Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shiver750

unregistriert

1

Mittwoch, 29. Juni 2011, 20:19

Kann man das ABS übers Mapping verändern?

Hey ihr,

da dies mein erster Beitrag hier ist, hoffe ich, dass ich im richtigen Unterforum poste. Ich bin zwar öfters in Foren unterwegs, aber vielleicht habt ihr hier ja spezielle Regeln. ;)
Die Suchfunktion habe ich schon bemüht, allerdings nichts gefunden.

Mal angenommen ich würde mir demnächst eine neue Shiver kaufen:
Ich hätte dann also ein Motorrad mit 750 ccm, ABS und zwei Jahren Garantie. Nun lese ich aber, dass das ABS der Shiver noch nicht ganz ausgereift ist, wobei sich mir die Frage stellt:

Ich kaufe mir jetzt das Motorrad. In (rein hypothetisch) einem Jahr bringt Aprilia ein verbessertes ABS raus. Kann die neue ABS-Software dann wie das Mapping nachgerüstet werden? Oder hat das nichts damit zu tun?


Viele Grüße

Shiver750

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shiver750« (29. Juni 2011, 20:51)


Bis zu 50% sparen bei Amazon Blitzangeboten!

Blitzangebote bei Amazon

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay! Alle Produkte anzeigen (klick mich!)

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt - danke Danke!

ajax28

Angstnippel-Abschrauber

  • »ajax28« ist männlich

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 10. Juli 2010

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bergheim

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Juni 2011, 20:54

naja, Im ABS ist zwar Software drin, aber ich bezweifle, dass diese einfach upzudaten ist, denn falls und ich meine falls da überhaupt was neues rauskommt wird da wohl auch andere Hardware drin stecken, die ein einfaches updaten nicht möglich macht.

Ansonsten finde ich ABS beim Motorrad überbewertet, das Geld ist besser in ein Sicherheitstraining investiert.
Anders als beim Auto kann man beim Motorrad nicht einfach in der Kurve voll bremsen, ABS geht beim Motorrad nur beim geradeausfahren, wenn du dabei anfängst zu lenken liegst du ;-)

Udo

yamraptor

Forum Optimus Prime

  • »yamraptor« ist männlich

Beiträge: 2 342

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Aprilia: Keine

Motorrad: BMW R1200 GS LC

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Ingo

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:00

naja, Im ABS ist zwar Software drin, aber ich bezweifle, dass diese einfach upzudaten ist, denn falls und ich meine falls da überhaupt was neues rauskommt wird da wohl auch andere Hardware drin stecken, die ein einfaches updaten nicht möglich macht.

Ansonsten finde ich ABS beim Motorrad überbewertet, das Geld ist besser in ein Sicherheitstraining investiert.
Anders als beim Auto kann man beim Motorrad nicht einfach in der Kurve voll bremsen, ABS geht beim Motorrad nur beim geradeausfahren, wenn du dabei anfängst zu lenken liegst du ;-)

Udo


Sorry aber da muss ihr masiv wieder sprechen ! Wer sowas schreibt denkt oder sagt hat noch kein ein Modernes ABS gefahren. Mir hat es schon öfters geholfen und in Situationen wo ich nie damit gerechnet hätte. Also ABS ist sicherlich nicht überbewertet. Das sollte jetzt aber nicht wieder in einer Diskussion ausarten :bier .
:dance My Game is Your Game :dance

yamraptor by Youtube

Shiver750

unregistriert

4

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:09

Hey Udo,

ich denke mir aber, wenn ich mir schon ein neues Motorrad kaufen will, dann auch eins mit ABS, da ich früher oder später sowieso ABS will!
Ich habe halt die wahl zwischen 6400 € neu mit ABS (und dann Schulden abarbeiten...) oder 5500 € neu ohne ABS (viel weniger Schulden abarbeiten) oder ca. 4800 € ohne ABS und gebraucht, also keine Garantie.
Vor allem vor ner Gebrauchten Shiver habe ich irgendwie Angst, da ich hier viel von kleinen Reperaturen lese, die gemacht werden müssen. Daher tendiere ich eben eher zur Maschine für 5500 €, also zu einer Neuen. Und dann denke ich mir, wenn schon neu, dann auch eine, die ABS hat und somit meinen Anforderungen für die nächsten 10 Jahre entspricht. :)
Oder meinst du, dass sich das ABS echt nicht lohnt? =/

EDIT: @ yamraptor: Meinst du also, ich soll die 1000 € mehr investieren? Wert wäre es mir das Motorrad schon, aber ich habe das Geld echt hart angespart und für mich als Schüler ist das echt ne Menge!

