Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter von Frosta

Wieder-mit-KAT-Fahrer

  • »Peter von Frosta« ist männlich
  • »Peter von Frosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 13. März 2014

Motorrad: Shiver in Schwarz/Weiß

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: München

Name: Peter

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. April 2016, 11:52

Startprobleme, Kabelquerschnitt Batterie-Relais-Startermotor

Hallo zusammen,
kurz die Vorgeschichte zu dem Thema.

Diese wochenende wollte ich endlich mal das leidige Thema mit dem klackenden Starterrelais angehen. Ich habe mir im Internet ein neues Relaisbestellt und habe dieses eingebaut. Es ist aber nicht identisch mit dem Originalen. Die Form des Zylinders ist etwas anders.
Wie dem auch sein, eingebaut und angeschlossen, aber das Problem blieb bestehen. So habe ich wieder das Originale eingesetzt. Wer weiß ob das Bestellte wirklich für die Shiver ausgelegt ist.
Dann habe ich mal mit dem Überbrückungskabel direkt von der Batterie auf den E-Starter überbrückt und siehe da sie sprang an.
Der Unterschied war jetzt aber, das ich früher ein Klacken hatte und danach kam nix mehr.
Jetzt, nach dem wiederanschließen des Kabels an den E-Startert klackert das Relais die ganze Zeit, wie es hier oft beschrieben wird. Da es das bei mir eben nicht gemacht hat habe ich wärend dem Startverusch am Kabel (Relais-E-Starter) etwas rum gewackelt und auf einmal hats gefunkt und der E-Starter rührte sich kurz. Da ich Tank und alle anderen Teile schon wieder dran hatte, konnte ich nicht sehen warum es gefunkt hat.
Ich gehe mal davon aus, daß jenes Kabel irgendwo blank liegt?!

Heute habe ich mir mal zur Sicherheit eine neue Baterie bestellt die ich heute abend einbauen werde. Befüllt und geladen wird sie gerade im Laden.
Jetzt möchte ich aber trotzdem das Kabel zu Sicherheit auswechseln damit die gefahr eines Kurzschlusses ausgeschlossen werden kann.

Ich habe da an ein Stromkabel aus dem Carhifibereich gedacht. Die müssen ja einiges an Last weg stecken und sind flexibler wie die die verbaut sind.
Nur die Frage. Welchen querschnitt soll ich da verwenden?

Grüße Peter
______________________________________
Frosta ist für alle da!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter von Frosta« (11. April 2016, 12:06)


Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

helmutotto

Zum-Guru-Mutierer

  • »helmutotto« ist männlich

Beiträge: 1 282

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: MT09 Tracer

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63928 Eichenbühl

Name: Helmut

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. April 2016, 12:46

Hi,

ich verstehe nicht so ganz, was Du willst.

Zuallererst solltest Du mit einem analogen Messgerät den Spannungsverlauf beim Anlassen beobachten,
daraus kannst Du fast alles erkennen. Oder einen holen der sich auskennt.
Dazu ist aber hier schon ziemlich viel geschrieben worden.

Aufladen oder ne neue Batterie ist meist nicht verkehrt, wenn das Relais klackert.
Ob Deine Batterie schwach ist, kann man auch feststellen, indem eine zweite, kräftige, dazugehängt wird.

Wenn Dein Anlasserkabel einen einen Masseschluss hat,
solltest Du es reparieren, wenn es ist noch dick genug ist.

Um gescheit was zu sehen, muss der Tank halt runte.r
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding.
:]

Ammerländer

Meister aller Klassen

  • »Ammerländer« ist männlich

Beiträge: 2 413

Registrierungsdatum: 16. Juli 2013

Motorrad: SL750 Shiver & Tuono-RSV RP

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Edewecht

Name: Kai

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. April 2016, 12:48

Je dicker , deto besser... 16ér und mehr bis zu 25ér und nimm keine kupferbeschichtete Alu-Kabel sondern Voll-Kupfer und auch die Anschluß-Verbinder nicht die Alu-Mistdinger sonden die Hochwertigen mit Kupfer.
Besorge dir Schrupfschlauch und verlöte die Kabel-Enden an die Stecker gut mit einem leistungsstarken Lötkolben oder gleich mit Flamme.
Ich kann dir nur dazu raten so sauber, wie es nur geht da zu arbeiten...
...und Moin...
Kai der Ammerländer
:peace Hier könnte ihre Werbung stehen.... :peace

oder hier... :girl

oder da... :jop

MegaLagu

Meister aller Klassen

  • »MegaLagu« ist männlich

Beiträge: 3 037

Registrierungsdatum: 6. August 2011

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: Shiver mit ABS in schwarz/rot

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 35325 Mücke (geograph. Mittelpunkt Hessens)

Name: Jürgen

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. April 2016, 17:04

Welches Relais macht nur klack???

