Zukunft von Aprilia

  • Hallo an Alle,da ich noch nicht solange bei eurer Apriliaseite angemeldet bin, habe ich mir mal etwas die älteren Seiten angeschaut :denk Jan. 2011 wurde ja heftig mit Messer und Hacke über die Zukunft von Aprilia unter der Herrschaft von Piaggio gestritten,starker Tobak, es hat bisweilen sogar untereinander bei euch geraucht ?( Dafür sind die Foren ja auch da.Nur es ist seit her ein Jahr vergangen und der Grund warum ich die ollen Kamellen wieder aus buddel ist der soll ich oder auch andere die mit dem Gedanken spielen sich eine Aprilia Mana oder ein anderes Modell zulegen möchten, überhaupt noch weiter Geadanken daran verschwenden ? ?( Helft mir bitte die Zweifel etwas zu zerstreuen :P für und wieder? Danke


    Ciao opada

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Hallo opada,


    lass doch einfach den Bauch entscheiden :wink


    Fahr die Mana einfach mal und vergleichbare Mitwettbewerber, wenn geht an ein und dem selben Tag und entscheide dann.
    Die Antriebseinheit der Mana wird ja auch in der GileraGP800 und im neuen Aprilia SRV Roller verbaut, also Teilemäßig sollte man versorgt sein auch für die nächsten Jahre.


    vielleicht ist da ja ein Termin in deiner Nähe?: http://www.aprilia.de/pages/events/3666/MotoLiveTour-2012/


    Gruß Christian

  • Hallo,


    lass doch den Bauch entscheiden :thumbsup:


    fahr die Mana und vergleichbare Mitwettbewerber, wenn möglich am selben Tag, Probe und entscheide dann.


    Spekulationen über Apriila oder auch anderen Mopedherstellern bringen doch nichts, bestes Beispiel Ducati: "gestern" Werbung mit Mercedes-AMG und nun von Audi geschluckt, und das bei einem Hersteller der deutlich höhere Stückzahlen an Mopeds produziert als Aprilia.


    Gruß Christian

  • Tach!


    Spekulationen hin oder her, der Motorradmarkt stöhnt (besonders in Südeuropa) unter der Schuldenkrise, die Verkaufszahlen für die neuen Modelle bleiben mau und die PIAGGIO-Vorstände legen den Fokus zur Zeit auf GUZZI.


    Die Zunkunft von APRILIA muss man unter den aktuellen Rahmenbedingungen m.E. eher als zäh bezeichnen. DUCATI wurde von den Eigentümern verkauft, weil ihnen das Geld für den Schuldenberg (angeblich über € 800 Mio. ) ausging, trotz Rekordjahr. Mal abwarten, wie viel Geld PIAGGIO noch hat - von Rekordabsätzen ist APRILIA zudem weit weg.


    LG


    Claus

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...

  • alles in allem ist es auch ziemlich egal. ich denke nicht, dass aprilia einfach von der bildfläche verschwinden wird. maximal wird die marke verkauft, was solls :jop


    aber selbst das sehe ich nicht, wer soll denn jetzt in der krise, wo eh keiner geld hat, eine mopedmarke kaufen, die wenig bis keine gewinne verspricht ;)


    also keine angst, die mana und andere aprilias gibt es noch lange. zumindest lange genug um noch viele kilometer zurückzulegen ;o)


    lg, emre

  • Das von Claus angesprochene Problem werden mittelfristig alle Motorradmarken bekommen, einschliesslich BMW und vermutlich auch einige Japaner. Die Schuldenkrise wird sich, so die Politik den dort betriebenen Wahnsinn nicht endlich unterbindet auch auf den Rest von Europa auswirken. BMW hat z.B. einen Großteil seine Mopeds nach Südeuropa verkauft und hat dort die gleichen Einbrüche wie alle anderen auch... Es ist also egal was man kauft.

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

  • Naja bei Marken wie BMW oder Suzuki stehen noch Autokonzerne dahinter.


