß


    Manni :wink

  • Servus


    Idler


    Hmm das sind die Explosionszeichnungen vom V2 erkennst Du das nicht :denk:denk


    Da sind nur O-Ringe verbaut. ;)


    Gruß


    Manni :wink

  • Ja, habe ich erkannt. Und die O-Ringe ebenso, die die Nr 4 im Kupplungsdeckelgehäuse abdichten, sowie den Dichtring der den Wasserpumpendeckel abdichtet. Was ich nicht sehe ist die Dichtungsgruppe von Nr 4. :iiiih . Dort geht die Welle durch die das Wapurad antreibt.

  • Ich muss Manni voll zustimmen: in einem intakten, geschlossenen Kühlsystem darf KEIN Verlust auftreten – zumindest nicht innerhalb einiger Tausend Kilometern. Ansonsten liegt ein Defekt/eine Undichtigkeit vor, die behoben werden muss. Ein "feuchter" Schlauchanschluss muss behoben werden, egal ob es tropft oder nur dünstet.


    Dank dieses Threads werde ich wohl auch mal ein Auge auf den Stand werfen. Wenn an meiner Shiver (außer bei Regen) etwas anderes feucht ist als die Kette, sehe ich auf jeden Fall Handlungsbedarf. Und diese Handlungen überlasse ich innerhalb der Garantiezeit dem Händler.