Beiträge von Hirnretter

    Tach!


    Glaube kaum, dass Brainrettich das jemals ablegen kann.


    Zum Thema: Jo, da liegt der JW tatsächlich exakt auf meiner Linie: "(...) Ich glaube nicht, dass sie bei Aprilia zu wenig Geld haben. Wenn sie das Budget, das sie haben, effektiv einsetzen würden, dann würde das auf jeden Fall reichen. Wenn ich das Geld für unsinnige Bereiche falsch ausgebe, fehlt es dann für nützliche Bereiche."


    Man war ja schonmal erfolgreicher - ob im Sport oder bei den Verkaufszahlen. Wer's weiß ... ;o)

    Tach!


    Na ja, bis vor Kurzem kamen z.B. die teils sündteuren eloxierten CNC-Teile für KTM noch aus Europa. Mittlerweile steht auch da "Made in China" auf der Packung. Die Ständerfußvergrößerung kann man z.B. für € 45,- kaufen, dann steht da "SW-Motech" druff - oder bei WISH für € 10,- plus € 2,- Versand. Das China-Ding ist zu 100% gleich, nur mit (hübscherem) '1290 Adventure'-Schriftzug versehen. Das gesparte Geld gebe ich hier dann lieber für Sprit oder Reifen aus (dette kommt ja noch aus Europa). ;)


    LG


    Claus

    Tach!


    Du hast bei TP zwei Möglichkeiten zum Glück zu finden: Kaufst Du online den MyGenius-Flasher, kommunizierst Du direkt mit der Zentrale (so habe ich es gemacht). Vorteil: Du kannst Dein originales Logfile auf Deinem Laptop ablegen und jederzeit wieder zurückspielen. Lesen/Schreiben dauert ca. 15 Minuten, kriegt man auch mit 2 linken Händen hin.


    Hast Du keinen Bock auf 'Do-it-yourself', fährst Du in eine der Niederlassungen und die Wuppen das für Dich. Das Logfile wird auch in der Zentrale modifiziert, Du bekommst es aber nur aufgespielt, d.h. für jede Änderung musst Du wieder in die Niederlassung und dieser Service kostet jedesmal.
    Ich hatte das Tuning bei Inspektion und TÜV draufgelassen und - wie versprochen - haben weder Händler noch Prüfingenieur gemeckert.


    Ich habe mich danach mal mit einem der Werkstattmenschen darüber unterhalten, der von der SW sehr positiv angetan war. Er sagte: Wenn die Softwareoptimierung im Rahmen von 10% der Papierleistung bleibt, kräht da bei der Versicherung kein Hahn nach. Sollte die Rennleitung Kenntnis von der Aktion erhalten (z.B. über einen mobilen Leistungsprüfstand) kriegste ein 50-Euro-Ticket fürs Fahren ohne ABE und 3 Punkte und musst das Bike zurückrüsten und vorführen (deshalb habe ich mich für einen eigenen Flasher entschieden). Den einzigen mobilen Prüfstand habe ich allerdings nur bei POLO erlebt. ;o)


    TP liegt mit seiner Optimierung in dem o.g. 10%-Fenster. Die 750er SHIVER ist z.B. mit 94 PS gelistet, er macht daraus ECHTE 102 PS. Wer weiß, dass die Bella original bei ca. 86-88 PS liegt, der dürfte genauso staunen wie ich. Meine KTM (auf dem Papier 95 PS, Messtand 99 PS), lieferte danach satte 111 PS ab. Viel entscheidender war für mich aber die Laufkultur und die nochmal fettere Mitte.


    LG


    Claus

    Gibt es eine Info wie viel Manas in Deutschland zugelassen sind?


    Tach!


    Ich habe zu meinen Mana-Zeiten hier ja lange die Zulassungszahlen für D und Italien ins Forum gepostet, könntest Du Dir mal mit der Sufu rauspuzzeln. Ich meine mich aber erinnern zu können, dass es insgesamt nicht mal vierstellig war, eher im Bereich um 400 oder 500 Stück. 'S Gedächtnis läßt aber auch nach ...



    LG


    Claus


    Zeige mir EINEN Fall, wo ein Tuning dieser Firma aufgedeckt wurde, nur einen. Ich kenne zudem X Leute, die ihre Bikes dort optimieren lassen (er hat nicht umsonst so eine fette Datenbank) und die auch Unfälle damit hatten. In keinem Fall hat sich irgendwer für die Software interessiert (übrigens nicht mal für die geänderten Übersetzungen). Ich Böser habe sogar einen Radarwarner im Navi ... ;)


    Edit: Warum sich niemand dafür interessiert?
    Dazu noch ein paar informative Zeilen:


    "(...) Die Versicherer haben hierzu einheitliche Regelungen: Bei -nicht angezeigten bzw. genehmigten- Gefahrerhöhungen durch den Versicherten können Sie ich auf ein Leistungsverweigerungsrecht im Innenverhältnis berufen, wenn diese Gefahrerhöhung ursächlich für den Schaden war (§§ 23 i.V. m. 26 Abs 3 Versicherungsvertragsgesetz). Das heißt klar und deutlich, dass die Leistungssteigerung durch das Chip-Tuning Ursache des Unfalls gewesen sein muß (ist ja auch logisch, dass die Versicherung dann frei wird!) und dann wird von der Versicherung vom Verursacher/Versicherungsnehmer höchstens bis zu 5000 € von der an den Geschädigten regulierten Summe zurückverlangt. Bei einem Rechts-vor-links-Verstoß dürfte es aber völlig egal sein, welche Software im Motorsteuergerät gerade ist!"


    Quelle: http://www.kanzlei-helmling.de…w=article&id=73&Itemid=96




    LG


    Claus

    @ MegaLagu:


    Zonko, immer g**l! Hm, ein halbierter V4 hätte ja auch ein V2 werden können. Würde mich echt mal interessieren, um wieviel billiger so ein Reihentwin in der Produktion ist. KTM ist deshalb bei der 790er ja (leider) auch auf diese Zylinderkonfiguration umgestiegen. Für Einsteiger ganz nett, aber Powern wie eine MV AGUSTA oder eine DUC kann das Konzept nicht.


    Ach ja: für den "Kosenamen" mit dem Fisch bin ich mal gesperrt worden ... =)


    LG


    Claus

    @ Köcky:


    Ich fahre aktuell eine 1290 GT, die pendelt nicht, selbst bei 260. Die 1050 war auch pendelfrei, selbst mit dem 48L SHAD-Topcase.


    Klarer Vorteil der Gussräder ...



    LG


    Claus


    PS: Aha, das Tuning hatte keinen Zusammenhang mit dem Ableben? Da bin ich aber mal gespannt ...

    @ Manni:


    Gerne!


    Gestern ging mein Unterkiefer Richtung Tischplatte als ich in der neuen MOTORRAD las, dass eine 660er TUAREG (mit dem "quasi-halben V4") in der Pipeline ist. Gut, leider kein V2, aber mit 95 PS genau das Salz in der "Adventure-Suppe", dass APRILIA braucht. Gerne auch als 660er TUONO, dann weiß ich, was das zweite Motorrad neben der 1290 wird. :super


    LG


    Claus