Viele Grüße

Shiver750

yamraptor

Forum Optimus Prime

  • »yamraptor« ist männlich

Beiträge: 2 342

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Aprilia: Keine

Motorrad: BMW R1200 GS LC

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Ingo

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:30

Ich kann dir nur dazu raten. Bei mir war ABS auch Pflicht sonst hätte ich sie nicht gekauft. Und glaub mir es kommt nur wenn es auch nötig ist. Und du hast den Vorteil wenn du jetzt neu kaufst die Garantie zuverlängern und das für 208€ für zwei weitere Jahre. Somit bist auch über die 2 Jahre Werkstgarantie abgesichert. Ist ein großer Vorteil wenn du vor hast das Bike länger zufahren. Beim Bike kannst du immer Glück haben oder Pech haben, da steckst du nicht drin. Die Shiver Bj.2009 war mein erstes Bike überhaupt und ich kann dir sagen nach nun mehr 2 Jahren und 30000 Kilometer ist es wirklich ein geiles Bike. Also ich wirde nicht auf ABS verzichten. Alle Hersteller ziehen nach selbst KTm, Honda usw. bieten nahezu bei fast allen Modellen ABS an warum wohl. Es gibt immer Leute die meinen brauch nicht ist überflüssig wie auch immer, und wer glaubt in einer Grenzsituation schneller und besser zu reagieren wie ein ABS der irrt aber gewaltig. Eins stimmt aber auch, ein ABS hat auch seine Grenzen vor allen in der Kurve das stimmt schon. Ich kann mich nur wiederholen verzichte nicht darauf ! Kauf dir eine mit ABS. Der Sicherheitsvorteil ist sicher mehr wert.
:dance My Game is Your Game :dance

yamraptor by Youtube

soonwalker

FI-Leuchten Ignorierer

  • »soonwalker« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Leonberg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:38

Also das einzige MAnko das in den Tests bemängelt wurde war die gefahr vo einem überschlag. Ich war mit meiner beim ADAC SIcherheitstraining und drei Mal darfst Du raten wer immer den kürzesten Bremsweg hatte..Shiver mit ABS.Von abhebenden Hinterreifen war keine Spur. Ich wiege auch 110kg muss ich dazu sagen. Wenn jemand überhaupt den gleichen Bremsweg schaft ist es vielleicht ein Rennfahrer auf Trockener Piste. Wenn du kein ABS hast wirst DU dich eher überschlagen. Wenn DU einfach immer daran denkst das Du kein ABS hast wirst auch jeden Überschlag rechtzeitig anhalten können.

Shiver750

unregistriert

7

Mittwoch, 29. Juni 2011, 21:42

Das dem ABS die Zukunft gehört ist sicherlich klar, aber ich habe in ein paar Tests gelesen, dass man sich bei der Shiver trotz ABS überschlagen kann? Ist das dennoch kontrollierbar?

Ich habe eben eigentlich nur 5000 € zur Verfügung. Jeden weiteren Euro muss ich nachher abarbeiten!
Die neue mit ABS bietet ein Händler für 6500 € an. Ist das in Ordnung?
Dazu kämen dann nochmal die zwei Jahre Extra-Garantie und dann noch die Kosten für die Drosselung. Der Händler will dafür 250 €!
Wäre dann aber mit dem Motorrad zu einem anderen Händler gegangen, der es übers Mapping drosselt. Kennt jemand da die Kosten?

Ich komme also am Schluss auf 6700 € + Drossel. Ne ordentliche Stange Geld... werde ich wohl nochmal mit meinen Eltern reden müssen. =)

yamraptor

Forum Optimus Prime

  • »yamraptor« ist männlich

Beiträge: 2 342

Registrierungsdatum: 26. September 2008

Aprilia: Keine

Motorrad: BMW R1200 GS LC

Dein Fahrstil: Normal flott

Name: Ingo

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Juni 2011, 22:15

Die Garantie brauchst du jetzt noch nicht abschließen das geht noch am letzten Tag der Werksgarantie ! Überschlagen kannst du dich auch mit ABS weil sie keinen Überschlagssensor hat. Aber wenn du richig bremst ist das sehr unwahrscheinlich den Bremsen will gelernt sein. Du solltest mal die Suche benutzen da steht einiges drin. ADAC Sicherheitstraining ! Letzendlich ist es ja deine Entscheidung was du machst, aber ich denke deiner Eltern werden dir gern das ABS bezahlen. Sie werden da sicher besser schlafen !
:dance My Game is Your Game :dance

