Beiträge von Banker

    Moin Marc,

    danke für die Info. Weiß man woran das mit dem Seitenschlag liegt? Schlechte Erstausrüsterqualität, mal gestürzt, etc. ...?

    Bei mir hat die Scheibe hinten auf jeden Fall zuviel Spiel, bisher hab´ ich die Geräusche auch immer von da vermutet.

    Bin mir aber nicht sicher. Ich werde mich diese Woche noch mal intensiv mit dem Vorderrad beschäftigen, damit ich vor

    dem Werkstatttermin Anfang Mai im Bilde bin. Wenn es da Schwierigkeiten mit Aprilia gibt, war´s das für mich.

    KTM macht gerade gute Angebote für die 890 Adv ....:pfeif

    Danke für eure Meinungen.

    MegaLagu

    Leider nein, ich habe da so eine kastrierte Version vom WHB, da fehlen tlw. ganze Bereiche, musste ich schon an anderer

    Stelle feststellen.

    Bumpi

    Davon hab ich noch nichts gehört. Was kann da die Ursache sein? Der Sensor vom ABS und der Hallgeber bleiben doch

    eigentlich unberührt ....? Hatte bisher nur von Diskussionen über Kupfer- oder Keramikpaste oder Plastilube gelesen.

    Und Kupferpaste war greifbar =). Hab die auch nur sparsam auf den Bremsbelag vorm Kolben aufgetragen. Die wieder

    abzuwischen ist ja keine Raketentechnik.

    Erasmuss

    Ja, natürlich werde ich den Freundlichen ansprechen. Hab ich jetzt schon keine Lust drauf. Ich höre schon das BlaBlaBla

    Verschleißteil, da macht Aprilia sowieso nix, etc ....

    Das Vertrauen in Werkstätten, egal ob Motorrad oder KFZ, ist leider gänzlich nicht vorhanden. Da hab ich schon zuviel

    Mist erlebt. Leider fehlen mir gute Kenntnisse in diesem Bereich und ich muss mich auf die Werkstatt verlassen, ich kann

    da kein Wissen entgegensetzen.

    Moin Leute,

    da ich schon länger ein ekliges, nerviges, quitschendes Geräusch bei Tempo 90 - 110 höre,

    habe ich heute das schöne Wetter zum basteln genutzt. Der Händler um die Ecke, hatte bei

    der letzten Inspektion im August den Fehler nicht behoben.

    Ich habe nun die Bremsbeläge und Scheibe mit Bremsenreiniger gesäubert und die Beläge

    mit etwas Kupferpaste wieder eingesetzt.

    Bei der Gelegenheit habe ich den Seitenschlag der Bremsscheibe gemessen. Nach meinem

    "Messaufbau" hat die Scheibe ca. 0,12 mm Schlag. Das ist jetzt natürlich kein wissenschaftlich

    exakter Wert, aber doch schon mit einer vernünftigen Messuhr ermittelt. Eigentlich dachte ich, dass ist ja nicht so viel.

    Bis ich ins WHB geschaut habe. Da steht, max 0,1 mm zulässig.

    Ist das ein Grund zum Wechseln? Die Tua hat mal grade 7 TKM auf der Uhr .....

    Wenn dann das Geräusch weg wäre, ist es mir allerdings die 150 Euro für Scheibe und Beläge wert.

    Bei der Gelegenheit, leider gibt mein WHB keine Auskunft zum Drehmoment für die Schrauben an der

    Bremsscheibe. Ist das der Standard-Wert für 8mm-Schrauben laut Handbuch oder gilt dort ein anderer

    Wert?

    Probefahrt hab ich heute Abend nicht mehr geschafft, die werde ich morgen Vormittag nachholen. Mal sehen,

    ob ich eine Verbesserung hören kann.

    Gruß

    Ingo

    Ja, dass wird rechtzeitig anberaumt und bis dahin sorgfältig kontrolliert.

    Ich verstehe dieses Gehabe von den Händlern nicht. Wenn ein Schaden während der Garantiefrist erkennbar ist, dann muss er das eben beim Hersteller anmelden und Freigabe einholen und dann wird das erledigt . Kann doch nicht so schwer sein.

    So, kleines Update. War beim Dealer, der Mechaniker meint es liegt an der Keramikdichtung. Die schleift sich eventuell noch ein und der Flüssigkeitsverlust ist noch sehr gering. Das wäre ein Phänomen, dass bei vielen neuen Motorrädern zu beobachten ist. Wir wollen mal abwarten wie es sich entwickelt, bis Ende Mai bin ich auf Garantie. Das bedeutet also, dass ich in der Zwischenzeit viel fahren muss :].