Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

noob@brk

Federgabelfrühstücker

  • »noob@brk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Mai 2017, 14:53

Ablassschraube überdreht...

Das leidige Thema Ablassschraube ...
Habe letztes Jahr beim Ölwechsel schon gemerkt, dass das Gewinde ziemlich hinüber ist.
Helicoil soll da ganz vernünftig seien oder ?
Hat jemand in der Nähe Bad kissingen Umkreis (100km) zufällig Helicoils? Die Schraube hat die Größe M16x1,5... und könnte mir derjenige bzw diejenige bei dem Problem zur Hand gehen ? :D


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »noob@brk« (30. Mai 2017, 15:01)


Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

Frank882

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Frank882« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. April 2012

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: >>>ROLLER Gilera Runner 125ST

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Frank

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Mai 2017, 15:35

das problem ist, dass du bei helicoils mit speziellen bohrern vorbohren musst damit der gewindeeinsatz eingedreht werden kann.

bei einer geschlossenen ölwanne wird es schwierig die bohrspäne ordentlich aufzufangen, du solltest nach dem bohren mindestens mit diesel o.ä. durch den öleinfüllstutzen alles ausspülen, man könnte den bohrer auch vorher mit ordentlich fett einschmieren damit möglichst viele späne dran kleben bleiben.

du könntest auch eine stahlbus-ölwechselschraube dauerhaft fest einkleben - vorher ordentlich entfetten....

viel glück !

noob@brk

Federgabelfrühstücker

  • »noob@brk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2017, 19:41

Die stahlbus Geschichte habe ich mir auch schon überlegt, am besten mit Flüssigmetall? Aber hält das ?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Sandman

Besserwisser

  • »Sandman« ist männlich

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 15. Mai 2010

Motorrad: Dorso 2009 und KTM exc 350

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Ruhrpott

Name: Stefan

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Mai 2017, 19:51

Stahlbus habe ich an einer alten Honda verwendet. Das Gewinde ist länger als die original Schraube, da packts noch ganz gut. Zusätzlich ein Lagerkleber benutzt und nur mit sanfter Gewalt eingedreht . . . hält bombenfest und dicht ist es auch.

miele

Forum Optimus Prime

  • »miele« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 22. Juli 2010

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver GT, Kawasaki ZR7

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Berlin

Name: Frank

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:37

Ich präzisiere das mal mit dem HeliCoil...
Du brauchst einen Bohrer, der den Gewindeaussendurchmesser hat, einen Gewindebohrer, der bei gleicher Steigung ein Gewinde für den HeliCoil Einsatz schneidet, das Eindrehwerkzeug und den Gewindeeinsatz. Besser Du besorgst Dir ein Reparaturkit, da ist alles drin.
Vieleicht hast Du eine entsprechende Metallbauwerkstatt in der Nähe wo Du sowas leihen kannst. Ich hab leider nur M12x1,5...

Weiterhin wichtig ist, das bei einer Ölablassschraube die Bohrung absolut gerade gesetzt wird, sonst wird die Schraube nicht dicht.

Der Bohrer passt auch nicht in eine "normale" Handbohrmaschine. Somit brauchts Du also auch eine passende Säulenbohrmaschine.

Ich würde dafür die Ölwanne auf jeden Fall ausbauen um die Bohrung auch gerade rein zu bekommen.

Aber wenn es klappt ist das neue Gewinde sogar besser als das alte.

Viel Glück
Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

Frank882

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Frank882« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. April 2012

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: >>>ROLLER Gilera Runner 125ST

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Frank

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Juni 2017, 00:29

Ich würde dafür die Ölwanne auf jeden Fall ausbauen um die Bohrung auch gerade rein zu bekommen.



....leider totaler quatsch, die ölwanne kann man nicht ausbauen da sie ein festes teil des motorgehäuses darstellt und somit der komplette motor ausgebaut werden müsste - was bei den meisten autos problemlos klappt kannste bei der shiver vergessen.....

ich denke die einfachste methode ist die stahlbus-schraube mit gewindekleber/bzw. einem anaeroben dichtmittel einzusetzen und gut ist, das hält dann für immer(vorher entfetten nicht vergessen) -

helmutotto

Zum-Guru-Mutierer

  • »helmutotto« ist männlich

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: MT09 Tracer

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63928 Eichenbühl

Name: Helmut

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Juni 2017, 07:44

Hi,

ganz einfach:

Beim Polo ne neue Ablasschraube für <10€ kaufen, Alubrösel entfernen.
Die Poloschraube hat ca.12 Gewindegänge statt der Orginalen mit 4.
Das Ölablassgewinde im Motorgehäuse ist tief genug geschnitten.

Und beim nächsten mal mit Drehmoment anziehen.
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding.
:]

miele

Forum Optimus Prime

  • »miele« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 22. Juli 2010

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver GT, Kawasaki ZR7

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Berlin

Name: Frank

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Juni 2017, 20:32

... die ölwanne kann man nicht ausbauen da sie ein festes teil des motorgehäuses darstellt und somit der komplette motor ausgebaut werden müsste...
Diss hab ich mir jetzt so nicht im Detail angesehen... :peinlich
Aber der Version von Helmutotto folgend würde ich da jetzt auch ein Stahlbusventil einbauen. da ist dann Ruhe.
Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen...

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 080

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

9

Freitag, 2. Juni 2017, 18:29

Ich hab eine Ablassschraube von nem Peugeot genommen, war auch M16x1,5 und hat auch längeres Gewinde, 6,50 EUR oder so, die Helicoils hat eigentlich keiner, höchstens ein Apriliahändler, bohren Gewinde schneiden und Einsatz sind auch sicherlich teurer...


Gruß Dinoz

Der mit der Schwatten tanzt.
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

MegaLagu

Meister aller Klassen

  • »MegaLagu« ist männlich

Beiträge: 3 038

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver mit ABS in schwarz/rot

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 35325 Mücke (geograph. Mittelpunkt Hessens)

Name: Jürgen

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Juni 2017, 23:04

In die Suche: Peugeot
eingeben. Ein Ergebnis ist dann das angesprochene.
http://www.aprilia-shiver.de/5253-gewind…d-gefunden.html
-
Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)

...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

Dinoz

Meister aller Klassen

  • »Dinoz« ist männlich

Beiträge: 3 080

Registrierungsdatum: 13. Januar 2008

Aprilia: Caponord 1200

Motorrad: Schwatt watt sons?

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Shiverstadt

Name: Dino

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. Juni 2017, 16:40

Du bist der Starverlinker, dankeschön!
Gruß
Dinoz :lol 100 Oktan Fraktion

krooks

Pistenrennsau

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 16. Mai 2013

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Juni 2017, 17:59

Hatte das Thema auch hinter mir.
Habe das Gewinde mit Gewindeschneideisen nachgeschnitten (M16x1.5), dann mit Öl ausgespült.
Als neue Schraube habe ich die Magnetölablassschraube von Louis genommen, da diese mehr Gewindegänge hat.
Passt und hält jetzt wieder.


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de