yamraptor by Youtube

TomBolo

Amtlich-geeichtes-Popometer

  • »TomBolo« ist männlich

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2008

Motorrad: Normal

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Hamburg

Name: Gunar

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juni 2011, 22:49

N´Abend,

meine Empfehlung: wenn Shiver, dann auf jeden Fall neu und mit ABS.
Die Gefahr des Überschlagens hast Du ohne ABS ja auch und alles was vor dem Überschlagen kommt, geht mit ABS wesentlich besser und einfacher.

Aber: wenn es Dein erstes Mopped ist, überlege etwas günstigeres gebrauchtes zu kaufen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Du legst Dich sicherlich das ein oder andere Mal. Und das tut dann vielleicht nicht weniger weh, aber Du hast noch etwas finanziellen Spielraum für die anstehenden Reparaturen. --- Ah, vergiss das - ich habe gerade erst Deinen Vorstellungbeitrag gelesen. Du fährst ja schon 2 Jahre, von daher hast Du Deine Erfahrungen wohl schon gemacht. ---

Aber das wirst Du Dir selbst schon reichlich überlegt haben. Und eine niegelnagelneue Italienerin ist natürlich schon sehr geil und das schon in jungen Jahren - ja kann ich sehr gut verstehen.
Ich habe mein erstes Mopped (600er Monster - war ebenfalls nicht gerade ein Vernunftkauf) auch am Anfang des Studiums gekauft - und das war eine geile Zeit. Zwar eigentlich keine Kohle aber noch viel Zeit zum Fahren ...

Auf jeden Fall viel Spaß!


Gunar

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TomBolo« (29. Juni 2011, 22:55)


hadisch

unregistriert

10

Mittwoch, 29. Juni 2011, 23:12

Hallo,
Das dem ABS die Zukunft gehört ist sicherlich klar, aber ich habe in ein paar Tests gelesen, dass man sich bei der Shiver trotz ABS überschlagen kann? Ist das dennoch kontrollierbar?
lass Dich nicht verunsichern. Aprilia hat bewusst auf eine Überschlagserkennung verzichtet, um das Maximum aus der Bremse rauszuholen. Anfangs fand ich es schade, daß Aprilia darauf verzichtet hat, mittlerweile bin ich froh darüber.

Das aufsteigen des Hecks findet nicht plötzlich statt, sondern erst gegen Ende des Bremsvorgangs und ist sehr gut kontrollierbar.

Gruß
Dieter

Shiver750

unregistriert

11

Mittwoch, 29. Juni 2011, 23:13

Hey TomBolo,

über eine günstige Gebrauchte habe ich auch schon nachgedacht, aber ich bin (und da unterscheide ich mich wohl von den anderen 17-jährigen) eher der Typ der weit in die Zukunft schaut und da sehe ich mich, wie ich ein geiles Motorrad haben will, aber kein Geld habe, mir (nach der hypothetischen günstigen Gebrauchten) ein neues zu kaufen. Daher eben die Überlegung jetzt (vor meinem Studium) mehr Geld zu investieren und dafür ein Motorrad zu haben, dass ich lange fahren kann. Nach meinem Abitur habe ich ja ein Jahr Zeit um zu Arbeiten, wobei ich sicherlich auch verreisen werde. Aber hey - hätte ich dann eine neue Shiver würde auch nichts gegen eine einmonatige Motorradreise sprechen!

Erfahrungen habe ich in den 2 Jahren zwar gesammelt, gelegt hat es mich aber noch nicht. Dies liegt wahrscheinlich hauptsächlich daran, dass ich sehr passiv fahre und nur dort Gas gebe, wo ich die Kurven kenne.

Die Shiver ist auf jeden Fall ein Traum für mich und ich werde in den nächsten Woche auch definitv mal zum Händler fahren und sie mir anschauen. Bis dahin bin ich für weitere Meinungen offen! :)

Viele Grüße

Shiver750

hanso0

Asphalt-Streichler

  • »hanso0« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 25. Juni 2011

Motorrad: SMV 750 Dorsoduro schwarz + GSX-R 1000 K6 + Husqvarna TE 610 (Sumo)

Dein Fahrstil: Normal flott

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 29. Juni 2011, 23:29

Hallo, da du ja maximal den Stufenführerschein bekommen kannst (sofern ich weiß, wurde dieser auch zusätzlich nochmal überarbeitet), würd ich dir von nem neuen Motorrad abraten. Auch wenns vielleicht manche nicht gerne hören aber: mit 34 PS fahren macht keinen Spaß.

