Beiträge von Elise

    Gib doch den Text komplett mit eigenen Worten wieder =)

    Zur Komplettwiedergabe bin ich zu faul. 😁 Aber hier gerne die kompakte Zusammenfassung:


    es geht um das Für und Wider der Motorradgattung der 660-er. Es werden jeweils durchaus ernstzunehmende Argumente für oder gegen die Existenzberechtigung dieser "Sorte Maus" angeführt. Also sind die Fazits: muss unbedingt sein contra überflüssiges Gestell. Punkt... 😉

    In der neuen Motorrad-News ist ein Artikel und ein Pro und Contra zur RS660 drin.

    Spaßig, wie kontrastreich man so ein Thema sehen kann. 👳‍♀️ Ich habe dieses Blatt heute käuflich erworben und könnte den abgelichteten Artikel hier zum besten geben. 😇


    Oder würde dies rechtlich geahndet werden können? 🤔

    Ohne dem Teil hast den Dreck immer auf der Schwinge

    Ich hatte an meiner Shiver die Langversion dran. Der Schwingenschutz ist die Hauptwirkung. Hätte ich das Teil nicht erst nach 10.000 km drangemacht, wäre die Schwinge jungfräulicher geblieben. ;o)


    Vom gesteigerten Spritzschutz habe ich nicht viel bemerkt. Irgendwann ist sowieso alles verdreckt und es muss der Feudel geschwungen werden. Wenns ernsthaft stört, muss halt ein Roller gekauft werden. :]


    Ich würde das Teil jederzeit wieder montieren - je eher, desto gut. ☝️


    Außerdem sieht es im sauberen Zustand richtig schick aus... :heil

    Bitte melden Sie sich an, um dieses Bild zu sehen.

    RIP. ich finde da gibt es nicht viele, die war 2008.

    2009 habe ich meine Shiver gekauft. Hätte es sie bei meinem Händler in dieser Farbkombination gegeben, wäre es die meine geworden. Für meinen Geschmack die schönste Shiver schlechthin... :heil

    der gibt es da nur noch ein verblichenes Polaroid von. Mein Mofa und ich, mit Fokuhila und Wildlederstiefel. Wann kommt das eigentlich wieder in Mode:denk

    Zeigen, zeigen, zeigen... ;o)


    Wenn du dich traust, gibt's ein Foto von meinem Passbild auf dem Graulappenführerschein... :-o

    Heute ist mir doch wahrhaftig beim Ablagemachen der Kaufvertrag zu meinem ersten motorisiertem Zweirad untergekommen. :-/


    Meine Eltern haben mir zur Konfirmation den Wunsch einer Mofa erfüllt. 1972 hat mein Vater bei einem Bochumer Zweiradhändler den Kaufvertrag für eine güldene Zündappmofa unterschrieben. :blumen

    Damit begann für mich nach dem Fahrrad die erweiterte Mobilität in meiner Bochumer Heimat. Ein paar Mal ging es sogar für ein paar Tage ins weit entfernte Niederhenneborn im Sauerland. =)


    Es war anstrengend und ein Weg nahm fast sieben Stunden in Anspruch. Wie rasend schnell vergingen drei Jahre später diese Ausritte dann doch mit meiner Kreidler RS. :dance


    Die Kreidler stand nach dem Möff auf meiner Geburtstagswunschliste. Da war sich aber nix mehr mit Verwöhneffekt: statt seine Geldbörse zu öffnen verschaffte mir mein alter Herr einen Aushilfsjob im Botanischen Garten der RUB. Dort habe ich dann in den Ferien und zu anderen Gelegenheiten für sieben Märker die Stunde Unkraut gezupft, bis ich endlich das Bargeld für die RS inclusive Handschuhen und Römer Helm auf den Tisch des Händlers RuNo in Herne legen konnte. :heil


    Es war ein unbeschreiblich geiles Gefühl, dann mit dem ersten selbst bezahlten Fortbewegungsmittel auf schnellstem Weg von Herne über den Ruhrschnellweg nach Querenburg zu meinen Freunden zu fahren und ein paar Pullen Fiege auf den Neuzugang zu köpfen... :dance


    Ich bin meinem Vater für diese bleibende Erinnerung noch heute dankbar. :heil


    Zurück zur Zündapp: leider habe ich kein Originalfoto von meinem damaligen Traumfahrzeug. Ich habe allerdings ein passendes im Netz gefunden.


    Vielleicht habt ihr ja Lust, an dieser Stelle ebenfalls über eure erste motorisierte Leidenschaft zu berichten... :heilBitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Moin Werner,

    zur Capo kann ich nichts Konkretes sagen. Bin mal eine Shiver gefahren. Der Inspektionspreis kommt mir sehr "gesund" vor. Die 20.000er Inspektion der Shiver war ein paar Hunderter günstiger.


    In Limburg gibt es einen sehr guten Apriliahändler. Wenn dir der Weg dahin nicht zu weit ist oder du ihn einfach mal anrufen willst, kann ich dir gerne die Kontaktdaten geben.


    Sollten keine Garantiethemen anstehen, gibt's unweit von Limburg eine freie Werkstatt. Der Inhaber war bis vor 10 Jahren bei dem Apriliahändler in Limburg beschäftigt und hat sich dann verselbständigt. Er macht - eigene Erfahrung! - einen super Job zu deutlich günstigeren Konditionen. Auch diesen Kontakt kannste gerne bekommen.


    VG, Ingo