Frage zum Fehlercode P0216

  • Zum Ausfall von Brüllja:

    Als erstes ging sie in den Notlauf - das Thema ist ja nichts Neues: nach kurzer Wartezeit sprang sie wieder an, das "Urgent Service" verschwand und die Maschine fuhr die nächsten km Problemlos. Nach dem nächsten Halt sprang sie auch ganz normal wieder an und ging nach ein paar hundert Metern Fahrt ohne Vorankündigung aus. Wieder Meldung "Urgent Service". Einmal sprang sie noch mal an, da war die Meldung weg - ein paar Meter nach dem anfahren ist sie dann wieder abgestorben. Danach ließ sie sich nicht mehr starten.


    Der Fehlerspeicher von Brüllja spuckte aus:

    P0216 - rear cylinder intake manifold valuation error - too high pressure / to MEM


    Kann einer von Euch damit was anfangen? Händler meinte am Telefon, eventuell Druckmesser kaputt - kann aber logischerweise auch erst genaueres sagen, wenn er die Maschine in den Fingern hat.

    Ist das mit überschaubarem finanziellem Rahmen reparabel?


    Hinterher ist man immer schlauer: hätte das löschen des Fehlerspeichers am Tacho das eventuell beseitigen können?


    Danke für Eure Hilfe,

    Bernadette


  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Fehler Schätzung Druck Ansaugstutzen hinterer Zylinder P0216 - Zu hoher Druck/ zu niedriger Druck.

    Fehlerursache

    Es wurde ein erheblicher Unterschied zwischen geschätztem und gemessenem Druck erfasst (zum Beispiel Leitung zwischen Sensor und Drosselkörper vollständig getrennt/ verstopft oder gequetscht).

    Fehlersuche

    Das Pneumatiksystem zwischen Drucksensor und Anschluss zum Ablesen des Druckwertes am Drosselkörper, den Ansaugstutzen auf Schäden und die Sauberkeit des Öffnung

    zum Erfassen des Druckwertes prüfen: Es liegt ein deutlicher Defekt am Ansaug- und Druck-Erfassungssystem vor.


    Soviel mal zur offiziellen Beschreibung, kann dann so manches sein, wenn Du Glück hast dann ist es tatsächlich nur der Sensor....

    Dreht der Motor mit dem Anlasser noch durch?




    Ergänzung: Wenn der Sensor hin ist, dann hätte auch das Löschen nichts gebracht.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Kann einer von Euch damit was anfangen?

    Ja, von den Symptomen her passt das zu einem Ausfall den ein Kollege bei einer gemeinsamen Ausfahrt hatte. Erst Urgent Service, dann zusätzlich Notlauf mit erhöhter Leerlaufdrehzahl (Gasbefehle werden nicht mehr angenommen) und damit war die Fahrt beendet. War dann der hintere Ansaugrohrdrucksensor.


    Zur Diagnose würde ich die beiden Drucksensoren untereinander tauschen, wenn der Fehler dann mit auf den vorderen Zylinder wandert, ist es definitiv der Drucksensor. Kostet 35€ beim Wendel, ist also nicht die Welt.


    Zitat von Shiverina


    Hätte das löschen des Fehlerspeichers am Tacho das eventuell beseitigen können?

    Nein, das Löschen vom Fehlerspeicher am Tacho löscht nur die da gespeicherten Fehlerwerte, das löscht nicht die Fehlerspeicher der ECU und ändert damit soweit mir bekannt garnichts, das hilft nur festzustellen ob Fehler persistent oder intermittierend sind.

  • Sheepy : Danke, das beruhigt mich dann mal vorerst ein wenig...

    igel : ja, Anlasser drehte noch und Motor spuckte, als ob er anspringen wollte. Lief aber nicht an und später kam nur noch ein rattern aus dem Bereich Luftfilter/Tank - Benzinpumpe??? - und ich wollte sie nicht weiter quälen...

  • Du hast ja einen vernünftigen Schrauber, aber ich würde auf jeden Fall neben dem Sensor auch nach dem Ventilspiel kucken lassen und die Kompression messen.

    Ich baue auf Dich und Deine GT, ich will dann bis Ende September ein Foto mit den 100000km.

    .


    nur wo nix mehr tropft is nix mehr drin
    „Wörter sind sehr einfach. Wer kann machen, machen. Wer kann nicht machen, sprechen. Wer kann nicht sprechen, der schreiben“. G.T.

  • Ich baue auf Dich und Deine GT, ich will dann bis Ende September ein Foto mit den 100000km.

