Motor-Öl Caponord Bj 2015.

  • Hallo an die Aprillia gemeinde,


    hier meine Frage welche Erfahrungen habt Ihr mit Motor-Öl für die Caponord von Bj 2015.
    Ich habe 2 zur Auswahl Motor-Öl Motul und Agip-Eni 15-50.
    Hier stellt sich für mich welches ist das bessere der Beiden Öle :jop .


    Vorab Danke für die schellen Antworten :heil .


    Mit einen Gruß aus Alpen
    Frank

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hey
    Das sind Beides super gute Öle , die im Aprilia-Forum immer wieder genannt werden.
    Allerdings immer bei den etwas älteren Modellen wird Motul genannt und gerne genommen.
    Ich hab seit jeh das Shell Advance Ultra 4T 15W-50 in meiner Tuono-RP und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Ich denke , alle diese Öle sind auf einem hohen Qualitätsniveau und für uns Straßenräuber (Fahrer) mehr als ausreichend.
    Unterschiede ?
    Ich würde fast behaupten, das kommt alles aus dem gleichen Hahn aus einer großen Raffinerie und wird entsprechend etikettiert. ;)
    Meine Meinung:
    1. Immer erst das Öl warm fahren.
    2. Lieber einmal mehr Öl wechseln
    3. auf den richtigen Füllstand achten , dabei ist es wichtig im richtigen Moment den Stand zu betrachten. (Motor an oder aus und warm oder kalt)
    Dann sollte ein Getriebe oder Motor-Schaden durch das Öl nicht vorkommen und der Mortor eine lange Lebenserwartung haben.

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Hallo,


    vorab danke für die Info, was auch alles super Erklärt ist von dir :heil .
    Ich hatte auch mal eine RP die ich mit 86000km verkauft habe und die Läuft immer noch, da auch ich immer das ÖL zum Jahreswechsel gewechselt habe und dabei
    war mir die Kilometerleistung egal ob ich 2000km oder mal 5000km gefahren bin.
    Ich habe immer für mich gesagt, so ein Bike muss man wie ein Torbo fahren, das heißt Warm fahren sowie auch runter Fahren.
    Wenn ich es manchmal sehe das die Bikes mit Vollgas gejagt werden (Autobahn) und dann an der nächsten Ampel stehen mit Stautemperatur was für einen Motor auch nicht wirklich das Beste ist.
    Du hast in gewisser weise auch bestimmt Recht mit der Aussage, das in dem Segment das ÖL mehr wie gut ist, aber ich kenne das von meinen MV´s , da war es auch schonmal
    sehr unterschiedlich welches ich da drin gefahren bin (Agib-Eni oder Motorex) das hast du auch schon mal gut gemerkt deswegen auch meine Frage.


    Nochmals Danke für die Info.


    Gruß
    Frank :wink

  • Servus


    ich muß mal da ein kleines Zwischentönchen loslassen.
    Ich empfehle wirklich die vorgeschriebenen Viskositäten einzuhalten
    Klar kommt die Pampe alles aus der Raffinerie jedoch werden die Grundöle danach veredelt
    mit Zusätzen ( Aditive ) und dadurch wird das Öl erst zu dem Hochleistungsprodukt.


    Gerade wer gerne die Leistung abfordert sollte mit unseren Highendbikes das beachten.
    Ein zu dünnflüssiges Öl kann im warsten Sinne davonlaufen und zu wenig Lagerdruck aufbauen
    mit den Folgen eines Lagerschadens oder Auswaschungen. Eine zu niedrige Viskosität bei hoher Temperatur
    einen Filmriss und Fresser durch trocken laufen


    Wer also bei unseren Bella am Öl spart spart am falschen Fleck


    Beides konnte man hier schon oft genug nachlesen wo sogar Händler bei der Mana
    ein hochqualitatives Öl einfüllten aber mit der falschen Viskosität die Folgen der
    Pleuellagerschäden wurden hier ja ausreichend diskutiert.


