Beiträge von helmutotto

    Hi.
    der Gehäusedeckel war bei meiner 2009er GT mit ner Papierdichtung abgedichtet.
    Ich hab den aber mit Curil gedichtet, ohne Papier, reicht völlig aus.
    Du schreibst aber von einem:

    aus dem runden Kupplungsdeckel

    Das ist der kleine Deckel(ca. 100mm Durchmesser) im Kupplungsdeckel, und der hatte nen O-Ring.
    Aber auch der mit kann mit Curil abgedichtet werden.
    Ich habe es zumindest so gemacht.

    Hi,
    es muss letztendlich jeder selbst wissen was für ihn richtig ist.
    Als Vielfahrer trage ich ausschliesslich Leder. Und habe es noch nie bereut.
    .
    Wenn die Textilklamotten was taugen würden, wären sie auf der Rennstrecke erlaubt.
    Selbst beim Instruktorentraining durfte man ohne Leder nicht fahren.
    Und was ist der Unterschied zwischen Strasse und Rennstrecke:


    Auf der Rennstrecke will Dich wenigstens keiner abschießen.
    .


    Ich hab mal längere Zeit im Krankenhaus verbracht und mich mit Sturzopfern in Textilklamotten
    unterhalten, und danach wollt Ihr keine Textilstrampler mehr. :-o

    Hi,
    .
    Bleiakku 6Zellen oder LiPo 4Zellen haben die gleiche Ladeschlussspannung.
    .
    Wenn die LiPos als Fahrzeugakku ausgelegt sind, sind die Balancer eingebaut.
    .
    Den Ladeprogrammwahlschalter am Moped, such ich bisher auch noch vergebens. :grimasse

    Hi,
    dieses Verhalten hast Du bei jeder etwas kräftigeren Mühle.
    Ich hab bei der VTR auch ein 15er Ritzel drin, und war am überlegen, ob ich
    nochmal hinten 3 Zähnchen mehr mache.
    Die mehr Kilometer, die Angezeigt werden merkt man bei fahren.
    Aber mit nem Speedo geht das schon.
    Übrigens 16 auf 15 sind etwa 8%, von 44 auf 41 sind ca. 9%.
    Hinten sieht man es ziemlich leicht, dafür geht bei 15 vorn der Schwingenschutz
    schnell drauf wenn die Kette durchhängt.
    .
    Aber geil zu fahren ist das schon. :] =)
    Ist aber leider alles verboten. :bye

    Hi,
    .


    n.m.M. täuscht Ihr Euch, nicht der Akku ist das Problem, sondern der Anlasser.
    Meiner hatte nach ca. 60tkm die gleichen Symptome. Tauschanlasser rein, schon dreht er wie blöd.
    Es waren die + Isolierungen (an den Durchführungen durch die Bürstenplatte) im alten Anlasser defekt.
    Das führt zu einem Teilkurzschluss und für diesen ist weder der Blei noch der Lipoakku ausgelegt.
    Ausserdem reduziert sich die Zündspannung, und die Kisten springt nicht mehr an.


    Darauf dürfte ein Teil der Startschwierigkeiten zurückzuführen sein. :] .
    .
    Ich habe seit 2015 bei meiner MT09 ne LiPo verbaut und bin damit jetzt 55tkm gefahren
    ohne die geringste Störung.
    Ganz im Gegenteil, durch die etwas höhere LL Spannung springt das Moped unverzüglich an.
    Das gleiche gilt aber auch für meine VTR SP2 und die Eintopf GS.
    Da der LiPo so klein und leicht ist wird er auch für sonstigen Unfug eingesetzt, z.B. Starthilfe
    für Frauchens Heizölmaserati. :grimasse

    Hi Rainer,
    die Kettenschmierung mit Presto farblosem Hohlraumwachs ist wirklich ausgezeichnet,
    es wird absolut nix abgeschleudert,wenn es getrocknet ist, und es hält kein Dreck drann.
    Wenn die Rollen glänzen, so zwischen 500-1500 km, ein wenig nachsprühen und gut ist.
    Kettenreinigung hab ich beim Wachs noch nie gemacht. Die Kette hielt ca. 33 tkm.
    Für lange Touren hab ich mir ne 50 ml Spraydose gefüllt, das reicht für 3-5 Behandlungen.

    Hi,
    was der Rainer als Schlauchgetüdel bezeichnet, würde ich als Katastrophengewurschtel bezeichnen.
    Auch die Kabelrollen unter der Sitzbank. :wand Schön ist ganz anders!
    .


    Auf der Fahrt in die Eisdiele mag der Ölvorrat ja gehen, aber auf Tour sitzt er verkehrt.
    .
    Ich kann das deshalb beurteilen, weil ich auf ca. 40ikm einen McCoi Öler an der Shiver hatte.Das einzige was man da gesehen hat, war die Nadel mit Halter am Kettenblatt.Da er aber immer öligen Staub auf der Felge und Ölsauereien um den Seitenständer
    hinterlassen hat, musste er einem deutlich billigeren und einfacheren System weichen.

    Hi,
    das Held Slide System ist vielleicht für kurzen Einsatz brauchbar.


    Vor etwa 6 Jahren hatte ich die Heldöffnungsschnur in Südfrankreich vor dem Tanken in der Hand.
    Bei ner Gruppenausfahrt richtig toll!!!!!!!


    Und eine sichere Befestigung ist das auf Dauer nicht, denn man merkt nur,
    wenn man richtig dran rupft, ob der Verschluss richtig eingerastet ist.


    Nutzungsdauer vier jahre und 80 tkm.
    Den EVO Tankring hab ich danach montiert und nun seit ca, 60tkm dauerhaft in Gebrauchund es sind keinerlei Fehlfunktionen aufgetreten.
    Ich nutze meine Tankrucksäcke dauerhaft und fahre zwichen 15 und 25 tkm/a.


    Bei beiden bin ich niemals hängengeblieben.