Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Aprilia Shiver, Mana, Dorsoduro & Caponord Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maex

Beitragsammler

  • »maex« ist männlich
  • »maex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2015

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Wuppertal

Name: Max

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Juni 2017, 15:27

URGENT SERVICE aber schon behoben inkl. Reperaturanleitung

Am Sonntag vor circa 2 Wochen 150km von zuhause mit der Meldung Urgent Service liegen geblieben.
Das Mopped hat kein Gas mehr angenommen und die Drehzahl ist so zwischen 2000-3500 U/min gesprungen ohne das man Einfluss nehmen konnte. Nach dem kuppeln blieb sie an ab zum nächsten Wald weg gerollt und aus. Gewartet und wieder versucht zu Starten brachte aber nichts. Ergo Elektronikteufel aus heiterem Himmel.

Fehlerspeicher direkt mal ausgelesen ( für die Shiver: 12398 ) stand aber nichts drin und nach dem Löschen ging es immer noch nicht.
Also ADAC angerufen und nach rasanten 3h wurde ich dann mal aufgeladen und nach Hause gebracht worden. Plus Mitgliedschaft sei Dank.
Nächster Schritt war dann der Händler, da ich keine Lust hatte rum zu probieren. Habe nur ein Auftrag über die Schadensermittlung erteilt und er hat es so gemacht wie ich es mir dachte.
Am nächsten Tag das Ergebnis iAP-Senoren kaputt (Intakte Air Pressure). Es sind zwei verbaut. Einer pro Zylinder. Welcher da platt war weiß ich nicht. Da ich gerne selber Schraube die Teile direkt vor Ort bestellt. Von Aprilia empfohlen oder auch vorgeschrieben, dass weiß ich nicht, sind beide Sensoren und jeweils zwei verschiedene Unterdruckschläuche.
Kam mich am Ende insgesamt 133,20€. Also das Auslesen die beiden Sensoren und Schläuche zusammen.

Reparatur:
Für die lese faulen: Hat geklappt. Ziemlich einfach. Nix kaputt gegangen. Ergebnis lesen.

Für die die es Interessiert wie:

Verkleidung vom Tank soweit abgebaut das ich den Tank abnehmen konnte, also die beiden Windleitdinger welcher auf dem Kühler angeschraubt sind. Müsste auch mit hochklappen klappen. War mir aber zu frickelig.
Noch das Kabel vom Tank weg (endet rechts neben der Batterie. Geht etwas schwer unten durch klappt aber.) Benzinschlauch abziehen aber ACHTUNG da ist ein kleiner grauer Knopf auf dem Schlauchende drauf. Ist auch dicht und läuft nix raus.
Danach Luftfilterkasten öffnen aber vorher Schlauch vom Blow-By-Ventil abmachen und das Kabel vom Temperatur Sensor. Ansaugtrichter durch drehen Lösen (Bajonettverschluss) und Luftfilter raus nehmen. Lappen in die Drosselklappen stecken nicht das was rein fällt.
Danach den Luftfilter Kasten weiter zerlegen. Also den Rand abschrauben. Sind nochmal zehn Schrauben. Davon sind zwei schlecht erreichbar unter der Gitterrahmen aber mit einem Gelenk locker machbar. Danach sieht man schon die Sensoren. Wenn man links neben dem Mopped steht oben rechts in der Ecke sowie unten links. Also abschrauben, Vorsichtig abziehen und das Kabel abziehen. Wenn ihr die Sensoren seht ist da ein kleiner Nippel mit O-Ring dran also sachte wieder zusammensetzten. Unter den Sensoren sind die Unterdruckschläuche verbaut die zum Zylinder gehen. Als ich bemerkt habe wie gut (NICHT) erreichbar die sind hab ich mir gedacht, dass man sich die getrost sparen kann da die noch gut aussehen. Hätte die Arbeit um circa 30 Minuten bis 2h verlängert da die so verbaut sind und vom Rahmen verdeckt deckt sind. Also alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammensetzen. Darauf achten da der Luftfilter Kasten wieder richtig zusammen ist zwischen dem Rahen und dem wo die Drosselklappen drin sitzen. Dichtung muss ordentlich in der Nut sitzen. In dem Zuge kann man sich direkt von dem Gummischnorchel verabschieden, falls der nach drauf ist um das ruckeln zu minimieren.
Ergebnis:
Aus der Meldung URGENT SERVICE wurde nur noch SERVICE. Danach einfach starten und eine Probefahrt machen. Dabei ging dann bei mir die SERVICE Meldung auch noch weg du alles war wieder super und ich damit glücklich.
Wenn ich die Schläuche nicht gekaut hätte wäre ich bei circa 100€ raus gekommen. Der Kostenvoranschlag belief sich auf circa 350€. Damit habe ich mal locker 250€ gespart. Arbeitsaufwand war ungefähr 2,5h. Das Geld investiere ich lieber in einen neuen Satz Angel GT wenn er dann fällig wird.

