Beiträge von dirk.v666

    Moin,

    kleiner Bericht zum Motorradintensivtraining beim ADAC in Recklinghausen.

    Gestartet hat das Ganze um 8:30 Uhr und ging bis 16 Uhr. In meiner Gruppe waren 11 Biker, Altersdurchschnitt bei geschätzt 45 Jahren. Mittagsverpflegung gab es leider keine wegen Corona. Dafür Kaffee vom Automaten. Wetter hat den ganzen Tag auch mitgespielt. An Motorrädern war querbeet alles vertreten, auch ne Harley. Die war später nur noch am Asphalt kratzen.

    Trainer war ein lockerer Typ und hat die Sachen gut rübergebracht. Zweimal gabs Unterricht im Unterrichtsraum, sonst immer draußen. Vermittelt wurde Gefahrenbremsung (auch bei Nässe), Schräglage, ausweichen, Kurven fahren, langsames fahren (sehr langsames fahren), Slalom (auch einhändig), Flucht ins Gelände….

    Allgemein wurde sehr viel gefahren und Abends war ich platt. Kommunikation über Headset, leider kein Bluetooth, musste Kopfhörer kaufen für 5 Euro.

    Zu den Fotos: Vom Trainer wurde auf Vorder und Hinterrad eine Kreidestrich gezogen, und dann sollte man seine eigene Schräglage einschätzen (vor dem fahren), ich habe mir eine 7 gegeben (1-10 möglich), war dann doch ein bisschen mehr :D

    Problem ist wenn man sehr schräg fährt dass man in Gefahrensituationen keine Reserven mehr hat.

    Fazit: Viele Sachen wieder aufgefrischt und mit einem guten Gefühl Back on the Road.

    Kann ich nur empfehlen. Wusstet ihr dass immer mehr neue Reifen einen Erdungsstreifen mit im Gummi haben. Die sitzen leicht neben der Mitte des Reifens.

    Muss jetzt arbeiten, Gehabt euch wohl.

    Dirk

    Meins habe ich wieder zurück geschickt. Bin keinen Meter damit gefahren. Mich hat nur interessiert ob das koppeln klappt und so weiter.

    Die App selbst finde ich umständlich und unübersichtlich, nur in Englisch.

    Ich bleibe bei Calimoto zusammen mit Sena > never change a running System

    Felgen und neue Reifen sind drauf, Felgenbettaufkleber auch, allerdings etwas abgeändert.

    Winkelventile hat sich erledigt, vorne hats geklappt, hinten beim anziehen Gewinde platt, also wieder die Originalen verbaut.

    Nächstes Problem: Die 4 Schrauben zum Klemmen der Vorderachse, tja, die Skala auf dem Drehmomentschlüssel falsch abgelesen, war zu hoch eingestellt, Knack, Schraube im Gewinde abgebrochen. Aufgebohrt, Gewinde nachgeschnitten, geht wieder. Provisorische Schraube verschraubt, Original Schraube schon mal bestellt, wird dann wieder gewechselt.

    Ganz kleine Runde gefahren um mal zu fühlen wie es sich mit den CRA3 fahren lässt >

    Ich glaub da geht einiges ;o)

    Gestern und heute schon mal alles ausgebaut, gesäubert, Gewinde der ganzen Schrauben nachgeschnitten, entfettet......

    Heute noch den hinteren Reifen von der Felge ziehen und jetzt warten auf die neuen Teile.


    Gleich mit meinen Jungs erst mal Ostereier suchen.

    Frohe Ostern Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Moin Zusammen,

    ich will nochmal auf die roten Felgen zurück kommen.

    Ich habe mir einen Satz neue Reifen bestellt und da ich gerade in Shopping Laune bin will ich meiner DD die roten Felgen gönnen.

    Im Netz finde ich nur Angebote für die Shiver.

    Hab ich doch richtig verstanden dass man die Felgen der Shiver für die DD nehmen kann, oder? Laut technischen Datenblättern sind die Größen identisch.

    Gruß Dirk

    Moin,

    dann berichte doch mal wie es war wenn es soweit ist.

    Ich selber habe im Dezember zum Geburtstag einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining beim ADAC geschenkt bekommen. Termin direkt gemacht für Juni in Recklinghausen.

    Fahre schon ewig aber dies wird mein erstes Training sein, lass mich überraschen was einem da so alles gezeigt wird.

    Gruß