    :dup:thumbup:"Run, Forrest, run" (Forrest Gump) :)

  • habe mittlerweile von der (ach so tollen) Versicherung die Mitteilung über den Liefertermin erhalten: 13. September :-o:-o

    Das ist ein Freitag, selbst wenn mein Händler aus lauter Langeweile sofort diagnostizieren kann, bis ev. Ersatzteile eingebaut sind ist die Woche drauf auch rum.

    Ob die vier Interessenten solange warten wollen, ist doch sehr fraglich - die Anfragen lauteten immer "wann kan ich sie holen, wenn ich das Geld gleich mitbringe"=)

    Das richtig ärgerliche ist ja, daß ich für 2.9. nen Termin mit einem Interessenten ausgemacht habe und ich den jetzt absagen kann. Dann hätte ich Brüllja privat verkaufen und für die 900er einen ganz anderen Preis raus handeln können. Bei einer Inzahlungnahme Krieg ich höchstens noch den Händlereinkaufspreis und das Zubehör gar nicht bezahlt!

    igel : bei 100.000km ist eine große Inspektion fällig (incl. Ventile) und die Kosten dafür wollte ich nicht mehr investieren - zumal die Interessenten hauptsächlich aus Osteuropa kommen und die dort ganz andere Preise dafür haben oder es gleich ganz selber machen. Ich habe in den zwei Wochen Tchechien / Slowakei so viele Shiver mit goldenem Rahmen gesehen wie hier nicht in einem Jahr=). Und für diesen Markt ist Brüllja mit dem ganzen Zubehör durchaus interessant. Hoffe ich zumindest...:peinlich

  • Servus Bernadette


    das ist ja mal richtig schei.... gelaufen. Jahrelang ist nichts und nun das


    glaub mir Deine Bella hat eine Seele und ist traurig das Du sie in andere Hände geben willst.


    Sie stellt sich jetzt bockig...:]=)=)


    Ich drück Dir die Daumen das sich alles klärt.:kuss


    Liebe Grüße aus Unterschleißheim


    Manni:wink

  • Neuigkeiten: Brüllja brüllt wieder!!:jubel

    Nachdem sie am Dienstag unversehrt zum Händler geliefert wurde, hat er sich gleich an die Arbeit gemacht: Die Fehlersuche ergab einen defekten Drucksensor und Schlauch am hinteren Zylinder.

    Heute Mittag habe ich sie wieder abgeholt und nach Hause gebracht. Das Zubehör, welches ich übernehmen wollte abgebaut und jetzt steht sie verkaufsfertig in der Garage.


    km-Stand 99766.


    Sollte sie einer der Interessenten mitnehmen: gut!

    Falls nicht: auch gut! Dann wird sie mich noch ein paar mal zur Arbeit tragen, bis die 100.000 voll sind. Verkauft wird sie in jedem Fall!

    Meine großen Touren fahre ich demnächst mit der 900er klick und plötzlich ist alles SEHR entspannt....

    Warum ich mir manchmal das Leben selbst schwer mache???:headshakeSchließlich soll es ja auch andere Leute geben, die zwei Motorräder im Stall haben......:-/


    Euer Mitgefühl tat mir wirklich gut - DANKE :blumen:blumen


  • Na da ist ja das was der Computer ausgespucht hat

    P0216 - rear cylinder intake manifold valuation error - too high pressure / to MEM

    Ja dann auch von deinem Händler bestätigt worden

    einen defekten Drucksensor und Schlauch am hinteren Zylinder.


    -

    Dann wird sie mich noch ein paar mal zur Arbeit tragen, bis die 100.000 voll sind.

    Schön dass du sie weiternutzt um sie doch noch über die imaginäre Ziellinie zu bringen.


    :dup:thumbup: "Run, Forrest, run" (Forrest Gump) :)

    :yeehaa:lol

  • Servus

    Warum ich mir manchmal das Leben selbst schwer mache??? :headshake Schließlich soll es ja auch andere Leute geben, die zwei Motorräder im Stall haben...... :-/


    manches kann sooooo einfach sein....man muß "nur" Geld in die Hand nehmen.=)=)


    Gruß


    Manni:wink

  • In dem Fall liegt es wirklich nicht am Geld, eher eine Erziehungsfrage! Es fiel mir nicht leicht, über meinen Schatten zu springen und etwas Neues zu kaufen, wenn das Alte noch nicht aus dem Haus ist.... Eindeutig Schuld meiner Eltern=) Aber da ich mich seit einiger Zeit darum bemühe, auch mal "Quer" zu denken, muß ich feststellen: momentan tut das sogar richtig gut....:peinlich