Falls ich irgendwas unklar beschrieben habe oder Fragen offen sind bitte fragen.

LG Max

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maex« (4. Juli 2017, 08:53)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradero (04.07.2017), Piff (28.06.2017), igel (27.06.2017), MegaLagu (27.06.2017), Kurvensau (27.06.2017), katastrofuli (27.06.2017), PhilMuc (27.06.2017)

Schon gesehen? Viele Produkte zur Shiver & Dorsoduro findest du bei eBay:

Sei fair und deaktiviere deinen Werbeblocker, wenn dir unserer Forum gefällt und du es unterstützen möchtest - danke Danke!

Frank882

Topcase-Nie-Abnehmer

  • »Frank882« ist männlich

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 27. April 2012

Aprilia: Shiver 750

Motorrad: >>>ROLLER Gilera Runner 125ST

Dein Fahrstil: Normal flott

Wohnort: Dresden

Name: Frank

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Juni 2017, 18:23

finde es recht eigenartig dass gleich beide sensoren auf einmal defekt sein sollen, bei mir lag es bisher immer an einem abgerutschten schlauch zum sensor oder an einem defekten stecker/kabel.

es ist mitunter so, dass die werkstätten den fehler nur auslesen aber nicht interpretieren können, nur weil der sensor kein signal liefert muss er nicht zwangsläufig defekt sein, das kann noch andere ursachen haben, welche man durch das auslesen nicht direkt ausfindig machen kann, ich hoffe für dich dass alles klappt :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maex (28.06.2017)

maex

Beitragsammler

  • »maex« ist männlich
  • »maex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2015

Dein Fahrstil: Normal

Wohnort: Wuppertal

Name: Max

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 07:58

finde es recht eigenartig dass gleich beide sensoren auf einmal defekt sein sollen, bei mir lag es bisher immer an einem abgerutschten schlauch zum sensor oder an einem defekten stecker/kabel.

es ist mitunter so, dass die werkstätten den fehler nur auslesen aber nicht interpretieren können, nur weil der sensor kein signal liefert muss er nicht zwangsläufig defekt sein, das kann noch andere ursachen haben, welche man durch das auslesen nicht direkt ausfindig machen kann, ich hoffe für dich dass alles klappt :thumbup:


Das zwei gleiche Sensoren gleichzeitig kaputt gehen ist äußerst unwahrscheinlich da gebe ich dir recht.

Trotzdem habe ich beide getauscht da ich den Aufwand des Zerlegens nicht mehrmals haben wollte und dazu war es wirklich ein Sensor weil an Kabeln und Steckern habe ich nichts gemacht außer ab und wieder dran gesteckt sowie die Schläuche sind wie schon geschrieben zu verbaut um da freiwillig dran zu gehen.

Wenn ich demnächst die Ventile einstelle und eh nochmal alles auseinander nehme, hatte ich vor auszuprobieren welcher wirklich defekt ist und mir den heilen Sensor auf Lager zu legen bzw hier oder in der Bucht anzubieten.


Unsere Foren Sponsoren
WSC-Neuss
tankpad-felgenrandaufkleber.de