Erfahrungen mit Calimoto und Fragen dazu

  • Guten Abend zusammen,


    ich hab aktuell mit dem Handy und Calimoto das Problem, dass mir der USB Anschluss am Handy (ich versorge das Handy mit einem 12V-

    Boarddosen - USB Adapter) abvibriert wurde.

    Stürzt jetzt bei allen Möglichen Situationen ab.


    Zudem ist das Handy in so einer Handyhülle am Lenker untergebracht, dass hat dann bei der Hitze aufgrund zu hoher Temperaturen im Innenraum dazu geführt dass nicht geladen werden konnte.


    Das wahre ist es für mich so leider nicht, da bin ich noch am knobeln was am sinnigsten ist.


    Sehe grad den USB Anschluss am handy als größeres Problem an, dass wird immer wieder so passieren wenn das Kabel dranhängt denke ich.

    Hab schon einen größeren Bogen und ohne Zug angeschlossen, hat leider auch nicht geholfen.


    Hmmmm, schau mir nochmal den SP-Moto Halter genauer an, hab ich an einem geparkten Bike gesehen.

    Wäre optisch genau mein Ding, evtl. noch ein Handy mit Wireless Laden dazu....


    Dann kann ich mir aber auch gleich ein Navi dafür kaufen:/

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Es gibt ja auch Adapter fürs Kabellose laden...
    Vlt wäre das was für dich....


    Ich hab auch ne Tasche am Lenker. Da passt HAndy und dahinter die Induktionspowerbank rein - funzt top und hält so zwei Tage am Stück...


    VG Phil

  • Ich hab so ne Handytasche von Givi - die ist zugegeben etwas größer...
    Geht dann aber halt auch problmelos bei Regen
    HAb mein Handy und die Powerbank zum Testen mitgenommen - hat beides reingepasst - TipTop...
    Mein Apfelphone hat das Induktionsladen schon an Board und die Powerbank ist glaub ne 8.000er oder 10.000er.
    Wie gesagt wenn Dein Handy das nicht hat - es gibt Adapter die steckst in die Ladebuchse. Hab ich mit meinem alten Handy auch so gemacht...


    Härtetest - weil vergessen zu laden - war in den Dolomiten - 2 Tage.
    Hab da immer das Climoto angehabt, Blitzer App und manchmal bissl Musik.


    VG Phil

  • hm, danke für die Info.


    Mal sehen....ist für mich jetzt nicht soooo wichtig.

    Bin der Feierabend und WE Fahrer rund um den Wohnort.


    Fand nur Calimoto so interessant, was das alles so an Wegen findet :-/

  • Wir kommen zwar vom Thema ab ... :egal


    Ich nutze ja auch seit zwei Jahren CALIMOTO und habe damit schon 13.000km zurückgelegt. Bei meinem Hdy ist keinerlei Schaden an der microUSB-Buchse.

    Bilder sind in dem >Navihalterung an Lenkerbrücke Beitrag #31

    und die aktuelle Version in >Beitrag #38

    Dort auf einem Foto sieht man wie ich das Anschlußkabel mit einem kleinen Klettband nochmals abgefangen habe, damit es keinen Vibrationsschaden gibt.

  • calimoto werde ich mir auch mal angucken. Hab zwar gehört, dass die extra moped-navis besser sein sollen, aber glaub ich nicht wirklich... Bzw. gibt es technisch gesehen für mich kein Grund, warum die besser navigieren sollen...

  • Nun sind wir ja bei Thema Handyhalterung
    (habe ich nur eingefügt, damit man es bei einer Suche auch findet)


    Ich persönlich mag die "Gummiring"-Halterung nicht.

    Sehr ähnlich meinem Halter ist ein andere bei Amazon.de

    >FYLINA Anti Shake Handyhalterung Handy 360° Verstellbarer Schwarz (Affiliate-Link)


    navigiert ihr mit dem Handy im hoch oder im queerformat?

    Wie du auf den Fotos im verlinkten Beitrag sehen kannst, nun im Querformat.

  • Allerdings nur für die A nach B Navigation....