    Da kann man sich mal das ein oder andere schlechte Jahr leisten solange das Gesamtergebnis stimmt.


    Dadurch das der Asiatische Markt einen Autoboom erlebt werden die Autozahlen stimmen. Da kann man sich eine leicht kriselnde Motorradsparte leisten.

  • Ob die Hersteller Probleme bekommen werden ist fraglich. die Jungen Leute haben kein Geld, das ist heute so und wird auch morgen so sein. Also wer kauft neue Bikes? Das sind doch die ab 40, die haben Haus Kind und Kegel auf Reihe und haben seid 20 Jahren einen festen Job. Nun gönnen sie sich was,genau wie ich auch. Erst wenn die Jungen Leute nach kommen die heute kein Geld verdienen wird es richtig eng. Aber da warten dann ganz andere Probleme auf die Gesellschaft als Motorrad Hersteller. Ich kenne z.b keinen unter 35 der sich ein neues Bike gekauft hat.

  • Hallo an Alle :hut Die Entwicklung des Motorradmarktes wird in Zukunft von älteren Käufern entscheident geprägt sein. Denn im Alter spielt das Geld nicht mehr so die entscheidene Rolle . Die Marken tun ihr übriges dazu Rabattaktion , 0% Finanzierung , 50-50 Bezahlung und es gibt sooovieleee sehr gut erhaltene Nobelbikes die ihre Käufer finden werden.Meine Befürchtung ist , das Marken wie Aprilia mit geringen Absatzzahlen über kurz oder lang gefressen werden oder klamm heimlich vom Markt verschwinden.Schade :denk Der Idealkunde der sich alle 2 Jahre ein neues Bike kauft ist ausgestorben :!: Racer und Supersportler werden auf dem Gebrauchtmarkt weiter gereicht mit geringen Stückzahlen von Neumodellen immer aufgefüllt . BMW, Duc ,MV Agusta etc. werden die ausnahme bleiben.


    Ciao opada

  • leider muß auch ich, ingo zustimmen, wenn da draußen die lohn entwicklung so weiter geht, wird der markt in deutschland einbrechen.
    neu einstellungen, zb. in unserer firma, fangen zum gleichen lohn an, wie ich vor 20 jahren. wie sollen die sich ein motorrad leisten können.


    war neulich in italien und da wird sich von den leuten mit denen ich mich unterhalten habe, keiner ein neues motorrad kaufen, weil kein geld.
    in süd europa ist das zweirad ein nahverkehrsmittel und nicht wie bei uns zu 80% hobby.


    kleine marken wie aprilia werden es sehr schwer haben, da der markt in spanien, Frankreich und auch in italien weg bricht.

  • Ich kenne z.b keinen unter 35 der sich ein neues Bike gekauft hat.

    Bin sogar unter 30 :wink Man muss halt Prioritäten setzen. Doch im Grunde gebe ich dir Recht...für die "jungen" Leute ist das einfach oft zu viel Geld. Ich habe trotzdem keine Angst, dass Aprilia vom Markt verschwindet...und falls doch, dann werden unsere Moppeds halt wertvolle Sammlerstücke :bier

  • Immerhin stehen hier ja auch noch die Roller dahinter. Damit hat man ja wenigstens in den südlichen Ländern noch etwas Absatz.
    Ansonsten hoffe ich auch, daß uns solche Marken erhalten bleiben. Wäre Schade wenn es nur noch Einheitsbrei gäbe.
    Ein BMW 2Zylinder mag ja Tests gewinnen, aber den Bauch ansprechen - nicht wirklich. Ich finde da gehört eben auch noch Lebensgefühl dazu. Ein Kunde von mir fährt auch Motorrad. In der Garage stand dann eine Diversion. Hmmm spricht mich nicht so ganz an ;) Als er hört daß ich Aprilia fahre, ging die Augenbraue hoch und ein interessiertes Leuchten glomm in den Augen. Jetzt will er mich ml auf einen Bikerkaffee einladen am Treffpunkt. Bin schon mal gespannt. Vielleicht gewinne ich ja einen neuen Aprilia Kunden =)=)

    Gruß Toasta


    Ride like the devil and feel like god ;o)
    But don´t brake to late, ´cause then there are angels instead :crash

  • Ich kenn schon ein paar unter 35 die sich eine neues Motorrad gekauft haben.
    wobei das andere Marken sind
    z.B Kawa ER6 N im Neubreisbereich 6500€
    Ist allerding neben der Suzi Gladius & BMW eines der beliebtesten Fahrschulmopeds.
    Ein typische Einsteiger Moped eben


    Schlimm finde ich das der Schein jetzt so teuer ist


    400 DM mein 1er Schein
    2500€ der A Schein meiner Frau vor 5 Jahren


    Dann noch des begleitete Fahren "eine super Sache mit 17 Auto zufahren"
    aber wenn da nicht die Eltern selber Motorrad verrückte sind
    haben es die Kids schwer des finanziell zu stemmen mit 18


    vielen Eltern ist es gar nicht recht wenn ihre Kids den Motorradschein machen


    Was ich mitbekomme machen viele jetzt erst etwas später (20-25J) den Schein, wenn Sie schon eine wenig Geld habe

  • Da kann ich auf eine Disusion in motor-talk.de vor 1,5 Jahren hinweisen:
    Die Deutschen kaufen immer weniger Motorräder
    Denn es betrifft wohl nicht nur Aprilia sondern alle Motorradhersteller.


    Dort hatte ich folgendes geschrieben:


    Nur einer meiner drei Söhne hat auch den Motorrad-FS und wenn er nicht meine alte Suzi von mir hätte weiß ich nicht ab er sich ein Motorrad gekauft hätte. :S

  • 2500 € für einen Schein??? Ich hab den für knapp über 800 € gemacht und das ohne vorher A1 gemacht zu haben, im Jahre 2011. An der Region liegt es wahrscheinlich auch nicht unbedingt. Oder ist Aachen ein günstiges Pflaster?

  • 7 Fahrstunden a 39
    13 Fahrstunden a 45
    Anmeldegebühr 150
    Theorieprufüng + Praktische ca 180


    Summe 1188


    Ich hatte Glück da A1 vorhanden. Hatte 7 Sonderfahrten und eine normale + Prüfungsgebühren und keine Anmeldegebühr da das mein 3. Schein bei der Fahrschule war und ich eh nicht in den Unterricht bin :peinlich

  • ZU den A Scheinkosten
    in hatte nur 2,5 Fahrstunden -> 400 DM


    Meine Besser hälft hatte etwas etwas über 20h gebraucht A2 alleine, war alt genug um gleich A2 zu machen.
    3 x Nacht
    3 x Überland
    3 x Autobahn
    + ca 10 Normale Pflichstunden
    da Sie kein Mofa keine Moped gefahen hat hat Sie sich 3 h herangetastet 80er 125er 250er und dann auf einer 500 er ? 600er?


    hab gard mal im Netz geschaut 12 Doppelstunden sind eingentlich Pficht (Fahrstunden???)
    + Lehrmaterial
    + Prüfungsgebühr


    nur so bye the way


    Hat nur bei der falschen Fahschule gemacht, Moped fahren wurde nicht bei gebracht

  • also soweit ich weis sind es 13 oder 14 Sonderfahrten die man machen muss. Das sind aber 45 Minuten und keine Doppelstunden.


    Wie auch immer.


    Ich hatte einen sehr guten Fahrlehrer bei dem man auch was gelernt hat für die "Realität".


    Wie auch immer.


    Wenn man in betracht zieht was das alles kostet ist es logisch das Motorrad fahren ausstirbt.


    1500€ für den Führerschein
    min. 500€ für Schutzkleidung
    min 2000€ für ein halbwegs brauchbares Motorrad.
    Von den Unterhaltskosten ganz zu schweigen.


    Einfach mal so eine 300km Tour fahren ist bei den Spritpreisen auch nicht gerade wenig.