    Wenn zwei Öle zugelassen sind dann eines von beiden jedoch keine Pampe mit
    vergleichbaren Werten... Aprilia hat sich mit den Ölen schon was dabei gedacht
    und heutige Motorenhersteller gehen sogar soweit das mit nur bestimmten Ölen
    eine Garantie abgegeben wird. Fährt man Baumarktöl mit der gleichen Viskosität
    kann man Pech haben und auf den Schaden sitzen bleiben.



    Gruß


    Manni :wink

  • Ein gutes Öl in der Nennviskosität, jährlich gewechselt ist mein Favourit, da ist es egal welches Markenprodukt man nimmt.
    Das hat mit Reinheit und Additivierung zu tun unter anderem. Markenöl sollte es sein und wenn man deutsch "gebranded" aus derselben Küche nimmt stimmt auch das Gewissen: Liqui Molly z.B.
    Wenn man eine geänderte Grundcharakteristik beim Öl wählt, sollte man wissen was man macht und das kann in der Tat besser sein. Ich würde die Empfehlung aber motor- und fahrerabhängig machen.
    Ideale können gewählt werden aus:
    2Zyl. stadtverkehr 10 Monate
    Stadtverkehr 12Monate
    Viel Autobahn 10 Monate oder 12
    Drehzahlbegrenzer 10oder 12
    Max 6000 rpm 10 oder12
    Wheeliefahrer kalt oder warm.


    Bei deiner Beschreibung würde ich sagen: Nur zu, beide werden sich in der Laufleistung Deines Motors nicht unterscheiden. Da gibt es kein besser so wie ich das rauslese. Preislich vielleicht?


  • Hallo Manni,


    danke für die schöne Erklärung von dir zum Thema ÖL :heil .
    Aber sei beruhigt ich nehme immer nur das was man mir hierzu in fielt (Werksangaben / Garantie) um jegliche Schäden am Motor zu vermeiden und auszuschließen.
    Ich habe auch bei meinen MV´s immer nur das genommen was der Hersteller angeben hat mit der passenden Zulassung der Öle, und bin damit immer gut gefahren :) .


    Mit einen Gruß aus Alpen
    Frank :wink


  • Hallo Dinoz,


    auch dir danke für deine Info.
    Hierzu kann ich nur sagen das ich nicht nach dem Preis ÖL Kaufe, sondern das was für den Motor gut ist ;) .
    Wenn man Überlegt was das ÖL kostet und dann mal den Preis vom ÖL durch die Fahrkilometer teilt, ist der Preis doch nebensächlich oder.


    Gruß
    Frank :wink

  • Ich wollte mit dem "alles aus einem Hahn" nicht sagen , das die Viskosität wumpe ist....aber 15W50 von Agip,Motul,und Shell und auch alle Anderen kommen im Grunde aus einem Hahn und werden nur durch Additiven der entsprechenden Firmen leicht den verschiedenen Motoranfordeungen hinzu gegeben.
    Welches nun wirklich auf dein Motorrad als das absolute Öl ist, wird hier niemand beantworten können.
    Offtopic on....
    Ich hab schon mal irgendwo geschrieben , daß eine "Ap- Vertragswerkstatt" mir trotz des Hinweises aus 15w50 sein Haus-Wald und Wiesen-Öl 10W40 in die Shiver gekippt hat.
    Das ich dadurch kaum noch den Leerlauf rein bekommen konnte , hat diesen Werkstattshampelmann in Bremerhaven nicht interessiert.
    Daraufhin hat mich seine Rechnung auch nicht interessiert... nur wenn er diese Suppe auf seine Kosten incl. Filter und Motorspühlung tauscht , währe ich bereit gewesen ... Ende vom Lied.
    Wie die Sache aus gegangen ist , sprengt hier den Rahmen.
    Eine andere Werkstatt in Ostrhauderfehn hat dann den Job richtig gemacht. Ein echter Unterschied.
    offtopic off

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Hallo Frank, das ist der Fehler. Kauf Dein Markenöl in der richtigen Viskosität zum besten Preis. Dein Motor wird Dir nix anderes raten... ;)



    Dinoz


    Der mit der Schwatten tanzt.

  • Hallo zusammen,


    Habe mich jetzt entschieden zum Thema Öl.
    Ich werde mal das Öl von Agib ausprobieren ln meiner
    Diva und werde mal berichten wie es sich macht zum Thema Schaltung und Motor .