    Verstehe ich nicht.
    Hatte letztes Jahr und natürlich auch dieses Jahr, die Tour beim Forumstreffen geplant und gefahren. :]

    Sind 350 bis 400km. Aber das betrifft ja CALIMOTO und sollte evtl. dann in einem separaten Thema beschrieben werden oder in dem >Calimoto - meine Erfahrungen

    Bei Fragen zu CALIMOTO helfe ich gerne, habe damit schon über 13.000km "navigiert und getrackt" - will kein separates Navi mehr.

  • Verstehe ich nicht.
    Hatte letztes Jahr und natürlich auch dieses Jahr, die Tour beim Forumstreffen geplant und gefahren. :]

    Sind 350 bis 400km. Aber das betrifft ja CALIMOTO und sollte evtl. dann in einem separaten Thema beschrieben werden oder in dem >Calimoto - meine Erfahrungen

    Bei Fragen zu CALIMOTO helfe ich gerne, habe damit schon über 13.000km "navigiert und getrackt" - will kein separates Navi mehr.

    Bin etwas Altmodisch, schaue mir lieber die Strecken, die ich fahren möchte vorher auf der Karte an und dann los....

    Ohne Navi.....;)

  • Grefay Handyhalterung Edelstahl Motorrad Halterung PB04 (Affiliate-Link)Auch nicht die schlechteste Idee :)


    Bin gestern wieder mal unterwegs gewesen, und irgendwie hat mein GPS nicht mehr funktioniert.

    Ich stand mit dem Bike im tiefsten Bayrischen Wald und Calimoto war noch Kilometerweit wo anders =)

    Das hat sich überhaupt nicht mehr eingekriegt und ich bin dann Frei Schnauze gefahren.


    Hab mir jetzt mal sowas bei Amazon für die Handyhalterung bestellt:


    Werde mal berichten, wie es damit läuft.


    Was ich aber auch jetzt schon feststellen musste, ich habe so einen "USB Zigaretteanzünder" Adapter für's Handy vom Lidl angeschafft.

    Der bringt es leider nicht, trotz vollem! Handy und permanenter Verbindung ist das Handy nach gut 4 Stunden leer.


    Entweder ist der Defekt oder die Angaben zu dem Teil sind einfach nur schrott.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Handy beim Navigieren mehr als 2A zieht.


    Angeblich ist der Output 2,5A bei 5V.

    Sehe aber am Teil eine Input Angabe von 12/24V 1,5A ....ähhh....wie wollen da 2,5A rauskommen :iiiih

    Steh grad auf dem Schlauch.

  • Solche Adapter hatte ich auch schon, hatte dann drei verschiedene bis einer funktionierte. Deswegen habe ich an meiner jetzigen Shiver gleich eine USB-Steckdose verbaut und nicht wieder "den Zigarettenanzünder" von Louis.

  • Ich habe Calimoto jetzt erfolgreich beim Z-Treffen eingesetzt, wo ich der Roadcaptain unseres Stammtisches war.

    Auf dem Hin- und Rückweg haben wir, um zügig voran zu kommen, die Option „Bundesstraßen“ genommen. Die Streckenführung war abwechslungsreich und wir waren schnell unterwegs. Leider berücksichtigt Calimoto, im Gegensatz zu Google-Maps, keine Baustellen und ich habe noch keine befriedigende Lösung zur Umfahrung dieser gefunden. Das ist für mich eine riesengroße Schwäche.

    Leider kann Calimoto offline nur kurvenreiche Strecken planen und war beim Abkommen von diesen etwas störrisch. Da es in Thüringen und Hessen große Funklöcher gibt, war das nicht unproblematisch.

    Meine USB-Steckdose von SW-Motech tut eifrig ihren Dienst und lädt mein Handy zuverlässig.

    Mein Fazit: trotz der angesprochenen Mängel ist Calimoto für mich momentan die beste Lösung und ich werde es weiterhin eifrig nutzen.

  • hi ute,

    ich werde es wohl auch beim testen selbst rausfinden, aber kannst du (oder jeder der sich angesprochen fühlt)0 mir aus deiner Sicht sagen, was die Vorteile von Calimoto gegenüber der kurviger app ist?


    Nebenbei - gibt es sonst noch gute Alternativen außer calimoto oder kurviger app?


    Eigentlich suche ich genau das, was ich (zumindest am PC) bei kurviger.de bekomme...Halt nur als Handyapp mit einer guten Navigation...

