Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. April 2013, 22:44

LED Blinker

Hi,

an meiner Shiver Bj. 08 waren beim Kauf bereits LED Blinker Montiert (1W).
Nun geht seit heute der hintere linke Blinker nicht mehr, Rest einwandfrei. Ich gehe davon aus, dass der Blinker hinüber ist.

Ich würde gerne vorne andere Blinker montieren (2W) und dann den defekten mit einem der Vorderen ersetzen.
Kann es da zu Problemen kommen, aufgrund der unterschiedlichen Leistung?

Grüße

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

Kurvensau

Forums-Organisator

  • »Kurvensau« ist männlich

Beiträge: 3 747

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Aprilia: Tuono

Motorrad: Aprilia Tuono V 4 APRC/ABS (°\=/°)

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Unterschleißheim

Name: Manfred ( Manni )

Danksagungen: 743

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. April 2013, 05:08

Servus

Kann es da zu Problemen kommen, aufgrund der unterschiedlichen Leistung?

Ja kann es . Wenn das nicht zusammen paßt könnten die Blinker von der Blinkfrequenz schneller oder langsamer werden. Du mußt halt aufpassen das die Summe der Leistung in Watt wieder pro Seite gleich ist. :]

helmutotto

Zum-Guru-Mutierer

  • »helmutotto« ist männlich

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aprilia: Keine

Motorrad: MT09 Tracer

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: 63928 Eichenbühl

Name: Helmut

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. April 2013, 07:49

Hi,

ich gehe mal davon aus , das alle Blinkerfunktionen in Ordnung sind.
(Bis auf den defekt.)

Dann kann es sein, das die vorderen nicht nach hintern montiert werden dürfen,
wenn die E 11, E 12 Nummern nicht stimmen .
Da musst Du aufpassen, TUV macht Ärger.

Von der Leistung her, sollte es funktionieren, 1 oder 2 Watt ist unerherblich.

LG Helmut
LG Helmut

Zuvill un zuwing is a Ding.
:]

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. April 2013, 11:14

Das würde dann ja passen, da ich ja nur vorne andere Blinker habe, wie hinten.
Die Leistung pro Seite wäre dann identisch.

Ich geh mal nachsehen, welche e-Nummer die Blinker genau haben.
Vielen Dank schonmal :)

EDIT: Auf meinen im Moment verbauten Blinker steht neben der e-Nummer "11" und "12", also vorne und hinten.
Wie gesagt, alle vier Blinker haben vorher funktioniert, seit gestern jedoch blinkt auf der Linken Seite der hintere nicht mehr. Die Frequenz beim Blinken ist jedoch immer noch die Selbe. Habe mir jetzt ein weiteres Paar Blinker bestellt. Ich denke, dass hier der Blinker an sich hinüber ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jay-em-ass« (22. April 2013, 12:45)


Enzo

Asphalt-Streichler

  • »Enzo« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 11. März 2013

Dein Fahrstil: Sehr schnell

Wohnort: Steinach

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. April 2013, 23:04

Ist doch klar das die Frequenz stimmt. Das liegt an den Wiederständen. Du kannst jetzt jeden Blinker montieren, egal wieviel Watt der hat. Die leistung wird immer im Wiederstand verbrannt.
Ciao Enzo
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Dall'unghia si conosce il leone."

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. April 2013, 19:45

Jawoll, Blinker gewechselt, hinten links funktionierts immer noch nicht...

An was kann das noch liegen?
Unter der Sitzbank sind zwei Widerstände verbaut, kein Lastunabhängiges Relais.

Wenn der Widerstand auf dieser Seite hinüber wäre, dann würde es ja vorne auch nicht blinken.
Weiß jemand woran's jetzt noch liegen kann?

Grüße,
Johannes

7

Donnerstag, 25. April 2013, 19:56

Hi,
ich denke mal du hast nicht nur hinten sondern auch vorn für jeden Blinker einen Widerstand.
Wenn der hintere def. wäre würde der Blinker trotzdem Blinken aber eben schneller wie die andere Seite (da der Widerstand nur parallel mit in der Blinkerleitung hängt).
Klingt für mich nach Kabelbruch.
Maste mal mit nem Multimeter gemessen ob beim Blinken hinten auch 12Volt ankommen?
Wenn nicht kannste bis unter die Sitzbank das Kabel verfolgen....da ist dann ein Stecker.....ich denke mal auf der Strecke von diesem Stecker zum Blinker irgendwo ein Kabelbruch oder dein Vorgänger hat eine Kabelverbindung für diesen Blinker nicht sauber gepresst/gelötet.
Ich würde da mal als erstes nachsehen wenn hinten keine 12Volt ankommen.

