Beiträge von Gotti600

    Ich kenne das nur vom Auto. Fahre einen V6 Biturbo. Da hat es eine menge gebracht für Beschleunigungsrennen eine Auspuffanlage mit 0 statt 4 Kats zu verbauen (mit angepasster Software). Natürlich kann man einen Sauger nicht mit einem Turbo-Motor vergleichen. Dem Turbo kommt weniger Rückstau sehr gelegen, wie es sich an der DD verhalten würde weiß ich eben nicht.


    Meine Frage stellte sich nur aus neugier. Und da es von dem ein oder anderen Hersteller Krümmer ohne Kat gibt, könnte es ja sein, dass jemand schon einen solchen verbaut hat und seine Erfahrungen teilen mag :)

    Hallo in die Runde :wink


    hat jemand schon mal einen Krümmer ohne Kat montiert?
    Wenn ja, was verändert sich dabei? Ist das spürbar in Klang (original Auspuff) und Leistung? Positiv oder negativ?
    Gibt es eine Fehlermeldung im Display? Ich kenne es nur vom Auto, hat man keine nach-Kat-Lambdasonde(n), merkt die Software auch nichts vom fehlenden Kat und die DD900 hat, so wie ich das gesehen habe, nur jeweils eine Lambdasonde am Auslass der beiden Zylinder (also vor dem Kat).
    Abgesehen davon, dass das im Bereich der StVO nicht zulässig ist...Das ist klar.


    Wäre schön, wenn sich jemand findet, der seine Erfahrungen teilen kann. ^^

    Bzgl. dem fehlenden Reflektor ist mir natürlich bewusst, dass der da eigentlich dran müsste. Der liegt auch zuhause und wäre in wenigen Minuten montiert. Ohne sieht aber einfach besser aus. Sollte ich in eine Kontrolle kommen (passiert in meiner Gegend sehr selten), bin ich auf jeden Fall einsichtig.


    phatox
    Wie im ersten Post beschrieben, konnte ich meine Widerstände wieder zurück schicken. Es lag aber ein Zettel dabei, wo drauf stand, dass solche Widerstände nach kurzer Zeit sehr heiß werden und Verbrennungsgefahr besteht. Dies sei normal.

    Stefan
    Das hab ich in den Bewertungen auf Amazon auch mehrfach gelesen, dass einzelne LEDs früher oder später ausfallen. Aber ich habs gewagt und bin bis jetzt mehr als zufrieden. Falls mal was sein sollte, regelt das Amazon schon für mich :)


    Tutti
    Weil ich das auch vermutet habe, habe ich gleich 4 Widerstände mitbestellt. Hatte vorher auch noch geschaut, was für Birnen in den originalen Blinkern sind (10w) und dann entsprechende Widerstände rausgesucht. Wie erwähnt konnte ich diese aber direkt wieder zurück schicken. Irgendwas scheint Luigi da an der Elektronik geändert zu haben :D War jedenfalls sehr froh darüber.


    @Sandro
    Das würde mich wirklich mal interessieren. Gerne auch per PN, da es hier eigentlich nicht rein gehört. Danke :)


    Schönes Wochenende euch allen!

    Hallo Zusammen,


    ich wollte meine Erfahrungen beim "Umbau" mit euch teilen, um vielleicht dem ein oder anderen auch zu helfen.
    Ich fahre eine schwarze DD900 mit jetzt knapp 500km. Schon beim Kauf wusste ich, der KZH und die Blinker müssen geändert werden.
    Durch ein Video auf Youtube bin ich auf die sequentiellen led blinker von IXS aufmerksam geworden. Hier erhältlich (Affiliate-Link). Kennzeichenhalter passen die für die DD750 1:1.
    Da original ja noch 10w Glühbirnen als Blinker zum Einsatz kommen und man überall, auch in der Beschreibung der Blinker, liest, dass entsprechende Relais oder Widerstände für LED-Blinker benötigt werden, wenn original keine LED-Blinker verbaut sind, habe ich mir entsprechende Widerstände mitbestellt.


    Gestern dann der "Ein-/Umbau":
    Zuerst vorne die Maske abgenommen (dazu oben und unten die horizontal steckenden "Bolzen" herausdrehen).
    Anschließend einen originalen Blinker ausgebaut und einen neuen inkl. Widerstand probe-gesteckt. Ergebnis: "Fehlerton" und kein Blinken der Blinker beim Blinken (was für ein Satz :D ). Meine erste Vermutung: Falsch rum angeschlossen. Vertauscht -> Gleiches Ergebnis.
    Dann der Versuch ohne Widerstand und siehe da: Es blinkt, wie es soll :peace
    Da kam freude auf, da die Widerstände nicht gerade klein sind und ich mir so Platz und Löterrei sparen konnte.
    Habe also die Kabel der neuen Blinker auf die entsprechende Länge gekürzt, die Stecker durch die der originalen Blinker getauscht (schön mit Schrumpfschläuchen ordnungsgemäß verlötet), neue Blinker montiert und alles wieder zusammengebaut.


