Beiträge von Päcke

    Der Stecker unten an der ABS Einheit ist sehr empfindlich, das habe ich auch schon feststellen müssen.

    Der Gummi dichtet nicht sauber ab und der Klemmhebel des Steckers ist nicht der beste, ihn beim reinigen fast jedes mal raus, aber nie dann die Zündung anmachen. Ist der Hammer was aus dem Gummi oft für Schmutz kommt, kleine Steine und so.

    Ich hatte im ersten Jahr mit meiner 1200er auch HKS drauf, das Zeug ist schon gut, aber klebt auch wie die Sau.

    Ist ja eher wie Harz wenn es aufgetragen ist, was mich störte war eben das auch alles Staub und Dreck dran kleben blieb, und es soll ja nicht gereinigt sondern nur nachgeschmiert werden.

    Dann hatte ich ein E Scotti dran, war auch nicht so das wahre für mich. Viele Einstellungsmöglichkeiten, mir fast zuviel.

    Nun hab ich den Cobrra Nemo 2 dran, und nie wieder etwas anderes.

    Ich kann je nach Situation die Kette überall pflegen und die Kette ist immer recht sauber. Hab aber trotzdem das Öl vom Scotti drin.

    Ich kann zum Thema Garntie bei Aprilia ebenfalls nur Gutes berichten. ABS Einheit war bei mir nachm ersten Winter kaputt, 1200 Euro NP wurde anstandslos ersetzt. Ein paar kleinere Sachen auch.:blumen

    Zum Thema Tankverzug, mir geht es gleich. Kann dir nur empfehlen den Tank nie längere Zeit ausgebaut zu lassen. Ich hatte ihn im ersten Winter ewig draussen wegen umbauten. Nun bekomm ich die Verkleidung gerade noch so drauf.

    Vielleicht hilft es auch die Verkleidung estwas zu erwärmen, weiss aber nicht ob die sich so sehr ausdehnt.:denk

    Hah :grimasse geht mir grad genauso.
    Hab mir welche bei Motovision aus FR bestellt. Dachte sie nehmen halt für die 1200 andere weil in der Beschreibung stand für 750 und 1200.
    Hab angegeben das ich die 12er hab, und siehe da die Dinger sind zu klein. Also glauben die die Verkleidung der 750 sei gleichgross wie die der 12er.
    Dazu ist das Heckteil seht unsauber gearbeitet, speziell in der Gegend ums Rücklicht. Ausserdem fehlt der Hacken um das Rücklicht einzuhängen. Also nicht empehlenswert.
    Und nun hab ich die Drecksarbeit das Zeug nach FR zurückzuschicken, aber erst noch mit der Retour Anfrage auf franz. rumärgern. :angry1

    Beim Schmerzensgeld nicht verrückt machen lassen. Meine gegn. Vers. hat z.B. immer schnell gezahlt und auch alles in der Höhe die mein Anwalt gefordert hat. Kann also auch gut laufen.


    Bei mir wurde z.B. am Motorrad auch der Rahmen gewechselt, war nicht verzogen nur verkratzt, aber wenn der Gegener schon zahlt!
    Dachte auch erst sie wegzutun, hätte auch fast den Neupreis mit eigenem Gutachten bekommen. Aber es ist eigentlich das Motorrad mit dem ich mich wohlfühle und schon tolles erlebt hab, also rep. und wieder Spass damit haben.

    Was ich aus meinem Unfall gelernt hab, undbedingt einen Anwalt nehmen. Und alle Schritte mit ihm klären, nix auf eigenene Faust machen.
    Wenn die Gegn. Versicherung dich direkt anruft, auf den Anwalt verweissen und sonst keine Auskunft geben.

    Bei meiner Shiver war damals die Aufnahme der Fussraste auf der Seite gebrochen.
    Hab es auch bei Wendel bestellt.
    Aus- und Einbau ging etwas fummelig war aber ohne Motorausbau o.ä. möglich.

    Buenos dias Forum,


    ich war heut das dritte mal nach meinem Unfall auf Tour. Bis jetzt war das beglückende Gefühl wieder da.
    Doch nach 100km kam eine böse Erinnerung. Plötzlich ein Ruck und ABS sowie TC Lampe leuchten dauerhaft. Keine TC Einstellung mehr möglich.
    Mehrmals neu gestartet, immer das gleiche.
    Nach einer 30min Pause wieder alles i.O., aber nach etwa 30km wieder beide Lampen an. Wieder Pause, wieder etwa 30km, wieder an.


    2016 zum Saisonstart hatte ich dasselbe Problem. Damals wurde erst ein ABS Sensor getauscht, doch bei der ersten Fahrt hatte ichs wieder, danach ABS Steuergerät auf Garantie getauscht, und bis jetzt keine Probleme.


    Bevor ich nun wieder 1,5h zum Händler fahr mit Hänger oder Frau im Auto, wollte ich erstmal alle Sensorstecker usw. prüfen.
    Aus dem Stecker der ABS Einheit kam mir prompt bläuliches Wasser entgegen. Nun hoffe ich natürlich das dies die Fehlerquelle ist.
    Mit dem Kompressor alles trocken gelegt.
    Doch die Kontakte im Stecker sind leicht blau oxidiert.
    Nun zur eigentlichen Frage, wie am besten sauber machen, Kontaktspray eh klar, aber gibt es etwas das die blaue Schicht etwas löst?
    Vielleicht kennt sich hier evtl. jamand damit aus.


    Nasse Grüße Päcke