    Hier noch zum Schluss danke für Informationen
    Zum Thema Öl.


    Gruß
    Frank

  • Hallo,


    ich empfehle Motul 10W40 5100, nimmt auch meine Aprilia Werkstatt
    ABER sollte man in der Garantiezeit nicht nicht in der Aprilai Werkstatt machen lassen.
    Müsste ich 4 Jahre hin


    Gruß Rüdi

    Aprilia Caponord 1200 TP
    Aprilia RSV Tuono 1000 R V2


    Es war einmal:
    Yamaha IT 250
    BMW R1200R
    Aprilia Dorsoduro 1.2 15er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 1.2 11er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 750 SM
    Belgarda TT600E
    BMW R1200R ( schwarz )
    Belgarda BT 1100 Bulldog
    Yamaha IT 250
    Yamaha DT175MX 1982er
    Yamaha DT175MX 1981er
    Belgarda TT 600 S
    2X Yamaha YZ125LC
    Yamaha XT550
    Yamaha YZ250LC
    Yamaha XT600Z 1VJ Tenere
    Yamaha TT350
    Yamaha IT175
    Yamaha DT400MX
    Yamaha DT175MX
    Yamaha DT250MX
    Yamaha DT80LC II

  • Servus,


    vorgeschrieben ist laut Werkstatthandbuch 15W/50,


    jetzt frage ich mich warum soll ich dann 10W40 einfüllen?


    Mein Öl bleibt immer eine Saison drin und wird im Frühjahr zum beginn gewechselt, fahre zur Zeit so 7-8000 Km.


    Was sollen da Experimente die eher mehr Schaden können!


    Warum füllt eine Aprilia Werkstatt ein anderes Öl ein?

  • Hallo,


    die Spezifikation muss stimmen, ob 10W40 oder 15/50 ist total egal, bei keinem der beiden bekommst einen Motorschaden.
    Meine Werkstatt füllt mein 10W40 ein, gleiches Öl habe ich schon immer in meinen BMW Modellen gefahren.
    Es sollte auch nur ein teilsynthetisches sein, dass 5100er gibt es in 10W40 und 15W50.


    Dein Werkstatthandbuch, ist dies direkt von Aprilia ?


    Im offiziellen Aprilia Wekstattheft wird folgendes empfohlen ( nicht vorgeschrieben )


    ENI i-RIDE PG 15W-50 / Markenöle mit den Spezifikationen API SJ, JASO MA - ACEA A3 - JASO MA2 konformen oder höheren Leistungen verwenden.


    AGIP CHAIN LUBE SPRAY Spray-Schmierfett
    Von welchem Hersteller ist dein Kettenfett, auch von AGIP ?


    Gruß Rüdi

    Aprilia Caponord 1200 TP
    Aprilia RSV Tuono 1000 R V2


    Es war einmal:
    Yamaha IT 250
    BMW R1200R
    Aprilia Dorsoduro 1.2 15er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 1.2 11er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 750 SM
    Belgarda TT600E
    BMW R1200R ( schwarz )
    Belgarda BT 1100 Bulldog
    Yamaha IT 250
    Yamaha DT175MX 1982er
    Yamaha DT175MX 1981er
    Belgarda TT 600 S
    2X Yamaha YZ125LC
    Yamaha XT550
    Yamaha YZ250LC
    Yamaha XT600Z 1VJ Tenere
    Yamaha TT350
    Yamaha IT175
    Yamaha DT400MX
    Yamaha DT175MX
    Yamaha DT250MX
    Yamaha DT80LC II

  • Wär mir zu riskant... 10/40 is' dünner als 15/50er. Da hätte ich Respekt vor einem Schmierfilmriss bei hohen Temperaturen.
    Viskositäten bei 100°C:
    SAE 40:
    12,5 mm²/s
    SAE 50:
    16,3 mm²/s
    Na gut, sooo groß is' der Unterschied nich', aber wenn mal die Temperaturleuchte angeht, wird es diesmal wirklich eng...