    Kosten für App sind dabei für mich erstmal nebensächlich. Ist ja letzendlich alles günstiger als ein extra Navi und dazu imo auch noch viel praktischer, nicht noch nen zweites Gerät mit rumzuschleppen...

  • Dann will ich auch mal mein Senf bezüglich Calimoto beitragen.


    Bin jetzt einige Tausend Kilometer damit gefahren und finde es nach wie vor als Gesamtpaket ziemlich genial.

    Die Planung am PC ist einfach und die Routen sind dann auch sofort am Handy - find ich klasse!
    Auch am Handy planen geht, mit entsprechendem Empfang, prima.

    Die Option Rundtour und Himmelsrichtung hat mich auch schon an tolle Ecken gebracht.
    Anzeige aufm Handy, falls gewünscht ist top, Ansagen aufs Ohr kommen Präzise und rechtzeitig.


    Paar Kritikpunkte fallen mir aber dennoch immer wieder mal auf...


    Kartenmaterial - zum Planen:

    - allgemein - hier fand ich das MAterial von MotoPlaner (war wohl google maps) deutlich ansehnlicher, vorallem auch weil man mal in die Satellitenansicht wechseln konnte - weis nicht warum, aber das vermisse ich einfach.


    - Staus, Sperrungen usw. sind nirgends berücksichtig - dies wäre super, aber für micht erstmal kein Muss.

    Komisch finde ich, dass manche Adressen am PC gefunden werden, aber aufm Smartphone nicht (Apfl Nutzer)

    So z.B. Kloster Rohr - am PC sofort da, am Apfl Telefon - keine Adresse gefunden. Dabei wäre es für mich grad umgekehrt wichtiger, da ich am Handy länger brauch um ne Adresse genau rauszufinden.


    Navigation:

    - grad im "High-Tech-Land" (Zitat igel) gibts soooo oft Probleme mit der Internetverbindung (gilt nicht nur für BaWü) und mal eben eine Baustelle oder eine Sperrung umfahren, kann echt zum Highlight werden. Denn die Berechnung kann dann schon mal ne Weile dauern....
    Und mal eben schauen in welche Richtung man Alternativ fährt, ist dann leider auch nicht drin.

    Hier wäre eine offline Karte (gerne auch zum Auswählen für welche Länder) absolut sinnvoll, eigentlich ein Muss.

    Da habe ich neulich im Schwarzwald und den Vogesen bald n Anfall bekommen - achwas mehrere Anfälle!

    Dies war z.B. in Südtirol nie ein Thema - da gabs gefühlt in jeder Pampa LTE - aber anderes Thema...


    Ansonsten sind es ein paar persönliche Animositäten bei der Bedienbarkeit - aber hier kann man es eh nie für alle recht machen.
    Ist auch alles nix soooo schlimmes.


    Trotz dieser paar Kritikpunkte ist und bleibt Calimoto für mich momentan definitiv die erste und beste Wahl.
    Ein festes Navi kommt mir glaub nicht mehr in die Tüte - schon allein wegen der einfacheren Bedienung am Handy

    Die Kosten finde ich auch ok - grad im Vergleich zu einem festen Navi - wo man meist auch nur ein paar JAhre Support und aktuelle KArten bekommt...


    VG Phil

  • Navigation:

    - grad im "High-Tech-Land" (Zitat igel) gibts soooo oft Probleme mit der Internetverbindung (gilt nicht nur für BaWü) und mal eben eine Baustelle oder eine Sperrung umfahren, kann echt zum Highlight werden. Denn die Berechnung kann dann schon mal ne Weile dauern....

    Habe dies bisher in Hessen nicht so wirklich gemerkt. :)

    Zitat

    Bisher sind nach Angaben des Landes 98 Prozent der hessischen Haushalte an das 4G-LTE-Netz angeschlossen. Das sei die drittbeste Versorgung unter den deutschen Flächenländern, teilte Al-Wazir mit.

    Zitat aus > Hessenschau/mex 15.08.2018

  • Ich Flachländer 🤣🤣🤣


    Stand ein paar mal mit Edge und 2 Strichen da...

    Da musste ich dann mitm Igel per guter alter sms kommunizieren...