Wie hoch ist das Bußgeld in der Schweiz wegen Geschwindigkeitsverstoß?

  • Hallo,


    leider wurde ich letzte Woche in der Schweiz geblitzt. Leider von hinten und vorne! :peinlich
    War leider etwas zu schnell, 17 km/h innerorts...
    Kann mir jemand sagen wie viel das kostet inkl. "Gebühren"? Vor allem wie viel das wird wenn es zu einer Anzeige käme.
    Habe hier z.B. http://www.bussgeldkatalog.ws/schweiz/ einen Link, aber sind das auch die Preise für deutsche Touristen?


    Laut Rechner käme ich dann auf:


    Bei 17 km/h mehr als erlaubt, innerhalb einer geschlossenen Ortschaft,
    müssen Sie 300 bis 2200 Franken (205 bis 1501 Euro) Strafe zahlen.



    Uh mir wird schon ganz anders... :kotz


    Viele Grüße


    Franko


    P.S. Ja, ich war gewarnt und habe es trotzdem gemacht... Aber nur einmal... :peinlich

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Servus


    haben die Schweizer überhaupt ein Abkommen mit Deutschland wegen dem Verstoß ???
    Bin mir da nicht sicher.
    Mit Österreich hat Deutschland eines da ich schon mal eine Strafe nach gesendet bekommen habe.



    Wenn nicht darfst Du nicht mehr in die Schweiz weil Du sonst an der Grenze eine
    Überraschung haben wirst. =)

  • Wenn nicht darfst Du nicht mehr in die Schweiz weil Du sonst an der Grenze eine
    Überraschung haben wirst.

    Bin mir auch nicht sicher, aber die Schweiz kann ich mir eh nicht mehr leisten, wenn es von der Bußgeld Höhe wirklich so kommt! Da bleibe ich lieber freiwillig draußen... ;(

  • Yep, es gibt ein Abkommen mittlerweile.
    Die Geldstrafe richtet sich meisst nach dem Einkommen, je mehr Verdienst desto höher die Strafe.
    Auch wenn Punkte vergeben werden sind diese in Flens registriert, bei einem Fahrverbot gibt es noch ungereimtheiten.
    Ein Bekannter hatte dagegen geklagt, Verfahren läuft noch mit unsicheren Ausgang.


    Drück Dir die Daumen das es gut geht.
    Zahlen wirst du so oder so müssen, da Flens es einzieht, wenn nicht dann wird beim nächsten Scluchtenscheisserbesuch deine Karre beschlagnahmt.


    Ich umfahre immer diese Bergstaaten, im Atlas sind die gar nicht mehr drinn, hab ich ausgeschnitten.
    Bevor die noch einen Cent von mir bekommen diese Halsabschneider sterb ich lieber oder fahre 500 Km Umweg.
    LG
    Harry

  • Ja die Schweiz kann sehr teuer werden. Die rechnen nämlich ab dem 1. KM/H drüber schon ab.


    Um aber sicher zu gehen, würde ich mal einen Rechtsanwalt fragen. Die kennen sich da sehr gut aus. Dann biste auf der sicheren Seite.


    Ich kann zwar nicht über die Schweiz was sagen, aber über Italien. Da sind aber die Rechte bissl anders.


    Wenn du aber nicht zahlst, dann meide die Schweiz die nächsten paar Jahre.


    MfG Michl

    Kopfkratzen ist kein Anzeichen für eine Hirnfunktion.

  • So weit ich weiss gibt es kein ratifiziertes Rechtshilfeabkommen zwischen D und CH. D.h. es kann zwar passieren, dass du ein freundliches Schreiben bekommst und aufgefordert wirst Unmengen an Geld zu zahlen aber passieren kann dir wohl erst etwas wenn du wieder in die Schweiz einreisen willst und sie dich zufällig an der Grenze bzw. in der Schweiz anhalten.


    Alle Angaben ohne Gewähr :) Wenn du wirklich einen Brief bekommst, lass dich einfach von einem Rechtsanwalt beraten.

  • ob abkommen oder nicht kann ich dir nicht sagen.. wurde noch nie geblitzt im schwarzwald :D
    aber wenn sie dir 17kmh nach abzug von toleranz anlasten wirds teuer.. ab 15kmh innerorts kriegst ne anzeige inkl verfahrenkosten und all dem spass. was es dann genau kostet variert, wie schon gesagt nach einkommen.


    für alle die inne schweiz kommen..
    innerots nicht mehr als 15kmh drüber. ausserorts nicht mehr als 20kmh und autobahn nicht mehr als 25kmh.. dann gibts nur bussgeld von ca 200€ :D:wand

  • Vor 2 Jahren 1000 EUR bezahlt aber Vorsicht da kamen 3 Rechnungen von ungefähr 300 Euro immer 3 Wochen nach dem ich die Rechnung bezahlt habe. Hätte ich das gewusst hätte ich nicht bezahlt und fahrverbot in der schweiz habe ich auch bekommen .der Anwalt meinte auch ich brauche nicht zu zahlen aber die Polizei würde trotzdem nachhause kommen ,darauf hatte ich keine Lust und in der schweiz fahre ich sowie so nicht mehr .die sind für mich ge....