Ich hatte auch nach meinem Führerschein (ebenfalls Stufe) damals vor ne neue Maschine zu kaufen, habs dann aber gelassen. Im Nachhinein (vorallem durch mehrfache Stürze) wohl die bessere Entscheidung. Ich bin allerdings nie gedrosselt gefahren, was damals aber mehr ein Kavaliersdelikt war und für mich nie Probleme bedeutet hatte. Empfehlen würd ichs aber trotzdem nicht, vorallem wegen dem Versicherungsschutz, im Falle eines Unfalles werden wohl (im schlimmsten Fall) min. 3000 Euro fällig.
Klar könnte man richtig vorsichtig fahren, was aber auch wenig Spaß macht. Dann kann mans gleich lassen.

Zum ABS: Ich bin schon einige Motorräder mit und ohne ABS gefahren und kann ajax nur zustimmen: ABS ist mehr wie überbewertet. Grade Fahranfängern und Leichtgläubigen wird es als DAS FEATURE aufgeschwätzt. Der einzige Grund für ABS ist der Wiederverkauf.

In der Praxis hat man nur Mehrkosten + ein weiteres Teil, was gerne mal defekt wird.
Überschlag/Wegrutschen ist mit ABS genauso möglich. Lieber wirklich die Strecke beobachten, vorallem Ausfahrten und das Geld in eine (wirklich wichtige) Schutzkleidung investieren.

Grad bei der Shiver (habe eine Dorsoduro und denke die Bremsen sind vergleichbar) sind die Bremsen wirklich gutmütig.

Plattwurst

Möchtegern Profi

  • »Plattwurst« ist männlich

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 27. Januar 2011

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Berlin

Name: Thorsten

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. Juni 2011, 12:02

Und wieder eine pro/contra ABS Diskusion. :-o
MFG Thorsten

mike_p

Angstnippel-Abschrauber

  • »mike_p« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Motorrad: Normal

Dein Fahrstil: Normal

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. Juni 2011, 12:36

Mir kommt der Neupreis der Shiver mit ABS für 6700€ sehr niedrig vor. Das sind 25% unter Liste. Um ehrlich zu sein, da stimmt mehr nicht. Gehe davon aus, dass das Mopped auch min. eine Tageszulassung hat oder das der Händler für das Motorrad schon die Hälfte der Teile auf Garantie getauscht und vercheckt hat. Ansonsten ist so ein Preis nicht möglich. Würde da erst mal skeptische sein.

Ansonsten auf alle Fälle Motorrad mit ABS kaufen. Die Shiver hat ein super ABS. Es ist halt für kurze sportliche Bremswege abgestimmt, daraus folgt eine Überschlagsgefahr, bei unebenen Böden.

Überschlag ist aber deutlich leichter zu kontrolieren vom Fahrer als ein blockierendes Vorderrad.

dasrotegnu

FI-Leuchten Ignorierer

  • »dasrotegnu« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 28. Juli 2007

Name: Martin

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. Juni 2011, 12:54

Auch wenns vielleicht manche nicht gerne hören aber: mit 34 PS fahren macht keinen Spaß.
Ich bin allerdings nie gedrosselt gefahren, was damals aber mehr ein Kavaliersdelikt war und für mich nie Probleme bedeutet hatte.
Da scheinst du ja wirklich Bescheid zu wissen...
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Die Umstellung von 15ps (125er) zu 34 ps (shiver) war deutlich größer als von 34ps zu 95 ps. Und gerade die Shiver macht gedrosselt wirklich Spaß.

Zum ABS:
bestimmt ein deutlicher Sicherheitsgewinn, allerdings nicht, wenn du denkst: jetzt hab ich ABS, jetzt kann ich heizen ohne Nachzudenken.