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. April 2013, 20:41

Hi Mike,
danke für deine schnelle Antwort!
Es ist definitiv nur ein Widerstand pro Seite verbaut, hatte auch irgendwo gelesen, dass mal auch nur einen pro Seite braucht.

ich messe morgen mal nach, was hinten an Spannung ankommt. Wenn's ist, dann lege ich einfach zwei neue Leitungen.

Kanns auch am Relais liegen, dass nur ein Blinker nicht funktioniert? Wie schaut das Teil überhaupt aus? Habe es heute nicht auf die Schnelle entdecken können...

Grüße

9

Donnerstag, 25. April 2013, 21:58

Hi,
die Shiver hat kein Blinkrelais....das macht alles die Zentrale Steuereinheit.

Ich hab meine auch auf LED-Blinker umgerüstet und ich habe definitiv pro Blinker einen Widerstand verbauen müssen.
Hatte es auch mit nur einem pro Seite probiert......aber Blinkfrequenz zu hoch.

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. April 2013, 11:31

Also unter der Sitzbank befindet sich ne Abenteuerliche Konstruktion aus 4 Widerständen.
Beim Dauerblinken werde drei Stück warm, einer davon nicht, wird dieser vermutlich defekt sein.
Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie viel Ohm der hat.
Aber ich bin bei dem System hier noch nicht wirklich durchgestiegen... ?(


11

Samstag, 27. April 2013, 20:38

Also aus diesem Drahtverhau werd ich auch nicht schlau......aber für mich ist es unlogisch das bei einem defekten Widerstand der dazugehörende Blinker nicht funktionieren soll :denk
Die Widerstände werden doch immer Parallel zum Blinker geschaltet :!:
Sinn und Zweck der Widerstände ist ja zusätzliche Leistung zu verbraten und vorzugaukeln das da ne 10Watt Lampe leuchtet.
Ich denke ja in deinem Drahtverhau ist irgendwo ein Kabelbruch.

Kurvensau

Forums-Organisator

  • »Kurvensau« ist männlich

Beiträge: 3 747

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Aprilia: Tuono

Motorrad: Aprilia Tuono V 4 APRC/ABS (°\=/°)

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Unterschleißheim

Name: Manfred ( Manni )

Danksagungen: 743

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. April 2013, 06:09

Servus Hoschy

leider ein Irrtum

Der Widerstand wird vor die LED in Reihe geschalten da sonst der LED Blinker die vollen 12 Volt abbekommen.
LED arbeiten zwischen 2,3 und 2,5 Volt einmal an 12 Volt sind die im Eimer also muß der Widerstand 9,7 bis 9,5 Volt verbraten . Wenn jetzt da einer Durchgebrannt ist dann geht auch der Blinker nicht mehr. ;)

Mit einem Ohmmeter kann man das sehr schnell überprüfen. ;)

Laut Deines Bildes hat Dein Widerstand eine Leistung von 1 Watt.

nach ohmschen Gesetz kann man das nun ausrechnen
12 Volt Bordspannung -
Die Blinkerdioden benötigen 2,5 Volt = 9,5 Volt die verbraten werden müssen.
Der Strom der an der Diode beträgt 0,1 Ampere somit sollte der Widerstand um die 95 Ohm haben.

Hat der nun wesentlich weniger bzw gar keinen Widerstand dann sind auch die Blinker LED im Eimer.
Hat der einen unendlich hohen Widerstand kommt beim LED Blinker nichts mehr an

(murcielago)

Gipfelstürmer

  • »(murcielago)« ist männlich

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 16. Mai 2012

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Aarau

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 28. April 2013, 07:23

@Kurvensau

Es gibt bei LED-Blinkern doch zwei Arten von Widerständen.

Einmal wie du sagt sog. "Vorwiderstände" die entweder direkt im Blinker verbaut oder wie bei Rizoma in einer "Kontrollbox" integriert sind. Diese werden in Reihe geschaltet, damit der Blinker nicht durchbrennt wenn man die Bordspannung anlegt.

Desweitern gibt es dann aber auch "Leistungswiderstände" die man parallel schaltet um der Elektronik vorzutäuschen, dass die Glühbirnen noch verbaut sind und ordnungsgemäss funktionieren. (Sofern man das Blinker-Relais nicht ersetzen kann oder will.)

@jey-em-ass

Was ich nicht ganz nach vollziehen kann ist, dass dir das Cockpit keinen Fehler anzeigt. Bei meiner Dorso überwacht er jeden Blinker einzeln, dh. Ich musste vor jeden Blinker einen Widerstand montieren damit keine Fehlermeldung angezeigt wird. Wenn dein Blinker jetzt aber nicht mehr blinkt, dann heisst es doch im Umkehrschluss, dass in diesem Kabelsalat noch ein Widerstand parallel geschaltet ist, über den der Strom fliesst, so dass für die Elektronik alles im grünen Bereich ist.?