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

    Einmal editiert, zuletzt von miele ()

  • Hallo,


    die Spezifikation muss stimmen, ob 10W40 oder 15/50 ist total egal, bei keinem der beiden bekommst einen Motorschaden......


    ... ich gebe dir in diesem Fall recht.
    einen Motorschaden bekommt man nicht... ich bekomme beim 10W40 nähmlich kaum einen Gang rein ohne mir den Fuß zu brechen...
    ergo: fahre ich nicht....
    das hatte mir mal meine AP-Werkstatt nach der 1000'der Inspektion eingeflößt
    kaum war 15W50 drin flutschen alle Gänge spielend... und dann liegt es nicht am Öl? :hihi

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Servus


    Die Erklärung ist ganz einfach


    Es gibt halt leider Vollhonks die vom Warmfahren eines Motors nichts gehört haben.
    Aprilia hatte am Anfang deswegen mit den RSV4 Motoren Ihre Probleme.
    Wenn der Motor im kalten Zustand zu hoch gedreht wird verkraftet das ein 10 W Öl besser als ein 15 W
    das ist der Grund.


    Also hat Aprilia auf Nummer Sicher das Öl geändert.


    Gruß


    Manni

  • Mal vor dem theoretischen Auge, oder auch "laut gedacht" :denk


    Das 10ér ist dünner als 15´er Öl im kalten Zustand (-18°) . Richtig ?
    Die andere Zahl besagt , wie dünn es im heißen Zustatnd (99°) ist. Auch Richtig?
    Dann ist also ein 10W40 im kalten Zustand etwas motorfreundlicher als ein 15w50 , weil es geschmeidiger ist.
    Ist das 10w40warm gefahren , dann ist es dünner als das 15w50. Richtig ?
    Und darum reißen die Molekülketten eher ... nun hab ich es auch mal gerafft... :peace

    ...und Moin...
    Kai der Ammerländer


    WARNUNG: Beiträge dieses Benutzers können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen und Erdnüssen enthalten ... :aetsch

  • Moin,


    der ein oder andere hier hat auch bestimmt Angst in den Keller zu gehen :-)


    Warum sollte ich mir Gedanken machen, habe doch 4 Jahre Garantie und lasse die Inspektionen immer von
    meiner Aprilia Werkstatt machen. Diese füllt 10W40 ein, aus und gut, alles andere ist mir egal.


    Schalten lässt sich meine Caponord weich wie Butter.


    Preisunterschied zwischen 10W40 und 15W50 gibt es keinen, zumindest nicht bei MOTUL.


    Habe gerade mit der Aprilia Werkstatt gesprochen, sie füllen MOTUL 10W40 / 5100 ein.


    Ich werde mich auch nicht weiter an dieser ewigen, in allen Foren, Diskussionen beteiligen, soll jeder fahren was er für richtig hält


    Gruß Rüdi

    Aprilia Caponord 1200 TP
    Aprilia RSV Tuono 1000 R V2


    Es war einmal:
    Yamaha IT 250
    BMW R1200R
    Aprilia Dorsoduro 1.2 15er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 1.2 11er ABS/ATC
    Aprilia Dorsoduro 750 SM
    Belgarda TT600E
    BMW R1200R ( schwarz )
    Belgarda BT 1100 Bulldog
    Yamaha IT 250
    Yamaha DT175MX 1982er
    Yamaha DT175MX 1981er
    Belgarda TT 600 S
    2X Yamaha YZ125LC
    Yamaha XT550
    Yamaha YZ250LC
    Yamaha XT600Z 1VJ Tenere
    Yamaha TT350
    Yamaha IT175
    Yamaha DT400MX
    Yamaha DT175MX
    Yamaha DT250MX
    Yamaha DT80LC II

  • Hallo zusammen,


    also nehme ich jetzt lieber ein 15W/50W für meine neue Diva,
    und würde mich dann auch für das Motul 15W-50 5100 4T entscheiden.
    Wie ja auch schon von den einen oder anderen gelesen haben sehr gut ist für die Caponord (Schaltung),
    und sowas wie das Bike vorher warm fahren versteht sich glaub ich von selbst :headshake.


    Wünsche allen Mitgliedern einen schönen Wochenstart :peace


    Gruß
    Frank