Obs dir der Aufpreis Wert ist musst du am Ende selber entscheiden. Bei meiner Nächsten wird bestimmt ein ABS drinnen sein.
Seit 6.11.2007 Shiver Fahrer :italia :italia

Shiver750

unregistriert

16

Donnerstag, 30. Juni 2011, 13:32

Mir kommt der Neupreis der Shiver mit ABS für 6700€ sehr niedrig vor. Das sind 25% unter Liste. Um ehrlich zu sein, da stimmt mehr nicht. Gehe davon aus, dass das Mopped auch min. eine Tageszulassung hat oder das der Händler für das Motorrad schon die Hälfte der Teile auf Garantie getauscht und vercheckt hat. Ansonsten ist so ein Preis nicht möglich. Würde da erst mal skeptische sein.

Ansonsten auf alle Fälle Motorrad mit ABS kaufen. Die Shiver hat ein super ABS. Es ist halt für kurze sportliche Bremswege abgestimmt, daraus folgt eine Überschlagsgefahr, bei unebenen Böden.

Überschlag ist aber deutlich leichter zu kontrolieren vom Fahrer als ein blockierendes Vorderrad.


Wieso sollten die 6500 € zu niedrig sein? Es handelt sich um ein Vorjahresmodell und es bieten mehrere Händler in Deutschland die Shiver mit ABS (von 2009 oder 2010) für 6500 € bis 6700 € an. Ohne ABS bekommt man sie auch von vielen Händlern schon für 5500 €!

mike_p

Angstnippel-Abschrauber

  • »mike_p« ist männlich

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 20. Februar 2008

Motorrad: Normal

Dein Fahrstil: Normal

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:02

Richtig, sagte ja auch min. Tageszulassung. Vorjahresmodelle sind natürlich auch günstiger.

Shiver750

unregistriert

18

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:05

Hey mike_p,

aber wenn die Fahrzeuge eine Tageszulassung gehabt hätten, hätten die ja keine 0 km mehr oder nicht?

Gruß

Shiver750

ajax28

Angstnippel-Abschrauber

  • »ajax28« ist männlich

Beiträge: 157

Registrierungsdatum: 10. Juli 2010

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Bergheim

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. Juni 2011, 14:54

ich wollte auch ABS haben,
1. weil man mir sagte ABS ist ein Muss!
2. weil man Mopeds ohne ABS kaum noch verkauft bekommt

Daraufhin habe ich wieder ein Sicherheitstraining diesmal mit ABS und bei Regen gemacht und war ernüchtert:

Vom Auto kenne ich(auch hier habe ich zahlreiche Sicherheitstrainings hinter mir) , dass man mit ABS einfach ohne zu überlegen voll auf die Bremse latscht und einfach weiter lenken kann und das genau geht mit dem Motorrad nicht.
Auf trockener und auch auf feuchter Strasse hatte ich fast den gleichen Bremsweg. (mit ABS war nur mehr Action durch das gehoppele :jester )
In der Kurve voll gebremst schmierte mir das Hinterrad weg, ich habe da bewusst nur hinten gebremst, da ich die Kiste nicht gleich wegwerfen wollte ;-)
Klar, das ABS hat auch Vorteile, die sehe ich aber nur bei wechselnden Fahrbahnbelägen.

Ich würde mir auch immer wieder ABS kaufen, aber man muss damit trotzdem Überlegen wie und wo man die Bremse zieht, Das ABS nimmt einem nicht das Denken ab !

Udo

ReGo94

Freihandfahrer

  • »ReGo94« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 13. Januar 2010

Motorrad: RD 250 LC / XT 600Z

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Schweinfurt

Name: René

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. Juni 2011, 15:09

@shiver750
Mein Tipp an Dich : Kauf Dir die 2010er Shiver, mit ABS. Den Mehrpreis bekommst Du - zumindest teilweise - beim Wiederverkauf raus; und, wie schon einige hier geschrieben haben, ist das ABS von Aprila nicht sooo schlecht. Sicherlich ist's kein Freibrief für's "hirnlose" heizen, denn auch beim bremsen muss der Kopf mitspielen. ( Ist beim PKW das selbe )
Wenn Du das ABS nur eimal wirklich gebraucht hast, war es den Mehrpreis schon wert.

Grüsse aus Franken :pilot

:super Dorso fahren macht sehr schnell süchtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen :super
:pilot wählen Sie das richtige Mapping und vertrauen Sie auf das Potenziometer" :pilot


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de

Goodies bei Amazon
Aprilia Shiver Felgen-Innenrand-Aufkleber
Aprilia Faltgarage / Abdeckplane
Aprilia Schlüsselanhänger
Motorrad-Katalog 2018