Dir wird wohl nichte anders übrig bleiben als alles durch zu messen ;(
Loud pipes save lives :super

malle

Motorradversteher

  • »malle« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: GSX-R1000K1

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Reinfeld

Name: Sebastian

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. April 2013, 08:44

Servus Hoschy

leider ein Irrtum


Der Irrtum ist leider ein Irrtum .... dass was du schreibst stimmt für normale LEDs, die man lose vor sich aufm Tisch liegen hat, aber wie (murcielago) schon schreibt, ist es schon so, dass üblicherweise die Widerstände parallel geschlatet werden! Herkömmliche LED Blinker sind für 12V ausgelegt, der Widerstand wird parallel geschaltet und dient "nur" dazu, eine zusätzliche Last zu simulieren, damit´s dem Blinkrelais schmeckt und die Blinkfrequenz passt.

zB. Kellermann: Zitat aus dem Louis-Katalog 2013, Seite 819: http://cdnxl1.louis.de/shop/katalog/2013/pdf/0819.pdf

"Für alle Blinker:
Eigenschaften: Metallgehäuse und klares bzw. getöntes Glas  12 V/1,5 W"

Weitere Beispiele: http://www.louis.de/_10d154bc65a44fb5d8e…tnr_gr=10033079
http://www.louis.de/_10d154bc65a44fb5d8e…tnr_gr=10033919
http://www.louis.de/_10d154bc65a44fb5d8e…tnr_gr=10033700

Kann man auch hier gut nachlesen: http://cdnxl1.louis.de/tipps/download/24-ledblinker.pdf

Wenn jetzt ein Widerstand nicht warm wird, tippe ich mal ganz stark da drauf, dass dort ein Kontaktproblem besteht. Die Widerstände werden parallel so dazwischen geklemmt, dass die quasi 4 Kabel haben, halt je ein "Ein-" und "Ausgang". Auf der einen Seite kommen die 2 Kabel vom Kabelbaum dran, auf der anderen Seite der Blinker. Wenn jetzt eines der beiden Kabel am Eingang keinen Kontakt hat (kann je nach Qualität der Verlötung/Umbau mal schnell passieren..) wird der Widerstand weder warm, noch hat der Blinker Saft zum blinken...

Weiterer Nachtrag:

Zitat von »Enzo«

Ist doch klar das die Frequenz stimmt. Das liegt an den Wiederständen. Du kannst jetzt jeden Blinker montieren, egal wieviel Watt der hat. Die leistung wird immer im Wiederstand verbrannt.


Wenn die Dinger parallel geschaltet sind, ist es NICHT egal was für´n Blinker man dazu hängt! Die Gesamtleistung ergibt sich dann aus der Summe der parallelgeschalteten Einzelleistungen!!! Klar, ob der LED-Blinker nun 0,6, 1 oder 2 W hat ist total, egal, aber wenn man da wieder nen normalen Blinker mit 10W oder 21W dran hängt hätte man eine viel zu hohe Leistung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »malle« (28. April 2013, 08:52)


Kurvensau

Forums-Organisator

  • »Kurvensau« ist männlich

Beiträge: 3 747

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Aprilia: Tuono

Motorrad: Aprilia Tuono V 4 APRC/ABS (°\=/°)

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Unterschleißheim

Name: Manfred ( Manni )

Danksagungen: 743

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. April 2013, 10:30

Servus Malle

Tja dann wäre es wohl besser gewesen mich mit den Dingern doch mal genauer zu beschäftigen.
Ich habe nur teilweise gelesen nur mit einem Vorwiderstand verwendbar. :denk
Da machte mir meine Logik einen Streich. :headshake

Anscheinend sind wirklich solch unterschiedliche Versionen am Markt. :-o


Also meinen Senf einfach vergessen :bier

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. April 2013, 12:16

Was mich nur wundert, die Widerstände sind ja zueinander auch parallel geschaltet.
Die Summe des Gesamtwiderstandes errechnet sich ja dann aus 1/R = 1/R1 + 1/R2 +...

Das heißt, wenn es so normale Widerständer um die 8- 10 Ohm sind, hat eine Seite einen Gesamtwiderstand von ca. 2-3 Ohm??

Zu erwähnen ist noch, dass eine LED-Kennzeichenbeleuchtung verbaut ist.

Und nein, der Borcomputer zeigt mir überhaupt keinen Fehler an, weder mit, noch ohne funktionierenden Blinkern.