  • Schon mal danke für die Antworten. Aber so ganz eindeutig ist das anscheinend nicht, was da auf mich zukommen wird.
    Naja, dann warte ich mal auf das Schreiben und ess noch ein Stück Toblerone! ;)

  • Hi Franco,


    die Konstellation ist bei mir wahrscheinlich eine andere, aber das ist mir im Frühjahr passiert.


    Stadtautobahn Luzern, Tempo 100 ist erlaubt


    PkW mit Hänger (Hänger ist in D für 100 km/h) zugelassen, mit 102 km/h geblitzt, das war der Hinweg.


    Auf dem Rückweg, 1 1/2 Wochen später, in der gleichen Gegend mit 96 km/ h geblitzt.


    Ergebnis: 150 Euro für die Hinfahrt
    100 Euro für die Rückfahrt.


    Die Schweizer, wie auch einige andere Mitteleuropäer, interessiert unsere 100 km Zulassung nicht, in der Schweiz gilt für ein solches Gesapann Tempo 80.


    Da ich jetzt in den Sommerferien nochmal durch die Schweiz wollte, habe ich halt bezahlt.


    Das wars aber jetzt auch mit den Eidgenossen :ddown


    HbG


    Ulli

  • Ich war vor 4 Jahren Außerorts 21 Km/h zu schnell
    Es gilt überall 80 / ich hatte 101


    650€ :bier




    BY the way:
    Meine Frau hatte sich den Finger in der Schweiz gebrochen
    Medizinische Versorgung in der Handchirurgie in Luzern war Top
    Aber meine Frau hatte Ihre versicherten Karte nicht dabei und ich musste deshalb
    4000€ Sicherheitsdeposit leisten, ohne Kreditkarte keine Change
    Und Ich hab Parkgebühren bezahlen müssen weil ich 10 Min auf dem Notaufnahmeparkplatz gestanden hab


    die Blitzen übrigen schon ab 2 Km/h zu schnell




  • Franco, Junge jeder weiß doch das die Schweiz da keinen Spaß versteht. Ich glaube die Schweiz ist der einzige Ort wo ist mich so was von an die Regeln halte =) .
    Deswegen fahr ich nach Möglichkeit nur Autobahn in diesem Land und dann noch 10 drunter!

  • Franco, Junge jeder weiß doch das die Schweiz da keinen Spaß versteht. Ich glaube die Schweiz ist der einzige Ort wo ist mich so was von an die Regeln halte .
    Deswegen fahr ich nach Möglichkeit nur Autobahn in diesem Land und dann noch 10 drunter!

    Ja Yamraptor, ich weiss!:peinlich Das ist somit mein Lehrgeld. In dem Moment habe ich halt überhaupt nicht daran gedacht. Das war der erste, schöne Pass den wir gefahren sind. Die Strecke war so schön, das Navi hat genervt und die Vorfreude auf das Hotel riesig...
    Da ich auch noch davor gewarnt wurde, mehrmals, habe ich auch noch gelernt auf das zu hören was andere mir sagen! ;)
    Hoffe die Lektion hält lange an, aber ich denke da werden sich die Schweizer schon was einfallen lassen und mit dem Bußgeld wird das sicher lange, lange in Erinnerung bleiben...

  • So, mittlerweile ist der Bescheid gekommen. Rechtzeitig zu Weihnachten!


    Nur mal zur Info für Schweizurlauber: Innerorts 50km/h erlaubt mit 79 km/h nach Abzug von 5km/h Toleranz geblitzt worden. (War eine Landstrasse die an drei Hütten vorbei ging...)
    Kosten 1045 CHF
    Zwei Jahre Bewährungsfrist und bei einem weiteren Verstoß in der Zeit erfolgt eine weitere Geldstrafe von 20 Tagessätzen a 50 CHF!


    Also nicht nachmachen!!! :-)
    Andere Länder haben auch schöne Straßen!

  • Aber im ernst das zahlst du doch jetzt nicht freiwillig und schon gar nicht ohne Konsultation eines Rechtsbeistandes?


    Das hätte ich wohl besser mal machen sollen! Wollte das nur schnell abschließen und war froh kein Fahrverbot zu bekommen. Tja und dann?


    Ca. 2 Wochen nach dem ich das Bußgeld bezahlt hatte, kam noch ein Brief aus der Schweiz. Die Geschwindigkeit war so hoch, dass nun ein Administrativverfahren gegen mich eröffnet wird. Nun ja, was soll ich sagen. Waren dann noch einmal 250 CHF und 4 Monate Fahrverbot in der Schweiz.


    Das finde ich nun mal echt Abzocke! Zwei mal Zahlen für das gleiche Vergehen und dann auch noch so abgestimmt, dass das zweite Schreiben erst nach dem Bezahlen eintrifft! Zufall? Glaube ich nicht!


    Nun gut, bin selber Schuld und ja auch eindringlichst gewarnt worden. Aber jeden anderen in der Lage kann ich nur empfehlen, an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten und im Fall der Fälle sich echt beraten lassen und nicht einschüchtern lassen, wenn die lokale Polizei anruft/vorbei kommt/auf der Arbeit anruft/ etc. :-)
    Oder gar nicht bezahlen... ?(:zZzZ


    So jetzt ess ich erst mal ein Stück Toblerone! :kotz:italia