Werners Ständer

  • Moin zusammen ,
    Ich habe mal ne Frage an die „Werners Ständer“ Besitzer.
    Wie arbeitet ihr am Vorderrad ?
    Zieht ihr das Hinterrad mit nem Spanngurt runter und hält der Ständer das ohne zu kippeln?
    Gruß Jens

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Der Werner-Ständer ist äußerst stabil. ich setzte mich sogar noch mit drauf.
    Wenn die Gabel raus soll , stelle ich sie auf den Werner Ständer und kurbel mit einem Wagenheber unter dem Motor das Bike etwas an bis das Rad frei ist.

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Hab es beim Ausbau der Gabel genauso wie Ammerländer gemacht. Funktioniert echt gut. Ärgere mich, dass ich den erst jetzt gekauft habe. :denk

  • Danke erstmal !!!
    Mit dem Wagenheber ist ne gute Idee . Wenn man mit Spannweiten arbeiten würde der Ständer sicher nach vorne kippeln wollen .

  • Hallo

    Dieses Thema ist ja schon etwas alt aber ich versuchs mal. Ich bin im Forum auf diesen Staender gestossen und habe eine Frage. Ich will den fuer die Shiver 900 kaufen und moechte wissen ob der voll funktionsfaehig geliefert wird? Will sagen sind die Loecher fuer die Sicherungssplinte in den Bolzen schon passend gebohrt oder muss ich das selber Machen?

  • Hallo,


    besitze zwar keinen Werner Zentralständer, jedoch denke ich,

    dass diese Modellspezifisch angefertigt werden.

    Sprich' das Loch für den Splint exakt an der Stelle gebohrt ist,

    wo es für z.B. die Shiver sein sollte.


    Holst Du Dir hingegen einen gebrauchten aus der Bucht,

    musst Du dieses Loch eben selbst bohren/anpassen.


    Vom kaufmännischen Gesichtspunkt her eine fast perfekte Lösung.


    Grüße Stephan

  • Ich habe einen Wernerständer (damals neu) .

    Bei den Bolzen muss du nur für die Sicherungssplinte die Bohrung selber machen.

    Der Stahl ist recht weich und man bekommt das super mit nem Akkuschrauber und einem 4mm-Stahlbohrer im Schraubstock hin.

    Die Bolzen werden mit dem passenden Durchmesser (Modellabhängig) für die Schwinge geliefert.

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch