MotoGP 2019: Reines Geld verbrennen - AP lernt nichts dazu

  • Tach!


    5 Rennen, fünfmal unter "fernerliefen". Langsam wird's peinlich.


    Click>>

    Das Gas ist rechts!


    ... zumindest war es das bisher bei: Hercules MK4 X, Vespa 125 Primavera, Yamaha SR 500, Moto Guzzi V 65, Yamaha TR 1, Ducati 900 SS, Honda CB 250 RS, Aprilia 125 AF1 Sport Pro, Honda NTV 650, Suzuki GSX 750 1AE, Aprilia Mana NA 850, KTM 990 SMT, KTM ADVENTURE 1050, KTM SUPERDUKE 1290 GT, KTM 1290 ADVENTURE S ...

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Servus


    den Beitrag hättest Dir sparen können.

    Nach Monaten der Funkstille hier auftauchen und gleich mal wieder die Keule raus


    Du bist und bleibst eine ( schreibe ich jetzt nicht )


    Manni

  • Dass Aprilia in der MotoGP nichts reißt, ist doch hinlänglich bekannt. Gegenüber der letzten Saison gibt es keine neuen Erkenntnisse. Darum halte auch ich diesen Beitrag für überflüssig.


    PS: KTM hatte bis zum letzten Rennen auch noch Nachholbedarf und ich bin gespannt, ob Pols gute Position nur eine Eintagsfliege war und ob der Wechsel für Zarco eher zum Sargnagel als zum Aufstieg wird.

  • In Frage zu stellen ist eher ob der Iannone und Aprilia noch lange ein glückliches Paar bleiben. Ansonsten sei zu erwähnen, dass vor Aleix keine kleinen Nummern in der WM-Liste stehen.


    Ansonsten die Frage an den Ersteller des Freds: Warum? Was sollten sie anders machen?

  • Moin,

    auch wenn es Aprilia bisher nur zweimal in die Top Ten geschafft hat, so werden doch im Rennsport Erkenntnisse gewonnen, die später in die Serienmaschinen einfließen. Und wer mal eine RSV4 oder eine V4 Tuono gefahren hat, der weiß, was für geile Motorräder das sind.

    Gruß Felix