Ich bin kurz davor, mir für hinten die selben Blinker zu kaufen, wie vorne (2W) und dann einfach vor jeden Blinker 10Ohm vorzuschalten. Ich habe nur leider kleinen Schaltplan, damit ich das Chaos wieder auf Serie zurückbauen kann...und die Kennzeichenbeleuchtung sollte auch noch funktionieren...

malle

Motorradversteher

  • »malle« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: GSX-R1000K1

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Reinfeld

Name: Sebastian

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 28. April 2013, 12:21

Also die LED-Nummernschildbeleuchtung wird einfach an 12V geklemmt, da brauchst du keinen Widerstand oder sonst was. Die wird auch nciht vom Bordrechner überwacht... die funktioniert ja bei dir auch, oder?

Du kannst ja mal beide Seiten abklemmen (nicht zur gleichen Zeit, sondern nacheinander) und dann mal sehen, ob der BC dir nen defekten Blinker anzeigt.

PS: kannst du mir das Bild mal in großer Auflösung zukommen lassen? Evtl. erkennt man dann noch bisschen besser was da Sache ist.

Diese 1W Dinger entsprechen übrigens theoretisch ~144 Ohm, wenn die jetzt parallel zu den anderen hängen kann man damit halt den Gesamtwiderstand des Gebildes anpassen.

Hast du nen Multimeter? Damit könnte man mal schauen, was da überhaupt so an Widerständen drin steckt.

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. April 2013, 13:06

Kennzeichenbeleuchtung funktioniert einwandfrei.

Hier das größere Bild:
http://www.imagebanana.com/view/jcr0y7v3…0426_100524.jpg

Ah, dann macht die Parallelschaltung natürlich Sinn, aber warum werden hier dann so große Widerstände verbaut?

Multimeter liegt daheim, komme allerdings erst am Wochenende wieder heim, aber ich wollte als Nächstes eh mal alles durchmessen...

malle

Motorradversteher

  • »malle« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 29. Juli 2012

Aprilia: Keine

Motorrad: GSX-R1000K1

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Reinfeld

Name: Sebastian

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 28. April 2013, 13:19

Danke für´s Bild... was für´n Chaos. Also ehrlich gesagt kann ich dir so auch nicht sagen, was da alles genau zusammengetüdelt ist...

Die Widerstände sind vermutlich Zementwiderstände, die sind halt recht groß bei einer entsprechenden Leistung.


An dem 4poligen Stecker hängen ja die beiden Blinker und die Nummernschildbeleuchtung, oder?

So langsam kommt da bisschen Klarheit rein ... also schwarz is Masse, die dann ja an Blinker li+re und Nummernschildbeleucht verteilt wird, Plus für die Nummernschildbeleuchtung ist weiß, blau+rot halt Blinker Plus li+re.

Wie genau jetzt die Widerstände unter dem Tape verschaltet sind lässt sich so halt leider nicht sagen.

Ich würde jetzt so vorgehen:

erstmal abwechselnd die beiden Blinkerleitungen abklemmen (mit Widerstand!) und dann mal schauen, ob der BC nen defekten Blinker anzeigt. Müsste er dann ja, da dann dort gar keine Last vorhanden ist (BC denkt: Birne kaptt).

Wenn das funktioniert würde ich das Gebastel rausschmeißen samt den 1W Dingern rausschmeißen und selbst passende Widerstände je Blinker einbauen, dann hast du wieder Ruhe. Oder halt schauen ob´s nicht doch irgendwo nen Kontaktproblem ist, aber dafür müsste man wohl auch mal unters Tape schauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »malle« (28. April 2013, 13:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jay-em-ass (28.04.2013)

jay-em-ass

Beitragsammler

  • »jay-em-ass« ist männlich
  • »jay-em-ass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. August 2011

Motorrad: Zündapp KS 50 WC, K 80 WC

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Landkreis Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. April 2013, 15:38

War eben in der Garage und habe die Tapes entfernt. Gleich beim ersten kam mir ein loses rotes Ende entgegen...
Das war des Rätsels Lösung, neue Kabelschuhe dran und vernünftig isoliert, jetzt blinkt wieder alles so wie es soll :thumbsup:

Unfassbar, da kauft man neue Blinker, montiert alles um und dann liegt's nur an nem herausgerutschten Stecker :wand

Naja, wenigstens muss ich jetzt durch dieses Kabel-Wirrwarr nicht durch (zumindest solange die Blinker funktionieren...)

Also Danke an alle, die mir hier geholfen haben, besonders malle!

PS: BC zeigt mir ein defektes Lämpchen an, sobald ich die Widerstände abstecke, also auch hier alles im grünen Bereich.

Ähnliche Themen


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de