Das von der Startlogik wie hier???
-
Glück kann man nicht kaufen - aber ein Motorrad und damit fahren - dann ist man ganz nah dran. :)

...das größte zusammenhängende Vulkangebiet Mitteleuropas.(Wikipedia)

Sheepy

KTM-Jäger

  • »Sheepy« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2012

Motorrad: Roadsitalia ESD,DNA Luffi,LSL Lenker

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Stefan

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. April 2016, 17:10

Das 18€ Starterrelais würde ich direkt zurück schicken. Beim Wendel kostet ein passendes 150A Relais 52€ - da ist schwer vorstellbar, dass ein billiges Amazon Relais 150A schafft und technisch gleichwertig ist (China Schrott!).

Wenn Du von Batterie auf E-Starter (Anlasser) überbrückst und die Maschine dann sorglos startet, sind Batterie und Anlasser ok. Bleiben als Fehlerquellen das Relais, die Kabel und die Kontakte. Letztere hätte ich zuerst im Verdacht, der Kontakt am Anlasser z.b. korrodiert gerne. Ist das der Fall, steigt der Widerstand zum Anlasser so stark, dass zwar das Relais schaltet (es klackt) aber nicht genug Strom am Anlasser ankommt, die Maschine also keinen mux macht. Wenn der Kontakt am Anlasser in Ordnung ist und trotzdem nichts geht, schließ die kupfernen Kontakte am Relais kurz - startet die Maschine dann, ist das Relais defekt. Startet sie nicht, ist es das Kabel.

Ammerländer

Meister aller Klassen

  • »Ammerländer« ist männlich

Beiträge: 2 413

Registrierungsdatum: 16. Juli 2013

Motorrad: SL750 Shiver & Tuono-RSV RP

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: Edewecht

Name: Kai

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. April 2016, 21:24

Also mein Anlasser-Relais vom Boschdienst lag um 30€- ein 200A Relais für meine Tuono
Alle anderen Relais habe ich bei Reichelt.de bestellt.
Sie hießen zwar etwas anders und waren auch nicht mit den selben Steckern , aber auf was kommt es denn dabei an?
Volt und Ampere müssen passen, ob nun ab und AB links oder rechts aufzulegen ist , ist doch egal. Und welcher Hersteller Da nun sein Zeichen drauf hat... ist auch Wumpe. Ich hab nun Hitachi-Relais als Lichtrelais verbaut.

Hier mal ein Beispiel bei Reichelt für 7,60 ein 12V-150A Relais...Relais bei Reichelt
Soviel zum Thema Billigrelais ... Ich denke eher Wendel will auch mal was verdienen...
...und Moin...
Kai der Ammerländer
:peace Hier könnte ihre Werbung stehen.... :peace

oder hier... :girl

oder da... :jop

Peter von Frosta

Wieder-mit-KAT-Fahrer

  • »Peter von Frosta« ist männlich
  • »Peter von Frosta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 13. März 2014

Motorrad: Shiver in Schwarz/Weiß

Dein Fahrstil: Sehr vorsichtig

Wohnort: München

Name: Peter

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. April 2016, 08:49

Es ist das Anlsserrelais was klackerte. Sieht so aus wie das im Link, welchen ich gepostet habe.
Als ich damals bei einem Boschdienst angefragt hab und nach einem Anlasserrelais mit 150 A gefragt hab, hat der erst mal ganz komisch geschaut und gesagt das sie sowas nicht haben.

War ja gestern in der Werkstatt und die haben mal durchgemessen wie die Spannung ist.
Ohne Last waren es glaub ich 13,? V aber beim starten sank die Spannung auf 8,4 V ab. Das hat mich dazu bewegt eine neue Batterie zu kaufen.
Das Starten klingt jetzt mit der neuen auch nicht mehr so gequält. Ich übertreib jetzt aber anders kann ichs nicht beschreiben. Oder anders: Mit der neuen hab ich gedacht. "hoppla das war jetzt schnell"
Ich werde bei zeiten mal die Kontakte am Starter reinigen und das Kabel ersetzen wobei man da ja echt schlecht hin kommt mit dem Modulator da vorne dran.
Danke trotzdem für eure Hilfe.
______________________________________
Frosta ist für alle da!

Kurvensau

Forums-Organisator

  • »Kurvensau« ist männlich

Beiträge: 3 744

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Aprilia: Tuono

Motorrad: Aprilia Tuono V 4 APRC/ABS (°\=/°)

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Unterschleißheim

Name: Manfred ( Manni )

Danksagungen: 742

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. April 2016, 09:36

Servus Peter

Wenn Du schon an den Kontakt ran gehst dann baue auch den Anlasser aus und schau Dir den
genauer an.
Die einwandfreie Funktion des Anlassers, der Batterie und des Starterrelais sind Basis für guten Durchzug des Motors.
wenn eine von den 3 Komponenten schwächelt springt Dein Bike schlechter an.


Gruß

Manni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kurvensau« (12. April 2016, 09:44)


Ähnliche Themen


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de