Kupplungsdeckel: Welche Dichtung ?

  • Servus alle,
    Nachdem ich über die Suchfunktion nichts zu dem Thema finde, frage ich einfach mal bei den Profis...
    Gestern habe ich die erste größere Ausfahrt mit meiner neuen (alten) Shiver unternommen, ca. 400 km in Richtung Berge. Was soll ich sagen ? Hach... :love was für ein geiles Mopped. Da die gute zuvor wohl etwas vernachlässigt wurde, hatte ich ihr erstmal in Eigenregie einen Service verpasst, also Motoröl mit Filter, Bremsflüssigkeit vorn und hinten, Kupplungsflüssigkeit, Luftfilter und Zündkerzen gewechselt. Danach läuft sie schon deutlich "runder" und geschmeidiger als vorher. Zum fahren ein Traum, ich bin entzückt. :thumbsup:
    Allerdings war schon vorher klar dass sie wohl etwas Öl verliert, rechtsseitig war eine ziemliche Öl-Schmutzkruste unterhalb des Kupplungsdeckels. (Nein, der Vorbesitzer hatte sie vor der Besichtigung nicht geputzt und schön versifft präsentiert, das hat ihn am Kaufpreis dann auch einige Hunderter gekostet, selber schuld). Nachdem nun alles sauber und blank geputzt war, sieht man nach der großen Tour deutlich dass das Öl aus dem runden Kupplungsdeckel auf der rechten Seite austritt. Nicht übermäßig viel, aber doch deutlich zu sehen. Die Dichtung zu wechseln ist ja nun kein Aufwand, allerdings scheint es hier zwei verschiedene Varianten zu geben da die Verkäufer meist extra dazuschreiben "mit Rille" oder "ohne Rille". Kann mich jemand aufklären wofür diese Rille gut ist bzw. welche Dichtung die richtige wäre (2009er Modell ohne ABS) ?
    Danke & Gruß Flodder

  • Interessante Produkte für die Aprilia Shiver bei Amazon:

  • Servus


    Es gibt zwei Arten zur Abdichtung einmal mit Papierdichtung da sind beide Dichtflächen plan


    und die andere Möglichkeit ist mit einem O-Ring wo im Deckel eine Nut ist.


    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.


    http://www.wendelmotorraeder.d…5-p-3088684.html?ref=expl


    welche Version verbaut ist hängt vom Baujahr ab.


    Meine damalige Shiver ( Baujahr 2011 ) hatte schon eine Papierdichtung.


    Ich gehe mal davon aus das bei Deiner noch ein O-Ring verbaut ist.


    Der nun ausgehärtete Gummi lässt deswegen das Öl leicht durchsickern. :]


    Gruß


    Manni :wink

  • Danke für die Aufklärung. Kann dann statt des Gummirings auch die Papierdichtung verbaut werden, oder sind die Deckel an sich unterschiedlich ?

  • Servus


    eher nicht da die Dichtflächen nicht passen würden bzw zu schmal sind.



    Gruß


    Manni :wink

  • Hi.
    der Gehäusedeckel war bei meiner 2009er GT mit ner Papierdichtung abgedichtet.
    Ich hab den aber mit Curil gedichtet, ohne Papier, reicht völlig aus.
    Du schreibst aber von einem:

    aus dem runden Kupplungsdeckel

    Das ist der kleine Deckel(ca. 100mm Durchmesser) im Kupplungsdeckel, und der hatte nen O-Ring.
    Aber auch der mit kann mit Curil abgedichtet werden.
    Ich habe es zumindest so gemacht.