    Am Heck das gleiche Spiel:
    Zuerst alles demontiert. In diesem Zuge hat sich auch gleich noch das Sozius-Halteband verabschiedet :wink
    Der Umbau des Sitzbank-Schlosses war etwas fummelig muss ich gestehen, da dieses ja am Kennzeichenhalter fest ist und somit in den neuen umgetopft werden musste.
    Alles andere ging Problemlos. Auch die neue LED-Kennzeichenbeleuchtung konnte ohne Widerstand direkt durch die originale ausgetauscht werden.
    Keine Fehlermeldungen, nichts wird - auch nicht unter Dauerbelastung - warm/heiß und alles funktioniert wie es soll.


    Optisch sieht das schön dezent aus - wie original. Bilder und kleine Videos sind unten verlinkt. Ich bin so happy über das Ergebnis und liebe meine Dorso nun noch mehr :love
    Achja: Sowohl der Kennzeichenhalter, als auch die Blinker haben ein E-Prüfzeichen - somit erlaubt und Eintragungsfrei 8)


    Vielen Dank fürs durchlesen, hoffe das hilft dem ein oder anderen. :bier


    ***Hier zu den Bildern und Videos***

    hilft wahrscheinlich nur bedingt, hab an meiner DD900 aber auch einen kurzen Kennzeichenhalter von der 750er montiert. Hat einwandfrei gepasst und auch die LED-Kennzeichenbeleuchtung konnte ich ohne Widerstand anlöten (ob sie einen integrierten hat, weiß ich nicht) ohne Fehlermeldung.
    Lediglich die originalen Blinker musste ich übergangsweise mit Kabelbinder fixieren, da die originale Befestigungsmethode mit der Schraube seitlich so natürlich nicht mehr umgesetzt werden konnte. Dynamische LED-Blinker liegen schon parat :P

    Hallo Alle Zusammen :wink


    mein Name ist Axel, werde in wenigen Tagen 24 Jahre alt und ich komme aus dem wohl südlichsten Südbaden (Lörrach).
    Seit gestern Abend bin ich (sehr) stolzer Besitzer einer nagelneuen schwarzen Dorsoduro 900 :dance natürlich hat man mich den ganzen Abend nur noch auf dem Bike angetroffen, somit sind die ersten 100Km auch schon abgespult.
    Mit 16 habe ich bereits den A1 Führerschein gemacht und bin dann 4 Jahre eine Yamaha TDR 125 gefahren. Meiner Schrauberbegeisterung zu schulden blieb sie nicht lange eine 125er :whistling: und hatte zum Schluss knapp 200ccm. Mehr war aus dem originalen Zylinder/Block nicht raus zu holen.
    Mit 18 habe ich dann den Autoführerschein und den Motorradführerschein zusammen gemacht, weshalb ich meine TDR damals auch offiziell mit 27kw eingetragen bekommen habe.
    Leider (muss ich im Nachhinein sagen) wurde das Auto dann interessanter, als das Motorrad und so habe ich es mit 20, nach nur 4 Jahren verkauft :bump
    Natürlich habe ich diese Entscheidung schon einen Sommer später bereut und mich seit dem auf die Shiver750 eingeschossen. Vorletztes Jahr bin ich sie dann endlich mal probegefahren (obwohl klar war, dass ich sie mir noch nicht leisten könnte). Die Begeisterung war groß, doch der Traum zu weit entfernt... Letztes Jahr wollte ich die neue Shiver900 probefahren. Mein Händler hatte aber "nur" eine Dorsoduro900 angemeldet, weshalb er mir diese zur Probefahrt hingestellt hat. Die Begeisterung wurde noch größer, dennoch wollte ich eigentlich die Shiver, obwohl beim ProbeSITZEN aufgefallen ist, dass es bei meiner Körpergröße von 1,96m nicht ganz passt mit den Knien unter dem Tank :peinlich
    Je mehr Bilder ich mir ansah und je mehr ich darüber nachdachte, schwankte ich langsam zwischen der Dorso und der Shiver. Als dann dieses Jahr die schwarze Dorso auf den Markt kam, war klar: DIE MUSS ES SEIN! 8o


    Soviel erstmal zu mir. Freue mich auf eine schöne Zeit mit euch. Gelesen habe ich natürlich schon fleißig :dup